Terry Pratchett

 4.2 Sterne bei 15,822 Bewertungen
Autor von Die Farben der Magie, Gevatter Tod und weiteren Büchern.
Terry Pratchett

Lebenslauf von Terry Pratchett

Humorvoller Fantasy-Autor und Erfinder der Scheibenwelt: Terry Pratchett wurde 1948 als Terence David John Pratchett in Beaconsfield/Südengland geboren. Bereits mit dreizehn Jahren veröffentlichte Pratchett seine erste Fantasygeschichte, die zunächst in einer Schülerzeitung und dann im „Science Fantasy Magazine“ erschien. Das Geld, das er hierfür bekam, investierte er, um eine eigene Schreibmaschine zu kaufen. Sein erster Roman, „Alarm im Teppichreich“, erschien 1971 (dt. 1972). Pratchett ist Autor unzähliger Fantasyromane. Am bekanntesten ist die Reihe der „Scheibenwelt-Romane“, die 41 Bände umfasst und auch komplett in deutscher Übersetzung vorliegt. Der erste, „Die Farben der Magie“, erschien 1983 (dt. 1985). Kennzeichen von Pratchetts Schreibstil sind unter anderem sein Wortwitz, sein Einfallsreichtum und die Konstellation bizarrer Charaktere. Weitere bekannte Romane Pratchetts sind „Ein gutes Omen“ (dt. 1991) und „Dunkle Halunken“ (dt. 2013) sowie mehrere Fortsetzungen, darunter die „Nomen-Trilogie“ (1992) und „Die Gelehrten der Scheibenwelt“ (2004-2013). An der Reihe „Die Lange Erde“ (2013-2017) arbeitete er bis zu seinem Tod gemeinsam mit Stephen Baxter. Pratchett erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Preise. 2002 wurde sein Kinderbuch „Maurice der Kater“ (2001, dt. 2004) mit der Carnegie-Medaille ausgezeichnet, auf die er, eigenen Angaben zufolge, besonders stolz war. Im März 2015 starb Pratchett an den Folgen einer kortikalen Atrophie.

Neue Bücher

Weiberregiment
Erscheint am 29.10.2018 als Hörbuch bei Random House Audio.
Aus der Tastatur gefallen
 (1)
Neu erschienen am 17.09.2018 als Taschenbuch bei Goldmann.
Wachen! Wachen! • MacBest
Erscheint am 04.12.2018 als Taschenbuch bei Piper.
Große Worte
 (1)
Neu erschienen am 04.09.2018 als Hardcover bei Piper.

Alle Bücher von Terry Pratchett

Sortieren:
Buchformat:
Terry PratchettDie Farben der Magie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Farben der Magie
Die Farben der Magie
 (822)
Erschienen am 11.05.2015
Terry PratchettGevatter Tod
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gevatter Tod
Gevatter Tod
 (735)
Erschienen am 11.05.2015
Terry PratchettAlles Sense
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Alles Sense
Alles Sense
 (498)
Erschienen am 19.10.2015
Terry PratchettDas Licht der Fantasie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Licht der Fantasie
Das Licht der Fantasie
 (398)
Erschienen am 11.05.2015
Terry PratchettWachen! Wachen!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wachen! Wachen!
Wachen! Wachen!
 (361)
Erschienen am 08.06.2015
Terry PratchettMacBest
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
MacBest
MacBest
 (360)
Erschienen am 11.05.2015
Terry PratchettTotal verhext
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Total verhext
Total verhext
 (355)
Erschienen am 18.04.2016
Terry PratchettRollende Steine
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rollende Steine
Rollende Steine
 (348)
Erschienen am 01.09.2001

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Terry Pratchett

Neu
Kathrin_Schroeders avatar

Rezension zu "Große Worte" von Terry Pratchett

Gelungene Kurzgeschichtensammlung
Kathrin_Schroedervor 15 Stunden

Terry Pratchett - Große Worte
Erscheinungsdatum (postum) 4.09.2018 gelesen dank netgalley als ebook (kindle)
Genre: Kurzgeschichten, Fantasy und Humor
Zunächst in eigener Sache - bei Pratchett bin ich definitiv nicht objektiv, aber diese Rezension ist nach beste Wissen und Gewissen ehrlich.
Die enthaltenen Geschichten sind alle schon veröffentlicht, im Regelfall aber nicht in Buchform und ganz sicher nicht in deutsch.
Das Buch enthält abweichend von der Titelillustration nicht nur Geschichten aus der Scheibenwelt.
Natürlich sind auch hierzu Perlen zu finden wie die Nationalhymne von Ankh-Morpokh und weniger amüsante Stücke wie die Aufstellung der Fußballer. Weitaus vielschichtiger ist hingegen der Teil der "sonstigen" Geschichten.
Von einer plausiblen Geschichte, die "das Schwert im Stein" erklärt, einer Weihnachtsgeschichte, in der ein zweijähriger, der an den Weihnachtsmann glaubt, glücklich gemacht wird, bis hin zu einer Geschichte aus der Long-Earth-Serie, die in den High Megas spielt. Ich habe das Lesen sehr genossen. Die Scheibenweltgeschichten bieten eher nur für Leser mit Vorkenntnissen den vollen Genuss, die anderen Geschichten funktionieren auch für Neuleser. Alle Geschichten werden mit einer kurzen Einleitung dargestellt, zum Teil erfahren wir etwas über den Hintergrund der Geschichte (zeitliche Einordnung bei einer Geschichte mit Thema Computer), zum Teil über das Umfeld der Erstveröffentlichung. Mir hat dieses Buch rundherum Spaß gemacht. Ein großer Teil der Geschichten ist in gewohnter Pratchett-Qualität.
Einziger Wermutstropfen ist für mich der Preis 18,- Euro für das gebundene Buch ok, aber 14,99 für die Kindleversion ist schon ziemlich heftig!
#GroßeWorte #TerryPratchett #Netgalleyde #KathrinliebtLesen

Kommentieren0
0
Teilen
thursdaynexts avatar

Rezension zu "Aus der Tastatur gefallen" von Terry Pratchett

Terry Pratchett – bunte Gedanken unter schwarzem Filzhut
thursdaynextvor 18 Tagen

Die Lektüre von Pratchetts Sammlung an Essays und Reden Aus der Tastatur gefallen – Gedanken über das Leben, den Tod und schwarze Hüte hat mich bestens unterhalten, Neues gelehrt und sie hat meinen Blickwinkel deutlich erweitert.

Ich bin kein ausgesprochener Pratchett Fan, trotz meiner Liebe zu humoriger Fantasy und SciFi wurde ich – nach mehrmaligen Anläufen, ich habe es mir nicht leicht gemacht – nie zu einer Scheibenweltleserin. Es gefiel mir nicht, ich fand es zu albern. Eine Lesefreundin gab mir den Rat im Original zu lesen, aber dafür war ich zu bequem.

So kannte und goutierte ich nur „Ein böses Omen“ und den „Lange Erde Zyklus„. Ersteres schrieb Pratchett gemeinsam mit seinem Freund und von mir sehr geschätzten Autor Neil Gaiman, zweiteres zusammen mit dem SciFi Fans sicher bekannten Schriftsteller Stephen Baxter. Erst sein Einsatz für das Recht, selbstbestimmt und würdig zu sterben brachte mir Sir Terry, wie er nach seinem Ritterschlag hieß, wieder auf den Schirm. Er starb ein Jahr, nachdem mein Großvater, mit dessen Gesundheit es zu diesem Zeitpunkt bergab ging, sich im Alter von 96 Jahren unangekündigt, wohl aus Angst vor den Reaktionen, in seinem Schlafzimmer erschoss. Er sah keine andere Möglichkeit, diese Welt anständig und in Würde zu verlassen. Ich wünsche mir heute noch, er hätte das auf eine bessere, menschlichere, weniger furchteinflössende, einsamere und brutalere Weise tun können.

Terry Pratchett, der 1948 geboren wurde, starb mit nur 66 Jahren daheim im Kreise seiner Familie. Selbstbestimmt, wie er es sich gewünscht hat. Davor nutzte er sein schriftstellerisches Talent, seinen Esprit und seinen wunderbaren weisen Witz wie ich ihn hier in seinen Gedanken vorfand, um Millionen Menschen auf der ganzen Welt in andere Welten zu entführen und ihnen wunderbare Stunden zu schenken.

In Aus der Tastatur gefallen erzählt er wie er zu seinem prägnanten Hut kam, wie man Schriftssteller wird, wie er als Atomkraftwerkspressesprecher dazu kam die Scheibenwelt zu erfinden. Man erfährt, weshalb er sich kaputtlacht bei der Erwähnung von „drei voneinander vollkommen unabhängigen Sicherheitssystemen“ und was es mit dem „Fred- Faktor“ in diesem Zusammenhang auf sich hat. Immer wieder reitet er als strahlend wortgewaltiger Ritter aus um die Fantasy und Science-Fiction Literatur gegen ihre Kritiker zu verteidigen. Magischen Realismus nennt er „Fantasy mit Schlips und Kragen“, also „… Fantasy aus der Feder von jemandem mit dem ich auf der Uni war.“

Fast auf jeder Seite in dieser literarischen Reise aus Pratchetts Biographie finden sich zitierenswürdige Gedanken. Manchmal haut er gleich mehrere auf einer Seite raus. Betrachtungen, die es wert sind verbreitet und weitergereicht zu werden. Besonders seine Ratschläge an Buchhändler*innen, die Autoren zur Lesung und Signierstunde laden sind so aberwitzig irre wie hilfreich. Ungläubiges Staunen und lautstarkes Lachen sind nicht zu vermeiden. Auf Bibliothekar*innen hat er eine sehr differenzierte Sichtweise. Einerseits überlegt er sie „Strahlende Jünger der heiligen Flamme der Belesenheit im finsteren Universum der Unterbelichtung“ zu titulieren, an anderer Stelle … ach lest doch selbst!

Mir haben es seine Überlegungen zu Weihnachten angetan. Als Atheistin, und gezeichnet durch eine harte Kindheit mit frugalem traditionellem Kartoffelsalat und Saitenwürstchen bin ich diesem Fest von jeher abhold, jedes Jahr wurde es schlimmer. Es ist abergläubisch, vollkommen kommerzialisiert, findet in der dunkelsten fiesesten Jahreszeit statt und verursacht immer einen Haufen zusätzlichen Stress und Wohnungsbrände. Vom Glühwein kriegt man Kopfweh und dann gibt es noch WHAM. Sir Terry aber richtet seinen Blick auf die stillen freien Tage und genießt sie einfach. Pragmatisch und gut. Danke Sir Terry, ich werde das nun beherzigen. Wer wissen möchte was wir Affenmenschen nach Ansicht von Terry Pratchett noch alles auf dem Kasten haben sollten und die Welt gerne aus seiner Perspektive betrachten möchte, oder gerne wüsste, wie man erfolgreiche*r Schrifsteller*in wird, kommt um Aus der Tastatur gefallen nicht herum.

In seinem Vorwort zu dieser Anthologie an geistreichen und amüsanten Texten schreibt Neil Gaiman, ein langjähriger Freund und Wegbegleiter Pratchetts, über seinen Freund und was diesem wichtig war. Die Rettung der Orang- Utans, die Liebe zu den Menschen, den Geschichten, Büchern und Wissen. Ein Buchschatz der seinen Ehrenplatz bei den Biographien von seinem Namensvetter Terry Gilliam und John Cleese finden wird und sicher nicht nur einmal gelesen bleibt.

Kommentieren0
5
Teilen
Mrs_Nanny_Oggs avatar

Rezension zu "Jingo" von Terry Pratchett

Wir und die anderen
Mrs_Nanny_Oggvor 22 Tagen

Es gibt doch tatsächlich immer noch ein paar wenige Scheibenweltromane, die ich noch nie gelesen habe. "Jingo", oder auf deutsch "Fliegende Fetzen", gehört dazu und nach dem Lesen muss ich sagen, dass er ab nun tatsächlich zu meinen Favoriten gehört!
Captain Vimes (Kommandant Mumm) wird diesmal in eine heikle politische Angelegenheit hineingezogen. Zwischen Ankh-Morpork und Klatsch taucht mitten im Meer eine geheimnisvolle Insel auf - ein Stück Land, das erobert werden will. Ruckzuck sind sich die Ankh-Morporkianer einig, dass man den verdammten Klatschianern, von denen viele schon seit Jahren in der Stadt leben, zeigen muss, wer hier eigentlich der Herr ist. Auf einmal sind alle begierig in den Krieg zu ziehen. Nachdem ein Anschlag auf den Prinzen von Klatsch in der Botschaft geschehen ist, ist der Mob kaum mehr zu bremsen, selbst Lord Vetinari gelingt es nicht mehr, einen drohenden Krieg zu verhindern. Samuel Vimes sind als Polizist eigentlich die Hände gebunden, erst recht als Lord Rust den Ausnahmezustand ausruft und die Stadtwache ssowie Vetinari kurzerhand entlässt. Aber Lord Vetinari wäre nicht seit Jahren der Patrizier von Ankh-Morpork, wenn er sich so einfach die Zügel aus der Hand nehmen ließe. Er erinnert Vimes an seine Aufgaben als Ritter und reist selbst mit Leonard von Quirm, Colon und Nobby Nobbs in einem U-Boot nach Klatsch, um selbst für Ordnung zu sorgen.
Terry Pratchett spielt hier wieder mit vielen Motiven. Beim Lesen habe ich mir oft gedacht, dass dieses Buch eigentlich zur Pflichtlektüre in Schulen gehören sollte, denn auf amüsante Weise werden Vorurteile enttarnt und die Anderen zwar als anders,aber doch als gleichwürdig entdeckt. Dieses Buch wird bestimmt noch mehrmals von mir gelesen werden.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar

Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2015?

Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2015 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 26. November feststehen wird, gar nicht erwarten!

PS: Die Gewinner stehen mittlerweile fest!

Hier könnt ihr alle Preisträger und Platzierungen sehen!

Unsere große Verlosung für euch!

Jedes Jahr, wenn der Leserpreis näher rückt, dann kommt bei uns eine ganz besondere Stimmung auf. Es ist ein bisschen, als würde Weihnachten einfach mal 2 Monate nach vorn gezogen und würde ganz lange dauern :-) Deshalb möchten wir euch neben den tollen Buchempfehlungen und der Möglichkeit selbst mitzuentscheiden, auch eine ganz besondere Verlosung bieten. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und mal ehrlich - davon kann man doch nie genug haben, oder?

1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier mit, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt!
http://www.lovelybooks.de/leserpreis/
Grafikmaterial findet ihr hier!

2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + und ähnlichen auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit jeweils 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der Link zum Leserpreis und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein.
http://www.lovelybooks.de/leserpreis/

3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben.

Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 29. November möglich!

Wir wünschen euch ganz viel Spaß & schaut doch mal rein, welche Bücher in diesem Jahr das Rennen gemacht haben!

PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!
Tatsus avatar
Letzter Beitrag von  Tatsuvor 3 Jahren
Oh, wie schön, danke für den Link! Ich werde dabei sein :)
Zur Leserunde
Bookeroos avatar
Lords und Ladies/ Helle Barde geht bei meinem WM Gewinnspiel für die Farbe Gold auf das Spielfeld...

http://wp.me/p3XxQ7-lt 

Schaut vorbei =)

Alles Liebe Alex von Bookeroo
Zur Buchverlosung
DieBuchkolumnistins avatar
Terry Pratchett hat mit seinen Scheibenwelt-Büchern eine der berühmtesten, aber auch lustigsten Fantasyreihe geschaffen und begeistert damit seit Jahrzehnten weltweit die Fans! Jetzt endlich erscheint der 40. Band "Raising Steam":

To the consternation of the patrician, Lord Vetinari, a new invention has arrived in Ankh-Morpork – a great clanging monster of a machine that harnesses the power of all of the elements: earth, air, fire and water. This being Ankh-Morpork, it’s soon drawing astonished crowds, some of whom caught the zeitgeist early and arrive armed with notepads and very sensible rainwear. 
Moist von Lipwig is not a man who enjoys hard work – as master of the Post Office, the Mint and the Royal Bank his input is, of course, vital . . . but largely dependent on words, which are fortunately not very heavy and don’t always need greasing. However, he does enjoy being alive, which makes a new job offer from Vetinari hard to refuse . . .
Steam is rising over Discworld, driven by Mister Simnel, the man wi’ t’flat cap and sliding rule who has an interesting arrangement with the sine and cosine. Moist will have to grapple withgallons of grease, goblins, a fat controller with a history of throwing employees down the stairs and some very angry dwarfs if he’s going to stop it all going off the rails . . .
Read an extract here

Gemeinsam mit dem Doubleday Verlag (Random House Group UK) suchen wir nun 25 Testleser, die dieses wortwörtlich fantastische Erlebnis mit uns teilen und den neuen Band gemeinsam mit uns lesen und diskutieren wollen und im Anschluss daran eine Rezension schreiben! Ihr könnt Euch bis einschliesslich 13. November dafür bewerben! 

Terry Pratchett is the acclaimed creator of the global bestselling Discworld series, the first of which, The Colour of Magic, was published in 1983. Raising Steam is his fortieth Discworld novel. His books have been widely adapted for stage and screen, and he is the winner of multiple prizes, including the Carnegie Medal, as well as being awarded a knighthood for services to literature. After falling out with his keyboard he now talks to his computer. Occasionally, these days, it answers back. Homepage


Countis avatar
Letzter Beitrag von  Countivor 5 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Terry Pratchett wurde am 28. April 1948 in Beaconsfield (Großbritannien) geboren.

Terry Pratchett im Netz:

Community-Statistik

in 4,393 Bibliotheken

auf 1,134 Wunschlisten

von 275 Lesern aktuell gelesen

von 460 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks