Terry Brooks

 3.9 Sterne bei 1,021 Bewertungen
Terry Brooks

Lebenslauf von Terry Brooks

World Fantasy Award- Autor: Terry Brooks wurde 1944 in Illinois geboren. Schon als Kind war er ein großer Tolkien-Fan. Er studierte Jura und arbeitete mehrere Jahre als Rechtsanwalt. Bereits mit seinem ersten Roman eroberte er die Bestsellerliste. Dies führte dazu, dass er sogleich seinen bisherigen Beruf aufgab, um sich der Schriftstellerei voll widmen zu können. Er erschuf den Fantasy-Zyklus um Shannara, Landover und die Dämonensommer- Serie. Für seine Werke erhielt er, neben anderen sehr bekannten Preisen, die renommierteste Auszeichnung der Fantasy: den World Fantasy Award. Damit steht er auf einer Stufe mit Autoren wie Peter S. Beagle, Terry Pratchett, Stephen King und George R.R. Martin. Brooks lebt und arbeitet an der Westküste der USA und auf Hawaii.

Neue Bücher

Die Shannara-Chroniken: Die Reise der Jerle Shannara 2 - Das Labyrinth der Elfen

 (1)
Erscheint am 17.12.2018 als Taschenbuch bei Blanvalet.

Die Shannara-Chroniken: Die Reise der Jerle Shannara - Die Elfenhexe

 (1)
Neu erschienen am 15.10.2018 als Taschenbuch bei Blanvalet.

Die Shannara-Chroniken: Die Reise der Jerle Shannara 3 - Die Offenbarung der Elfen

Erscheint am 18.02.2019 als Taschenbuch bei Blanvalet.

Alle Bücher von Terry Brooks

Sortieren:
Buchformat:
Die Shannara-Chroniken - Elfensteine

Die Shannara-Chroniken - Elfensteine

 (134)
Erschienen am 15.02.2016
Das Schwert von Shannara

Das Schwert von Shannara

 (40)
Erschienen am 24.09.2002
Die Shannara-Chroniken 3 - Das Lied der Elfen

Die Shannara-Chroniken 3 - Das Lied der Elfen

 (30)
Erschienen am 19.06.2017
Der Sohn von Shannara

Der Sohn von Shannara

 (29)
Erschienen am 01.12.2000

Neue Rezensionen zu Terry Brooks

Neu
bibibuecherverliebts avatar

Rezension zu "Die Shannara-Chroniken: Die Reise der Jerle Shannara - Die Elfenhexe" von Terry Brooks

Ich liebe es!
bibibuecherverliebtvor einem Monat

Titel: Die Shannara Chroniken - Die Reise der Jerle Shannara 1 - Die Elfenhexe
Autor: Terry Brooks 
Verlag: Blanvalet Verlag
Seiten: 540
Preis:   9,99 [D] (Taschenbuch)
             10,30 [A]
ISBN:  978-3-641-18119-2  
  
Inhalt:
Seit die Föderation mithilfe der Talismane von Shannara besiegt werden konnte, ist es Walker Bohs Bestreben, dem Rat der Druiden neues Leben einzuhauchen. Er ahnt nicht, dass er bald andere Probleme lösen muss: An Bord des Luftschiffs Jerle Shannara bricht er auf, um einen geheimnisvollen Schatz zu suchen, der über das Schicksal der Menschen entscheiden wird. Der Beginn einer Reise ins Unbekannte, die von großen Abenteuern und Gefahren begleitet wird — denn die mächtige Ilse-Hexe will den Druiden unter allen Umständen vernichten!

Protagonisten:
Walker ist nun schon seit langer Zeit der letzte Druide von Paranor. All die Jahre versuchte er, den Rat der Druiden wieder ins Leben zu rufen, doch die anderen Völker lehnten seinen Vorschlag ab. Sie trauen und mögen ihn nicht und so muss Walker erfahren, wie es Allanon zu seinen Lebzeiten gegangen war. Obwohl er sich vorgenommen hatte, anders zu handeln, als dieser vor ihm, wird er doch immer mehr wie Allanon, gibt nie alles Preis, was er weiß und verbirgt eine Menge Geheimnisse vor den anderen.

Meine Meinung:
Das Buch spielt, wenn ich mich nicht täusche, etwa einhundertfünfzig Jahre nach "Die Erben von Shannara 4 - Schattenreiter" und diesmal findet die große Reise auf eine ganz neue Art und Weise statt. Die Thematik der Luftschiffe hat mich unglaublich fasziniert und auch ein bisschen an den Film "Der Sternwanderer" erinnert.
Der Autor greift Namen wie Wren Elessedil, Morgan Leah oder Par Ohmsford wieder auf, um die Zusammenhänge zu den neuen Charakteren herzustellen, die wie immer aus einem Leah, den Elfen und den Fahrenden bestehen.
Mit den gänzlichen neuen Elementen, die schon ein wenig an Science Fiction heranreichen und der alten, vertrauten Welt entsteht eine gelungene, magische Atmosphäre, die nur Terry Brooks erschaffen kann.
Die Geschichte entwickelt sich aufgrund der völlig neuen Ausgangssituation zu Beginn langsamer, viele Informationen werden an den Leser weitergegeben, doch nach und nach nimmt das Buch an Fahrt auf und ich habe förmlich an den Seiten geklebt.
Wieder einmal schafft der Autor es, mit seinen Worten zu zaubern, Szenen lebendig werden zu lassen und mich völlig in den Bann zu ziehen. Sein Schreibstil ist einfach fantastisch, seine Beschreibungen stecken voller Details und Tiefe, und doch wird es nie langweilig.
Jeder Charakter kommt mit seiner eigenen Geschichte auf das Luftschiff, entwickelt sich weiter und schließt neue Freundschaften. Alles verdichtet sich, Schicksale werden miteinander verwoben und Dinge kommen ans Licht, die mich wie immer ziemlich überraschen konnten. Das Ende erhebt sich mit sehr viel Spannung und einer sehr wichtigen Begegnung - und dann ist natürlich abrupt Schluss, sodass ich jetzt fieberhaft auf den zweiten Teil warten muss.  

Kommentieren0
1
Teilen
Monika_Grasls avatar

Rezension zu "Star Wars™ - Episode I - Die dunkle Bedrohung" von Terry Brooks

Eine tolle Ergänzung zum Film
Monika_Graslvor einem Monat

Ich stand den Büchern ja ehrlich gesagt lange Zeit sehr skeptisch gegenüber, bin nun jedoch froh, einen Blick in die Leseprobe geworfen zu haben. Und so zog Teil 1 der Reihe unlängst bei mir ein.

Was soll ich sagen? Bei dem vorliegenden Buch handelt es sich um eine tolle Ergänzung zum Film, bei dem einiges von den Gefühlen der Protagonisten so nie recht transportiert werden kann. An sich kann man sagen, dass die Handlung sehr flott zu lesen ist und die Figuren nicht nur mit ihren ernsten Seiten punkten können, sondern auch viel Witz mit sich bringen.
Allen voran Jar Jar Binks und R2D2 tragen dazu bei und zaubern so manches Schmunzeln auf die Lippen.

Der Schreibstil ist jedenfalls sehr flüssig gehalten. Hinzu kommt, dass sich der Autor nicht in Beschreibungen von Gerätschaften verliert. Eine gewisse Grundkenntnis wird vom Leser schon erwartet, aber auch für jene, die ganz neu in das Genre der Science Fiction einsteigen bietet die Geschichte genugend Hintergrundwissen, um sich nicht völlig ahnungslos vorzukommen.

Fazit: Wer bereits ein Fan der Filme war wird sich über die Bücher sicherlich freuen. Die Abweichungen der Handlungen sind derart verschwindend gering, dass man zwar nicht allzuviel neue Hintergrundstory entdeckt, aber dafür voll in die GEfühlswelt der Figuren eintauchen kann.

Kommentieren0
150
Teilen
LiveReadLoves avatar

Rezension zu "Die Shannara-Chroniken: Die Erben von Shannara 3 - Elfenkönigin" von Terry Brooks

Eine geniale Fortsetzung der Reihe!
LiveReadLovevor 5 Monaten

Inhalt

Während Par Ohmsford sich durchkämpft um das Schwert von Shannara zu finden und Walker Boh sich auf die Suche nach dem verschwundenen Paranor macht ist das Mädchen Wren Ohmsford auf der Suche nach den verschwundenen Elfen. Gemeinsam mit ihrem Begleiter Garth verfolgt sie eine Spur nach der anderen, um endlich ihr Ziel zu erreichen und den geheimnisvollen Auftrag von Allanons Schatten zu erfüllen. Doch auch diese Reise verläuft nicht ohne Gefahren, die weder Wren noch Garth haben kommen sehen.

Endlich habe ich es geschafft den dritten Teil der „Erben von Shannara“ Reihe zu lesen. Ich habe gerade diesem Teil unglaublich entgegengefiebert, denn ich wollte unbedingt wissen wie es Wren Ohmsford bei der Suche nach den Elfen ergeht. Als ich das Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen habe, war ich unfassbar glücklich und nun bin ich froh, dass ich es endlich gelesen habe.

Schon bei den ersten beiden Büchern war schon klar, dass ich vor allem Interesse an Wrens Geschichte habe. Deshalb war ich auch immer ein klein wenig enttäuscht, dass von ihr immer nur ein kleiner Teil berichtet wurde. Deshalb bin ich mit einer unglaublichen Motivation und Leselust an dieses Buch herangegangen. Wren ist eine mutige junge Frau, die die harten Seiten des Lebens bereits kennen gelernt hat. Das Leben als Fahrende ist nicht immer leicht und deshalb weiß sie wie man sich durchschlagen muss. Garth, ihr stummer Begleiter, hat ihr alles gezeigt was sie wissen muss, um in der Welt zurecht zu kommen. Nachdem Wren den Auftrag von Allanons Schatten bekommen hat, wollte sie zunächst nichts davon wissen. Gleichzeitig ist sie aber doch neugierig, was es mit den verschwundenen Elfen auf sich hat und forscht gemeinsam mit Garth nach. Als sie auf eine Spur stößt ist es entschieden: die beiden machen sich wirklich auf die Suche nach den Elfen. Nicht nur, um herauszufinden ob es sie noch gibt, sondern auch, wenn die beiden sie wirklich finden, wieso sie verschwunden sind.

Wren ist mir direkt ans Herz gewachsen. Sie ist eine sehr offene, neugierige und kluge Persönlichkeit. Ihr Herz ist am rechten Fleck, sie versucht immer das Richtige zu tun und hat einen Sinn für Ungerechtigkeiten. Wenn sie sich zu etwas entschieden hat, versucht sie ihr Ziel auch zu erreichen, handelt jedoch nicht unbedacht, sondern immer überlegt. Wren ist sehr vorsichtig, auch wenn sie teilweise etwas schnell vertraut. Trotzdem konnte ich all ihre Entscheidungen nachvollziehen und sie sehr gut verstehen. Es wäre mir wahrscheinlich in ihrer Situation auch nicht anders gegangen.

Ich habe sie und Garth gerne begleitet und mich sehr gefreut, dass sie nicht den ganzen Weg alleine waren, sondern irgendwann auch weitere Gefährten dazu gekommen sind, die mir ebenfalls viel Spaß gemacht haben. Es war wirklich eine Freude sich auf die Spuren der Elfen zu begeben und gleichzeitig etwas über Wrens Vergangenheit herauszufinden. Auch die Geschichte der Vier Länder wurde etwas mehr beleuchtet und das Buch hat sich auch mehr als deutlich als eine letzte Vorbereitung angefühlt. Teil 4 wird alles zusammenführen und in Teil 4 wird der finale Kampf stattfinden.

Wren hat unfassbares durchgemacht, sie hat gekämpft, gelitten, verloren und ist wieder aufgestanden, um das zu tun, für das sie ausgewählt wurde. Ich habe sie für ihre Stärke sehr bewundert und mich deshalb umso mehr gefreut, dass ich dieses Buch endlich gelesen habe.
Terry Brooks hat es erneut geschafft mich komplett in seinen Bann zu schlagen und mir wieder vor Augen geführt, wieso ich die Shannara Chroniken so sehr liebe. Die Schattenwesen sind brutale Endgegner, die dieses High Fantasy Abenteuer nicht nur spannend machen, sondern teilweise auch sehr brutal. Brooks hat auch seine Magie wieder auf so besondere und gleichzeitig gefährliche Weise eingebaut, dass man sich wie immer nicht sicher sein kann, ob man sie doch lieber gar nicht erst anwendet. Die Mischung macht es, wie man gerne sagt, und bei „Elfenkönigin“ hat für mich einfach alles gepasst. Es war eine wunderbare Heldenreise mit Verlust, Kampf, Schmerz, Glück, Stärke und einem Ende, das mir sehr gut gefallen hat.

Fazit 

Auch dieser Teil der Reihe hat mich wieder sehr begeistert. Ich hätte nicht gedacht, dass Wrens Geschichte mich derart umhauen würde, obwohl ich schon sehnsüchtig darauf gewartet habe auf die Suche nach den Elfen zu gehen. Meine Faszination für diese Wesen in der Welt von Shannara ist schon von Anfang an groß gewesen und Wren hat sie mir nur noch näher gebracht. Ich kann es kaum erwarten den vierten Teil zu lesen und freue mich auf ein grandioses Finale. Eine große Empfehlung für alle High Fantasy und vor allem Shannara Chroniken Fans.


Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
L
Wo bekomme ich dieses Buch noch her? Der Baum der Talismane von Terry Brooks ISBN 9783442243419, Sonstige Buchform, 416 Seiten, Science-Fiction/Fantasy, erschienen am 09.05.2005 bei Blanvalet mailto: repgerd@gmx.de
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Terry Brooks wurde am 08. Januar 1944 in Sterling, Illinois (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Terry Brooks im Netz:

Community-Statistik

in 954 Bibliotheken

auf 205 Wunschlisten

von 41 Lesern aktuell gelesen

von 26 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks