Terry Pratchett Maskerade: (Discworld Novel 18) (Discworld series)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Maskerade: (Discworld Novel 18) (Discworld series)“ von Terry Pratchett

'I thought: opera, how hard can it be? Songs. Pretty girls dancing. Nice scenery. Lots of people handing over cash. Got to be better than the cut-throat world of yoghurt, I thought. Now everwhere I go there's...' Death, to be precise. And plenty of it. In unpleasant variations. This isn't real life – it’s worse. This is the Opera House, Ankh-Morpork...a huge, rambling building, where innocent young sopranos are lured to their destiny by a strangely-familiar evil mastermind in a mask and evening dress, with a penchant for lurking in shadows, occasional murder, and sending little notes full of maniacal laughter and exclamation marks. Opera can do that to a man. But Granny Weatherwax, Discworld's most famous witch, is in the audience. And she doesn't hold with that sort of thing. So there's going to be trouble (but nevertheless a good evenin's entertainment with murders you can really hum...). And the show MUST go on.

Nie langweilig, immer lustig - ein weiteres tolles Buch von Pratchett und ein echter Pageturner!

— CelinaS
CelinaS
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein weiteres Abenteuer aus der Scheibenwelt

    Maskerade: (Discworld Novel 18) (Discworld series)
    CelinaS

    CelinaS

    25. July 2016 um 21:49

    Der 18. Band der Scheibenwelt-Romane hat mir wieder vor Augen geführt, warum ich diese Reihe und die Welt, in der sie spielt, liebe. Der letzte Band, den ich gelesen habe, Die volle Wahrheit, konnte mich leider nicht so begeistern wie vorherige Bücher von Pratchett. Nun frage ich mich, ob es möglicherweise an der Übersetzung liegt, denn dieser Band hatte wieder alles, was ich mir erhofft habe. Die Hexen, die ihre weiche Seite um gar keinen Preis zeigen wollen, sind mir noch immer die liebsten und dementsprechend hat es mir viel Spaß bereitet, über diese zu lesen. Pratchett hat wieder einige überraschende und gleichzeitig urkomische Wendungen eingebaut, welche dieses Buch spannend machen und mir gleichzeitig oft vor Lachen die Tränen in die Augen getrieben haben. Dabei waren es oft die kleinen Dinge und nicht die großen Wendungen, welche den Unterschied gemacht haben. Wenn Granny Weatherwax beispielsweise zur Pediküre geht, rechnet alle Welt, insbesondere der Leser und die Fußpflegerin, mit "missgestalteten Klumpen" - zu Vorschein kommen aber perfekt geformte und gepflegte Füße. Terry Pratchett macht daraus unglaublich witzige Szenen. Hinzu kommt auch hier wieder, dass ein Teil "unserer" Welt auf die Schippe genommen wird, in diesem Fall die Oper und ganz besonders Das Phantom der Oper. Im Übrigen sind viele der Anspielungen auf diese spezielle Oper auch für Laien verständlich. Ich selbst habe Das Phantom der Oper nie gesehen, aber wenn man eine ungefähre Ahnung von der Handlung hat, reicht das schon. Mit dem Englisch hatte ich keine Probleme, allerdings muss man in Bericht ziehen, dass ich seit rund einem Jahr in England wohne und dementsprechend schwer einschätzen kann, inwiefern das Englisch für Nicht-Muttersprachler ein Problem ist.

    Mehr