Terry Pratchett Der ganze Wahnsinn

(52)

Lovelybooks Bewertung

  • 69 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(16)
(22)
(11)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der ganze Wahnsinn“ von Terry Pratchett

Nur wer sich wirklich in Terry Pratchetts Universum auskennt, darf sich zum Gefolge des Meisters zählen: Dieser Band vereint alle Erzählungen, Artikel und humorvollen Beiträge Pratchetts, vom Beginn seiner Karriere bis zu neuesten – auf Deutsch bisher unveröffentlichten – Geschichten und schwer zu findenden Raritäten. Sie führen nach Ankh-Morpork, ins Kaufhaus der Nomen und in viele weitere haarsträubende Welten. Wahnsinn bis zur letzten Seite und ein unverzichtbares Standardwerk für jeden »Scheibenwelt«-Bewohner.

Absolut empfehlenswert!!!

— Solara300
Solara300

Für Pratchett-Fans ein Muss, für alle anderen ein Kann

— fuxli
fuxli

Stöbern in Fantasy

Love & Revenge 2: Pakt des Schicksals

Spannender 2. Teil mit unerwarteten Wendungen! Schade, dass das Ende so knapp gehalten ist: Hier hätte ich definitiv mehr erwartet...

emmaya

Die Königin der Schatten - Verbannt

Mit diesem Band hat die Reihe ein atemberaubendes und perfektes Ende gefunden.

LillianMcCarthy

Rabenaas

Humorvoll, fantasiegeladen und faszinierend. Alles in diesem Buch vereint. :)

Saphira1415

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Der Beginn eines Epos

Lilly_London

Mia - Die neue Welt

Tolle Geschichte, die mich mehr als positiv überraschen konnte

SillyT

Räuberherz

Humorvoll, Düster, Geheimnisvoll: Tolle Märchenadaption zu "Die Schöne und das Biest"

Shaylana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lasst euch Entführern in die Scheibenwelt und zu ihren Bewohnern....

    Der ganze Wahnsinn
    Solara300

    Solara300

    27. November 2016 um 14:08

    Kurzbeschreibung In diesem wundervollen Buch findet man viele tolle Storys vom Schöpfer der Scheibenwelt der uns wieder zu unserem Ankh- Morpork entführt und zu den bekannten, wie zum Beispiel Oma Wetterwachs oder Nanny Ogg, aber auch Cohan der Barbar ist dabei und viel andere. Gespickt werden diese wundervollen Kurzgeschichten von Terry Pratchetts Worten und Eindrücken, wann und wo er sie geschrieben hat und welche Motivation die Scheibenwelt auf ihn ausübte. Für jeden Fan und die wo es werden wollen ein wundervoller Einblick. Cover Das Cover zeigt uns die Scheiben Welt mit den berühmten Elefanten im allgegenwärtigen Kosmos um die Bewohner die darauf leben und die Schildkröte sie durch unbekannte Weiten trägt. Sehr schön gestaltet und das nicht nur außen, sondern auch innen mit wundervollen Illustrationen, die mir mehr alle einmal ein Lächeln bescherten. Schreibstil Der Autor Terry Pratchett war ein Meister des geschriebenen Wortes und der Erschaffung dieser fantastischen Welt, die mich mehr als einmal in die Welt von Ankh - Morpork entführte. Ich bin begeistert von den Figuren die der Autor nicht nur immer wieder erschuf, sondern auch von den irrwitzigsten Situationen und dem genialen Humor der mir sehr viele lachtränen bescherte. Für mich ein Meister seines Faches. Meinung Lasst euch Entführern in die Scheibenwelt und zu ihren Bewohnern.... Denn genau hier kommen wir an. Nachdem uns Terry Pratchett einen Einstieg in das Werk gibt mit seiner unübertrefflichen Art, zeigt er uns auf, wie er zu der Scheiben Welt kam und was er als Journalist für eine Weisheit mitnahm. Und natürlich kommen wir zu den Erläuterungen und zu den Kurzgeschichten selbst. Sei es jetzt von Cohan der sich mit seinem Pferd unterhält, was sie den mitten im Nirgendwo machen und den Wunsch Cohens Vater zu erfüllen einen Troll und zwar einen Brückentroll zu besiegen, denn nur dann fände er Ruhe, oder mit Oma Wetterwachs die wieder voll in Action ist. Wobei die Stadtwache von Ankh- Morpork hat auch noch einiges zu tun. Hier kann ich nur anmerken das es sich lohnt zu lesen und ich kann nur von mir ausgehen, die ein Fan von Pratchett ist, das ich schon viele Geschichten von ihm kenne und das es wie heimkommen ist, in dieses absolut verrückte Universum, deshalb kann ich nicht sagen ob es was für einen Neueinsteiger ist, aber ich sag mal so, entweder liebt man es oder nicht und ich liebe es. Fazit  Absolut toll gelungen!!! Eine wundervolle Erzählung der Kurzgeschichten um die Welt Terry Pratchetts!!! 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Für Pratchett-Fans ein Muss, für alle anderen ein Kann

    Der ganze Wahnsinn
    fuxli

    fuxli

    12. October 2016 um 13:17

    Terry Pratchett war einer der ganz großen Schriftsteller unserer Zeit und ist viel zu früh verstorben. Dieses Buch, das ist ganz klar, wird von seinen Fans geliebt werden. Und alle anderen? Nun ja. Das Buch enthält eine Menge Texte aller Art, die Terry Pratchett im Laufe seines Lebens geschrieben hat. Von Kurzgeschichten zur Scheibenwelt über Kurzgeschichten ohne Scheibenwelt bis hin zu Vorworten zu Spiele, Büchern etc. ist alles zu finden. Um letztere schätzen zu können muss man wirklich ein Fan sein, der an Pratchetts Denkweise und seiner Entwicklung interessiert ist. Die Kurzgeschichten aber, die dürften jeden ansprechen, der Humor und Phantasie zu schätzen weiß. Sie sind kurzweilig und amüsant, aber – wie meistens bei Pratchett – mit einem gewissen Untergrund. Dabei ist es erstaunlich zu sehen, wie sein Stil sich entwickelt hat. Es gibt da zum Beispiel eine Geschichte, die er im Alter von dreizehn Jahren schrieb und die wirklich gut ist (ich wünschte, ich könnte jetzt so schreiben, wie Pratchett als angehender Teenager), aber noch nicht diesen typischen Pratchett-Ton hat. Ok, auch so etwas ist natürlich in erster Linie für den Fan interessant. Insgesamt gesagt ist dieses Buch also ein Muss für Pratchett-Fans, für alle anderen ein Kann. Ich habe es sehr gemocht, aber ich bin ja auch ein Fan. Allerdings hoffe ich, dass es jetzt nicht so weitergeht wie bei Tolkien, dessen Sohn alles vermarktet, was Papa jemals geschrieben hat, und das möglichst doppelt und dreifach.Aber eigentlich traue ich das der Familie Pratchett nicht zu. Ich glaube, sie haben mehr Stil. Man wird sehen, ob ich Recht habe.

    Mehr
  • Der ganze Wahnsinn!

    Der ganze Wahnsinn
    PMelittaM

    PMelittaM

    01. April 2013 um 16:30

    Das Buch, 2007 erschienen, beinhaltet alle bis dahin erschienen Kurzgeschichten, Artikel in Zeitschriften oder sonstige schriftliche Beiträge Pratchetts. Der Leser trifft nicht nur Scheibenweltbewohner wieder, nein, auch z. B. die Nomen oder auch ganz „neue“ Figuren „des Meisters“, er kann Pratchetts Meinung zu den Discworld-PC-Spielen, zu Fantasy-Literatur oder auch zur Schriftstellerein an sich nachlesen – und vieles mehr. Auch Terrys erster veröffentlichter Text „Die Hades-Angelegenheit“ findet sich hier. Ganz besonders hervorzuheben ist, dass sich auch 19 farbige und zum Teil doppelseitige Illustrationen Josh Kirbys (der leider 2001 verstorben ist) im Buch befinden. Pratchett-Fans werden um dieses Buch nicht herumkommen, aber auch für alle anderen ist es einen Blick wert.

    Mehr
  • Rezension zu "Der ganze Wahnsinn" von Terry Pratchett

    Der ganze Wahnsinn
    Hipster

    Hipster

    27. August 2012 um 21:05

    Dieses Buch ist nicht für Scheibenwelt-Einsteiger gedacht!!! Das Cover irritiert ungemein. Der Ganze Wahnsinn Storys lässt auf den ersten Blick vermuten das es sich um Kurzgeschichten aus der Scheibenwelt handelt. Tut es aber nur bedingt. Es befinden sich ein paar geschichten aus der Scheibenwelt in diesem Buch aber auch andere Kurzgeschichten, Vorträge, Reisetagebucheinträge. Persönliche Meinungen etc. Trotzdem ist es für Pratchett-Fans hochinteressant etwas über die Person Terry Pratchett und sein künstlerisches Schaffen zu erfahren. Für alle die noch nicht mit Terry Pratchett und seinen Werken auch ausserhalb der Scheibenwelt in Kontakt gekommen sind ist von dieser Sammlung ab zu raten. Meine Meinung: Beide Daumen nach oben!

    Mehr
  • Rezension zu "Der ganze Wahnsinn" von Terry Pratchett

    Der ganze Wahnsinn
    Markus Walther

    Markus Walther

    11. October 2010 um 07:07

    Dieses Terry Pratchett Buch ist ausdrücklich nur etwas für Fans! Man muss die Scheibenwelt und auch die anderen Bücher von TP kennen, um sich in dieser Sammlung richtig zurechtzufinden. Nicht nur Kurzgeschichten, sondern auch allerhand Randbemerkungen und Reden/Essays des Meisters der komischen Fantasy, bilden eine durchaus lesenswerte Lektüre. Doch wer nicht weiß, wer Oma Wetterwachs, die Nomen oder die zahlreichen anderen Protagonisten kennt, ist hoffnungslos verloren. Für Fans jedoch ein absolutes Muss!

    Mehr
  • Rezension zu "Der ganze Wahnsinn" von Terry Pratchett

    Der ganze Wahnsinn
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. June 2009 um 15:15

    In diesem Buch findet man Artikel, Kurzgeschichten und ähnliches von Pratchett die wohl lange Zeit auf seinem Schreibtisch vergraben lagen. Für Pratchett Fans ist es sicher ganz nett, zwischendurch mal reinzuschauen, aber an einen seiner Romane kommt es natürlich nicht ran!

  • Rezension zu "Der ganze Wahnsinn" von Terry Pratchett

    Der ganze Wahnsinn
    ginster

    ginster

    31. January 2009 um 12:18

    Leseempfehlung für alle Pratchett-Fans, die nicht Scheibenwelt-Action-fixiert sind, sondern Pratchetts eigenwilligen Humor, seine Art zu denken und seinen unnachahmlichen Stil mögen. Das Buch enthält alte und neue Kurzgeschichten (viele nicht von der Scheibenwelt), Artikel, Reden, Ansprachen, Vorträge, Vorworte. Diese auch qualitativ recht gemischte Auswahl versorgt den Leser nicht nur mit Überraschendem und Unbekanntem, sondern bringt ihm Pratchetts Einstellungen zu Fantasy, zu seinem Beruf und damit auch zu seiner Sicht der Dinge nahe. Ich habe mich überwiegend königlich amüsiert, bin ihm höchst interessiert auf seinen Exkurs in die Volkskunde gefolgt und war begeistert von seiner Erklärung zur Bedeutung der Fantasy für die Gesellschaft, also für uns alle. Wer etwas über den Menschen hinter der Scheibenwelt erfahren will, sollte dieses Buch lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der ganze Wahnsinn" von Terry Pratchett

    Der ganze Wahnsinn
    strabo2001de

    strabo2001de

    18. December 2007 um 12:28

    Über solche Bücher kann man immer geteilter Meinung sein. Ja, offensichtlich hat Herr Pratchett (oder der Verlag?) den Schreibtisch aufgeräumt. Gefunden hat man Kurzgeschichten, Artikel, Rede-Manuskripte und Vorwörter. Einiges hätte man sicherlich auf dem Schreibtisch liegen lassen sollen, z.B. die Vorwörter für die Computerspiele. Aber es sind auch einige Schätze dabei. Vor allem die kleinen Storys (und nicht nur von der Scheibenwelt) sind lesenswert. Aber auch der ein oder andere Artikel offenbart den ironischen Witz von Terry Pratchett. Ob man dieses Buch braucht, oder nicht, sollte jeder für sich entscheiden. Jeder der in TP mehr sieht als einen Fantasy-Autor, der Romane über eine von ihm erfundene Welt schreibt, wird Spaß an dem Buch haben.

    Mehr