Terry Goodkind Die Magie der Erinnerung

(68)

Lovelybooks Bewertung

  • 83 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 3 Rezensionen
(36)
(25)
(5)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Magie der Erinnerung“ von Terry Goodkind

Das magische Epos um das Heldenpaar Richard und Kahlan Richards Gemahlin Kahlan ist verschwunden – und niemand scheint sich an sie zu erinnern. Trotz des Unverständnisses seiner Freunde bricht er auf, um seine große Liebe zurückzugewinnen. Ein Meisterwerk der modernen Fantasy!

Tolle Wendung mit viel Herzschmerz! Habe mit gelitten und wieder Goodkinds Schreibstil bewundert und aufgesogen

— saciyo

Am Anfang etwas quälend...wegen des Versuches, seine Freunde über die Existenz von Kahlan zu überzeugen....

— Avatarus

Stöbern in Fantasy

Weltenspalter

Dieses Buch kann man lesen, muss man aber nicht. Selbst Genrefans werden sich mit der ein oder anderen Passage schwertun.

Flaventus

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Nach einem schweren Einstieg , absolute Begeisterung.Es lohnt sich drannzubleiben.Am Ende warten einige Überraschungen

Inkedbooknerd

Coldworth City

So, so gut! Unbedingt lesen!

symphonie_forever

Rosen & Knochen

Tolle düstere Verflechtung von zwei Märchen, super geschrieben!

Skyhawksister

Bitterfrost

Ich liebe die Bücher der Autorin einfach!

Lesenlieben

Götterblut

skurriles, völlig schräges Götterupdate 2.0 des 21. Jahrhunderts

Chrissey22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle, aber leider zu ruhige Fortsetzung

    Die Magie der Erinnerung

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. September 2015 um 12:55

    Bereits wie in den Vorgängerbänden schafft es Terry Goodkind auch diesesmal wieder seine Leser über den gesamten Buchumfang hinweg zu fesseln. So auch dieses mal. Nach einem furchtbaren Angriff gegen die Soldaten des Imperiums bleibt Richard schwer verletzt im Lager liegen. Hesenmeisterin Nicci kümmert sich um seine Wunden und versucht so gut es geht zu helfen. Richard erwacht und vermisst Kahlan, seine Konfessor und Geliebte sofort doch niemand scheint sich mehr an sie zu erinnern. Entgegen der Ratschläge aller macht sich Richard trotzdem auf dem Weg sie zu suchen, er kann nicht glauben das seine geliebte Kahlan niemals existiert haben soll. Selbst seine Weggefährten die Mord Sith, Zedd oder Nicci wissen nichts von Kahlan. Hoffnung verspricht ihm dabei der Besuch bei der mächtigen  Hexe Shota. Diese verlangt für ihre Hilfe jedoch einen sehr hohen Preis von Richard. Mit vielen Rückblenden und zahlreichen Dialogen reichert Terry Goodkind auch diesen Band wieder an und lässt den Leser dieses mal auch eingehend an der Gefühlswelt "Des Suchers" Richard teilnehmen. Das Buch ist allgemein ein wenig weniger rasant als seine Vorgänger aber ihm mangelt dennoch nicht an interessanten Szenen. Was mir gut gefallen hat war das Richard mit einem mal plötzlich alleine dagestanden ist und ihm keiner geglaubt hat. "Kahlen? Wer ist das denn" . In den letzten Bändern hatte sich Richard ja schon ein wenig zu sehr daran gewöhnt das man ihm half, ihn unterstützte usw. Und nun wurde er das erste mal in Frage gestellt. Kahlan wurde auf seine Fieberfantasien reduziert, so dass Richard sich durchsetzen musste. Was mir schon bei den Bänden davor ein wenig aufgefallen war, hat sich hier noch deutlicher bemerkbar gemacht. Terry Goodkind braucht ein wenig um die Story vorzubereiten und so ergeht er sich des öfterne gerne mal in längeren Beschreibungen, was aber, wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat, nicht schlimm ist. Denn schon wenig später nimmt das Buch jedes mal an Fahrt auf. Dieses hier ist aber im Ganzen ein wenig ruhiger geblieben. Der Schreibstil ist gut leserlich, mit einigen Beschreibungen und sehr viel Dialogen. Aber daran gewöhnt man sich gerne, denn Mr. Goodkind versteht sein Handwerk und hat mit der Schwer der Wahrheit Reihe ein kleines Fantasy Meisterwerk geschaffen. Da mir dieser Band ein wenig zu ruhig war und mir im Hinblick auf die Vorbände etwas weniger Action brachte ziehe ich da einen Punkt ab. Das Schwert der Warhheit (9) Die Magie der Erinnerung erhält 4 von 5 Sternen Geboren und aufgewachsen ist Terry Goodkind in Omaha, Nebraska. Weil er das Leben im Wald liebt, zog es ihn 1983 mit seiner Frau Jeri nach Maine in Neuengland. Zunächst verdiente er seinen Lebensunterhalt als Rechtsanwalt, Zimmermann, Geigenbauer und Restaurator. Als er sich in Maine ein Haus baute, begann er mit der Schriftstellerei und erkannte bald, dass er bis zum Ende seines Lebens nichts anderes mehr machen wollte. Der große Erfolg seines Debütromans "Das erste Gesetz der Magie" bestätigte seine Entscheidung. Goodkind war hier der etwas andere Fantasyroman gelungen: nicht gar so weit von der Wirklichkeit entfernt, dabei spannend und witzig. Weitere Bücher folgten, und nun bevölkern auch Zauberer und Dämonen die Wälder Neuenglands - sofern Terry Goodkind sie durchstreift.

    Mehr
  • Frage zu "Die Magie der Erinnerung" von Terry Goodkind

    Die Magie der Erinnerung

    Stabenow

    Ich frage mich wann Richard Caras stafer berührt hat um zu wissen das er >ausgebildet< wurde?? Ich finde die stelle nicht mehr :(

    • 2
  • Rezension zu "Die Magie der Erinnerung" von Terry Goodkind

    Die Magie der Erinnerung

    horrorbiene

    28. December 2010 um 11:30

    „Die Magie der Erinnerung“ ist der neunte Teil einer Fantasysaga mit dem Namen „Das Schwert der Wahrheit“. Bislang sind elf Teile erschienen: Teil 1: Das Erste Gesetz der Magie Teil 2: Die Schwestern des Lichts Teil 3: Die Günstlinge der Unterwelt Teil 4: Der Tempel der vier Winde Teil 5: Die Seele des Feuers Teil 6: Schwester der Finsternis Teil 7: Die Säulen der Schöpfung Teil 8: Das Reich des Dunklen Herrschers Teil 9: Die Magie der Erinnerung Teil 10: Am Ende der Welten Teil 11: Konfessor Zum Inhalt: Richard wurde schwer verletzt und kann nur knapp von Nicci gerettet werden. Als er wieder zu sich kommt ist Kahlan verschwunden. Doch nicht nur sie, sondern auch die Erinnerung aller an sie. Niemand glaubt Richard und dieser macht sich auf die Suche nach der Lösung des Rätsels. Er glaubt nur eine könne ihm helfen: die Hexe Shota. So macht er sich auf den Weg dahin und wird von einer Bestie angegriffen, gegen die niemand ein Gegenmittel weiß. Nicci vermutet sie sei von Jagang erschaffen und geschickt worden. Sie schaffen es jedoch lebend zu Shota und sie kann sogar helfen: Nicht nur mit Tipps gegen die Bestie – sie weiß einen Hinweis zu Kahlans Verschwinden, obwohl auch sie sich nicht an sie erinnern kann. Doch Shota fordert einen sehr hohen Preis als Gegenleistung für den Hinweis. Ist Richard bereit diesen Preis zu bezahlen? Meine Meinung: Sind die Wiederholungen bei den anderen Bänden bereits störend, so fallen sie hier doppelt so schwer ins Gewicht, denn zu den „normalen“ wiederholten Erklärungen kommt nun noch hinzu, dass Richard allen die es hören wollen Geschichten erzählt, die sie mit Kahlan erlebt haben oder seine Erlebnisse mit ihr. Immerhin sind diese in die Geschichte weiterführenden Dialoge eingebettet, aber nichtsdestotrotz ist es mir diesmal wirklich schwer gefallen in das Buch hineinzukommen. Als ich dann jedoch voll bei der Sache war, wurde es wirklich spannend. Zum einen hat Goodkind es wirklich geschafft mich zwischendurch glauben zu machen, die vorangegangene Erzählung sei nicht so verlaufen, da Kahlan wirklich nicht existiert hat. Ich habe zwar nicht ganz nachvollziehen können, wieso am Ende der Feuerkette alles Leben ausgelöscht wird, dennoch sind schon kleine Veränderungen in den Persönlichkeiten aller Protagonisten – außer Richard versteht sich – zu bemerken und das macht aus diesem Buch wirklich ein Glanzstück. All diese Feinarbeiten so präzise darzustellen ist Goodkind sehr gut gelungen. Da die Auflösung des Rätsels – wieder in Anknüpfung mit einem Gesetz der Magie, auch wenn ich es diesmal nicht recht verstanden habe – recht spät kommt, durchlebt der Leser zusammen mit Richard das "nicht verstanden und dann noch für verrückt gehalten werden" sehr intensiv. Dass dann für das Finale nicht mehr so viel Platz im Buch war, hat Goodkind geschickt gelöst: Einfach ein neues beginnen um weiterhin schön ausführlich bleiben zu können. Da denkt man „jetzt geht’s los“ und dann ist das Buch zu Ende. Ich finde es jedoch absolut nicht negativ, da so nicht gehetzt werden musste. Dennoch ist das Ende passend und befriedigend, wenn man auch gleich mit dem nächsten Buch weitermachen möchte – und das ist ja nun wirklich nichts Schlechtes. Das dieses Buch kein richtiges Ende im Sinne von „eine Handlung ist abgeschlossen“ hat und es im nächsten direkt weiter geht, spiegelt sich auch an den Covern wieder: Das Cover des Folgebandes ist farblich variiert, die Figur ist dieselbe, nämlich eine schattenhafte Kahlan. Das auch das Cover von „Konfessor“ in dieses Schema passt, lässt vermuten, dass es auch dort ähnlich weitergeht. Man beachte dabei auch den englischen Originaltitel, der jedoch nicht im Buchdeckt steht, sondern nur auf Goodkinds Homepage zu finde ist. Es handelt sich nämlich um eine Trilogie mit dem Titel "Chainfire". Fazit: Dieser Teil hat wieder einen neuen Aspekt aufgegriffen: Niemand glaubt Richard und er steht allein auf weiter Flur. Die Handlung ist spannend und man kann mit ihm mit fühlen. Das Ende der Schlacht gegen Jagang rückt immer näher und wieder einmal steht die Welt der Lebenden vor dem Niedergang. Dieses Buch ist durch seine Feinheiten in der Modifikation der Persönlichkeiten ein kleines Meisterwerk und auch sonst steht es den besseren Teilen der Saga in nichts nach. Dennoch muss ich hier Abstriche bei der Punktevergabe machen: Die Wiederholungen alter Details sind hier so immens, dass ich wirkliche Probleme hatte ins Buch zu finden.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Magie der Erinnerung" von Terry Goodkind

    Die Magie der Erinnerung

    Ipet

    08. January 2008 um 19:20

    krasse kehrtwendung! tarry lässt es einfach nicht langweilig werden...

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks