Grabesstille

(301)

Lovelybooks Bewertung

  • 414 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 7 Leser
  • 44 Rezensionen
(124)
(131)
(41)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Grabesstille“ von Tess Gerritsen

Boston, Chinatown. Eine alte Legende erwacht zum Leben … Jahraus, jahrein werden sie an den schrecklichen Tag erinnert, da in einem Restaurant in Chinatown ein Amokläufer ihre Angehörigen hinrichtete. Doch wer schreibt die Briefe, die besagen, dass der wahre Täter noch immer nicht gefasst sei? Erst als zwei Jahrzehnte später bei einer Stadtführung durch Boston die Leiche einer Frau gefunden wird, die mit einem chinesischen Ritualschwert verstümmelt wurde, wird der alte Fall wieder aufgerollt. Und nicht immer haben Jane Rizzoli und Maura Isles bei den Ermittlungen das Gefühl, es mit einem leibhaftigen Gegner aus Fleisch und Blut zu tun zu haben …

Spannender Fall mit einem unvorhersehbarem Ende. Um welten besser als der vorherige Band.

— dieben
dieben

Spannend und fesselnd bis zum letzten Wort!

— NadjaMaja
NadjaMaja

Der 9. Fall für Rizzoli & Isles! Es gibt Bessere von Gerritsen, doch auch dieser Fall kann überzeugen.

— Sischo
Sischo

Ganz ehrlich: Das war kein richtiger Krimi, sondern eine Geistergeschichte. Echt nicht mein Geschmack...

— Nymphe
Nymphe

Boston, Chinatown. Eine fast schon exotische Reise in die Vergangenheit, hin zu einem 19 Jahre alten Mordfall. 4 ½ von 5 Sternen.

— Schwertlilie79
Schwertlilie79

Für mich nicht der Beste Band der Reihe ,da er einfach zu lange braucht, bis die Spannunf an Fahrt aufnimmt.

— bknicole
bknicole

Toller, spanneder Krimi! Die Verbindung der Handlung in Chinatown mit den chinesischen Legenden hat mir besonder gut gefallen.

— Aleida
Aleida

Ein perfekter Rizzoli & Iles für den Jahreswechsel, superspannend & mit anderem Touch als sonst, hat mir enorm gefallen !

— Cridilla
Cridilla

Wieder mal ein gelungener Thriller von Tess Gerritsen.

— pizzur2000
pizzur2000

Das war mein erster Roman von Tess Gerritsen und es wird ganz sicher nicht mein letzter sein! :)

— mary789
mary789

Stöbern in Krimi & Thriller

Schere 9

Fremdgänger aufgepasst! Kurzweiliger Kriminalroman mit hohem Tempo

Nisnis

Die Toten, die dich suchen

Braucht zu Beginn etwas Geduld, dann aber spannend bis zum Ende!

Mira20

Das Paket

Verwirrend, spannend und zutiefst verstörend! Ein typischer Fitzek, den man gelesen haben muss!

Alondria

Totenfang

Die Stimmung die Becket hier wieder schafft, ist sehr atmosphärisch. Das Buch besticht eher durch feine Spannung.

hannelore259

Trümmerkind

Spannende und fesselnde Familiengeschichte !!

Die-Rezensentin

Anonym

Moderner, spannender Thriller mit interessanten Charakteren - lesen!

Ladyoftherings

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der 9. Fall von Rizzoli & Isles

    Grabesstille
    Sischo

    Sischo

    25. September 2015 um 12:42

    INHALT:Bei einer Stadtführung wird in Chinatown eine abgetrennte Hand gefunden, wenig später eine Leiche auf einem Dach ganz in der Nähe. Jane Rizzoli und ihr Partner Barry Frost beginnen zu ermitteln und stoßen dabei auf mehrere Verbindung zu einem Amoklauf, der bereits 19 Jahre zurückliegt. Damals hat ein chinesischer Koch 4 Menschen und schließlich auch sich selbst in einem Restaurant hingerichtet. Unter den Toten war der Mann von Iris Fang, die bis heute felsenfest von der Unschuld des Kochs überzeugt ist. Auch ihre verschwundene Tochter Laura scheint dabei eine große Rolle zu spielen, denn wie es der Zufall so will ist sie nicht das einzige vermisste Mädchen, die mit dem Amoklauf in Verbindung gebracht werden kann...MEINE MEINUNG:Tess Gerritsen schafft es mal wieder, mich mit ihren Büchern in den Bann zu ziehen! Dieses Mal tauchen wir in die chinesischen Legenden ein, was tadellos umgesetzt wurde und der Geschichte etwas mystisches verleihen. Bis zum Schluss hatte ich keine Ahnung, worauf der Fall hinauslaufen würde. Dementsprechend war ich begeistert von der Wendung und dem großartigen Ende.Die Pathologin Maura Isles nimmt in diesem Fall nur eine Nebenrolle ein. Sie hat nur begrenzt mit dem Fall zu tun und tritt ansonsten nicht großartig auf, was dem Buch allerdings zugute kommt. So kann man sich in Ruhe auf Jane konzentrieren und auf ihre Ermittlungen rund um den Amoklauf.Jane's Charakter und die im Fall enthaltene Entwicklung ist dabei besonders hervorzuheben, denn die ist meiner Meinung nach perfekt gelungen. Durch ein gewisses Ereignis (auf das ich an dieser Stelle natürlich nicht weiter eingehen werde) bekommt Jane es richtig mit der Angst zu tun. Anschließend bekommt sie Zweifel daran, wer in diesem Fall wirklich der Böse ist und die daraus resultierende Verbindung zwischen Jane und dem "Täter" ist wunderbar beschrieben.Der Grund, warum ich im Endeffekt einen Stern abgezogen habe, ist folgender:Für mich kam die Wendung etwas zu spät. Ich war der Ansicht die ganze Zeit zu wissen, wohin die Reise in diesem Buch geht. Die darauf folgende Wendung hat mich dann einfach umgehauen (und das meine ich im positiven Sinne!). Spätestens ab diesem Zeitpunkt habe ich dieses Buch nahezu inhaliert, doch dann war es eben auch schon vorbei. Ich hätte mir gewünscht, den Twist etwas früher gehabt zu haben, damit ich ihn entsprechend verarbeiten und genießen kann. Dadurch, dass die Wendung so spät kam, blieb ein mulmigen Gefühl zurück, als ich das Buch beendet habe.DER LESER SOLLTE:- nicht zart besaitet sein. Wer die Bücher von Tess Gerritsen kennt, weiß, dass sie nicht gerade zimperlich ist. Aufgrund ihrer beruflichen Vorgeschichte als Ärztin sind besonders die medizinischen Szenen sehr anschaulich beschrieben.- die Vorgänger der Reihe gelesen haben, falls das noch nicht der Fall sein sollte. Alle Fälle sind in sich abgeschlossen, doch das Privatleben der Ermittler geht natürlich chronologisch weiter. In "Grabesstille" werden einige Dinge erwähnt, die man nur verstehen kann, wenn man die Vorgänger gelesen hat. Im Bezug auf Maura ist dabei besonders "Totengrund" (Teil 8) wichtig. Wem die privaten Aspekte jedoch nicht so wichtig sind, kann auch quer einsteigen.FAZIT:Mal wieder ein gelungener Thriller von Tess Gerritsen! Ich bin der Reihe rund um Jane Rizzoli und Maura Isles verfallen und kann sie nur empfehlen.

    Mehr
  • Ein etwas anderer Fall...

    Grabesstille
    bknicole

    bknicole

    01. September 2015 um 18:08

    Auch Grabesstille braucht etwas bis es an Fahrt aufnimmt, um ehrlich zu sein ziehen sich die ersten 200 Seiten etwas, weshalb ich auch für dieses Buch etwas länger zum lesen gebraucht habe. Am Anfang wird mir einfach zu viel aufgearbeitet, was dem Leser schon längst bekannt und somit keine Überraschung mehr ist. Generell habe ich bis kurz vor dem Ende das meiste von der Handlung schon vorhergesehen und war dann nicht mehr so schockiert, wie ich es gerne gewesen wäre. Zwar kann Gerritsen noch einmal mit einer spannenden Wendung aufwarten, aber die überzeugt mich selbst nicht komplett. Positiv fand ich jedoch das Thema selbst, denn im Buch tauchen wir in die chinesische Kultur ein, mit der ich bisher noch gar nichts am Hut hatte und lernen einige Legenden des Landes kennen. Dies ist definitiv ein Aspekt, der auch diesen Band wieder von anderen Krimibüchern abhebt, weil Gerritsen ein Thema aufgreift, dass doch sehr selten in Büchern dieser Art behandelt wird und etwas Neues ins Gerne einbringt.  Bei Grabesstille steht Jane im Mittelpunkt, während Maura ehrlich gesagt so gut wie kaum auftaucht, mal kurz am Anfang, im Mittelteil und am Ende, doch wirklich nur in sehr kurzen Sequenzen. Fand ich persönlich etwas schade, da ich gerne mehr freundschaftliche Momente zwischen den beiden Frauen gehabt hätte, denn genau diese machen für mich die Reihe so besonders. In diesem Band müssen wir also weitestgehend daruaf verzichten. Jane selbst wird mir jedoch von Buch zu Buch symphatischer, da sie wirklich ein sehr starker Frauencharakter ist, von denen wir bei Gerritsen wirklich viele haben. Finde ich aber gut, denn ich bin kein Fan von Charakteren a la Bella Swan, die von Männern abhängig sind und nicht für sich selbst entscheiden können. Ich mag starke Frauen, die ihre Meinung vertreten und einfach unabhängig sind. Denn warum sollten das Frauen nicht sein? Dazu gibt es immer wieder ein paar neue symphatische Gesichter, aber nie zu viele, sodass es einem leicht fällt den Überblick zu behalten. Und bei Tam hoffe ich, dass er uns auch in den kommenden Büchern noch einmal begegnet, denn sein Charakter hat definitiv Potential. Alles in Allem ist "Grabesstille" für mich vielleicht nicht der stärkste Band der Reihe, aber die Auseinandersetzung mit den chinesischen Legenden ist mal was Neues und sehr interessant. Fans von Tess Gerritsen kommen definitiv wieder auf ihre Kosten.  Fazit: Das Buch braucht etwas bis es sich warm läuft, wird jedoch gegen Ende zum absoluten Pageturner. Das spielen mit den chinesischen Legenden war mal etwas Neues was ich so in dieser Form noch nicht gelesen habe und deshalb wirklich interessant war.  Auch wenn es nicht das stärkste Buch ist, gibt es aufgrund des lockeren, flockigen und spannenden Schreibstil von Gerritsen 3 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Der Affenkönig lehrt den Leser das Gruseln !

    Grabesstille
    Cridilla

    Cridilla

    Also, dieser Gerritsen war definitiv anders als seine Vorgänger, was aber seiner Spannung keinen Abbruch getan hat, im Gegenteil. Ich war so fasziniert von den unterschiedlichen Erzählweisen, das ich kaum aufhören konnte. Es sei nur soviel gesagt, die chinesischen Einflüsse geben der ganzen Handlung einen besonderen exotischen Touch und das im wortwörtlichen Sinn. Die Figur des Affenkönigs hat in Gerritsens vorletzten Taschenbuchthriller einen besonderen Stellenwert, auf den ich jetzt nicht näher eingehen will. Aber er bringt eine ungeheure und vor allen Dingen mystische und dynamische Spannung mit sich, der ich mich weder entziehen konnte noch wollte. Das Rachemotiv, das thematisch im ganzen Buch vorkommt, aber nicht zu vorherrschend hervorgehoben wird, gibt der Handlung einen ganz eigenen Rhythmus. Erwähnenswert sei auch die Auseinandersetzung, die Isles nicht nur vor Gericht auszufechten hat, sondern auch mit allen anderen Mitarbeitern des Bostoners PDs. Vor allen Dingen auch mit Rizzoli, aber das nur am Rande. Spannender ist wohl die chinesische Mythologie, in die uns Gerritsen in ihrem bisher persönlichsten ihrer Romane einführt. Das Grauen eines alten Selbstmordattentats mit einer aktuellen Mordreihe in Bostons Chinatown gepaart, ergeben für mich die perfekten Zutaten eines äußerst spannend und gelungenen Thrillers. Zusätzlich erwähnenswert sei auch ein gewisser Gruselfaktor - durch die Geisterwelt der Chinesen heraufbeschworen - der auch Rizzoli nicht kalt läßt. Was für diesen abgebrühten Charakter ja etwas heißen will. Das Ende, daß nach vielen Irrwegen auch für mich völlig überraschend kam, legte die Meßlatte des Buches noch ein Stückchen höher. Also alle Krimifans aufgepaßt, wer diesen Rizzoli & Iles nicht verschlingt, ist selber Schuld ! Krimifans, die mytologisch angehauchte Geschichten mit leichtem Gruselfaktor lieben und sich nicht scheuen in einer gänzlich anderen Ecke aufzuwachen, sei dieser Gerritsen wärmstens empfohlen.

    Mehr
    • 4
  • Grabesstille

    Grabesstille
    Fanti2412

    Fanti2412

    13. March 2015 um 19:48

    Dies ist der 9. Teil der Reihe um Jane Rizzoli und die Gerichtsmedizinerin Maura Isles. Wie immer ist der Fall in sich abgeschlossen und man muss die vorherigen Teile nicht zwingend gelesen haben. Doch das Lesevergnügen ist sicher größer, wenn man die vorherigen Teile kennt, da besonders in der Beschreibung des Lebens der Hauptprotagonisten immer wieder Bezug auf frühere Ereignisse genommen wird. Durch den gewohnt fesselnden Schreibstil hat mich das Buch gleich nach wenigen Seiten gepackt. Der vorliegende Fall steht im Zusammenhang mit einem Amoklauf, der 19 Jahre zuvor geschah. So gibt es viel Ermittlungsarbeit, die Gerritsen gewohnt detailliert und präzise schildert. Die Thematik der chinesischen Mythen und Legenden hat mir nicht ganz so gut gefallen, aber das ist sicher Geschmackssache und nicht deshalb schlecht, weil es meinen Geschmack nicht so trifft. Diese Themen bieten jedoch viel Potential im Rahmen der Ermittlungen, die Gerritsen gekonnt in Szene setzt. Die bekannten Protagnoisten Rizzoli und Isles werden in diesem Fall durch einen Neuzugang im Team, Detective Tam, ergänzt, der sich gut in Chinatown auskennt und daher eine Bereicherung für das Team ist. Auch die neue Figur ist gut gezeichnet und wirkt authentisch. Gut gefallen hat mir, dass die Hauptprotagonisten sich wie in den bisherigen Teilen weiter entwickeln und der Leser einiges aus ihrem Privatleben erfährt. Rizzoli ist in diesem Teil stärker vertreten als Isles, wobei diese aber nicht zu kurz kommt. Diese Episoden ergänzen den Kriminalfall um unterhaltsame Anekdoten und Dialoge. Auch der 9. Fall für Rizzoli und Isles hat mich nicht enttäuscht, auch wenn er nicht ganz so atemberaubend und spektakulär war, wie die ersten Teile. Insgesamt ist es eine spannende, unvorhersehbare Geschichte mit einem durchweg hohen Spannungsbogen und vielen Überraschungen und Wendungen, die in ein furioses Finale münden. Fazit: 4 von 5 Sternen© Fanti2412

    Mehr
  • Grabesstille

    Grabesstille
    mary789

    mary789

    22. November 2014 um 15:53

    Sind all diese grusel und Helden geschichten wahr, die man den Kindern erzählt hat ?!? Diese Frage müssen sich auch Detective Rizzoli und Dr. Maura Isles stellen, als sie zuerst eine glatt abgehackte Hand und schließlich die Leiche dazu finden. Darüber hinaus finden sie all das in Bosten, Chinatown. Vorallem bleibt ungeklärt, was dieser neue Fall mit einem Masaker vor 19 Jahren zu tun hat, bei dem fünf Leute erschossen wurden und warum bekommen ihre Angehörigen an jedem Jahrestag Briefe, mit der Todesanzeige und einem misteriösen Satz, der jedes Jahr gleich blieb. Nur diese Jahr ändert er sich ... Da das mein erstes Buch von Tess Gerritsen war, kann ich nicht beurteilen, wie es im Vergleich zu den davohrigen Büchern ist. Allerdings finde ich dieses Buch richtig gut geschrieb, da man sich gut in die Personen reinversetzten konnte, obwohl ab und zu die Perspektive des Erzählers gewechselt hat. Aber das hat nur dazu beigetragen, dass man unbedingt weiter lesen wollte, denn man wollte unbedingt wissen, was zum Beispiel Mrs. Fang zu verbergen hatte. Denn aus ihrer Sicht wurde die Geschichte manchmal erzählt. 

    Mehr
  • Gelungen

    Grabesstille
    Spleno

    Spleno

    22. November 2014 um 08:45

    Inhalt:Wohliger Schauer oder nackte Angst. Was, wenn die Geistergeschichten Ihrer Kindheit wahr würden? Jahraus, jahrein werden sie an den schrecklichen Tag erinnert, da in einem kleinen Restaurant in Chinatown ein Amokläufer ihre Angehörigen hinrichtete. Doch wer schreibt die Briefe, die besagen, dass der wahre Täter noch immer nicht gefasst sei? Erst als neunzehn Jahre später bei einer Stadtführung durch Boston die Leiche einer Frau gefunden wird, die mit einem antiken chinesischen Ritualschwert verstümmelt wurde, wird der alte Fall wiederaufgerollt. Und nicht immer haben Jane Rizzoli und Maura Isles bei den Ermittlungen das Gefühl, es mit einem leibhaftigen Gegner aus Fleisch und Blut zu tun zu haben … (Quelle:'E-Buch Text/10.03.2012')Meinung:Ich konnte mich von Anfang bis Ende des Buches unterhalten. War gebunden mit Haut und Haar an diesem Buch.Mir gefiel der Aufbau, die Spannung und der Schreibstil. Zeitweise ist mir ein Schauder über den Rücken gelaufen.Fazit: ich liebe diese Art von Bücher - super

    Mehr
  • Geisterstunde

    Grabesstille
    eskimo81

    eskimo81

    Vor 20 Jahren richtete ein Amokläufer in einem Restaurant in Chinatown ein Blutbad an. Alle waren überzeugt, es war der Koch. Nur, wer schreibt jahrein, jahraus Briefe, dass der Täter nicht gefasst wurde?Als eine Frauenleiche gefunden wird, müssen Rizzoli und Isles den Fall wieder aufrollen. Ein Geist kann es wohl kaum gewesen sein... Einfach spannend, fantastisch, phänomenal! Tess Gerritsen ist wirklich Autorin mit Leidenschaft und schafft es immer wieder, dass wenn ich eines ihrer Bücher in die Hand nehme, dass ichs sicherlich nicht mehr freiwillig weglege.Bei einer Zugreise habe ich damit begonnen und dabei das Umsteigen fasst verpasst... :-)Fazit: Ein spannender, fesselnder Thriller mit vielen Gänsehaut-Momenten. 

    Mehr
    • 5
    eskimo81

    eskimo81

    17. November 2014 um 10:41
  • Mörderisches Rätsel

    Grabesstille
    jenvo82

    jenvo82

    08. November 2014 um 08:25

    Ein spannender, teils mystischer Thriller, der den Leser in die rätselhaften Geschichten der alten Chinesen entführt. Wer überwacht hier die polizeilichen Ermittlungen und steht der Hauptkommisarin Jane Rizzoli in gefährlichen Momenten wie ein unsichtbarer Beschützer bei? Was hat ein deklarierter Amoklauf vor 19 Jahren mit der Entführung minderjähriger Mädchen zu tun? Und wer tötet mit solcher Präzision angeheuerte Profikiller? Mit leichter Hand entwirft die Autorin nicht nur einen äußerst spektakulären Fall sondern schenkt auch Einblicke in die Sagen und Legenden der chinesischen Kultur.

    Mehr
  • Gut, reicht aber nicht an die ersten Bücher der Rizzoli&Isles-Reihe heran!

    Grabesstille
    Lienne

    Lienne

    Boston, Chinatown. Eine alte Legende erwacht zum Leben …Jahraus, jahrein werden sie an den schrecklichen Tag erinnert, da in einem Restaurant in Chinatown ein Amokläufer ihre Angehörigen hinrichtete. Doch wer schreibt die Briefe, die besagen, dass der wahre Täter noch immer nicht gefasst sei? Erst als zwei Jahrzehnte später bei einer Stadtführung durch Boston die Leiche einer Frau gefunden wird, die mit einem chinesischen Ritualschwert verstümmelt wurde, wird der alte Fall wieder aufgerollt. Und nicht immer haben Jane Rizzoli und Maura Isles bei den Ermittlungen das Gefühl, es mit einem leibhaftigen Gegner aus Fleisch und Blut zu tun zu haben …Meine Meinung:Ich liebe diese Rizzoli&Isles - Reihe von Tess Gerritsen, denn sie garantiert Spannung, Gänsehaut und überraschende Wendungen. Diese Bücher machen mich atemlos und lassen mich noch schneller lesen als sonst! Einfach genial! Nach Totengrund hatte ich nun eine etwas längere Pause, denn dieses Buch konnte mich nicht ganz so fesseln. Doch "Grabesstille" hat mir wieder sehr gut gefallen, auch wenn es nicht an die ersten Bücher heranreichen kann. Der Schreibstil ist angenehm, flüssig und hält die Spannung aufrecht. Ich konnte mir alles sehr gut bildlich vorstellen. Die Charaktere sind toll beschrieben und könnten der Realität entsprungen sein. Ich finde Jane und Maura einfach klasse! Fazit: Ein empfehlenswerter und toller 9. Band, auch wenn er nicht an die ersten Bände heranreichen kann. 

    Mehr
    • 2
    Sick

    Sick

    15. September 2014 um 11:51
  • solide Krimikost

    Grabesstille
    Leseratz_8

    Leseratz_8

    Eine Stadtführung durch Boston-Chinatown auf den Spuren von Geistern, doch plötzlich eine echte Tote und ein Verweis auf einen neunzehn Jahre alten erweiterten "Selbst"-Mord... Rizzoli beginnt zu ermitteln.Lange habe ich jeden neuen Tess-Gerritsen-Roman sofort gekauft und verschlungen, aber irgendwann war mir der ständig gleiche Aufbau zu langweilig und ich habe die Serie nicht weiter verfolgt.  Doch "Grabesstille" ist ein Buch, das wieder Lust auf Gerritsen macht. Auch wenn selbstverständlich beide Damen - neben Detektiv Jane Rizzoli auch Gerichtsmedizinerin Maura Isles - auftauchen, ist dies ein Rizzoli-Krimi, ihre Ermittlungsarbeit steht im Vordergrund. Und die besondere Atmospäre von China-Town, die Legende und Mythen des alten China, schaffen einen interessanten Hintergrund. Das Buch ist sehr spannend geschrieben, die Zusammenhänge bleiben lange im Dunkel und auch wenn die Motive deutlicher ausgearbeitet sein könnten, es bleibt ein sehr guter Krimi mit schönen Cliffhangern, die Lust machen weiter zu lesen.Ich habe dieses Buch gern verschlungen und kann es nur weiterempfehlen!

    Mehr
    • 2
  • Grabesstille

    Grabesstille
    Lyreen

    Lyreen

    19. July 2014 um 12:54

    Das Buch hat mich selber sehr bewegt, liegt daran das es diesmal mit Eltern zu tun hat, die ihre Kinder verlieren.Ich war glücklich wieder ein Buch von Tess in den Fingern zu halten und es musste natürlich sofort gelesen werden.Die Geschichte fängt schon gut an, eine Touristentour durch Chinatown, der nicht eingeplante Höhepunkt ist, das ein Junge eine sauber abgetrennte , noch blutende Hand findet und damit fängt die Story an.Das Buch ist diesmal echt so vielseitig das ich mir doch ab und an vielleicht mehr Zeilen gewünscht hätte ;)Jane, Frost und Maura kommen am Tatort an und suchen dann den Rest der Leiche und diese wird gefunden. Gerichtet wurde die Frau mit einem alten Kampfschwert, welches dann zur Kampfschule von Mrs. Fang führt.Dann tauchen auf einmal alte Geschichten von einem Amoklauf in Chinatown auf der vor Jahren passiert ist wo Leute einfach in einen Restaurant vom Koch getötet wurden.Und wo sind die Mädchen die immer wieder verschwinden sind und man nie die Leichen fand?Das Buch ist ein riesiger Fall und nach und nach gibt Tess in ihren Buch Bruchstücke frei und ich war total begeistert die zusammenzustecken.Mich bewegte das Buch da einige Eltern in dem Buch auftauchten die ihre Mädchen verloren haben, spurlos verschwunden und die Mädels haben eigentlich nichts miteinander gemeinsam, aber Jane puzzelt und puzzelt und deckt eine riesige Geschichte auf.Am besten fand ich den Affengeist im Buch an den dann auch Jane dann glaubt.Ob es den Geist nun gibt der nicht wird dann doch leicht aufgeklärt, auf einer netten Art ;)Ein neuer Kollege gibt sich auch die ehre in dem Buch , Johnny Tam , der ein sehr Unglaubliches Geheimnis hat, welches ? Das solltet ihr schon selber lesen.Auch hier finde ich es dennoch vorteilhaft die anderen Teile zu kennen.

    Mehr
  • Grabesstille - ein neuer Fall für Rizzoli und Isles

    Grabesstille
    Ay73

    Ay73

    Im Bostoner China Town geht eine kleine Runde durch die verlassenen und einsamen Gassen auf die Ghost Tour. Ein kleiner Junge findet diese Ghost Tour so interessant dass er die abgehackte Hand für eine Attrappe hält. Was dem nicht ist. Als Detective Jane Rizzoli und ihr Kollege Detective Frost am Tatort erscheinen finden sie eine Frauenleiche auf dem Dach, der eine Hand fehlt. Als sie den Wagen des Opfers finden, stellt sich per NAVI fest dass sie auf dem Weg zu einer Kampfschule in Chinatown war. Iris Fang leitet diese Kampfschule und es stellt sich heraus dass vor 19 Jahren im Red Phoenix Restaurant ein Massaker mit angeblichem Suizid stattgefunden hat, wo Iris Fangs Mann ums Leben kam und zwei Jahre davor ihre 14 Jährige Tochter spurlos verschwunden ist.. Mythen, Geistergeschichten und Legenden führen das Emittlerteam tief in das Bostoner Chiana-Viertel. Sie bekommen einen neuen Ermittler dazu, den chinesisch-stämmigen Detective Tan. Rizzoli und Co. begeben sich auf Spurensuche und entdecken immer mehr.. bis hin zu einem Affen-Ähnlichen Wesen dass mit einem Schwert die Profikiller auschaltet und dabei das Leben von Jane Rizzoli rettet... (mehr soll hier nicht verraten werden).  Leider spielt diesmal Dr. Maura Isles eine nicht so große Rolle im Buch. Aber die Geschichte ist echt interessant geschrieben, man lernt was vom China-Town, von alten Geschichten und Märchen. Es ist akribisch ausgearbeitet und wie immer ist man sowas von Tess Gerritsen gewohnt.. ich bin auf den neuen Fall von Rizzoli & Isles sehr gespannt.

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    20. May 2014 um 16:52
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt.Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein)Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei?Antworten auf häufig gestellte Fragen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw.* Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht.* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag.* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt.* Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw.* Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt.* Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechenTeilnehmer:19angelika634cloverleaf78sunnyabaAdujaAjanaAlchemillaAlinchenBienchenallegraAlondriaAmaraAnendienAniston81AnnaMKAnneblogtAnnilaneAnniuanushkaArizonaAsuAuroraBorealisbaansBambi-NiniBanefulbattlemaus88BethDoloresBiancaWoeBluebell2004bluebutterfly222bookgirlBookmarblebooks_and_sensesbookscoutbrudervomweberBuchblogDieLeserinBücherwurmBuchgeboreneBuchrättinBuecherfee82Buecherfreak321BuecherschmausBuecherwurm1973callunafulCarina2302carooolyneCaryLilaCattiechristiane_brokateClairchendeluneClouudcoala_booksCode-between-linesCurinczytelniczka73daneegoldDaniB83DaniliesingdanzlmoidldariglaDeenglaDeirdredieFloDini98DonataDonaulandDonnaViviDreamworxDunkelblauEl.ElkeEmma.WoodhouseEskarina*EvanfabaliaFantasyDreamFay1279FelilouFinesty22FlorencafireezFraenziFreakshowactressfredhelfunkyreadinggirlgarfieldbuecherGela_HKGeriGetReadyGinevraginnykatzeGirdieglanzenteGlanzleistunggragrinselammGrOtEsQuEGruenentegstGulanguybrushhannelore259HarIequinHeldin-mit-Happy-Endhexe2408HibiscusFlowerHikariHoneygirl96IraWiraisipisijahfabyjanakajasminthelifeisprettyJeamiJeckeJulia_RuckhardtJuliaaJuliaSchujuliasleseweltJuyaKaiaiaiKajaaakalligraphinKanjugaKarin_KehrerKaroliinaKarottenjunkieKatharinaJKendallKerstin-ScheuerKidakatashKiki2000KirschbluetensommerKiwi_93Kleine1984Kleine8310kleinechaotinkleinfriedelchenKrinkelkrokenkrissiiiKTea  KurousagiLaDragoniaLadySamira091062LaLectureLaLeLu26LalenaLaupezlcsch30LeJardinDuLivreLenaausDDLeochiyouslesebiene27Lesefee86Lese-KrissiLeselottelieselesemausLeseMausLesemaus_im_Schafspelzleseratte69lesewurmteriLialottaLibramorLibriHollylieblingLienneLilaLadylilja1986lille12Lilli33LillianMcCarthylilliblumeLimitLesslisamLissyLiteraturliteraturlebenLizzy_CurseLMisaLoony_LovegoodLooonyLucretiaLukodigilitLuna16Lyla11mabuereleMadlenchenMaggi90maggiterrinemamenumareike91Maryannamecedoramerlin78miekenMiiaMiniBonsaiminoriMira123miss_mesmerizedMissErfolgMissMisanthropieMissPaulchenMissTalchenmona0386Mone80monerlmoorlichtMoosbeeremrs-luckyMrs_Nanny_OggNaburaNaddlpaddlNaGerNarrNenatieNik75NiobNirenanj-sunnoellecatherineNormal-ist-langweiligNova7NyokoPaperPrincesspapertownsPapsatParadiseKiss1988pardenpassionelibroPelippaPenelope1PetitaPapallonaPhoebePMelittaMPrishaprudaxQueenelyzaQueenSizereadandmoreRicardaMarieRitjarikku_revengeRoteZoraRottenHeartrumble-beeSakuraClowSalzstaengelsameaSamy86Sandy7sarlanSarlaschtSauhund01scarlett59SchafswolkeScheherazadeSchneckchenSchneeeule129Schnuffelchenschokolade29schuhbiduSchwarzeRoseSeelensplitterserpinashadow_dragon81Shadowgirlsibylle_meyerSi-NeSofiaMaSolitary77solveigSolvejgSomayaSommerlesersonjastevensSophiiieSplenoStarletStaubwolkexSteffiFeffiSteffiR30sternblutStjamasummi686Sun1985sunlightSunny87sunrisehxmmosursulapitschiSuse*MUCSweesomasticsweetyenteSynicTakuTamy_stanjuschkaTatsutaylaaThaliomeeThe iron butterflyTheBookWormthenighttiggerTini_STraeumelineTrashonautuli123unfabulousurlaubsbillevb90Venj98vielleser18VitusWatsekaweinlachgummiWeltverbessererwerderanerwiebykevWildponyWinterzauberWorld_of_tears91WortGestaltWortweltenwuschelanaxaliciaxohlxXirxeYvetteHYvonnes-LeseweltzazzlesZeilenreichtumZelibazitroschPunkteübersicht

    Mehr
    • 2084
  • Der neunte Fall von Rizzoli & Isles

    Grabesstille
    Sunny87

    Sunny87

    26. March 2014 um 15:37

    Das Cover des Buches hat mich nicht sonderlich angesprochen. Ich finde es nicht wirklich schön und für mich ist es kein Eyecatcher. Doch diese Coverart ist typisch für die Rizolli & Isles Reihe von Tess Gerritsen. Dies ist der neunte Fall von Detective Jane Rizzoli und Rechtsmedizinerin Maura Isles. Auch wenn dieses Buch zu einer Reihe gehört, ist es nicht zwingend erfolderlich die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Jedes Buch ist ein in sich abgeschlossener Fall und kann somit wahllos gelesen werden. Ich habe bereits den fünften Fall "Scheintot" gelesen und war einfach nur begeistert. Auch von "Grabesstille" konnte ich mich nur mit Mühe losreißen und hätte es am liebsten in einem Rutsch durchgelesen. Die Spannung packte mich von der ersten Seite an und zog sich bis zur letzten. Es kam zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf, was auch an den ständig neuen Informationen lag, die man als Leser bekam. Die Handlung bekam immer wieder eine neue Wendungen und ließ mich als Leser stets im Dunkeln tappen. Selbst am Ende, als die Geschichte noch einmal enorm an Spannung zunahm konnte mich Tess Gerritsen immer noch überraschen. Die Charaktere waren sehr liebevoll gestaltet, einige sympathisch andere widerum nicht. Jane Rizzoli ist eine starke emanzipierte Frau, verheiratet und hat eine kleine Tochter. Sie hatte es nicht immer leicht in ihrer Laufbahn bei der Mordkomission und musste sich als Frau immer wieder beweisen. Maura Isles ist eine Person, die stets auf die Fakten achtet und dabei keinerlei Bauchgefühl zulässt. Auch sie hat es nicht immer leicht in ihrer Karriere und muss sich oft beweisen. Tess Gerritsen hat eine atemberaubende Schreibweise. Die Seiten flogen nur so dahin. Sie beschreibt die Geschehnisse sehr detailgetreu, was für Leser mit schwachem Gemüt vielleicht zu viel sein könnte. Sie versteht wie man den Leser fesseln und faszinieren kann, vom Anfang bis zum Schluss. Manchmal war ich ein bisschen überfordert, da sehr viele Charaktere in diesem Buch eine Rolle spielen. So war ich teilweise ein bisschen verwirrt wer zu wem gehört. Die Autorin hat sehr gut recherchiert um die Geschichte so realistisch wie möglich zu vermitteln. Sie selbst sagt, dass dies ihr persönlichster Roman sei, den sie bis jetzt geschrieben hat. Fazit: Mich konnte der neunte Fall von Rizzoli & Isles wieder vollkommen fesseln und überzeugen. Die Spannung wurde vom Anfang bis zum Ende aufrecht erhalten und es kam zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf. Es wird sicher nicht das letzte Buch dieser Reihe für mich gewesen sein. Zartbesaitete Leser sollten allerdings die Finger von diesem Buch lassen, denn Tess Gerritsen scheut sich nicht vor blutigen Details.

    Mehr
  • Der Fluch von Chinatown

    Grabesstille
    YvetteH

    YvetteH

    20. March 2014 um 20:24

    Zum Inhalt nur soviel: Eine Leiche taucht auf in Chinatown und ein 19 Jahre alter Fall rückt wieder in den Fokus.Das Buch:Tess Gerritsen hat mich auch mit ihrem 9. Fall von Rizzoli & Isles überzeugt. Ihr Schreibstil ist sehr flüssig und spannend und man kommt sehr gut und schnell in die Geschichte. Sehr interessant fand ich auch den Einblick in die chinesischen Legenden.Die Geschichte ist wieder spannend von Anfang bis Ende, mit einigen unerwarteten Wendungen und einem grandiosen Finale. Es ist an keiner Stelle langweilig und die "Actionszenen" steigern die Spannung nur noch mehr.Mein Fazit:Ein gelungener, absolut spannender Krimi.Für jeden Krimi- und/oder Gerritsenfan ein MUSS.Ich habe es in Rekordzeit verschlungen und gebe begeisterte 5 Sterne.

    Mehr
  • weitere