Terry Pratchett Terry Pratchetts Scheibenwelt

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(13)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Terry Pratchetts Scheibenwelt“ von Terry Pratchett

Seit mehr als dreißig Jahren begeistern Terry Pratchetts Romane von der bizarren Scheibenwelt Millionen Leser weltweit. Die neun ersten Scheibenweltbände zählen unbestritten zu den besten. Sie liegen nun vollständig neu bearbeitet und aktualisiert vom Originalübersetzer Andreas Brandhorst vor – in einzigartiger Ausstattung mit Sammelcover, die das Regal jedes Fans zum Pratchett-Schrein werden lässt. Dieser Schuber enthält die Einzelbände »Die Farben der Magie«, »Das Licht der Fantasie«, »Das Erbe des Zauberers«, »Gevatter Tod«, »Der Zauberhut«, »MacBest«, »Pyramiden«, »Wachen! Wachen!« und »Eric«.

Eine wundervolle Idee und Klasse umegesetzt! :D Terry Pratchetts Romane in einem neuen Gewand <3

— Solara300

Stöbern in Fantasy

Tochter des dunklen Waldes

Wunderschön geschrieben, märchenhaft und magisch

SillyT

Karma Girl

Superhelden, Liebe, Geheimnisse. Was soll man mehr?

OneRedRose20

Die Hexe von Maine

Viel Magie und Hexerei, etwas Spannung und leider noch zu wenig Shifter Cops

kabig

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Wieder einmal mehr hat Cassandra Clare mich nach Hause gebacht. Es ist grandios!!!

Bookalicious8

Bird and Sword

Ich würde liebend gern mehr als 5 Sterne geben. <3 Eine Liebe auf den ersten Leseproben Blick. Freue mich sehr auf den 2. Teil der ...

Buch_Versum

Löwentochter

Hat den Erwartungen mehr als entsprochen

Arianes-Fantasy-Buecher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das war nix

    Toller Dampf voraus

    lord-byron

    Ankh-Morpork, die größte Stadt der Scheibenwelt, war schon immer ein Hexenkessel – andernorts floss das Leben eher gemütlich dahin. Das soll sich ändern: Dank des Erfindungsreichtums eines jungen Ingenieurs hält die Dampflokomotive Einzug. Bald wird überall fleißig am Schienennetz gebaut. Doch nicht jedermann weiß den rollenden Fortschritt zu schätzen: Eine radikal konservative Splittergruppe von Zwergen nutzt das Feuerross, um der herrschenden Schicht mächtig Dampf zu machen … Tja, was soll ich sagen? Ich kannte bisher von Terry Pratchett nur die Bücher, in denen der Tod die Hauptrolle spielt. Und die waren einfach ganz große Klasse. Vielleicht war es ein Fehler von mir, gleich mit einem der letzten Bücher über Ankh-Morpork einzusteigen, denn vielleicht fehlte mir einfach das Vorwissen, aber dieses Hörbuch langweilte mich einfach.   Da mich das wirklich wunderte, las ich die Rezensionen bei Amazon und da sind viele treue Fans sehr enttäuscht. Schlechte Übersetzung, kein echter Terry Pratchett ist da am häufigsten zu lesen. Das kann ich aber nicht beurteilen. Ich kann nur schreiben, dass von der Geschichte so gut wie nichts bei mir hängen blieb, aber die früheren Bücher über den Tod, beim Lesen so richtig Spaß gemacht haben und ich sie auch gerne noch einmal lesen würde. Hier war ich froh, als das Hörbuch endlich zu Ende war. Es war mit Sicherheit nicht die Schuld des Sprechers Jens Wawrczeck, der machte seine Sache recht gut und ich werde mir auf jeden Fall andere Hörbücher von Pratchett anhören oder auch die Bücher lesen. Dann habe ich auch einen besseren Eindruck von "Toller Dampf voraus" Leider kann ich nicht mehr als 1 von 5 Punkten vergeben, denn die Geschichte hatte wirklich nichts, was mich gefesselt oder amüsiert hätte. Ich finde das sehr schade, denn gerade Leute, die vielleicht noch nie ein Buch von Pratchett gelesen haben und als erstes zu "Toller Dampf voraus" greifen, werde es wohl bei diesem einen Buch belassen. Das aber hat Terry Pratchett nicht verdient. © Beate Senft                       

    Mehr
    • 6
  • Untypischer, aber sehr lesenswerter Pratchett-Roman

    Eine Insel

    PMelittaM

    Durch eine riesige Welle werden sämtliche Bewohner von Maus Heimatinsel getötet, Mau selbst überlebt nur, weil er sich auf einer anderen Insel aufhielt. Durch die selbe Welle wird das Schiff „Sweet Judy“ auf der Insel angespült, auch auf ihr gibt es nur eine Überlebende: Ermintrude Fanshaw, eine junge englische Adelige. Nach und nach landen Überlebende auf der Insel, alle müssen versuchen, mit der Katastrophe fertig zu werden und ihr Leben weiter zu leben. Ein ungewohnt ernster Roman Terry Pratchetts, dem selbst eine persönliche Katastrophe wiederfuhr, als bei ihm 2007 Alzheimer diagnostiziert wurde. „Eine Insel“ wurde im Original 2008 veröffentlicht, ich habe mich beim Lesen mehrmals gefragt, ob der Autor hier auch seine eigene Trauer verarbeitet. Vor allem Mau, der alles verloren hat, muss neben dem Überleben auch viel Trauerarbeit leisten. Der Roman nimmt das sehr ernst, bietet aber auch Hoffnung und macht Mut. Mau meistert sein Leben mit Einfallsreichtum, Nichtaufgeben, Mut, Verantwortungsbewusstsein (auch für andere), gleichzeitig stellt er auch manche überkommene Traditionen in Frage. Hier hat mich der Roman auch immer wieder an die Tiffany-Weh-Romane erinnert, die immer ernster wurden und vor allem auch zunehmend schwierigere Themen anpackten. Trotz all der ernsten Töne gibt es auch humorvolle Passagen, vor allem rund um Ermintrude, die sich nun Daphne nennt, denn dieser Name hat ihr schon immer besser gefallen und auf der Insel kennt niemand ihren richtigen Namen. Sie, die viktorianisch erzogen wurde, muss auf der Insel ihre ganze Erziehung in Frage stellen. Allerdings war sie schon immer sehr wissensdurstig, was in ihrer Kindheit von ihrem Vater unterstützt wurde, so dass es ihr letztlich nicht wirklich schwer fällt. Trotzdem gibt es zwischen ihr und Mau einige kulturelle Missverständnisse, die einen schmunzeln lassen. Viktorianische Erziehung? Spielt der Roman etwa in der realen Welt? Ein kurzer Blick auf die abgedruckte Weltkarte lässt das zunächst vermuten, ein zweiter dann nicht mehr: „Wiedervereinigte Staaten“? „Großer Südlicher Peleagischer Ozean“? „Hinter- und Vorderaustralien“? Ganz offensichtlich befinden wir uns in einem Paralleluniversum, das aber dem unseren sehr ähnlich ist, Vieles kommt einem sehr bekannt vor. Pratchett findet sich ausgesprochen gut in die Gefühlswelt seiner jungen Protagonisten ein, aus deren Perspektive der Roman fast durchgehend erzählt wird. Besonders gut gelungen sind ihm Maus Gefühle, als er nach Hause kommt und das Ausmaß der Katastrophe erkennt, sich aber (noch) nicht seiner Trauer hingeben kann, da er sich erst noch um die Toten kümmern muss. Das Buch ist äußerst liebevoll gestaltet, neben der schon erwähnten Weltkarte (die übrigens hinten auf dem Kopf steht, was erst durch die Lektüre des Romans verständlich wird …), und einer Karte der Insel, gibt es zu jedem Kapitel eine passende Illustration, und auch das Cover passt sehr gut zum Roman. Terry Pratchett liefert ein Nachwort und natürlich gibt es auch (wenn auch nicht ganz im üblichen Maß) seine typischen Fußnoten. Das letzte Kapitel blickt, von der Erzählung aus gesehen, in die Zukunft und beantwortet letzte offene Fragen. Ein sehr gelungener Roman für Jugendliche und Erwachsene, der zum Nachdenken anregt und Mut macht. Ich wünsche dem Roman viele Leser und empfehle ihn uneingeschränkt. Für Terry-Pratchett-Fans, die vorwiegend seine Scheibenwelt-Romane lesen, dürfte der Roman zunächst etwas ungewohnt sein, doch, wer dranbleibt, wird auch hier den Autor wiederfinden.

    Mehr
    • 8
  • Wenn sich eine Fanatische Welt eröffnet...dann sind wir hier in der Scheibenwelt gelandet... ;)

    Terry Pratchetts Scheibenwelt

    Solara300

    Kurzbeschreibung In diesem Schuber ist eine Neuauflage der ersten Neun Scheibenwelt Romane mit dem Originalübersetzer Andreas Brandhorst die mich gleich fasziniert hat und ich ihn in meinem Buchregal einen Ehrenplatz gegeben habe. Ich bin begeisterterer Fan von Terry Pratchett und habe mich auf die Alten und Neu verpackten Geschichten schon gefreut! In dieser Box erwarten euch folgende Titel - Die Farbe der Magie, Das Lied der Fantasie, Das Erbe des Zauberers, Gevatter Tod, Der Zauberhut, MacBest, Pyramiden, Wachen! Wachen!, Eric. Cover Das Gesamtcover hat mich erst mal auf juchzen lassen, so schön ist es gestaltet und ich bin begeistert, alte Bekannte zu sehen, denn genau das ist es wenn ich Terry Pratchett‘ s fanatische Welt betrete. Für mich als Neuauflage sehr gut gelungen und ich bin sehr froh sie zu haben! Aber auch die einzelnen Bände haben einen unverwechselbaren Charme mit ihren Zeichnungen die für mich sehr gut die Hauptcharaktere oder Situationen wiederspiegeln. Schreibstil Der Schreibstil ist wie immer mit schwarzem Humor, Wortwitz und sehr viel Situationskomischen Szenen gespickt, denn z.b. Rincewind ist einfach zu gut. Er ist lieb, auf ihn kann man sich verlassen, auch wenn er selbst mehr als einmal an sich zweifelt und von einem Fettnäpfchen ins nächste tritt. Aber auch die Übersetzung wurde von dem Originalübersetzter Andreas Brandhorst übernommen der mich bei seiner Übersetzung immer fantastisch unterhalten hat. Meinung Wenn sich eine Fanatische Welt eröffnet...dann sind wir hier in der Scheibenwelt gelandet... ;) Manch einer wird vielleicht schon die Verfilmung von ''Die Farben der Magie'' und ''Das Licht der Fantasie'' gesehen haben, denn es lief schon im Fernsehen. Aber die Bücher zu lesen, ist nicht minder spannend und sogar wie ich finde noch umfangreicher. Das Kopf Kino geht schon gleich bei der ersten Geschichte, die Farben der Magie los, wo sich Rincewind nicht nur mit einem magisch mächtigen Zauberbuch konfrontiert sieht, sondern auch mit der Tatsache das an der unsichtbaren Universität seltsame und erschreckende Unfälle vorgehen. Nichts desto trotz wird Rincewind aus der Universität geworfen und muss sich nun an als erster Fremdenführer für den allerersten Touristen Zweiblum verdienen. Das dies manch Situation auf den Plan ruft in dem Rincewind die Lachmuskeln zum Beben bringt, kann man sich vorstellen, wenn man weiß das Rincewind nicht nur sehr ängstlich, sondern auch noch unfähig ist wenn es um Zauberei geht und manches Mal hilft ihm da nur noch Glück. Oder Im zweiten Teil Das Licht der Fantasie geht es mit Rincewind und Zweiblum weiter und es gilt nicht nur die Scheibenwelt zu retten sondern auch noch einen verrückt und machtbesessen Zauberer auf zu halten. In das ''Erbe des Zauberers'', sehen wir Oma Wetterwachs in Aktion und da spielt das Thema Gleichberechtigung eine Rolle, denn es ist Sitte, das man einen Zauberstab an den achten Sohn eines achten Sohnes weitergibt, nur blöd wenn sich das Neugeborene als Mädchen entpuppt. Oder in ''Gevatter Tod'' da soll Mort Gevatter Tod vertreten. Denn Gevatter Tod braucht auch mal Urlaub. Allerdings gerät das schnell aus den Fugen, denn Mort mischt sich in das Spiel des Lebens ein und rettet eine Prinzessin vor einem Anschlag. In ''Der Zauberhut'' will Münze der Sohn eines achten Magiers zum Vorstand der unsichtbaren Universität reisen und kaum ist er dort reißt er den gesamten Vorstand  an sich und da kann nur Rincewind mit seinen Freunden noch helfen. Aber auch in ''MacBest'' das ich Klasse umgesetzt finde, ist Oma Wetterwachs mit ihren Kolleginnen voll und ganz damit beschäftigt denn richtigen Thronerben auf den rechtmäßigen Thron zu setzen. Bei den ''Pyramiden'' gelingt es dem jungen Teppic, seine Urahnen und die Götter auf den Plan zu rufen, da er für seinen Vater eine Pyramide bauen lassen will und da kann nur ein Kamel noch helfen, aber in diesem Falle ist das kein normales Kamel sondern eins mit besonderen Fähigkeiten. In ‚‘‘Wachen! Wachen!‘‘ haben wir es mit einem Drachen zu tun der ach einer Anrufung beschließt sich nicht nur ein Herrscher zu werden, sondern das Volk zu unterjochen, aber er hat nicht mit Hauptmann Mumm gerechnet und seinen Helfern die alles in ihrer Kraft stehende tun um den Drachen zu vertreiben. Bei Eric geht es gleich zur Sache, denn er kann Tod und Verderben rufen, aber wer taucht bei ihm auf, der unfähigste Zauberer der Scheibenwelt in dem Fall Rincewind der Eric 's Wünsche erfüllen soll. Das die nicht so wie gewollte ablaufen kann ich euch schreiben und Eric will am Schluss des Erlebten nur noch eins und zwar Nachhause zu seiner Mami.. Hier noch mal eine kleine Übersicht Charaktere gibt es sehr viele, denn wenn ihr die Scheibenwelt noch nicht kennt, hier ist ein eigenständiges Universum für sich, das uns mit aberwitzigen Ideen und einem Klasse Stil für eine fantastische Geschichte erwartet. Aber ich habe Lieblingscharaktere und die Liste ist vermutlich noch länger, aber da wäre zum Beispiel. Rincewind der Zauberer oder in dem Fall der unfähigste Zauberer denn es gibt. Nicht das er sich keine Mühe geben würde, aber er ist halt tollpatschig und sehr unfähig, was ihn aber umso liebenswerter macht, denn er hilft wenn Not am Mann ist. Dabei ist er doch selbst ein riesiger Angsthase. Oder Oma Wetterwachs die mit ihren Hexen Freundinnen so manch absurde Situation hat und Ideen. Ich find die genial und ich kann nur sagen lest es und ich hatte mehr als einmal Lachtränen in den Augen. Oder Gevatter Tod, der mir mit seiner Art sehr gut gefällt und mehr als einmal denkt er ist im falschen Film. Aber auch die anderen großen, kleinen, dünnen, dicken, urtümlichen oder das kann gar nicht sein Dinge sind Super und vor allem sehr bildhaft so dass das Kopf Kino schon gleich lief. Wobei und ja es gibt ein Wobei. Ich weiß noch wie ich damals denn ersten Band gelesen habe und ja ich musste mich erst einmal in die fanatische Neue Welt die Terry Pratchett hier erschaffen hat einfinden, aber dann war es geschehen und ich wurde Fan von seinen Werken. Die ich mir immer und immer wieder durchlesen oder auch anschaue, denn es gibt auch die Verfilmung von manchen Geschichten. Für mich eine Zeitreise zu den Anfängen mit einem wunderbar gestaltenden Gewand das ich einfach Klasse finde! :D Fazit Deshalb für alle Terry Pratchett Fans oder die die es noch werden wollen. Sehr empfehlenswert und fantastisch geschrieben und übersetzt!!! 5 von 5 Sternen

    Mehr
    • 2

    Floh

    27. August 2015 um 07:17
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks