Terry Brooks

 3.9 Sterne bei 1.045 Bewertungen
Terry Brooks

Lebenslauf von Terry Brooks

World Fantasy Award- Autor: Terry Brooks wurde 1944 in Illinois geboren. Schon als Kind war er ein großer Tolkien-Fan. Er studierte Jura und arbeitete mehrere Jahre als Rechtsanwalt. Bereits mit seinem ersten Roman eroberte er die Bestsellerliste. Dies führte dazu, dass er sogleich seinen bisherigen Beruf aufgab, um sich der Schriftstellerei voll widmen zu können. Er erschuf den Fantasy-Zyklus um Shannara, Landover und die Dämonensommer- Serie. Für seine Werke erhielt er, neben anderen sehr bekannten Preisen, die renommierteste Auszeichnung der Fantasy: den World Fantasy Award. Damit steht er auf einer Stufe mit Autoren wie Peter S. Beagle, Terry Pratchett, Stephen King und George R.R. Martin. Brooks lebt und arbeitet an der Westküste der USA und auf Hawaii.

Neue Bücher

Die Shannara-Chroniken: Die dunkle Gabe von Shannara 2 - Blutfeuer

Erscheint am 15.07.2019 als Taschenbuch bei Blanvalet. Es ist der 2. Band der Reihe "Die dunkle Gabe von Shannara".

Die Shannara-Chroniken: Die dunkle Gabe von Shannara 1 - Elfenwächter

Neu erschienen am 20.05.2019 als Taschenbuch bei Blanvalet. Es ist der 1. Band der Reihe "Die dunkle Gabe von Shannara".

Alle Bücher von Terry Brooks

Sortieren:
Buchformat:
Die Shannara-Chroniken - Elfensteine

Die Shannara-Chroniken - Elfensteine

 (138)
Erschienen am 15.02.2016
Die Shannara-Chroniken - Das Schwert der Elfen

Die Shannara-Chroniken - Das Schwert der Elfen

 (107)
Erschienen am 15.02.2016
Das Schwert von Shannara

Das Schwert von Shannara

 (41)
Erschienen am 24.09.2002
Die Shannara-Chroniken 3 - Das Lied der Elfen

Die Shannara-Chroniken 3 - Das Lied der Elfen

 (30)
Erschienen am 19.06.2017
Der Sohn von Shannara

Der Sohn von Shannara

 (29)
Erschienen am 01.12.2000

Neue Rezensionen zu Terry Brooks

Neu

Rezension zu "Die Shannara-Chroniken - Das Schwert der Elfen" von Terry Brooks

Ein einziger großer Minuspunkt
Lee-Louvor 2 Monaten

Anfangs wusste ich nicht, dass es sich hierbei um eine Reihe handelt und habe bereits 2016 mit Elfensteine begonnen. Dinge, die ich dort kritisiert habe, haben mich hier irgendwie gar nicht mehr gestört. Obwohl ich mich im Fantasy-Genre nach wie vor leider - mit Ausnahme dieser Geschichte - gar nicht bewege.

Trotzdem muss ich hier erneut positiv anmerken, dass ich es sehr mag, wie der Autor den Leser durch fein ausgearbeitete Dialoge, mit der fremden Welt bekannt macht. 2 - 3 Seiten haben gereicht und ich war vom Inhalt und Geschehen total gefesselt. Der Schreibstil rundet alles perfekt ab.

Was mich jedoch wirklich sehr gestört hat, war die Tatsache, dass Terry Brooks über 650 Seiten lang so ein Geheimnis um das Schwert und den Hexenmeister macht. 

Steht Shae aber endlich mal vor genau diesen Figuren geht alles so schnell, dass man vielleicht zusammengefasst in 10 - 15 Seiten schon zum Ende kommt. 

Die eigentliche Reise, die Gefahren und Strapazen haben mich mehr unterhalten und fand ich auch wesentlich spannender als das Aufeinandertreffen zwischen Shae und dem Hexenmeister bzw. dem Halbelfen und dem Schwert von Shannara. Und das ist sehr schade. Ich habe mir einen würdigen Höhepunkt erhofft, der einfach nicht kam. 

Von allem anderen bin ich aber so begeistert, dass ich die Reihe nach und nach auf jeden Fall weiterlesen werde. 

Kommentieren0
3
Teilen

Der letzte Teil der Reise der Jerle Reihe. Das macht schon ein wenig wehmütig denn es sieht nicht gut aus für unsere lieb gewonnen Helden. Ich bin die letzen Bände über mit Walker, dem Druiden warm geworden und nun heißt es Abschied nehmen. 


Das Forschungsschiff und damit auch seine Besatzung werden von dem schrecklichen Morgawr gejagt. Obwohl unsere Helden ( und Heldinnen ) schon stark geschwächt sind, lässt er nicht von ihnen ab und so bleibt ihnen nicht viel anderes als die Flucht. Das weswegen sie gekommen sind, konnten sie leider nicht erreichen. Aber nun gilt es auch dem Feind zu entkommen. Dank Alt Mer haben sie aber zumindest eine Chance.

Was ich bei diesem Band nicht so gut fand, ist die Tatsache, das es immer technischer zugeht. Da bleibt für mich die “Fantasy” einfach auf der Strecke und passt irgendwie meiner Meinung nach auch gar nicht so richtig dazu.Man muss sehen das alles eher im beschaulichem Tal begann in dem es einfach mehr Fantasy-like zuging. Luftschiffe machen die Geschichte für mich eher zur Sciene Fiction und passen für mich nicht wirklich so gut rein. Aber da muss man auch abwarten was Terry Brooks noch alles mit seiner Welt vorhat. Für mich war und ist das jetzt kein Grund das Buch gleich wegzulegen, denn lesenswert ist es dennoch.

Wie in den Bänden zuvor trifft man auch in diesem wieder auf “Alte Bekannte” Charaktere und fiebert, leidet und fühlt mit ihnen. Schlimm wenn man sich an einen gewöhnt hat und dann Abschied sagen muss. Aber zum Glück gibt es in dieser Buchreihe eine Menge Figuren die man ins Herz schließen kann.Ich bin schon ehrlich gespannt welche ich noch kennen lernen werde. Denn noch ist die Saga noch längst nicht vorbei, es geht weiter und wir werden bald wieder in Shannara zurück sein. Dank des bildhaften Schreibstil des Autors freue ich mich schon sehr darauf.

Fazit:
Jeder der Fantasy liebt wird früher oder später auf die Shannara Chroniken stoßen und eventuell bei ihnen “hängen”bleiben. Ich persönlich mag sie sehr gerne. Beim Lesen kann man so richtig schön in diese liebevoll kreierte Welt abtauchen und den Alltag um sich herum vergessen. Die Figuren wachsen einen ans Herz und man begibt sich bereitwillig mit ihnen auf die Reisen. Diese sind nicht immer ganz ungefährlich, im Gegenteil, oftmals fordern sie einen hohen Preis. Aber es finden sich immer neue Helden die jede Bürde auf sich nehmen und losziehen. Für mich persönlich ist die Shannara Reihe eine wunderschöne Geschichte die einfach alles hat was ich mir von einem Fantasybuch wünsche: eine tolle Handlung, eine komplexe Welt und interessante Figuren die der Geschichte den nötigen Feinschliff geben.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Star Wars™ - Episode I - Die dunkle Bedrohung" von Terry Brooks

Schöner Start in die mysteriöse Galaxie!
agnesxuvor 3 Monaten

Ich kannte Star Wars als kleines Kind nur durch die Filme, weswegen dieses Hörbuch eine ganz neue Welt für mich war und ein ganz neuer Einblick. 

Es wurde super schön vorgelesen und war keine Sekunde langweilig, oder langatmig.

Mir wurde eine ganz andere Sicht auf die Geschichte geliefert und ich fand es toll. Man kann es mit der ganzen Familie an einem Sonntagmorgen unter einer Decke gekuschelt hören.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
L
Wo bekomme ich dieses Buch noch her? Der Baum der Talismane von Terry Brooks ISBN 9783442243419, Sonstige Buchform, 416 Seiten, Science-Fiction/Fantasy, erschienen am 09.05.2005 bei Blanvalet mailto: repgerd@gmx.de
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Terry Brooks wurde am 08. Januar 1944 in Sterling, Illinois (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Terry Brooks im Netz:

Community-Statistik

in 991 Bibliotheken

auf 228 Wunschlisten

von 42 Lesern aktuell gelesen

von 28 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks