Terry Moore , Terry Moore Strangers in Paradise 3

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Strangers in Paradise 3“ von Terry Moore

Katchoos erotische, großformatige Gemälde von Francine schlagen in Houstons Kunstkreisen ein wie eine Bombe. Ebenso in Francines Seelenleben - allerdings mit negativem Vorzeichen. Sie kündigt Katchoo die Freundschaft und will ausziehen. Für Versöhnung bleibt keine Zeit, denn die mächtige Verbrecherorganisation der Big Six will Katchoo zwingen, wieder für sie zu arbeiten. Das gefällt den Parker Girls gar nicht. Sie schrecken vor nichts zurück, um Katchoo aus dem Weg zu räumen: auch nicht vor dem Absturz einer 737.

Stöbern in Comic

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mehr Tiefe...

    Strangers in Paradise 3
    Alinardus

    Alinardus

    ...habe ich in meiner Rezension zum ersten Teil von "Strangers in Paradise" gefordert und im zweiten Teil bekommen, im dritten Teil gab es dann noch mehr Tiefe, so tief, dass man das Gefühl hat, man kennt Katchoo, Francine und David nun, aber dann gibt es eine Wendung und man hat das Gefühl man braucht mehr Informationen, ja Tiefe um den komplexen Hintergrund zu durchschauen. Der Klapptext gibt folgende Kurzbeschreibung der Geschichte: Katchoos erotische, großformatige Gemälde von Francine schlagen in Houstons Kunstkreisen ein wie eine Bombe. Ebenso in Francines Seelenleben - allerdings mit negativem Vorzeichen. Sie kündigt Katchoo die Freundschaft und will ausziehen. Für Versöhnung bleibt keine Zeit, denn die mächtige Verbrecherorganisation der Big Six will Katchoo zwingen, wieder für sie zu arbeiten. Das gefällt den Parker Girls gar nicht. Sie schrecken vor nichts zurück, um Katchoo aus dem Weg zu räumen: auch nicht vor dem Absturz einer 737. Eine treffende Kurzbeschreibung der Geschichte, die 342 Seiten des Buches geben aber weit mehr her. Zeichnungen: Wie bereits in den ersten beiden Bänden sind auch im dritten Band die Zeichnungen durchweg gelungen und bieten das ein oder andere Schmankerl. Storyline: Der dritte Teil dringt noch tiefer in die Lebensgeschichte von Katchoo ein, im Gegensatz zum zweiten Teil wird die Story im dritten Band kontinuierlich weiterentwickelt.   Umfang: Der dritte Band geht über 366 lesenswerte und spannende Seiten, im Vergleich zu den ersten beiden Bänden ist hier noch etwas zu gelegt worden. Meine Meinung: Ich war gespannt auf den dritten Teil, da ich nach den ersten beiden Teilen gefallen an der Geschichte gefunden habe. Ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht, mir gefällt der dritte Band von der Story bisher am besten.

    Mehr
    • 2
    SchreiberUndLeser_Verlag

    SchreiberUndLeser_Verlag

    07. December 2014 um 10:27
  • Graphic Novel mit Unterhaltungswert!

    Strangers in Paradise 3
    Haveny

    Haveny

    26. August 2014 um 12:08

    Inhalt: Katchoo bekommt die großartige Gelegenheit ihre Bilder in Houston ausstellen zu dürfen und will diese auch nutzen. Allerdings wecken ihre Werke nur bei den Besuchern Bewunderung, jedoch nicht bei Francine, die wutentbrannt die Galerie verlässt. Die Beziehung zwischen den beiden kriselt gewaltig, bis Francine schließlich zurück zu ihrer Mutter zieht. Jedoch dauert es nicht lange und schon droht das nächste Unheil, denn die Parker Girls haben etwas dagegen, dass Katchoo wieder für die Big Six arbeitet und sie würden wirklich alles tun, um das zu verhindern ... Meine Meinung: Auch wenn mir das Cover des zweiten Bandes besser gefallen hat, wurde auch dieses Cover nicht schlecht ausgewählt. Es bringt gut zur Geltung, um was sich ein großer Teil des Buches dreht: Die Ausstellung von Katchoos Bildern. Auch Freddie (Francines Ex) spielt dabei keine unbedeutende Rolle und mischt gewaltig mit, um für noch mehr Probleme zu sorgen. Ich kann euch also garantieren, dass dieser Band einen genauso wie die vorherigen Bände begeistern wird! Dieser Band ist noch um einiges spannender und rasanter als die vorherigen Bände, man kann die Graphic Novel wirklich nicht mehr aus der Hand legen und taucht immer tiefer in die Geschichte ein. Die Gefahr für die Protagonisten steigt in diesem Band aber auch stark an und man muss einfach mit den Charakteren mitleiden. Sie müssen immer wieder neuen Gefahren trotzen und verlieren doch nie den Mut oder ihre Stärke. Würden sie diese verlieren, wären sie auch wahrscheinlich längst tot ...Leider kam der Humor in diesem Buch etwas zu kurz, denn dieser Band wurde von einer düsteren und traurigen Stimmung überschattet, die das gesamte Werk durchzieht. Terry Moore schaffte es auch gut diese grafisch darzustellen, denn schon allein Mimik und Gestik sprechen für sich und wenn man dann noch die teils wirklich düsteren Zeichnungen betrachtet, ist es perfekt. Man wird immer tiefer in diesen Strudel aus Angst, Hass, Liebe und Gewalt hineingezogen und möchte diesen einfach nur zusammen mit den Protagonisten verlassen. Mann leidet mit den Charakteren und ist einfach nah am Geschehen. An manchen Stellen hatte ich auch wirklich Tränen in den Augen. Auch in diesem Band trifft man wieder auf die für diese Reihe typische Mischung an normalen Zeichnungen, Fließtext, Songtexten und vielem mehr. Es ist jedes Mal wieder etwas besonderes, wenn die normalen Zeichnungen von solchen besonderen Dingen wie einem Songtext plötzlich unterbrochen werden, sich dieser aber perfekt in die Story eingliedert. Allein wegen dieser Mischung sollte man als Fan von Graphic Noveln dieses Buch zur Hand nehmen, wenn man mal Lust auf etwas Neues hat. Die Fragen die nach dem Lesen des zweiten Bandes in meinem Kopf herumgespukt sind, wurden Gott sei Dank in diesem Band geklärt und vieles, was im zweiten Band verwirrend war, wird nun logisch. Band 3 schafft es also die Irrungen und Wirrungen des zweiten Bandes zu beseitigen und die Geschichte gekonnte weiterzuführen, sodass man einfach unbedingt wissen will, wie es denn nun mit Katchoo und Francie weitergeht. Bekommen sie doch noch ein Happy End? Und was ist mit David? Es bleibt also spannend. Mein Fazit:Auch Band 3 konnte mich für sich begeistern. Er punktet mit passendem Cover, gewohnt einzigartigen Charakteren, einer gewaltigen Prise Traurigkeit, die grafisch gut umgesetzt wird. Wer eine amüsante und zugleich spannende Lektüre für zwischendurch sucht, ist bei dieser Reihe wirklich gut aufgehoben. Jedoch war der Humor in den vorherigen Bänden stärker präsent und in diesem Band fehlte er mir leider etwas. Aus diesem Grund nur sehr gute 4 Blue Wings von mir!

    Mehr