Die Shannara-Chroniken: Die Erben von Shannara 2 - Druidengeist

von Terry Brooks 
4,5 Sterne bei6 Bewertungen
Die Shannara-Chroniken: Die Erben von Shannara 2 - Druidengeist
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

BettinaR87s avatar

Rundum gelungen - man muss sich nur bewusst auf Terry Brooks' Erzählstil einlassen können.

LilithSnows avatar

Mitreißend, überraschend und Spannung pur.

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Shannara-Chroniken: Die Erben von Shannara 2 - Druidengeist"

»Terry Brooks erschafft große Epen, reich an Magie, Geheimnissen und Charakteren, die man nie vergisst.« Christopher Paolini
Walker Boh, der Onkel von Par Ohmsford, soll im Auftrag von Allanon den Druidenorden neu gründen und so den Sterblichen endlich die Magie zurückgeben. Doch bei der Suche nach der verschollenen Druidenfestung Paranor wurde er in der Halle der Könige mit dem tödlichen Gift der Asphinx infiziert, das ihn nun langsam zu Stein werden lässt. Sein Tod scheint besiegelt, da taucht auf einmal eine wunderschöne Frau an seinem Krankenbett auf …

Dieser Roman ist bereits geteilt in zwei Bänden erschienen unter den Titeln »Die Schatten von Shannara« und »Die Verräter von Shannara«.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783734161407
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:576 Seiten
Verlag:Blanvalet
Erscheinungsdatum:15.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    BettinaR87s avatar
    BettinaR87vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Rundum gelungen - man muss sich nur bewusst auf Terry Brooks' Erzählstil einlassen können.
    Ein Talisman gegen das Ende der Welt

    Achtung, Spoiler-Alarm - hier geht es um Band 2!

    Nach Band 1 scheint die Lage zunächst hoffnungslos: Morgan Leah verzehrt sich fast an dem Verrat, den Teel an ihrer Freunschaft begangen hat. Steff's Tod kann er nicht ohne weiteres verwinden und so lässt er sich zunächst Richtung Culhaven treiben. Dort will er nach den beiden alten Zwerginnen und dem Widerstand sehen, die sich mittlerweile alle in Gefangenschaft befinden. Er schafft es dank eines Unbekannten (Pe Ell), sie zu befreien.

    Doch Pe Ell hilft ihm nicht aus Wohltätigkeit - der König vom silbernen Fluss hat durch seine Magie ein wunderhübsches Mädchen (Quickening) mit starker Zauberkraft erschaffen. Ihre Mission: Zusammen mit denen, die der Geist Allanons auf die Reise geschickt hat, aufzusuchen, einzusammeln und einen Talisman von niemand geringerem als Uhl Belk zu "besorgen". Dazu benötigt sie nicht nur Pe Ell, sondern auch Morgan Leah und Walker Boh. Pe Ell allerdings ist ein Auftragsmörder, dessen Ziel es ist, Quickening zu ermorden. Unterdessen liegt Walker Boh am Grund der Höhle und das Gift der Asphinx frisst sich immer weiter durch seinen Körper. Er schlägt sich den halben Arm ab, um sich eine Chance aufs Überleben zu sichern. Der ehemalige Druide Cogline hilft ihm und schickt ihn durch seine letzte Handlung vor seinem gewaltsamen Tod auf den Pfad, auf dem Quickening und ihre Reisegesellschaft ihn bald finden wird. Gemeinsam macht sich die ungleiche Gruppe auf den Weg, eine scheinbar unmögliche Mission in der versteinerten Stadt Eldwist zu erfüllen - und das, nachdem sie in Band 1 quasi schon komplett versagt hatten ...

    Die Kritik

    Was man vorab wissen sollte – abgesehen davon, dass es einen Band 2 gibt – ist, dass Terry Brooks einen sehr getragenen Erzählstil hat. Er führt Beschreibungen, Gedankengänge und emotionale Reaktionen sehr weitläufig aus. Dafür muss man die richtige Stimmung haben, sonst könnte es bisweilen sehe zäh wirken. Allerdings sagte mir erst kürzlich ein befreundeter Autor, dass „flüssig zu lesen“ eher ein Anspruch sei, den er an den Aufsatz eines Drittklässlers stellen würde.

    Auch, wer Band 1 schon vor einer Weile gelesen hat, kommt sehr schnell in den bisherigen Erzählstrang hinein. Mit seinen Vier Landen hat Brooks eine Welt geschaffen, in der man sich als Leser ziemlich wohl fehlt  abgesehen von den Dämonen natürlich. Die Ohmsford-Familie tritt im Vergleich zu Band 1 inhaltlich etwas in den Hintergrund, dafür kommen mit Pe Ell und Quickening zwei neue Charaktere aufs Spielbrett, die die Handlung gehörig durcheinander bringen. Der inhaltliche Nebel rund um die Tochter des Königs vom Silbernen Fluss liegt über der gesamten Geschichte. Fantasy-Vielleser werden bereits die eine oder andere Theorie zu ihr entwickeln, die sicherlich zum Teil auch eintreffen.

    Rund um Pe Ell entsteht ein durch und durch dunkler Charakter, der trotzdem zum großen Plan gehört – ein sehr willkommener Perspektivenwechsel, der Tiefe und Spannung in die Handlung bringt. Der Leser weiß zu 100 Prozent, dass er einer der Bösen ist und doch dient er dem Guten. Darin verbirgt sich ein massiver innerer Konflikt, der am Ende ordentlich aufbereitet wird!

    Ganz zum Schluss umgeht Terry Brooks außerdem noch einige Fettnäpfchen und gibt der Geschichte einen neuen Drall für Band 3. Sehr positiv fällt unter anderem auf, dass nun final mit den Druiden abgerechnet wird. Allanon wurde in den vorherigen Bänden bisweilen immer stärker kritisiert, aber nie offen verurteilt für seine Art – das ändert sich jetzt und ist ein Puzzlestück, das endlich (!) gefunden wird.

    Zuletzt sei angemerkt, dass es sich bei diesem Buch – wie bei den übrigen Shannara-Büchern auch – um ein sensationelles Preis-Leistungsverhältnis handelt.

    Fazit: Wer weiß, worauf er sich vom Schreibstil des Terry Brooks einlässt, bekommt eine umfassende und komplexe Geschichte, die sich am Lagerfeuer vorgelesen gehört.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    LilithSnows avatar
    LilithSnowvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Mitreißend, überraschend und Spannung pur.
    Eine gefährliche und spannende Reise mit Walker Boh

    Rezension zu
    Die Shannara-Chroniken: Die Erben von Shannara 2 - Druidengeist von Terry Brooks

    Verlag: Blanvalet
    Seiten: 576
    http://amzn.to/2H86BmP

    Klappentext:
    Walker Boh, der Onkel von Par Ohmsford, soll im Auftrag von Allanon den Druidenorden neu gründen und so den Sterblichen endlich die Magie zurückgeben. Doch bei der Suche nach der verschollenen Druidenfestung Paranor wurde er in der Halle der Könige mit dem tödlichen Gift der Asphinx infiziert, das ihn nun langsam zu Stein werden lässt. Sein Tod scheint besiegelt, da taucht auf einmal eine wunderschöne Frau an seinem Krankenbett auf … 

    Meine Meinung:
    Auch der 2 Teil der Shannara-Erben Reihe hat mich wieder total gefesselt.
    Ich liebe es, wenn mich schon die ersten Seiten wieder voll in die Vier Lande der Shannara Welt entführen. Gleich von Anfang an hat sich der Spannungsbogen bis durch die komplette Geschichte gezogen. Man wurde von einen Ort zum nächsten entführt, lernt neue Kreaturen kennen und begegnet alten und neuen Charakteren.
    Zudem schildert der Autor die Umgebungen, die Kreaturen und die Personen so detailgetreu und bildlich, dass sich bei mir sofort das Kopfkino einschaltet. Auch wenn manche Passagen etwas langwierig sind, aber genau diese Besonderheit, diese auch noch so Interessant zu gestalten finde ich bemerkenswert.

    Aus dem Band zuvor begegnen wir hier natürlich wieder Par Ohmsford, sowie seinen Bruder Cole. Auch Wren wird hier erwähnt. Die Hauptgeschichte spielt aber über Walker Boh und seine Gefährten Morgan Leah, Horner Dees, Quickening und den Mörder Pe Ell. Zusammen treten sie eine gefährliche Reise an, obwohl Walker Boh während der Reise ein schreckliches und tödliches Schicksal ereilt, nehmen sie alles auf sich auf um weiter zu kämpfen und ihr Ziel zu erreichen.

    Mich hat die Story von der ersten bis zur letzten Seite nicht enttäuscht. Ich wurde in ihren Bann gesogen und werden diesen Kreis wohl erst nach dem letzten Band wieder verlassen. Ein Abenteuer das jeder einmal gelesen haben muss.

    Von mir bekommt dieser Band 5 Sterne und ich bin schon mehr als gespannt wie es in Band 3 der Erben Reihe weitergeht. 

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    bibibuecherverliebts avatar
    bibibuecherverliebtvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Absolut grandios! Ein wahres Leseerlebnis!
    Endlich geht es weiter!

    Titel: Die Shannara Chroniken - Die Erben von Shannara 2 - Druidengeist
    Autor: Terry Brooks 
    Verlag: Blanvalet Verlag
    Seiten: 576
    Preis:    9,99 [D] (Taschenbuch)
                   10,30 [A]
    ISBN: 978-3-7341-6140-7       

    Inhalt:
    Walker Boh, der Onkel von Par Ohmsford, soll im Auftrag von Allanon den Druidenorden neu gründen und so den Sterblichen endlich die Magie zurückgeben. Doch bei der Suche nach der verschollenen Druidenfestung Paranor wurde er in der Halle der Könige mit dem tödlichen Gift der Asphinx infiziert, das ihn nun langsam zu Stein werden lässt. Sein Tod scheint besiegelt, da taucht auf einmal eine wunderschöne Frau an seinem Krankenbett auf … 

    Protagonisten:
    In diesem Teil ist Walker Boh der Hauptcharakter, denn es geht um die Aufgabe, die Allanon ihm im vorherigen Band aufgetragen hat. Der "Dunkle Onkel" scheint eine unendliche Bürde zu tragen, wehrt sich noch immer gegen die Tatsache, dass die Magie ein Teil von ihm ist, den er nicht einfach abschütteln kann und der noch stärker ist, als er vermuten kann. Stumm, in sich gekehrt und verbittert wirkt er nicht wie der Mensch, dem man in Vertrauen sein Herz ausschütten will. 

    Quickening ist ein Elementarwesen - erschaffen vom König des Silberflusses - von unbeschreiblicher Schönheit und atemberaubender Magie. Ihre Aufgabe ist es, Walker Boh, Morgan Leah und Pe Ell zu finden und den schwarzen Elfenstein zurückzuholen. Sie betört und verzaubert jeden mit ihrer Ausstrahlung, dem Blick ihrer schwarzen Augen und verfügt über unglaubliche Kräfte. Trotzdem verbirgt sie Geheimnisse und steckt voller Rätsel.  

    Meine Meinung:
    Endlich geht es weiter! Zurück in den Vier Landen habe ich mich sofort wohl gefühlt. Ich kann mich nur wiederholen: Ich liebe diese Bücher. Cover top, Geschichte top, Schreibstil top (vor allem der Schreibstil, auch wenn ich glaube, dass nicht jeder damit so gut klarkommt), Charaktere top. Nicht ein Teil der Reihe hat mich enttäuscht und ich bin sicher, dass die nächsten Bände ebenso grandios werden.
    Viele der vorherigen Charaktere wie Par, sein Bruder Coll oder Wren werden angesprochen, doch vorrangig geht es um Walker Bohs Reise, die er zusammen mit dem Mörder Pe Ell, Quickening, Horner Dees sowie dem Hochländer Morgan Leah antritt. Eine Reise voller Gefahren, unheimlicher Kreaturen und einem Steinkönig, der dabei ist, die Vier Lande zu versteinern. Die Spannung ist von Beginn an vorhanden, lässt kaum nach, selbst während der vielen detailreichen Beschreibungen von Orten, Kreaturen oder Personen nicht. Wieder einmal konnte ich vollkommen in dieser unglaublichen Welt versinken und mit Walker sowie seinen Reisegefährten mitfiebern, wobei ich Pe Ell von der ersten Sekunde an nicht mochte. Er ist eiskalt, skrupellos und scheint auch noch Spaß am Töten zu haben.
    Was ich auch diesmal wieder festgestellt habe, ist die Tatsache, dass Terry Brooks absolut keine Liebesgeschichten schreiben kann. Trotzdem tut das der Geschichte keinen Abbruch, denn im Vordergrund steht die Reise und die Gefahren, die es zu bestehen gilt - teils so schnell, dass man kaum dazu kommt, Luft zu holen. Wie gefühlt jedes Mal ist das Ende offen und lässt einem mit einer Menge Fragen zurück, doch da dies noch lange nicht das letzte Buch der Reihe war, habe ich noch Hoffnung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Emmas_Bookhouses avatar
    Emmas_Bookhousevor 8 Monaten
    Spannende Fortsetzung

    Die Shannara-Chroniken – Terry Brooks
    Die Erben von Shannara 2 – Druidengeist
    Verlag: Blanvalet
    Taschenbuch: 9,99 €
    Ebook: 8,99 €
    ISBN: 978-3-7314-6140-7
    Genre: Fantasy
    Seiten: 576

    Inhalt:
    Walker Boh, der Onkel von Par Ohmsford, soll im Auftrag von Allanon den Druidenorden neu gründen und so den Sterblichen endlich die Magie zurückgeben. Doch bei der Suche nach der verschollenen Druidenfestung Paranor wurde er in der Halle der Könige mit dem tödlichen Gift der Asphinx infiziert, das ihn nun langsam zu Stein werden lässt. Sein Tod scheint besiegelt, da taucht auf einmal eine wunderschöne Frau an seinem Krankenbett auf …

    Mein Fazit:
    Zum Cover:
    Ein sehr schönes Cover, das auch perfekt zum ersten Teil der Chroniken passt.
    Ich finde auch die Farbgebung sehr gut gelungen, es ist rundum ein schönes Cover.
    Zur Geschichte:
    Hier geht es direkt im Anschluss an den ersten Teil rasant weiter.
    Ganz kurz gibt es einen Rückblick was bisher geschah.
    Auch in diesem Buch sind wieder viele Abenteuer zu bestreiten und die Protagonisten haben keine Zeit zum Luft holen, der Leser natürlich auch nicht.
    Auch lernen wir hier einige neue Protagonisten kennen und diese fügen sich auch sehr gut in die Geschichte ein.
    Der Schreibstil von Terry Brooks gefällt mir gut, wenn auch manchmal leicht ausschweifend.
    Einiges hätte man eventuell doch kürzer halten können, meiner Meinung nach.
    Trotz allem ist es ein sehr spannendes Buch, voller magischer Wesen.

    Die Kapitel sind mir auch hier wieder eindeutig zu lang, aber das stört wahrscheinlich nur mich.
    Die bildliche Darstellung ist sehr gut gelungen und ich konnte mich richtig gut hineinversetzten.
    Hier steht die Magie im Vordergrund doch auch das Leben der Protagonisten wird durchleuchtet.
    Alles in allem ein rundum Wohlfühl- Buch ;)
    Ich freue mich auch schon auf den dritten Teil
    Die Shannara-Chroniken: Die Erben von Shannara 3 – Elfenkönigin
    Erscheinungstermin: 16. April 2018
    Ich gebe auch hier 4 von 5 Sternen
    Zum Schluss bedanke ich mich beim Blanvalet Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit

    Kommentieren0
    55
    Teilen
    BookishGirls avatar
    BookishGirlvor 5 Monaten
    LiveReadLoves avatar
    LiveReadLovevor 6 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks