Terry Pratchett Echt zauberhaft

(174)

Lovelybooks Bewertung

  • 238 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 6 Rezensionen
(66)
(86)
(20)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Echt zauberhaft“ von Terry Pratchett

Ein KLASSIKER von Terry Pratchett erstmals in neuer Übersetzung und Gestaltung.

In Hunghung, der Hauptstadt des achatenen Reiches, herrscht Chaos. Der tyrannische Kaiser liegt im Sterben, und Großwesir Lord Hong will an die Macht. Eine Gruppe Widerstandskämpfer setzt heimlich einen Hilferuf in Richtung Unsichtbarer Universität ab: Nur der Große Zaubberer könne noch helfen. In Ankh-Morpork ist man ratlos. Wer ist der Große Zaubberer? Da niemand der Universitätszauberer Kopf und Kragen riskieren will, einigt man sich auf den armen Rincewind, der mittels magischen Beamstrahls prompt nach Hunghung befördert wird. Um dort an der Seite von Cohen dem Barbar Revolution und Roter Armee tüchtig Beine zu machen.

Und wieder ein gut geschriebener Roman aus der Feder eines tollen Autors der leider viel zu früh von uns gegangen ist

— Kerstin_Lohde

Einfach göttlich, wenn Herr Cervelatwurst versucht, der grauen Horde Manieren beizubringen.

— KainAutor

Ein toller Klassiker im neuen Gewand! :D

— Solara300

Stöbern in Fantasy

Rosen & Knochen

EIne wunderbar düstere Märchenadaption

LenaSilbernagl

Die unsichtbare Bibliothek

Mir war es leider zu krass fantasylastig. Die Story konnte mich auch nicht für sich einnehmen. Schade!

Ashimaus

Animant Crumbs Staubchronik

New Adult im 19. Jahrhundert, wundervolle Geschichte mit zwei Figuren, die sich auf höchstem Niveau streiten

sollhaben

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Schönes Abenteuer, das einen teilweise gelungen in den Wahnsinn führt! ;]

Joshua_M

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Ein genialer Reihenauftakt.

Rilana

Die flammende Welt

Der spannendste Teil dieser Serie. Ich freue mich auf den vierten Teil!

Jojo_Chappi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Und wieder ein rundum gelungener Scheibenwelt Roman

    Echt zauberhaft

    Kerstin_Lohde

    06. August 2017 um 22:38

    Auch dieser Roman von Terry Pratchett konnte mich überzeugen. Mittlerweile frage ich mich warum ich nicht schon früher mit den Scheibenwelt Romanen zu lesen begonnen habe. Denn wenn ich einmal mit dem Lesen angefangen hatte, konnte ich es vor lauter Spannung kaum mehr aus der Hand legen.

  • Wenn das Schicksal pokert...

    Echt zauberhaft

    Solara300

    17. September 2015 um 06:15

    Kurzbeschreibung In diesem Scheibenwelt Roman geht es um den Klassiker ,,Echt zauberhaft'' in neuer Übersetzung und neuem Gewand. Für mich immer wieder ein Vergnügen von einem Fall zu lesen, in dem Rincewind ein Zauberer nach meinem Geschmack wieder in totalen Schwierigkeiten steckt und es noch schafft einen draufzusetzten. Ich musste mehr als einmal grinsen! :D Aber in diesem Teil geht es um das Achatene Reich im Gegengewicht Kontinent und dort herrscht Krieg wenn man es so will. Und man verlangt nach dem fähigsten Zauberer. Da keiner der Universität Lust darauf hat dorthin zu reisen ohne zu wissen was sie erwartet wird kurzerhand Rincewid geschwind herbeigezaubert und Reisefertig gemacht. Für mich wieder einmal ein Vergnügen... :D Cover Das Cover gefällt mir wieder einmal sehr gut und ist doch mit dem Zaubbererhut treffend und vor allen Rincewind Super gelungen! ;) Und der Schmetterling lässt Stürmische Zeiten erahnen. ;) Für mich toll umgesetzt und ein Eyecatcher. Schreibstil Der Autor Terry Pratchett  hat einen wundervollen Schreibstil gepaart mit seiner fantastischen Scheibenwelt vermischt und ich liebe die Geschichten über eben diese. Denn es fühlt sich nach Hause kommen an mit den verrückten Zauberern. Dem manches Mal etwas sehr undurchsichtigen Lord Vetinari oder den Bewohnern die einem ans Herz wachsen! Sehr gelungen!!!   Meinung Wenn das Schicksal pokert... Dann sind wir bei einem Spruch angekommen der wie es auch der Zufall so will passender nicht sein könnte. ;) Dem Philosoph Ly Schwartzmaul zufolge entsteht das größte Chaos überall dort, wo jemand Ordnung herstellen will. das Chaos gewinnt stets die Oberhand über die Ordnung, weil sie besser organisiert ist. (Auszug von ,,Echt Zauberhaft'') Für mich schon ein sehr guter Start. Denn das Schicksal spielt am Tisch gelassen mit seinen Kumpanen, da taucht seine uralte Gegenspielerin auf und fordert ihn heraus. Sie will um ,,Aufstieg und Fall großer Reiche'' spielen und Schicksal stimmt zu. Als  Austragungsort suchen sie sich den Gegengewicht- Kontinent aus, auch Achatene Reiche genannt und dort herrscht seit Jahrhunderten Krieg zwischen den Adelsgeschlechtern die alle an die Macht wollen. Da wären zum Beispiel die Hongs, die Sungs, Die Tangs und die McSweenys und Fanys. Alle versuchen sich bis aufs letzte zu verbessern und vergessen dass sie manches Mal nur Spielbälle des Schicksals sind. Jedenfalls kommen wir jetzt ins hier und jetzt, denn es hat sich schon etwas zugetragen das Lord Vetinari beunruhigt und er daraufhin den Mustru Ridcully zu sich kommen lässt. Der wiederum ist froh wenn er den Lord nicht sieht und auch minder überrascht mit welch Bitte wenn man sie so nennen könnte kommt. Denn Lord Vetinari führt Ridcully zu einem Albatros der den weiten Weg von dem Achatene Reich gekommen ist und eine seltsame Nachricht überbracht hat. Diese Nachricht erschliesst sich den beiden nur so, das die dort den fähigsten und den größten Zauberer hinsenden sollen. Ridcully ist alles andere als begeistert selbst dorthin zu reisen und dann noch jemanden zu senden ohne zu wissen warum und weshalb. Und so beschließt er nach einem regen Gespräch in der Universität der Magie, Rincewind kurzerhand aus seinem Exil auf einer Insel zu holen und ihn kurzerhand mittels Magie dorthin zu senden. Rincewind mittlerweile ahnt noch nicht was seine Zauberkollegen vorhaben und sieht sich von jetzt auf sofort innerhalb von 2 Sekunden wieder in Ank-Morpork wieder und ist erstens geschockt und zweitens erfreut endlich wieder daheim zu sein. Aber die Freude währt von nicht langer Dauer denn man erwartet ihn schon... Für mich wieder einmal sehr gelungen und das vor allem weil Rincewind einer meiner liebsten Charaktere ist die ich immer wieder begeistert verfolge und ich muss immer lachen, denn seine Art ist unbeschreiblich liebenswert, Irre aber auch verlässlich auch wenn er am liebsten wegrennen würde und ein total unfähiger Zauberer aber genau das passt zu ihm. Denn manches Mal klappt auch was! ;)   Fazit Absolut Klasse und sehr empfehlenswert kann ich nur sagen toll geschrieben!!!   5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Tarry Prattchett – nichts für mich

    Echt zauberhaft

    TanteGhost

    07. May 2014 um 09:50

    Durcheinander und Chaos bestimmten dieses Buch, zumindest in meinen Augen. Die Namen der Protagonisten und Antagonisten sind verwirrend und sorgen nicht gerade für ein entspanntes Leseerlebnis. - Ich habe Prattchett mit diesem Buch durchaus schon die zweite Chance gegeben. Aber ich habe auch in diesem Fall nur feststellen können, dass dieser Mann absolut nicht mein Fall ist. Das wird somit auch das letzte Werk gewesen sein, was ich von diesem „Autoren“ gelesen habe. Rincewind wird von der Unsichtbaren Universität auf den Gegengewichtkontinent geschickt, weil man in einem Hilferuf geschrieben hat, dass man einen Zaubberer dort gebrauchen könnte. Auf dem Gegengewichtkontinet liegt aber gerade der Kaiser im Sterben und die Nachfolger wetteifern gerade darum, wer nun wirklich als nächstes auf den Thron steigen darf. In diesem Streit achtet aber niemand auf die „graue Horde“. Diese Gruppe alter und alternder Männer kann sich den Thron durch eine wirklich ziemlich abgekartete List erobern. - Ist klar, dass sich das die rechtmäßigen Nachfolger nicht gefallen lassen wollen. Sie wollen die Männer bekämpfen. Diese sind auch zum Kampf bereit, obwohl sie genau wissen, dass sie gegen so eine große Arme keine Chance haben werden. Aber allein dieses Tatsache und ein geschickt gestreutes Gerücht sorgen dafür, dass sie doch nicht angegriffen werden und auf dem Thron bleiben können. Mitten in diesem Chaos spielt nun auch Rincewind eine Runde mit. Er wirkt hier ein wenig Magie und macht dort von sich reden. Er wird gefangen genommen, auf seltsame Weise befreit und kann der Horde dann doch helfen. Wenn auch unbewusst. Das ist zumindest das gewesen, was ich vom Inhalt verstanden habe. Der Rest war irgendwie zu viel Chaos, als dass ich da hätte was rauslesen können. Ich bin auch die ganze Zeit nicht wirklich in die Handlung rein gekommen. Irgendwie hat sich das alles gelesen, als wären es die absolut wilden Drogenfantasien eines durchgeknallten Schriftstellers. Aber, das ist wohl einfach der Stil von Prattchett. Ich für meinen Teil, bin von diesem „Schriftsteller“ nun ein für allemal geheilt und werde mit Sicherheit kein Buch mehr von ihm in die Hand nehmen. Da gibt es weitaus bessere für meinen Geschmack.

    Mehr
  • "Wasisn?"

    Echt zauberhaft

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. September 2013 um 15:56

    Wieder einmal ein Buch von Terry Pratchett, das meine Erwartungen alle erfüllt hat - wenn nicht sogar übertroffen. Bis jetzt gefiel mir dieses Scheibenwelt-Buch am besten. Echt Zauberhaft ist bis zum Rand mit Humor und Vergnügtheit gefüllt. Am besten ist meiner Meinung nach die Graue Horde. Aber auch die anderen Charaktere sind prima. Mein Fazit: Ein Buch, das sich absolut zu lesen lohnt und wieder einmal ein super Scheibenwelt-Buch!

    Mehr
  • Rezension zu "Echt zauberhaft" von Terry Pratchett

    Echt zauberhaft

    rallus

    23. July 2012 um 11:25

    Pratchett at it's best! Wieder mit dem Chaoszauberer Rincewind und Cohen dem Barbar und seiner grauen Horde. Das achatene Reich ruft den großen "Zaubberer" (nichts anderen als Rincewind) nicht um Hilfe, aber der neue Kaiser möchte auch Ankh-Morpork erobern. Er hat aber nicht mit den Barbaren und Rincewind gerechnet, die der "Zivilisation" so recht nichts abgewinnen können und einfach mal so das Reich "besetzen" Pratchett schwelgt in vielen lustigen Vergleichen und köstlichsten Dialogen, besonders die halbtote graue Horde und der Versuch des Lehrers aus ihnen ziviliserte Menschen zu machen, zählen zu dem Besten was ich von Pratchett bisher las. (Schon der Versuch einen Apfel zu kaufen schlägt komplett fehl) Abgerundet wird dies durch die gefundene Rote Armee und die schön ausgearbeitete Charakterisierung der Bewohner des achatenen Reichs, die unserem China nicht ganz unähnlich sind. Volle Punktzahl und ideal für Einsteiger!

    Mehr
  • Rezension zu "Echt zauberhaft" von Terry Pratchett

    Echt zauberhaft

    BurningChilla

    21. January 2010 um 15:00

    Eines meiner absoluten Lieblingsbücher und definitiv ein Scheibenwelt-Highlight. Neben dem allzeit geliebten Rincewind zeigt hier die "Graue Horde", dass man auch im Alter noch so einiges erleben kann. Ich wünsche mir eine "Graue Horde"-Reihe, doch bleibt das wohl leider unerhört.. da hilft nur: "Echt zauberhaft" nochmal lesen.. und nochmal.. und nochmal...

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks