Terry Pratchett Wachen! Wachen!

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wachen! Wachen!“ von Terry Pratchett

Eine geheime Bruderschaft ruft mittels eines gestohlenen magischen Buches einen Drachen herbei. Das Fabelwesen soll helfen, einen neuen König einzusetzen, der den Verschwörern gefügig ist. Doch der Drache setzt sich selbst als Herrscher ein – schläft er doch so gern auf den gemütlichen Goldreserven der Stadt. Nur eine Handvoll Wachen begehrt gegen den geschuppten König auf: Hauptmann Mumm, der beinahe zwei Meter große Zwerg Karotte und eine adlige Sumpfdrachenzüchterin machen sich auf, den Tyrannen zu vertreiben.

Unterhaltsam geschriebene Geschichte. Wer möchte nicht gerne einen Drachen auf dem er Tee kochen kann?

— Anjuli
Anjuli

Terry Pratchett macht einfach Spaß!

— auraya-71
auraya-71

Dieses Buch war Liebe auf die ersten Zeilen und begeistert mich auch noch über 10 Jahre später.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Als eine geheimnisvolle Bruderschaft einen Drachen heraufbeschwört, um wieder einen König für Ankh-Morpork zu kriegen, kann nur die ....

— Splashbooks
Splashbooks

Stöbern in Science-Fiction

Star Kid

Gute Idee, aber schwache Umsetzung!

mabuerele

Extraterrestrial - Die Ankunft

Tolle Ideen, es fehlt aber an der Umsetzung.

Ginger0303

Ready Player One

Wer PC-Spiele aus den 90ern und dystopische Zukunftsaussichten mag, wird dieses Buch lieben

AndreaSchrader

Arena

Charaktere, Handlung und Aufbau waren einfach super. Die Geschichte rund um Kali konnte mich restlos begeistern. Ein großartiges Debüt!

denise7xy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Scheibenwelt par excellence

    Wachen! Wachen!
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. January 2016 um 19:15

    Terry Pratchett bedient sich in seinem Roman „Wachen! Wachen!“ schamlos in der Märchenwelt. Eine Bruderschaft, natürlich geheim, ruft mithilfe eines Buches, dass natürlich aus der magischen Universitätsbibliothek gestohlen wurde, einen Drachen. Der Drache soll lediglich einem Zweck dienen. Nämlich den jetzigen Herrscher von Ankh-Morpork zu stürzen. Der Anführer der Bruderschaft geht dabei äußerst intrigant vor, denn er möchte den Drachen durch einen seiner Verwandten töten lassen, um diesen schließlich als wieder aufgetauchten königlichen Nachkommen zum König krönen zu lassen. Der Clou an der Sache ist, dass dieser besagte Verwandte dumm wie Brot ist und er selbst möchte dann als graue Eminenz über die Stadt herrschen. Womit keiner allerdings gerechnet hat, ist, dass der Drache einen eigenen Willen hat und sich selbstständig macht.

    Mehr
  • Wachen! Wachen! rezensiert von Götz Piesbergen

    Wachen! Wachen!
    Splashbooks

    Splashbooks

    01. September 2015 um 08:31

    Terry Pratchett mag zwar tot sein. Doch sein Werk lebt weiter. Vor allem die Scheibenweltromane werden garantiert so schnell nicht aus den Buchhandlungen verschwinden. Dafür verkaufen sie sich einfach zu gut. Und dementsprechend gibt es auch wiederholt Neuauflagen seiner bisher erschienen Werke. Hier in Deutschland ist die Rechtesituation bezüglich seines Oeuvres kompliziert. Da ist zum einen der Manhattan-Verlag, der viele Romane von Pratchett in einer Neuübersetzung und einem neuen Cover herausbringt. Allerdings sind diese nicht unumstritten, da vor allem die neuen Titelbilder im Vergleich zu den vorherigen zu künstlich wirken. Der Piper-Verlag hingegen bringt jetzt einige Klassiker neu heraus. Die Übersetzung von Andreas Brandhorst blieb weitestgehend unangetastet und nur das Cover wurde etwas verändert. Doch das Ergebnis von letzterer Maßnahme sieht immer noch wesentlich besser aus, als das vom Manhattan-Verlag. Es wirkt lebendiger und intensiver. Wer bei der Stadtwache arbeiten möchte, der muss nicht mehr alle Tassen im Schrank haben, so die gängige Meinung. Niemand möchte freiwillig dafür sorgen, dass die Gesetze und Regeln in Ankh-Morpork eingehalten werden. Und doch will der von den Zwergen aufgezogene Karotte exakt dies machen. Seine Kollegen sind von dem Arbeitseifer des Neulings zunächst irritiert. Doch als dann bald ein Drache beginnt, sein Unwesen zu treiben, beginnt eine Änderung. Es kann schließlich nicht sein, dass so ein geschupptes Ungetüm einfach so Schindluder machen darf. Doch als dann bald ein König auftaucht, wird die Situation komplizierter, als ursprünglich gedacht. "Wachen! Wachen!" gilt als einer der besten Romane, die Terry Pratchett jemals geschrieben hat. Und wenn man sich die Geschichte das erste Mal durchliest, muss man der allgemeinen Kritik zustimmen. Denn die Story ist gelungen. Es gibt jede Menge Gags und doch existiert ebenso eine enorme Spannung. Hier zeigt der Autor wirklich sein ganzes Können!Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/22333/wachen_wachen

    Mehr