Das Schwert von Shannara

von Terry Brooks 
3,9 Sterne bei40 Bewertungen
Das Schwert von Shannara
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (29):
Buchgespensts avatar

Meine erste Fantasyserie und ich liebe sie bis heute!

Kritisch (3):
S

Wenn man LotR gelesen hat, ists kaum auszuhalten. Wenn man LotR nicht gelesen hat, ists sicher unterhaltsam.

Alle 40 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Schwert von Shannara"

In einer Zeit lange nach dem Untergang unserer heutigen Welt herrschen wieder mittelalterliche Zustände. Die überlebenden Menschen teilen sich die Welt mit Trollen, Gnomen, Zwergen, Elfen und allerlei dunklen und sonderbaren Wesen. Es ist ein Zeitalter voller Magie und Abenteuer, ein fortwährender Kampf von Gut gegen Böse. Flick Ohmsford und sein Adoptivbruder Shea leben friedlich im Gasthof ihres Vaters, bis eines Tages der legendäre Allanon auftaucht, der letzte Druide der Welt ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442249749
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:192 Seiten
Verlag:Blanvalet
Erscheinungsdatum:24.09.2002

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne17
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Buchgespensts avatar
    Buchgespenstvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Meine erste Fantasyserie und ich liebe sie bis heute!
    Ein packender Auftakt

    Der junge Shea Ohmsford ist überrascht, als der Druide Allanon ihm eröffnet, dass er der einzige ist, der den Dämonenlord aufhalten kann. Nur dem Erben des Königsblutes des Hauses Shannara ist es möglich das Schwert von Shannara zu führen, dass in der Druidenburg Paranor liegt. Zusammen mit seinem Stiefbruder Flick macht er sich auf die gefährliche Reise.

    Der Auftakt zur großartigen Shannara- Sage. Es ist spannend und man wird in den grundlegenden Weltentwurf eingeführt, auf der die ersten 9 Bände beruhen. Man erkennt einige Züge vom Herrn der Ringe, doch löst sich die Geschichte schnell von ihrer Inspirationen und wird zu einer selbständigen Fantasy-Welt. Die Mischung von „realer“ Menschheitsgeschichte, darauf basierender Fantasywelt und kleinen humorvollen Motivspielereien der klassischen Fantasyliteratur machen die Bücher von Terry Brooks zu etwas Besonderem. Er überrascht immer wieder mit originellen, unvorhersehbaren Wendungen.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    AnnabelleGreenleafs avatar
    AnnabelleGreenleafvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: An sich eigentlich gut. Erinnert mich aber irgendwie zu sehr an Herr der Ringe.
    Ganz gut

    "Die Menschen heute haben die Vergangenheit vergessen; sie wissen wenig von der Gegenwart und nichts von der Zukunft. ... Aber jetzt begnügen sie sich damit, abgesondert von den anderen Rassen zu leben, isoliert von den Problemen im Rest der Welt. Sie begnügen sich damit, weil diese Probleme sie noch nicht berührt haben, wohlgemerkt, und weil die Angst vor der Vergangenheit sie dazu bewegt hat, die Zukunft nicht genau zu betrachten." ~Allanon
    (2/ S. 24)


    Kurzbeschreibung:

    Der Druide Allanon offenbart Shea Ohmsford, dass er der Abkömmling des Elfenhauses Shannara ist und eine große Aufgabe auf ihn wartet: Einzig er kann das Schwert seiner Vorfahren führen, mit dem der grausame Dämonenlord zu besiegen ist ...


    Meinung:

    An sich hat mit das Buch eigentlich gefallen. Fantasy mit allem was dazu gehört. Zwerge, Elfen, Gnome usw...

    Aber irgendwie hat es mich doch zu sehr an den Herrn der Ringe erinnert. Ich kann gar nicht genau sagen, woran es lag, aber irgendwie gab es meiner Meinung nach zu viele Parallelen.
    Bei Allanon zum Beispiel musste ich immer an Gandlaf denken und bei Shea und Flick an Frodo und Sam, um eine Sache zu nennen.
    Und dann hieß einer der Elfen auch noch Durin...

    Die Idee hinter dem Buch ist eigentlich eine sehr gute, aber die Umsetzung hätte besser sein können. Es kommt einfach nicht wirklich Spannung auf und wenn dauert sie nur zwei Seiten, wohlgemerkt; Das Buch hat nur 190 Seiten.

    Mit den Charakteren war es auch so eine Sache: Flick und Shea haben mich die ganze Zeit über eigenartig genervt. Sympathische Charaktere wie Balinor beispielsweise wurden leider nur viel zu wenig ausgearbeitet.

    Alles in allem hat das Buch für mich ein paar zu viele Schwächen, deswegen nur drei Sterne. Ich muss mal schauen, ob ich den zweiten Band lesen werde.

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    simonegs avatar
    simonegvor 8 Jahren
    Rezension zu "Das Schwert von Shannara" von Terry Brooks

    Der junge Shea, letzter Sproß des sagenhaften Königs von Shannara, ist der einzige, der sich gegen die Gefahr aus dem Nordland stellen kann. Denn der Lord der Zauberer droht in die friedlichen Länder der Menschen, Elfen und Zwerge einzufallen. Doch um seine Aufgabe erfüllen zu können, braucht Shea das sagenhafte Schwert von Shannara, das in der Druidenburg Parnaor liegt. So begibt er sich mit seinem Stiefbruder Flick auf eine lange und gefährliche Reise...

    Ich bin mir noch nicht sicher, was ich davon halten soll. Keine Frage, es ist gute Fantasy mit Druiden, Elfen, Zwergen, Trollen usw. und einer spannenden Story. Doch irgendwie erinnert es mich immer wieder an "Der Herr der Ringe" oder die "Drachenlanze". Ich hoffe, ich kann doch noch richtig reinlesen. Die Figuren sind nämlich sehr sympatisch.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Das Schwert von Shannara" von Terry Brooks

    Terry Brooks hat sich "Der Herr der Ringe" zum Vorbild genommen und schickt seine Hauptcharaktere Shea und Flick Ohmsford auf eine Reise, auf der ihnen Gnome, Zwerge, Trolle und andere fabelhafte Wesen begegnen.
    Der Ausflug in Terry Brooks geschaffene Fantasy-Welt macht Spaß und zeigt, dass es auch noch was anderes als Mittelerde gibt.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    S
    SarahDechvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wenn man LotR gelesen hat, ists kaum auszuhalten. Wenn man LotR nicht gelesen hat, ists sicher unterhaltsam.
    Kommentieren0
    O
    Ohnenamenvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr schön geschrieben. Meine Rückkehr ins Fantasy Land. Danke für die liebevollen Einzelheiten.
    Kommentieren0
    sabistebs avatar
    sabisteb
    Kianfees avatar
    Kianfee
    Kates avatar
    Kate
    D
    Daehsquinn

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks