Terry Pratchett Dunkle Halunken

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(4)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Dunkle Halunken“ von Terry Pratchett

Düstere Gassen im London des 19. Jahrhunderts: Hilflose Schönheiten zittern vor dunklen Feinden, Schriftsteller versuchen sich als Detektive und mörderische Barbiere erledigen ihre Opfer nach allen Regeln der Kunst. Hier kann nur einer aufräumen – und das ist ausgerechnet der Straßenjunge Dodger. Als er auf der Suche nach den Halunken, die die schöne Simplicity überfallen haben, einen fiesen Kerl namens Sweeney Todd zur Strecke bringt, feiert ihn ganz London als Held. Doch das ruft auch einen geheimnisvollen Attentäter auf den Plan, und nicht nur der will Dodger lieber früher als später tot sehen.

Gut gelesen aber wenig originelle Story mit vielen Längen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Hatte ich mir mehr von erwartet - stellenweise langatmig, dafür sind manche Figuren zu eindimensional.

— Elenas-ZeilenZauber

Stöbern in Jugendbücher

Fangirl

Super Buch, ich liebe es ♥️

TanjaSpencer

AMANI - Verräterin des Throns

Obwohl dies ein typischer, sich etwas ziehender zweiter Band war, hat er mir doch die Lust auf den nächsten Band gebracht.

schokigirl

Iskari - Der Sturm naht

Faszinierende Drachenfantasy, die sich zum Ende immer mehr steigert.

ConnyKathsBooks

Turtles All the Way Down

Wunderschöner Schreibstil trifft auf die realistische Darstellung einer Zwangsstörung. Berührend und lebensecht!

hannah-bookmark

Roofer

Spannender Jugendroman über waghalsige Klettermanöver

Marco_Fleghun

Nur noch ein einziges Mal

Dieses Buch hat mir das Herz gebrochen!!!

Liebeslenchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Düstere Gassen

    Dunkle Halunken

    walli007

    19. January 2017 um 15:36

    Der junge Dogder hat es nicht leicht im London der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Das Leben ist rau und die Straßen sind dreckig. Dodger hat schnell erkannt, dass der Job des Kaminkehrers der Gesundheit nicht zuträglich ist. Da zieht es ihn eher in die Kanalisation, wo es hin und wieder Gegenstände zu finden gibt, die verloren gegangen sind. Glück hat Dodger, dass er bei dem Uhrmacher Solomon wohnen kann, der sich um ihn und seinen Hund Onan kümmert. Eines Tages jedoch gerät Dodger in ein ganz besonderes Abenteuer, denn er rettet eine junge Frau, die schwer verletzt aus einer Kutsche entkommt. Mal etwas ganz anderes von Terry Pratchett, ein Roman aus dem viktorianischen London, auf dessen Straßen es hart zugeht. Junge Ehefrauen, die kein Bestimmungsrecht über ihr eigenes Leben haben. Straßenjungs, die oft früh alten, deren Leben wirklich schwer ist. Ein gutmütiger jüdischer Uhrmacher, der einem der Jungen ein zuhause gibt, einen Halt, gute Ernährung und eine gewisse Erziehung. Und dann sind da Mr. Charlie Dickens und sein Freund Henry Mayhew. Sie alle kann man in diesem für den Autor untypischen Band kennenlernen. Wie der Autor im Nachwort berichtet, war es ihm ein besonderes Anliegen von dieser Zeit zu künden. Dodger hat zwar nicht den besten Start ins Leben bekommen, aber er ist intelligent und weiß Vorteile zu nutzen. Und manchmal ist er einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Eine erfrischende andere Sichtweise bekommen wir hier auf ein London wie es vielleicht gewesen sein könnte, eigenartig modern, mit engagierten Menschen in einer Zeit, in der der einzelne nichts galt, wenn er nicht gerade mit einem goldenen Löffel im Mund geboren war. Mit einigen künstlerischen Freiheiten, die sich der Autor genommen hat, zeichnet er doch ein realistisches Bild von einer großen Stadt, in der Zustände herrschen, die man sich heute nicht mehr vorstellen kann. Der gewitzte und sympathische Dodger nimmt für sich ein und seine Geschichte unterhält. Die liebevoll gezeichneten Figuren sind sehr gewinnend, wenn auch die eigentliche Handlung ein wenig verschwommen bleibt, fast ein wenig nebensächlich bei der wunderbaren Schilderung des Milieus. Mit lebhafter Betonung verleiht der Vorleser Stefan Kaminski den handelnden Personen eine Stimme, womit er es vermag der Handlung Leben und Aktion einzuhauchen. Ein Hörbuch, das zum einen sehr gute Unterhaltung bietet und zum anderen anregt etwas mehr über diese Ära erfahren zu wollen. 3,5 Sterne

    Mehr
  • Mehr erwartet - Potential nicht ausgeschöpft

    Dunkle Halunken

    Elenas-ZeilenZauber

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Nachdem ich so viel Gutes über das Buch gehört hatte, konnte ich es gar nicht erwarten das Hörbuch zu hören. Tja, leider war ich dann doch nicht so begeistert, wie ich gedacht habe. Die Story ist ganz nett, aber stellenweise auch recht langatmig. Das war dann auch der Spannung abträglich, denn diese wurde förmlich ausgebremst. Auch die Charaktere, von denen man den ein oder anderen wieder erkennt, blieben mir teilweise zu oberflächlich. Der Schreibstil des Autors ist locker-flockig lesbar und war mal kurz und knackig und mal detailliert. Stefan Kaminski hat wieder großartig gelesen und mindestens 1 Stern meiner Bewertung geht auf sein Konto. Wenn man das Buch einerseits um 50 Seiten kürzt und andererseits Figuren wie zum Beispiel Solomon etwas mehr Raum und Mehrdimensionalität gibt, wäre es ein rundum gelungenerer Roman geworden. Ich vergebe 3 von 5 Sternen. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Dodger ist ein Straßenjunge - doch nicht irgendeiner. Während eines Überfalls in den nächtlichen Gassen Londons rettet er einer Unbekannten das Leben, der betörend schönen Simplicity. Fortan setzt er alles daran, mehr über die Tat und die Herkunft der jungen Frau herauszufinden. Auf der Suche nach den Tätern bringt Dodger ganz nebenbei einen mörderischen Barbier namens Sweeney Todd zur Strecke und wird dadurch für ganz London zum Helden. Dies jedoch ruft einen geheimnisvollen Attentäter ebenso auf den Plan wie die Halunken, die Simplicity nach dem Leben trachten und ihren jungen Beschützer lieber früher als später tot sehen wollen ...

    Mehr
    • 4

    Sabine17

    31. August 2014 um 20:13
    parden schreibt Ich muss auch endlich mal ein Buch von ihm lesen!

    Geht mir ähnlich.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks