Kalte Herzen

von Tess Gerritsen 
4,2 Sterne bei302 Bewertungen
Kalte Herzen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

0_Lavender_0s avatar

Eine durchlesene Nacht - geht kriminell ans Herz!! Aber wie!

MellisBuchlebens avatar

Authentisch und realitätsgetreu geschrieben

Alle 302 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kalte Herzen"

Als junges Mädchen musste Abby hilflos miterleben, wie ihr kleiner, herzkranker Bruder seinen Kampf auf Leben und Tod verlor. Damals schwor sie, später als Ärztin andere Kinder zu retten. Jahre danach gehört sie zum Top-Transplantationsteam eines Krankenhauses in Boston. Als jedoch eine keineswegs todkranke, aber reiche Frau trotz Abbys Widerspruch eines der raren Spenderherzen erhält, wird Abby misstrauisch. Sie forscht auf eigene Faust nach und stellt fest, dass dieses Herz aus dunklen Kanälen stammt ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442358809
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Blanvalet
Erscheinungsdatum:01.01.2003
Das aktuelle Hörbuch ist am 04.06.2008 bei Random House Audio, Deutschland erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne120
  • 4 Sterne126
  • 3 Sterne50
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    MellisBuchlebens avatar
    MellisBuchlebenvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Authentisch und realitätsgetreu geschrieben
    Fesselnd

    Wie von Tess Gerritsen gewohnt, konnte mich auch dieser Einzelband von ihr von Anfang bis Ende fesseln. Man begleitet Abby bei ihrem Berufsalltag im Krankenhaus, wo sie zum Transplantationsteam gehört. Hierbei habe ich jede Menge Interessantes über Transplantationen an sich, den Ablauf etc. gelernt, was ich toll fand, da alles authentisch und realitätsgetreu geschrieben ist. Ich habe mal wieder gemerkt, dass Tess Gerritsen etwas davon versteht, die Fakten, mit denen sie sich als frühere Ärztin bestens auskennt, in eine spannende Geschichte zu integrieren, die dadurch sehr viel Tiefgründigkeit bekommt. 
    Mich konnte das Buch wirklich bewegen, da es an Aktualität nichts eingebüßt hat, obwohl es vor fast 20 (!) Jahren erschienen ist. Ich glaube auch, dass das Thema die Menschen immer beschäftigen wird, denn es wird in den nächsten Jahrzehnten immer Menschen geben, die auf eine Transplantation angewiesen sind. 
    Der Klappentext verrät meiner Meinung nach schon sehr viel - dachte ich jedenfalls. Doch dann gibt es immer wieder kleinere und größere Wendungen, was mir ja immer gut gefällt und auch in diesem Buch sehr gut zum spannenden Handlungsbogen beigetragen hat. 
    Ferner habe ich mit den Protagonisten mitgelitten und konnte mich gut in sie hineinfinden, weil sie gut ausgearbeitet sind und Tiefgang haben. Hierfür kann ich insgesamt fünf von fünf Herzen vergeben und es wird nicht das letzte Buch bleiben, das ich von der Autorin gelesen habe.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    SchwarzeRoses avatar
    SchwarzeRosevor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Spannung pur!!!
    Liebe nicht deinen Feind

    Ich bin begiestert, auch wenn ich das Buch "Kalte Herzen" mit einem leichten Seufzer schloss. Überraschend und ein gegelungenes Werk "Kalte Herzen" von Tess Gerritsen.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Bellexrs avatar
    Bellexrvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Fazit: Hochspannender komplexer Ärztethriller, welcher ein aktuelles Thema aufgreift und dieses fesselnd und unvorhersehbar umsetzt.
    Hochspannender Ärzte-Thriller

    Abby arbeitet in ihrem zweiten Assistenz-Jahr als Ärztin in einem Bostoner Krankenhaus. Ihr Ziel ist es, in dem renommierten Transplantations-Team des Krankenhauses aufgenommen zu werden und es sieht auch alles danach aus, dass Abby sich durch ihr Können dafür qualifiziert. Durch Zufall erfährt die junge Ärztin, dass anstelle eines totkranken Jugendlichen die reiche Nina Voss das Herz eines Verunglückten erhalten soll, obwohl sie auf der Transplantationsliste unter Josh steht. Dies kann Abby in letzter Sekunde verhindern, doch fortan sieht sie sich einem mächtigen Feind gegenüber, der alles daransetzt, Abby zu diskreditieren. Als Mrs. Voss dann nur Tage später doch ein Spenderherz erhält, wird die Ärztin misstrauisch. Ihre ersten Recherchen ergeben, dass dieses Spenderherz nicht über offizielle Wege ins Krankenhaus gekommen sein kann.

    Ein kleiner russischer Junge wird zusammen mit weiteren Kindern von Unbekannten gekauft und auf ein Schiff verfrachtet, dass Richtung USA ausläuft. Ihnen wurde erzählt, dass sie auf dem Weg zu ihren neuen Adoptiveltern wären, doch als Leser weiß man sofort, dass dies mit Sicherheit nicht stimmen kann und mit ihnen etwas ganz anderes, grausames geplant ist. Tess Gerritsen wechselt immer wieder zu dem kleinen, cleveren Jakov und man ist dabei, wie er nach und nach auf dem Schiff auf Entdeckungstour geht und dabei einiges erfährt. Nur, was sich hinter der ständig verschlossenen blauen Tür am Achterdeck befindet, bleibt für ihn ein Geheimnis.

     

    Die meiste Zeit ist man aber bei den Geschehnissen rund um Abby dabei und lernt eine couragierte, ehrgeizige Ärztin kennen, die hohe Ansprüche an sich selbst stellt und sich sehr für ihre Patienten einsetzt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Abby sich sofort auf Vivianes Seite stellt und ihrer Kollegin hilft, dass der junge Josh das Spenderherz, welches plötzlich an die reiche Unternehmensgattin gehen soll, doch erhält. Moralisch absolut einwandfrei und auch medizinisch richtig, doch der Unternehmer Viktor Voss ist außer sich und droht dem Krankenhaus und so auch Abby Konsequenzen an. So stehen zwar Krankenschwestern und Ärzte hinter Abby, aber die Krankenhausverwaltung und Viktor Voss setzten einiges daran, dass die Ärztin kündigt. Doch Abby ist sich keiner Schuld bewusst und kämpft. Und als dann auch noch kurze Zeit später plötzlich ein Spenderherz für Nina Voss zur Verfügung steht, ist auch Abbys Neugier und Misstrauen geweckt. Ab da überschlagen sich regelrecht die Ereignisse und Abby weiß bald nicht mehr, wem sie überhaupt noch vertrauen kann.

     

    Man merkt schnell, das Tess Gerritsen selbst Ärztin ist. Ihre Schilderungen des Krankenhausalltags sind zwar sehr detailliert, dafür aber auch äußerst interessant wie unterhaltsam. So verwendet die Autorin häufig medizinische Fachausdrücke oder man begleitet Abby bei der einen oder anderen Operation. Überhaupt spielt der Handlungsstrang rund um Abby die meiste Zeit im Bostoner Krankenhaus.

     

    Die Story entwickelt sich äußerst spannend und packend. Zwar ist einem schnell klar, dass das Hauptthema des Buches der Organhandel ist. Wer jedoch in diese illegalen Machenschaften verwickelt ist, ahnt man lange Zeit nicht und auch nicht, wer neben Viktor Voss plötzlich noch Interesse daran haben könnte, das berufliche Leben von Abby zu zerstören. Zeit zum Durchatmen lässt die Autorin ihren Lesern in diesem temporeichen Thriller fast gar nicht, ein Geschehnis reiht sich an das nächste, sodass Langeweile während des Buches zu keiner Zeit aufkommt. Und so rasant die Story sich entwickelt, so ausgereift und stellenweise schlecht einschätzbar sind die Charaktere beschrieben. Bald ist klar, dass Abby kaum jemanden im Krankenhaus noch vertrauen kann, selbst ihre Freund Mark, der ebenfalls Arzt im Bostoner Krankenhaus ist, verhält sich recht sonderbar.

     

    Fazit: Hochspannender komplexer Ärztethriller, welcher ein aktuelles Thema aufgreift und dieses fesselnd und unvorhersehbar umsetzt.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Thommy28s avatar
    Thommy28vor 6 Jahren
    Spannend - aber auch anrührend

    Abby DiMatteo ist eine junge Assistenzärztin in einem Bostoner Krankenhaus, ihr Freund ist Mitglied im Herz-Transplantationsteam des Krankenhauses. Abbys großes Ziel ist es ebenfalls Chirurgin in der Transplantationsabteilung zu werden.
    Der 17-jährige Josh O’Day steht zur Transplantation eines neuen Herzens an, als plötzlich das Spenderherz, das zunächst für Josh vorgesehen war, in letzter Minute der Frau des reichen Victor Voss eingepflanzt werden soll. In einem dramatischen Alleingang sorgen Abby und ihre Vorgesetzte Vivian dafür, dass das Herz durch eine empfängergebundene Spendererklärung doch Josh eingepflanzt werden kann. Dadurch machen sich die zwei Ärztinnen natürlich den reichen Industriellen Voss zum Feind und Vivian verliert ihren Job. Abby kommt zunächst mit einem Verweis davon, doch der Industrielle verfolgt sie weiter mit Hass und Klagen. Als Mrs. Voss nur wenige Tage später überraschend doch ein passendes Spenderherz erhält, wird Abby mißtrauisch, denn üblicherweise sind die Wartezeiten lang.....! Sie forscht nach, woher das Herz kommt und stösst auf Ungereimtheiten......!

    Das Buch ist angenehm zu lesen, der Spannungsbogen beginnt leise und steigt immer weiter an. Die Charaktere sind gut herausgearbeitet. Insbesondere am Beginn ist das Buch aber doch ein wenig zu sehr mit medizinischen Fachbegriffen überfrachtet. Gut gefallen hat mir auch, daß ein zweiter Erzählstrang sich mit dem Schicksal der "lebenden menschlichen Ersatzteile" befasst hat. Der Roman ist spannend - aber auch etwas anrührend. Leider wurden nicht alle losen Fäden am Schluss abschliessend verknüpft, sodass die eine oder andere Frage offen blieb.
    Trotzdem durchaus zu empfehlen.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    LisaMariees avatar
    LisaMarieevor 6 Jahren
    Rezension zu "Kalte Herzen" von Tess Gerritsen

    Es ist eine sehr interessante und spannende Story. Man wird mit vielen Medizinischen Fachbegriffen konfrontiert, was ich ziemlich informativ fand.
    Man liest zwei verschiedene Sichtweisen. Einmal, die von Abby und 3-4 mal die von einem kleinen Jungen. Wer der kleine Junge ist, kann ich euch aber nicht verraten.
    Mich hat das Leben und die Arbeit von Abby sehr beeindruckt. Als Ärztin hat sie einen sehr stressigen langen Tag, der bis zu 24 Stunden oder mehr gehen kann. Wie eine Frau so viel schafft und trotzdem konzentriert bleibt, ist bemerkenswert.
    Das Buch ist wirklich von der ersten bis letzen Seite spannend. Man möchte wissen was hinter dem dunklen Geheimnis des Transplantationsteam steckt. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen.
    Dieses Buch ist für jeden was, der auf spannende Thriller steht und sich für die Medizin interessiert, weil damit wird man fast die ganze Zeit konfrontiert.
    Ich vergebe diesem Buch 5 von 5 Sternen, weil es mich einfach umgehauen hat. Es war mein erstes Buch von Tess Gerritsen und es wird auf gar keinen Fall mein letztes sein.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    melli.die.zahnfees avatar
    melli.die.zahnfeevor 7 Jahren
    Rezension zu "Kalte Herzen" von Tess Gerritsen

    Als junges Mädchen musste Abby hilflos miterleben, wie ihr kleiner, herzkranker Bruder seinen Kampf auf Leben und Tod verlor. Damals schwor sie, später als Ärztin andere Kinder zu retten. Jahre danach gehört sie zum Top-Transplantationsteam eines Krankenhauses in Boston. Als jedoch eine keineswegs todkranke, aber reiche Frau trotz Abbys Widerspruch eines der raren Spenderherzen erhält, wird Abby misstrauisch. Sie forscht auf eigene Faust nach und stellt fest, dass dieses Herz aus dunklen Kanälen stammt ...

    Dieses Buch baut eine grandiose Spannung auf,der Handlungsstrang ist sehr gut aufgebaut und in sich logisch. Ein absoluter Pageturner.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Kerrys avatar
    Kerryvor 8 Jahren
    Rezension zu "Kalte Herzen" von Tess Gerritsen

    in einer bostoner klinik ist ein spenderherz verfügbar, doch es gibt zwei empfänger, ein teenager und eine reiche frau. abby sorgt dafür, dass der junge das herz bekommt, doch schon zwei tage später, erhält auch die frau ein spenderherz. zufall, daran glaubt abby nicht. sie beginnt nachzuforschen und stellt fest, dass das zweite spenderherz, wie auch einige der letzten jahre, anscheinend alle aus einer kleinen stadt kommen. der ehemann der frau setzt derweil alles daran, ihren ruf und ihre karriere zu zerstören. ihr freund, ebenfalls mitglied des transplantationsteams, versucht sie zu beruhigen, dass alles seine richtigkeit hat. dann findet sie jedoch unterlagen von ihm, nach denen er sich ein boot gekauft hat und den kaufpreis einer halben million dollor in bar bezahlt hat. ist ihr freund mit in die verschwörung verwickelt? dann überschlagen sich die ereignisse und am ende liegt abby selbst auf einem op-tisch, bereit zur organentnahme.

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    vormis avatar
    vormivor 8 Jahren
    Rezension zu "Kalte Herzen" von Tess Gerritsen

    Wieder ein richtig spannender Medizin-Thriller von Tess Gerritsen, den ich mehr als einmal nicht aus der Hand legen konnte.
    Und, mal eine willkommene Abwechslung, kein Teil einer Reihe um irgendein Ermittler-Duo. Und somit keine Anspielungen auf vergangene Fälle (Bücher).

    Kommentieren0
    33
    Teilen
    Buecherdiebins avatar
    Buecherdiebinvor 8 Jahren
    Rezension zu "Kalte Herzen" von Tess Gerritsen

    Abby musste als Kind miterleben, wie ihr herzkranker Bruder starb. Jahre später, sie hat sich inzwischen der Medizin verschrieben, arbeitet sie in einem renommierten Krankenhaus mit einer der besten Transplantationsabteilungen des Landes. Ihr wird sogar ein Platz in dem hervorragenden Team angeboten. Abby muss allerdings entdecken, dass nicht alles mit rechten Dingen zugeht: Eine reiche Dame mit einem einflussreichen Ehemann bekommt eines der raren Spenderherzen - dabei stand es ihr nicht zu. Mehr und mehr wird klar, dass die Herzen nicht alle aus sauberen Quellen stammen.
    *****************************************************
    Anders als die Jane Rizzoli und Maura Isles Reihe befasst sich "Kalte Herzen" mit dem Thema des Organhandels und der Transplantationsmedizin. Ein sehr spannendes Buch, dass durch Gerritsens medizinischen Hintergrund sehr authentisch ist.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    John_Ms avatar
    John_Mvor 8 Jahren
    Rezension zu "Kalte Herzen" von Tess Gerritsen

    Leider kann Tess Gerritsen gar nicht so schnell packende Thriller schreiben, wie ich sie mit Genuss und in einem Zuge verschlinge.

    Kommentieren0
    11
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks