Terry Goodkind Die Legende von Richard und Kahlan - Im Reich der Jäger

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Legende von Richard und Kahlan - Im Reich der Jäger“ von Terry Goodkind

Eine neue Bedrohung zieht in den Dunklen Landen auf. Mit der Essenz des Todes infiziert und seiner Macht als Zauberer beraubt, muss Richard schnellstmöglich die teuflische Verschwörung aufdecken, die hinter der Mauer hoch im Norden brodelt. Seine Freunde und Verbündeten sind bereits Gefangene eines fürchterlichen Feindes, und Kahlan, die ebenfalls vom Tod höchstpersönlich berührt wurde, wird sterben, wenn Richard versagt. Ohne seine Magie bleiben Richard nur noch sein Schwert, sein Verstand und seine innere Stimme – und eine außergewöhnliche Begleiterin, die junge Heilerin Samantha …

Eine neue Gefahr, eine neues Abenteuer, eine neue spannende Reise.

— LizFerrodorrow
LizFerrodorrow

Stöbern in Fantasy

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Super spannendes Buch! Ich will wissen wie es weitergeht 🙊

Jaani

Grünes Gold

Bildgewaltig! Berauschend! Das fulminante Finale der atemberaubenden Schwertfeuer-Saga

ZappelndeMuecke

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich habe das Buch nur so verschlungen. Ein auf und ab der Gefühle beim lesen. Ich liebe diese Buchreihe

Vampir-Fan

Rabenaas

Eine Galaxie, der ich so noch nie begegnet bin. <3

EllaBrown

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

3,5 Sterne für einen wirklich super Sprachstil und eine Geschichte, bei der es noch Luft nach oben gibt.

Lila-Buecherwelten

Karma Girl

Grandioser Reihenauftakt mit 100%tigem Superhelden-Feeling

Lielan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine (fast) perfekte Fortsetzung eines Eposes.

    Die Legende von Richard und Kahlan - Im Reich der Jäger
    LizFerrodorrow

    LizFerrodorrow

    22. September 2016 um 18:53

    Es ist schon einige Jahre her, dass ich von dem gleichen Autor die Reihe „Das Schwert der Wahrheit“ gelesen habe. Obwohl ich den Schreibstil liebe und die Geschichte sehr spannend ist musste ich damals ein oder zwei Bücher überschlagen, da er sich etwas in Details verliebt hat, die zwar mit der Gesamtsituation durchaus zu tun hatten, aber die Geschichte nicht weiter voranbrachten. Das ist hier definitiv nicht der Fall. In dem zweiten Band der Legende von Richard und Kahlan geht es rasant weiter. Während Richard und seine geliebte Frau wurden zum Ende des ersten Bandes vom Tod berührt. Eine Berührung die Kahlan schwerer verkraftet als Richard. Während er ziemlich schnell wieder aufwacht und noch schneller auf den Beinen ist muss er sie zurücklassen um das neue Übel in der Welt zu bekämpfen und für sie und sich nach einer Rettung zu suchen. Begleitet wird er dabei von der jungen Hexenmeisterin Samanta, der keine Wahl bleibt als sehr schnell erwachsen zu werden, nachdem ihr Vater getötet und ihre Mutter verschleppt wurde. Die Geschichte, die sich auf gut 600 Seiten liest lässt einen nicht zu Atem kommen. Immer wieder gibt es spannende Passagen und natürlich arbeiten sie auch gegen die Zeit. Terry Goodkind hat bereits im Schwert der Wahrheit eine ausgeklügelte Welt erschaffen, in der Legende von Richard und Kahlan kehren wir dorthin zurück und sie wird noch erweitert, denn Jenseits der dunklen Lande, am Rande von Lord Rahls Einflussgebiet erhebt sich eine neue, angsteinflößende Gefahr und droht das Leben selbst anzugreifen. Fazit. Es hat mir sehr gut gefallen, die 600 Seiten waren im Nu verschlungen und jetzt muss ich bis zum 19ten Dezember warten, bis der nächste Band heraus kommt. Aber wir wissen alle, was ich mich selbst zu Weihnachten schenken werde. Zwei kleine Mängel habe ich dennoch zu berichten. Zum einen wird Kahlan meiner Meinung nach ein wenig zu sehr auf ihre Liebe zu Richard reduziert, schlussendlich hat sie Schlachten geschlagen noch bevor er überhaupt davon wusste. Sie ist eine starke Frau, eine starke Persönlichkeit und ich hoffe wirklich, dass dies im nächsten Band wieder besser ausgearbeitet wird. Der zweite Punkt, da denke ich sind die Übersetzter schuld. Zwei mal im Buch bin ich gestolpert und dachte mir "na dieser Ausdruck passt so gar nicht in die Welt die Terry Goodkind zeichnet. Ich habe das Original nicht gelesen und kann daher nicht sagen, ob es Schnitzer in der Übersetzung war. In seinen letzten Büchern ist mir dies auf jeden Fall nicht aufgefallen und so die Bitte an die Übersetzer ... "Luxuskörper"? Passt gar nicht in diese Buchreihe. Schon gar nicht, da wir alle wissen, wie diese Körper so geworden sind. Terry Goodkinds - Im Reich der Jäger bekommt von mir 4,5 von 5 Hundenasen. Nur 4,5 weil ich die starke Kahlen vermisse die ich in den über 10 Büchern vorher kennengelernt habe. Ansonsten wären es 5 gewesen.

    Mehr
  • Phantasievolle Fantasy

    Die Legende von Richard und Kahlan - Im Reich der Jäger
    buchpinguin

    buchpinguin

    04. June 2016 um 09:10

    Wer die Schwert der Wahrheit Reihe gelesen hat, muss sich keine Sorgen machen, dass Terry Goodkind mittlerweile die Ideen ausgehen oder seine Welt gar langweilig werden könnte. Mit Die Legende von Richard und Kahlan beginnt eine Fortsetzung, die unmittelbar an die ersten Bände anschließt.Dieser Teil setzt ein, nachdem R&K im ersten Teil die Heckenmagd Jit besiegt haben. Schwer verletzt werden sie überfallen und von ihren Freunden und Beschützern getrennt. In einem kleinen Bergdorf finden sie Zuflucht und während Kahlan noch in der Bewusstlosigkeit gegen ihre Verletzungen kämpft, macht Richard zusammen mit der jungen Heilerin Samantha eine beunruhigende Entdeckung: Durch den Schrei der Heckenmagd sind die beiden mit dem Hauch des Todes infiziert worden - sie brauchen umgehend Hilfe von Zedd und Nicci - doch diese sind gefangen genommen worden. Und auch sonst ist der gerade eingekehrte Frieden wieder in Gefahr - eine dunkle Bedrohung erhebt sich und Richard muss sich einer Armee von lebenden Toten und Menschenfressern stellen.Wenn man dieses Buch aufschlägt, ist es, als würde man zu alten Freunden heimkehren. Die Charaktere und ihre Verhaltensweisen, ihre Gedanken und Konversation - all das bleibt so authentisch und liebevoll ausgearbeitet wie in den Teilen zuvor. Während sich die Figuren treu bleiben, gibt der Autor eine weitere Kostprobe seiner großen Phantasie und zeigt die dunklen Lande in D´Hara mit all ihren Schrecken aber auch mit den hilfsbereiten und herzlichen Menschen, die darin leben...Auch wenn der Leser verschmerzen muss, dass Kahlan die erste Zeit des Buches noch von Fieber und Bewusstlosigkeit geplagt ist, ist das Buch richtig gelungen. Es ist spannend, amüsant, tragisch und die Seiten fliegen nur so dahin - volle Punktzahl!Nun heißt es: Warten bis am 19.12.2016 der nächste Teil erscheint...

    Mehr
  • Überzeugend

    Die Legende von Richard und Kahlan - Im Reich der Jäger
    thebookpassion

    thebookpassion

    21. May 2016 um 18:34

    Richard und Kalahn schweben aufgrund ihres letzten dramatischen Kampf immer noch in Lebensgefahr, denn sie wurden mit der Essenz des Todes infiziert. Und als ob dies nicht genug wäre, muss Richard auch noch eine teuflische Verschwörung aufdecken, denn hinter den Mauern weit im Norden versammelt sich eine grauenvolle Armee. Doch Richard muss alleine in diesen gefährlichen Kampf ziehen, denn seine Freunde sind in die Klauen des Gegners geraten. Nur mit Hilfe einer jungen Heilerin versucht er das unmögliche: den Kampf zu gewinnen.Terry Goodkind begleitet mich schon über einen längeren Zeitraum und sein erster Roman „Das erste gesetzt der Magie“ hat maßgeblich dazu beigetragen, dass das Fantasygenre zu meinen absoluten Lieblingen zählt. Ich habe daher den Erscheinungstermin von „Im Reich der Jäger“ sehnlichst erwartet, denn mit der Übersetzung hat sich der Verlag eindeutig sehr viel Zeit gelassen. Es ist schon einige Zeit her, dass ich von Vorgänger „Die Legende von Richard und Kahlan - Dunkles Omen“ gelesen habe, daher hatte ich bedenken, dass ich mich in der Geschichte von “In Reich der Jäger“ sofort zurechtfinde. Zum Glück waren meine Sorgen unbegründet und schon nach wenigen Seiten hat mich die Geschichte rund um Richard und Kahlan in den Bann gezogen. Ich fühle mich einfach immer absolut geborgen, wenn ich einen neuen Goodkind lese, da ich einfach so vieler Erinnerungen mit den Protagonisten und mit den Romanen verbinde. Schnell habe ich festgestellt, dass sich dieser Roman stark von den anderen Werken des Autors abhebt, denn die Handlungen im Roman sind überraschend wenig und tatsächlich liegt der Fokus der Geschichte auf nur wenigen Situationen. Trotz dessen gelingt es Terry Goodkind Spannung aufzubauen und eine absolut düstere Atmosphäre zu erschaffen. Vor allem seine Idee, Untote mit in die Geschichte einzubetten und ihnen eine Art Kultur zu geben hat mir sehr gut gefallen und es hat etwas frischen Wind in Richards Abenteurer gebracht.Da nur wenig geschieht gibt es für den Autor überraschend wenige Perspektivwechsel und man erlebt das Abenteuer vor allem aus der Sicht von Richard. Es wäre einfach kein Roman von Terry Goodkind, wenn Richard nicht über wichtige Dinge philosophieren würde, um so den Lesern und Leserinnen zum Nachdenken anzuregen. Oft schweift Richard dabei aus und man muss diesen sehr ausschweifenden Erzählstil mögen, da man sonst eher unglücklich mit den Werken von Terry Goodkind wird, denn genau das macht den Autor aus, einen absolut bildhaften, detaillierten und ausschweifenden Erzählstil. Die Sätze absolut verschachtelt, sodass die Teilweise mehrere Zeilen lang sind. Stellenweise war ich jedoch leicht irritiert, da Richard teilweise, für ihn unpassende, Wörter in dem Mund nimmt und sogar recht ordinär Flucht, dies hat er in den vorherigen Bänden nie getan und es passt auch einfach nicht zu ihm. Richard war schon immer ein Held, der gerne Nachgedacht hat und dann erst handelt. Auch in diesem Roman kommt wieder seine besonnende und doch kämpferische Art hervor. Er zweifelt an sich und ist sich durchaus bewusst, dass er auch Fehler macht und kann diese auch einsehen. Nicht umsonst zählt er zu meinen absoluten Lieblingshelden.Alles in allem konnte mich Terry Goodkind mal wieder vollkommen überzeugen. Auch wenn ich gestehen muss, dass ich nicht unbedingt objektiv bin, da Terry Goodkind einfach ein wichtiger Autor für mich ist, der mich mit seinen Büchern schon lange begleitet. (c) Thebookpassion- thebookpassion.blogspot.de

    Mehr