Einfach göttlich

von Terry Pratchett 
4,2 Sterne bei239 Bewertungen
Einfach göttlich
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (191):
Friisenjungs avatar

Auch die Götter der Scheibenwelt haben einen an der Waffel, wei dieser Roman eindrucksvoll beweist. Ein klasse Pratchett!

Kritisch (8):

Hässliches Cover und schlechte neue Übersetzung. Naja.

Alle 239 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Einfach göttlich"

Ein Klassiker von Terry Pratchett in neuer Übersetzungund Gestaltung
Der große monotheistische Gott Om hat ein Problem: Ihm sind die Gläubigen abhandengekommen. Und da im Götterhimmel weniger Gläubige auch weniger Macht bedeuten, findet sich der einst in Stiergestalt auftretende Gott plötzlich im Körper einer leicht lädierten einäugigen Schildkröte wieder. Zum Glück führt ihn das Schicksal zum Tempelgärtner Brutha, der zwar nicht der Hellste ist, aber immerhin Oms letzter wahrer Anhänger. Gemeinsam machen sich die beiden auf, Om wieder zu alter Macht zu verhelfen. Ein abenteuerliches Unterfangen, bei dem sie nicht nur gegen den mächtigen Exquisitor Vorbis bestehen müssen, sondern auch gegen die Epheber und deren unsinnigen Irrglauben von einer scheibenförmigen Welt …
Klappenbroschur mit gestalteten Innenseiten und abtrennbarem Lesezeichen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442547036
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Manhattan
Erscheinungsdatum:08.10.2012
Das aktuelle Hörbuch ist am 06.10.2014 bei Der Hörverlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne101
  • 4 Sterne90
  • 3 Sterne40
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Zaras avatar
    Zaravor 5 Jahren
    Kein Thema für mich

    Mit diesem Pratchett konnte ich fast nichts anfangen. Das lag am Thema Religion/Kirche/Gott (Götter).

    Ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch in der Scheibenwelt, den ich bestimmt wieder in vollen Zügen genießen werde.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    wollsoeckchen88s avatar
    wollsoeckchen88vor 7 Jahren
    Rezension zu "Einfach göttlich" von Terry Pratchett

    In "Einfach göttlich (Small Gods)" setzt sich Terry Pratchett mit dem Thema Glaube und Religion auseinander. Er beschreibt das Leben von Göttern auf der Scheibenwelt anhand des Großen Gottes Om, der mal groß war, nun aber nur noch einen einzigen Gläubigen hat. Und auf den gilt es zu achten, denn die Quisition zieht den naiven Novizen Brutha hinein in ihre Intrigen, die sich in einen Glaubenskrieg mit anderen Ländern zuzuspitzen drohen.
    "Einfach göttlich" hat mir von den Scheibenwelt-Romanen, die ich bisher gelesen habe, am besten gefallen, allein weil sich sehr viele Parallelen zu unserer Welt ergeben. Diese Parodie auf den Religiösitätswahnsinn, auf Kreuzzüge, Inquisition, auf Bücherverbrennung, auf Sinnfindung und natürlich die Bibel ist rundherum gut gelungen. Wer eine intelligente, humorvolle und gut durchdachte Geschichte über Götter und Glaube lesen möchte, ist mit diesem Roman gut beraten.

    Kommentieren0
    33
    Teilen
    Hikaris avatar
    Hikarivor 7 Jahren
    Rezension zu "Einfach göttlich" von Terry Pratchett

    Einfach Göttlich gehört zu den Scheibenwelt-Romanen steht aber ein bisschen außen vor, da es zu keiner der Buchreihen gehört. Die Geschichte handelt vom Gott Om - der sich manifestieren will. Und dabei eine Schildkröte wird. Was definitiv nicht der Plan war. Irgendwann trifft er auf einen Menschen, er theoretisch ein Gläubiger ist aber erstmal dazu gebracht werden muss. Wer denkt denn bei einer Schildkröte auch an den Gott Om? Und gemeinsam beginnt für die beiden ein ziemliches Abenteuer mit einem Exquisitor der Quisition, Propheten und so einigem Durcheinander.

    Das war der erste Roman, den ich von Pratchett und der Scheibenwelt gelesen habe. Die Geschichte ist herrlich skurril, humorvoll und verzwickt. De Protagonisten ebenso. Ich mag den Einfallsreichtum des Autors und es ist ein wirkliches Lesevergnügen. Großartig :)

    Kommentieren0
    35
    Teilen
    ralluss avatar
    rallusvor 7 Jahren
    Rezension zu "Einfach göttlich" von Terry Pratchett

    Einfach göttlich läßt mich zwiespältig zurück.
    Einerseits ist hier eine Fülle von Zitaten und Querverweisen wie noch nie in einem Pratchett Buch, zusätzlich wird auch noch genüßlich auf den kirchlichen Institutionen bzw. deren gloreicher Geschichte in satirischer Weise "herumgehackt"
    Das Buch fängt auch phäniomenal an, die ersten 200 Seiten sprüht es nur vor Erzähl-und Fabulierkunst.
    Der einst mächtige Gott OM in einer Schildkröte, mit seinem einzigen wirklichen Verehrer im "Kampf" gegen die Inquisition.
    Doch nachdem Vorbis und Brutha in der Wüste landen, wird das Buch etwas wirr, der Faden reisst und wird erst am Ende des Buches wieder sichtbar.
    Dazwischen wird es - ungewohnt für Pratchett - recht zäh und abgehackt.
    Das Ende und der Anfang gepaart mit vielen Bildern die ich noch lange im Gedächtnis haben werde, ist das Buch aber trotzdem seine 4 Sterne wert.

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    Bücherwahnsinns avatar
    Bücherwahnsinnvor 9 Jahren
    Rezension zu "Einfach göttlich" von Terry Pratchett

    Zum Buch

    Die Hauptperson in dieser Geschuchte ist dieses mal ein junger Mann Namens Brutha, er ist Novize im Tempel des Gottes OM. Alle halten ihn für einfälltig, dumm und nicht grade beachtenswert. Doch eines Tages geschah etwas unerwartetes, er stoperte über eine Schilkröte die mit ihm zu sprechen schien. Dieses Reptil behauptete der Gott OM zu sein. Brutha natürlich glaube ihr kein Wort, denn jeder weiss das OM sich nicht in einer so mickrigen Schlildkröte manifestiert sondern in einem imposanten Stier mit goldenen Hörner und einem Atem aus Dampf und mit riesen Hufen die alle ungläubigen darunter zermallmen könnten. Und doch hörte der Novize dem angeblichen Gott zu und manövriert sich so in ein Abenteuer von dem er nie gewagt hätte zu träumen. Aber nicht nur weil er mit dem "Gott" sprechen konnte wollten sie ihn dabei haben sondern weil er ein fotographisches Gedächnis hatte und das wollten sie natürlich ausnützen.

    Plötzlich wollte der Oberste des Tempels mit ihm reden, man sagte ihm er solle mit auf eine reise gehen, in ein Land voller Heiden denn die müssten ja missioniert werden. Brutha ging mit und trug OM so immer bei sich und die Unterhaltungen begleitetn ihn die ganze Reise über. Irgendwann war es dem Novizen gar nicht mehr so wichtig ob die Schildkröte wirklich die Wahrheit sprach oder nicht, er glaubte so oder so an den Gott OM und lebte auch ein gottesfürchtiges Leben also konnte ihm eigentlich nichts passieren. Aber zur Sicherheit passte er auf die Schildkröte auf und nahm sie dahin mit wo sie wollte. Sogar bis zum seinem Tod.

    Meine Meinung

    Als erstes muss ich sagen das man doch etwas kenntnis von Religon und Geschichte haben muss, sonst erkennt man Metaphern und Anspielungen wohl nicht. Pretchett geht das Thema des fanatischen Glaubens an genau so wie die Dogmas der Glaubensstruktur. Ich find das Thema an sich eigentlich super, auch gewisse Passagen sind echt zum schmuntzeln und es gibt auch das ein oder andere das zum nachdenken anregt.

    Aber... ja es gibt eins, irgendwie kam ich nie wirklich so in die Geschichte rein wie in vielen anderen von ihm. Für mich war dies der schlechteste Roman bis jetzt von ihm. Ich kann nicht sagen woran es lang. Fand ich etwas schade aber schliesslich kann nicht jeder Roman genau gleich gut ankommen.

    Er war zwar unterhaltend aber ich bin jetzt auch froh wenn ich ein neues Buch anfangen kann.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    BurningChillas avatar
    BurningChillavor 9 Jahren
    Rezension zu "Einfach göttlich" von Terry Pratchett

    Was ist ein Gott ohne Gläubige? Keine Ahnung.. aber ein Gott mit nur einem Gläubigen ist eine Schildkröte..

    Ein Roman außerhalb der gewöhnlichen Reihen und trotzdem sollte dieser auf keinen Fall ausgelassen werden! Prilliant!

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    lesemauss avatar
    lesemausvor 9 Jahren
    Rezension zu "Einfach göttlich" von Terry Pratchett

    Was ist Glaube für den Menschen und dem "Gott"?

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Ofelias avatar
    Ofeliavor 9 Jahren
    Rezension zu "Einfach göttlich" von Terry Pratchett

    Einer der besten, wenn nicht DER besten Scheibenweltroman. Der große und mächtige Gott Om ist nicht mehr ganz so groß und auch nicht mehr ganz so mächtig. Vielmehr ist er nur noch eine kleine, meckernde Schildkröte, die eine Leibspeise der Adler ist. Der mächtige Gott Om trifft hinter dicken Klostermauern auf den treu gläubigen aber auch sehr beschränkten Brutha. Wie sich herausstellt, ist die Kirche des Om zwar sehr groß mit vielen Oberhäuptern und Gläubigen, die der Kirche Untertan sind, doch an den Gott selbst scheint keiner der großen Kirchenmänner zu glauben, die Strenge gegenüber dem Volk walten lassen und dieses mit moralischen Geboten und Strafen bei deren Nichteinhaltung überziehen. So macht sich Brutha mit dem kleinen Gott Om auf die Reise durch die Wüste und erduldet alles, auch das gezetere des kleinen Gottes.
    Dieses Buch ist eine wundervolle, sehr gelungene, und obendrein schreind komische Kritik an der Religion, der Kriche und den Machtverhältnissen innerhalb dieser. Als Vorbild dürfte wohl die katholische Kirche im Mittelalter gedient haben. Besonders komisch daran ist diese kleine Schildkröte, die man auch schlichtweg für größenwahnsinnig halten könnte. Sie ist langsam und klein, was sie von Burtha abhängig macht, der widerum ist jedoch nicht sehr schlau, was den kleinen Gott natürlich wahnsinnig macht. Man muss sich diese kleine meckernde, faltige Schildkröte nur vorstellen,vier kleine Stummelbeine und ein schrumpeliger Kopf schauen aus dem Panzer heraus und sie zetert und kritisiert am laufenden Band. Noch dazu ist die Wanderung der beiden aber auch spannend und birgt einige Gefahren. Wirklich sehr lesenswert auich für Nicht- Fantasyfans

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Geisterhoernchens avatar
    Geisterhoernchenvor 10 Jahren
    Rezension zu "Einfach göttlich" von Terry Pratchett

    Joahr! Der Titel ist auch gleichzeitig meine Rezension!

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Friisenjungs avatar
    Friisenjungvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Auch die Götter der Scheibenwelt haben einen an der Waffel, wei dieser Roman eindrucksvoll beweist. Ein klasse Pratchett!
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks