Terri Osburn Liebesglück auf Anchor Island

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(5)
(8)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebesglück auf Anchor Island“ von Terri Osburn

Manchmal ist das Zweitbeste genau das, wonach man schon immer gesucht hat … Beth Chandler hat es zeit ihres Lebens immer nur anderen recht gemacht. Sie ist Anwältin geworden, um ihre Großeltern glücklich zu machen. Sie hat sich mit ihrem Freund Lucas, einem Workaholic, verlobt, um ihn glücklich zu machen. Und trotz ihrer Angst vor Booten steigt sie in eine Fähre und besucht seine Eltern auf Anchor Island, um sie glücklich zu machen. Während der Überfahrt erleidet Beth eine Panikattacke. Ein attraktiver Fremder hilft ihr darüber hinweg, indem er sie in ein Gespräch verwickelt – und bringt ganz nebenbei ihr Herz zum Flattern. Schon bald zeigt sich ein neuer Grund zur Panik: Ihr umwerfender Retter mit den blauen Augen ist Lucas’ Bruder Joe. Aber wird sie es fertigbringen, ihren Verlobten für seinen eigenen Bruder zu verlassen ... obwohl Lucas sich mehr für seine Beförderung zum Partner in der Kanzlei interessiert als für das Funktionieren ihrer Beziehung ... und obwohl Joe all das verkörpert, was sie nie wollte?

Eine tolle Liebesgeschichte mit Eifersucht, Drama und Herzschmerz. Für mich ein wahrer Pageturner! :)

— sabbel0487

Halt ein Liebesroman ;-)) Angebot aus kindle unlimited - zu lesen und zu hören!

— Dove

Es ist nicht schlecht! Es plätscherte für mich allerdings nur so dahin!

— Buecherwurm22

Kitschige Story mit sehr sympathischen Figuren!

— Jare

Ein Liebesroman ist ein Liebesroman ist ein Liebesroman. Hier wird nichts neues erfunden - alles schon vorher da gewesen, dennoch lesenswert

— EverybodyHurts

Stöbern in Liebesromane

Die Endlichkeit des Augenblicks

Leider enttäuschend. Ich weiß nicht was die Autorin mir mit dem Buch sagen wollte. Die Charakterentwicklung ging ins negative...schade :(

MiniMixi

Sieben Tage voller Wunder

die Emotionen fließen

sabine3010

Das Glück an Regentagen

Welche Chancen hat das Glück bei zu vielen Geheimnissen?

abschuetze

Lichterzauber in Manhattan

Ein toller Schmöker mit ganz viel weihnachtlichem Charme! :D

Nepomurks

Sternenmeer

Emotional und mitreißend. Toll!

saras_bookwonderland

Die Rückkehr der Wale

"Künstlerischer" Umgang mit Sprache! Wunderschön!

topper2015

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Anchor Island: Joe, Lucas & Beth

    Liebesglück auf Anchor Island

    sabbel0487

    27. June 2017 um 16:41

    Beth Chandler hat es Zeit ihres Lebens immer nur anderen recht gemacht. Sie ist Anwältin geworden, um ihre Großeltern glücklich zu machen. Sie hat sich mit ihrem Freund Lucas, einem Workaholic, verlobt, um ihn glücklich zu machen. Und trotz ihrer Angst vor Booten steigt sie in eine Fähre und besucht seine Eltern auf Anchor Island, um sie glücklich zu machen. Während der Überfahrt erleidet Beth eine Panikattacke. Ein attraktiver Fremder hilft ihr darüber hinweg, in dem er sie in ein Gespräch verwickelt - und bringt ganz nebenai ihr Herz zum Flattern. Schon bald zeigt sich ein neuer Grund zur Panik: Ihr umwerfender Retter mit den blauen Augen ist Lucas' Bruder Joe. Aber wird sie es fertigbringen, ihren Verlobte für seinen eigenen Bruder zu verlassen...obwohl Lucas sich mehr für seine eigene Beförderung zum Partner in der Kanzlei interessiert als für das Funktionieren ihrer Beziehung...und obwohl Joe all das verkörpert, was sie nie wollte?LesemonatJuni 2017Vollends überzeugen......konnte mich Terri Osburn mich mit dem Auftakt zu ihrer "Anchor Island"-Reihe. Neben liebenswürdigen Protagonisten erwartet auch einen großartigen Schreibstil. Wodurch sich diese Geschichte auch zu einem Pageturner entwickelt hat.Liebenswürdige Protagonisten......hat Terri Osburn für ihre "Anchor Island"-Reihe geschaffen. Die mir als Leser ans Herz gewachsen sind. Doch auch der eine oder andere Protagonist, der nicht so liebenswürdigen Art findet seinen Weg in die Geschichte. Was mir aber persönlich sehr gut gefallen hat, da es einen Hauch von Eifersucht und Dramaik in die Geschichte bringt. Was mir aber sehr gut gefallen hat, waren die Szenen mit Dozer. Wer Dozer ist? Nun, das sollte man schon selbst herausfinden. :-)Eine schöne Umgebung......bietet Anchor Island. Nicht nur die Protagonistin verliebt sich in die Insel, sondern auch ich als Leser. Denn es wird sehr gut vermittelt, was die Insel den Bewohnern bedeutet, besonders wenn diese bedroht wird.Die Perspektive......wechselt zwischen Joe und Beth. Wodurch man zum einen als Leser näher an die Protagonisten gebracht wird und man zum anderen den einen oder anderen Gedankenzug erfährt. Mir persönlich gefällt, diese Art am besten, da man dadurch noch tiefer in die Geschichte eintaucht.Ein wahrer Pageturner......war für mich die Geschichte. Nachdem ich angefangen habe, den Auftakt der Reihe zu lesen, konnte ich es nur sehr schwer aus der Hand legen. Was besonders daran lag, dass mir die Protagonisten ans Herz gewachsen sind und zum anderen weil ich wissen wollte, wie es mit Joe, Lucas und Beth weitergeht und das Schicksal der Insel zu erfahren.Eine tolle Liebesgeschichte......mit einem Hauch von Eifersucht, Drama, Herzschmerz und der wahren Liebe. Genau diese Mischung mit der Kombination von liebenswürdigen Protagonisten hat mich dieses e-Book in seinen Bann gezogen und ich freue mich schon darauf, mehr aus der Welt von Anchor Island zu lesen. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und fünf großartige Sterne.

    Mehr
  • Ein ordentlicher Schuss Romantik

    Liebesglück auf Anchor Island

    santina

    15. October 2016 um 17:06

    InhaltBeth soll die Eltern ihres Freundes Lucas kennen lernen, doch das ist gar nicht so einfach, denn Lucas Familie lebt auf Anchor Island und diese Insel ist nur mit einer Fähre erreichbar. Das wäre ein Problem, was sich bewältigen lässt, wenn Beth nicht aus einem Kindheitstrauma heraus Angst vor Wasser hätte.Weil Lucas länger arbeiten muss, muss sie die Reise auch noch alleine antreten und während der Fahrt auf der Fähre überkommt Beth die Angst. Als ein Hund sie anstupst, blickt sie in die wunderschönen Augen seines Besitzers Joe, der sie in ein Gespräch verwickeln und damit von ihrer Panik ablenken kann. Seine Gegenwart verschafft Beth ein Prickeln, das sie nicht wahr haben will, schließlich gehört ihr Herz bereits Lucas. Und es kommt noch schlimmer:Auf der Insel ist Beth täglich mit Joes Gegenwart konfrontiert, denn Joe ist der Bruder von Lucas und damit ihr zukünftiger Schwager.ProtagonistenElisabeth „Beth“ Chandler ist bei ihren Großeltern aufgewachsen, diese wollten, dass sie Anwältin wird und Beth hat sich dem Wunsch untergeordnet. In der Kanzlei, in der sie arbeitet, übernimmt sie nur Recherchearbeiten und traut es sich auch gar nicht zu, in der ersten Reihe zu stehen. Beth hat ihre eigenen Bedürfnisse immer zurückgestellt, zum einen, um es allen anderen recht zu machen, zum anderen, damit die Menschen einen guten Eindruck von ihr haben. Ihr Freund Lucas ist mit seiner Arbeit verheiratet und zieht es gar nicht in Erwägung, dass sein Job auch einmal hinter Beth Bedürfnissen anstehen könnte.Joe ist ein sehr offener Mensch, der seine Meinung stets kund tut und Beth auch klar macht, dass sie ein Recht auf die Erfüllung ihrer Wünsche und Bedürfnisse hat. Auch wenn er gelegentlich bärbeißig erscheinen mag, ist er ein sehr einfühlsamer Mensch, dem das Wohl seiner Mitmenschen und auch die Insel sehr am Herzen liegen. Doch auch Joe hat eine Vergangenheit, die ihn in der Geschichten einholt.Gedanken zum BuchDer Klappentext hat mich direkt neugierig gemacht und ich habe mich gefragt, ob Terri Osburn es schafft, den Bogen so zu spannen, dass die Geschichte am Ende noch glaubwürdig erscheint. Und nun kann ich sagen, ja, das hat sie geschafft.Der Plot ist unterhaltsam, zum Teil sehr humorvoll, zum Teil aber auch ernst, insbesondere dann, wenn die Autorin preis gibt, wie sehr sich ein Mensch für andere verbiegt, ohne an sich selbst zu denken.Die Handlung ist mit einem ordentlichen Schuss Romantik versehen, den guten Eindruck des Buches haben die Nebendarsteller in Form zahlreicher liebenswerter Inselbewohner abgerundet. Einige von ihnen sind mir richtig ans Herz gewachsen und ich spiele bereits mit dem Gedanken, mir auch die Nachfolgebände über die Geschehnisse auf Anchor Island zuzulegen.Gabi Franke hat mir als Erzählerin ebenfalls gut gefallen, sie hat eine sehr angenehme Stimme, der ich stundenlang zuhören könnte.Wenn ich etwas kritisiere, dann höchstens, dass die Geschichte gegen Ende nicht mehr ausführlich herausgearbeitet war, sondern die Geschehnisse Knall auf Fall hintereinander angereiht waren.

    Mehr
  • Als Hörbuch ganz angenehm ....

    Liebesglück auf Anchor Island

    Dove

    25. February 2016 um 07:57

    Einfache Liebesgeschichte mit großem Happyend! Der Schluss hätte mir mit weniger Sexbeschreibung besser gefallen .... passt irgendwie nicht zu der sanft plätschernden Liebesstory ... Gut auf dem Spaziergang oder bei leichter Küchenarbeit ;-) Der dritte Stern geht 100 % an die angenehme, nicht aufdringliche und trotzdem lebhafte Stimme der Vorleserin!

  • Nicht schlecht!

    Liebesglück auf Anchor Island

    Buecherwurm22

    18. July 2015 um 15:05

    Zum Inhalt: Manchmal ist das Zweitbeste genau das, wonach man schon immer gesucht hat … Beth Chandler hat es zeit ihres Lebens immer nur anderen recht gemacht. Sie ist Anwältin geworden, um ihre Großeltern glücklich zu machen. Sie hat sich mit ihrem Freund Lucas, einem Workaholic, verlobt, um ihn glücklich zu machen. Und trotz ihrer Angst vor Booten steigt sie in eine Fähre und besucht seine Eltern auf Anchor Island, um sie glücklich zu machen. Während der Überfahrt erleidet Beth eine Panikattacke. Ein attraktiver Fremder hilft ihr darüber hinweg, indem er sie in ein Gespräch verwickelt – und bringt ganz nebenbei ihr Herz zum Flattern. Schon bald zeigt sich ein neuer Grund zur Panik: Ihr umwerfender Retter mit den blauen Augen ist Lucas’ Bruder Joe. Aber wird sie es fertigbringen, ihren Verlobten für seinen eigenen Bruder zu verlassen ... obwohl Lucas sich mehr für seine Beförderung zum Partner in der Kanzlei interessiert als für das Funktionieren ihrer Beziehung ... und obwohl Joe all das verkörpert, was sie nie wollte? Meine Meinung: Ich habe das Buch vor Monaten angefangen und immer mal wieder weiter gelesen. Die Geschichte konnte mich nicht wirklich packen! Dieses hin und her war manchmal etwas nervig! Sie wollen sich, dürfen aber nicht. Aber manchmal fand ich es ganz gut und habe dann etwas länger darin gelesen! Einige Nebencharaktere fand ich sehr interessant. Sehr liebenswerte Menschen auf dieser Insel. Etwas schrullig, witzig oder auch sehr nervig! Von allem etwas. Daher bin ich hin- und hergerissen, ob ich 3 oder 4 Sterne geben soll! Fazit: Es war einen nette Zeit auf Anchor Island! Vielleicht kehre ich mit Teil 2 irgendwann dahin zurück. Der liegt und wartet auch schon auf mich!

    Mehr
  • Auf den Spuren von Rosamunde Pilcher!

    Liebesglück auf Anchor Island

    Jare

    27. February 2015 um 15:39

    Die Anwältin Beth Chandler ist auf dem Weg nach Anchor Island. Auf dem beschaulichen Eiland soll sie erstmals die Familie ihres Verlobten Lucas kennenlernen. Während der Überfahrt erleidet Beth eine Panikattacke, die sie nur übersteht, als ihr ein fremder Mann zur Hilfe eilt und sie in ein Gespräch verwickelt. Beth passiert etwas, was nicht sein darf. Sie verliebt sich in den unbekannten Mann. Als sie dann noch erfährt, dass der Mann Lucas´ Bruder Joe ist, gerät ihre Gefühlswelt komplett aus den Angeln. Da Beth allerdings überaus herzlich von Lucas Eltern aufgenommen wird, versuchen Beth und Joe, sich ihre aufkeimenden Gefühle nicht anmerken zu lassen. Als Lucas´ wegen eines dringenden Falls vorzeitig nach Richmond zurück muss, bleibt Beth allein auf der Insel. Als Joe´s ehemalige Verlobte Cassie Wheeler auftaucht, um im Auftrag ihres Vaters die Insel aufzukaufen, schmieden Beth und Joe eine Allianz.  „Liebesglück auf Anchor Island“ ist der erste Roman der amerikanischen Schriftstellerin Terri Osborn, den sie auf der fiktiven Insel Anchor Island angesiedelt hat. Der Roman liest sich wie die perfekte Vorlage für den Herzkino-Sonntagsfilm im ZDF. Großer Pluspunkt des Romans sind die liebenswürdigen und glaubhaften Figuren, mit denen sich der Leser sofort anfreundet. Das hat zur Folge, dass man sich wie Beth in Anchor Island verliebt und mit seinen Bewohner mitfiebert. Natürlich ist die Story alles andere als neu, doch Terri Osburn schafft es mit einer großen Portion Gefühl, etwas Humor und einer Intrige einen Spannungsbogen aufzubauen, der den Leser durchaus in Atem hält. Natürlich ist das Ende alles andere als eine Überraschung. Zumal gerade das letzte Kapitel in meinen Augen ein wenig überflüssig ist. Fazit: „Liebesglück auf Anchor Island“ ist trotz aller Klischeehaftigkeit ein sympathischer und flott zu lesender Liebesroman mit einer großen Portion Gefühl. Klares Highlight sind die Bewohner von Anchor island, die man als Leser sofort in sein Herz schließt und die sicher der Grund dafür sind, dass ich mich auch mit dem zweiten Anchor-Island-Roman von Terri Osburn beschäftigen werden. Wenn Kitsch, dann so! 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks