Sag niemals stirb

von Tess Gerritsen 
3,4 Sterne bei117 Bewertungen
Sag niemals stirb
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (53):
Wildponys avatar

Wieder ein super spannender Thriller von Tess Gerritsen - absolut genial

Kritisch (24):
Y

Zu viel Vietnam, zu viel Krieg und Politik

Alle 117 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sag niemals stirb"

Zwanzig Jahre sind vergangen, seit ihr Vater mit seinem Flugzeug abgestürzt ist: Wilone "Willy" Maitland reist nach Vietnam, um seinem Schicksal auf den Grund zu gehen. Dort trifft sie auf Guy Barnard, einen ortskundigen Paläontologen, der ihr seine Hilfe anbietet. Er erzählt ihr von einem berüchtigten US-Piloten, den man nur unter Friar Tuck kannte – und der für den Feind geflogen ist. War ihr Vater etwa ein Verräter? Schnell erfährt Willy, dass dunkle Mächte auch vor Mord nicht zurückschrecken, damit diese Frage unbeantwortet bleibt …

»Tess Gerritsen ist eine der besten in ihrem Metier.«
USA Today

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783959671842
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:HarperCollins
Erscheinungsdatum:03.04.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.09.2011 bei Lagato Verlag erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne20
  • 4 Sterne33
  • 3 Sterne40
  • 2 Sterne20
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    JenWi90s avatar
    JenWi90vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Spannung garantiert
    Spannung bis zum Ende

    Tess Gerritsen schafft es in ihrem Buch "Sag niemals stirb" den Leser auf eine spannende und hochdramatische Reise mitzunehmen. Eine Reise auf der Suche nach Antworten, auf der Suche nach der Vergangenheit und auf einer Suche nach Glück.Gemeinsam mit Willy Maitland suchen wir ihren verschollenen und für tot geglaubten Pilotenvater. Auf ihrer Reise nach Thailand / Laos / Vietnam muss sich Willy einigen Gefahren stellen und lernt dabei den hitzigen Guy Barnard kennen. Gemeinsam versuchen sie die Geheimnisse der Vergangenheit zu lüften und stossen dabei auf scheinbar unendlich viele Stolperfallen und Hindernisse.Ein Kampf um die Wahrheit beginnt - ein Kampf ums Überleben.Das Buch schafft es durch den stets hoch gehaltenen Spannungsfaktor den Leser durch die Seiten zu treiben.Selbst interessiert an der Auflösung der Geheimnisse wurde das Buch zu einem regelrechten Pageturner mit absoluter Spannungsgarantie.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    H
    hanka81vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: eher Liebesgeschichte als Thriller
    eher Liebesgeschichte als Thriller

    Wäre das Buch nicht von Tess Gerritsen gewesen, hätte mich der Klappentext wahrscheinlich nicht angesprochen und neugierig gemacht. Aber so, war ich doch interessiert.

    Aber es gibt bessere Bücher von ihr! Weder würde ich bei diesem abraten, aber auch nicht empfehlen.
    Es läßt sich schnell lesen und ist teilweise auch spannend, aber ob die politischen Verstrickungen real sind, kann ich nicht beurteilen. Und die Liebesgeschichte ist für meinen Geschmack zu konstruiert und vorhersehbar.

    Alles in allem ist es ok.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Wildponys avatar
    Wildponyvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Wieder ein super spannender Thriller von Tess Gerritsen - absolut genial
    Vatersuche in Vietnam

    Sag niemals stirb   -  Tess Gerritsen

    Kurzbeschreibung Amazon:

    Zwanzig Jahre sind vergangen, seit ihr Vater mit seinem Flugzeug abgestürzt ist: Wilone "Willy" Maitland reist nach Vietnam, um seinem Schicksal auf den Grund zu gehen. Dort trifft sie auf Guy Barnard, einen ortskundigen Paläontologen, der ihr seine Hilfe anbietet. Er erzählt ihr von einem berüchtigten US-Piloten, den man nur unter Friar Tuck kannte - und der für den Feind geflogen ist. War ihr Vater etwa ein Verräter? Schnell erfährt Willy, dass dunkle Mächte auch vor Mord nicht zurückschrecken, damit diese Frage unbeantwortet bleibt …

    Mein Leseindruck:

    Sag niemals stirb ist eines der vielen Thriller, die ich schon von Tess Gerritsen gelesen habe und die mich immer zu tiefst beeindruckt und gefesselt haben.

    Auch dieses Buch hat meinen Eindruck von dieser tollen Autorin nur wieder bestätigt. Es war einfach fabelhaft.

    Super spannend erlebt der Leser die Suche von Willy Jane Maitland mit, die ihren verschollenen Vater sucht. Das war auch ein großer Wunsch der sterbenden Mutter. Und so macht sich Willi auf in eine mehr als aufregende Reise nach Vietnam. Den Informationen des Militärs schenkt sie dabei keine Beachtung, denn diesem misstraut sie doch sehr und sie merkt sehr schnell, das man ihr bei ihren Nachforschungen große Steine in den Weg legt.

    In dem Biologen Guy Bernard findet sie einen Vertrauten und Helfer, wobei ich am Anfang ihm auch misstraut habe. Dieses ungeklärte Verschwinden ihres Vaters, von dem es nach dem Absturz der Militärmaschine keine Spur, aber auch keine Leiche gab, ist doch zu mysteriös. Und es scheint auch niemand großes Interesse zu haben das Wilone das Geheimnis aufdeckt. Sie bringt sich damit selbst in Gefahr. War ihr Vater wirklich auf der anderen Seite und ein Verräter?

    Für mich war diese Geschichte super spannend und auch das Ende fand ich dann sehr zufrieden stellend und gut. Es hat mich ein wenig mit dem, was der Vater tat, versöhnt.

    Die Spannung des Buches zieht sich bis zum Ende hin und ich hatte sehr schöne Lesestunden damit. Auch wenn es teils nicht so mit "Hoch"spannung gespickt war wie die Rizzoli & Isles Reihe der Autorin. Es hat mich auf jeden Fall in die Welt von Militär und Vietnamkrieg entführt, in eine Welt die ich bisher noch nicht so kannte.

    Fazit:

    Ein weiteres, sehr gelungenes Buch von Tess Gerritsen, das ich sehr gerne weiter empfehle.

    Die Autorin hat einen wirklich flüssigen und gut lesbaren Schreibstil und versteht es den Leser an das Buch zu binden. Auch die Protagonisten kommen authentisch herüber, so das man eine wirklich glaubwürdige Story liest.

    Daher gibt es von mir 5 Sterne und ein kleines Bedauern an den Verlag, das es das Buch nicht wie die anderen Bücher als Hardcover gibt.  *****


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    heinokos avatar
    heinokovor 5 Monaten
    Dschungel-Thriller

    Dschungel-Thriller

     

    1970: Der Pilot Wild Bill Maitland stürzt nach einer Explosion an Bord seines Transportflugzeugs über dem Dschungel von Vietnam ab. Seine Leiche wird nie gefunden. 20 Jahre später: Seine Tochter, Willy Jane Maitland, will einen letzten Wunsch ihrer krebskranken Mutter erfüllen und macht sich auf die Suche nach dem verschollenen Vater. Sie reist nach Vietnam und trifft dort auf Guy Barnard, einen ortskundigen Paläontologen, der ihr seine Hilfe anbietet. Doch die Suche entwickelt sich schnell zu einer lebensgefährlichen Mission…

    Dass Tess Gerritsen schreiben kann, dass sie Meisterin darin ist, Spannung aufzubauen, weiß man zur Genüge. Insofern waren meine Erwartungen an dieses Buch hoch. Und in der Tat schafft es die Autorin, mich in die mir fremde Welt Vietnams tief eintauchen zu lassen, die besondere Atmosphäre so intensiv und lebendig zu beschreiben, dass ich mitunter das Gefühl hatte, Hitze, Regen, Moskitos auf meiner eigenen Haut zu spüren. Und sie lässt mich in packender Weise teilnehmen an einer immer gefährlicher und bedrohlicher werdenden Suche. Jeder neue Kontakt, jedes neue Gespräch wirft neue Fragen auf, und der Leser wird immer mehr in ein geschicktes Verwirrspiel hineingezogen. Wer Freund oder Feind ist, wer Wahrheit spricht oder lügt, ändert sich nahezu bei jedem Schritt, den Willy tiefer hinein in das Gespinst der Vergangenheit macht. Willy, die sich mutig, aber auch recht naiv auf die Suche gemacht hatte, wird zunehmend selbst zur Gejagten, und so steigert sich der Spannungsbogen kontinuierlich bis zum rasanten Ende.

    Auch wenn mich streckenweise das allzu breit ausgewalzte Hin und Her, dieses wenig nachvollziehbare „Beziehungsgedöns“ zwischen Guy und Willy nervte, hat mich der Thriller, der im Original bereits 1992 erschien, insgesamt bestens unterhalten. Es mag nicht das beste Buch von Tess Gerritsen sein, aber lesenswert ist es dank des ungewöhnlichen Plots auf jeden Fall.

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    Petzi_Mauss avatar
    Petzi_Mausvor 5 Monaten
    Militärkrimi und Liebesgeschichte


    Meine Bewertung: 3,5 Sterne


    Kurz zum Inhalt:
    Wilone "Willy" Maitland reist nach Vietnam, um ihren Vater "Wild Bill" Maitland zu finden, der vor 20 Jahren im Vietnamkrieg mit seinem Flieger abgestürzt ist. Ihre Mutter liegt im Sterben und hat dies als letzten Wunsch an Willy herangetragen. Sie glauben beide fest daran, dass Wild Bill Maitland noch lebt.
    Doch die Bürokratie in Vietnam macht es Willy nicht leicht.
    Da kommt ihr zufällig Guy Barnard zu Hilfe, der aus anderen Gründen auf der Suche nach ihrem Vater ist. Er sucht nach einem berüchtigten US-Piloten, den man nur unter Friar Tuck kannte, und der für den Feind geflogen ist. War ihr Vater etwa ein Verräter?
    Doch Willy ist in Gefahr, denn gewisse Personen schrecken auch vor Mord nicht zurück, damit diese Frage unbeantwortet bleibt...
     

    Meine Meinung:
    "Sag niemals stirb" ist einer der ersten Thriller aus der Feder von Tess Gerritsen, der 2018 neu aufgelegt wurde.
    Als Fan ihrer Rizzoli&Isles-Reihe und ihrer Medizin-Thriller war ich neugierig auf ihre Anfänge.
    "Sag niemals stirb" reicht aber weit nicht an ihre heutigen Thriller heran. Außerdem waren die vielen handelnden Personen und die Verstrickungen etwas zu verwirrend für mich.
    Auch die Auflösung, wer nun tatsächlich Friar Tuck ist, hat mich überrascht, da ich diese Person nie am Schirm hatte, weil sie dafür zu wenig oft vorkam. Die eingebaute Liebesgeschichte und das Happy End fand ich dafür ganz nett.

    Der Schreibstil ist flüssig und schnell zu lesen. Die handelnden Personen sind detailliert ausgearbeitet und erscheinen dadurch besonders lebendig; und ganz besonders hat mir gefallen, wie Tess Gerritsen die Vietnamesische Landschaft rüberbringen konnte - man war mitten drin im grünen Dschungel und hat mit den Protagonisten mitgeschwitzt.

    Das Cover mit der blutigen Marke eines Soldaten passt perfekt zum Inhalt des Buches.


    Fazit:
    Alles in allem ein netter Thriller über die Nachwirkungen des Vietnam-Kriegs vor einer traumhaften Kulisse, in dem auch eine schöne Liebesgeschichte inkludiert ist. Hat leider nicht so ganz meinen Geschmack getroffen.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    K
    Kellerkatzevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Professionell geschriebener, spannender Krimi vor der exotischen Kulisse des vietnamesischen Dschungels
    Spannender Wettlauf gegen die Zeit

     Auf Wunsch ihrer schwer krebskranken Mutter macht sich Wilone Maitland auf die Suche nach ihrem vor 20 Jahren während des Vietnamkrieges verschollenen Vaters.

    Der legendäre Pilot „Wild Bill“ Maitland wurde, als sein Flugzeug nach dem Absturz im undurchdringlichen Dschungel Vietnams nicht mehr aufgefunden werden konnte, für Tod erklärt. Der Bericht eines viel später aufgetauchten Überlebenden wirft jedoch Fragen auf.

    Bei ihrer verzweifelten Suche trifft Willy auf Guy Barnard, der als Paläontologe im Auftrag der US-Army auf der Suche nach den Überresten amerikanischer Soldaten ist. Da er sowohl die Kriegsschauplätze Vietnams kennt als auch im Umgang mit den wenig hilfreichen, vietnamesischen Behörden erfahren ist, bietet er Willy Hilfe an.

    Zunächst verfolgt Guy mit diesem Angebot hauptsächlich seine eigenen Zwecke, im Laufe der abenteuerlichen Recherche kommen sich die beiden jedoch näher – eine Liebesgeschichte, die jedoch aussichtslos erscheint….

     

    **** Meine Meinung: ****

    Tess Gerritsen beherrscht ihr Handwerk als Krimiautorin professionell, und so erfüllt auch ihr neuer Roman „Sag niemals stirb“ die Erwartungen für eine spannende, kurzweilige Unterhaltung.

    Wer, so wie ich, bereits mit Begeisterung einige Bücher aus der „Rizzoli & Isles“-Reihe gelesen hat, kann sich in diesem Krimi auf neue, interessante und sympathische Protagonisten, eine verstrickte Spionagegeschichte, gewürzt mit etwas Liebe und Erotik vor exotischem Hintergrund freuen. Überraschende Wendungen, immer neue Rätsel und Ungereimtheiten lassen die Spannung gekonnt bis zum Ende nicht abreißen.

    Eigentlich hat „Sag niemals stirb“ somit alles, was sich der/die Leser/-in von einem Krimi erwartet erfüllt. Besonders fasziniert hat mich die exotische Kulisse des vietnamesischen Dschungels und die historischen Einblicke in den Vietnamkrieg, weshalb ich hier auch gerne eine durchaus positive Empfehlung abgebe. Aber - irgendetwas fehlte mir trotzdem– das gewisse „Etwas“ vielleicht, das ein Buch unvergesslich macht, das, was über Professionalität hinaus geht und einen durchaus guten Krimi, zu einem sehr guten macht.  

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    S
    Streiflichtvor 5 Monaten
    Spannung bis zum Ende


    Tess Gerritsen schafft es einfach immer wieder, mich mit ihren Büchern zu begeistern! Dieses Buch vor dem Hintergrund des Vietnamkriegs fand ich schon von der Beschreibung her sehr interessant und das Buch zu lesen, war dann auch wirklich toll. Einfach spannend, flüssig geschrieben und bis zum Ende immer wieder mit unerwarteten Wendungen.

    Ich bin am Schluss richtig glücklich und zufrieden gewesen und wurde bis dahin gut unterhalten. Mein einziger, minimaler Kritikpunkt ist die Liebesgeschichte, die mir etwas zu prägnant war. Aber das hat nicht wirklich gestört. War halt nur für mich persönlich zu viel.

    Willy ist eine tolle Hauptfigur, die mir sehr gut gefallen hat. Sie ist hart im Nehmen und kämpft sich durch, auch wenn es gefährlich für sie wird und sie immer wieder Angst hat, zu scheitern. Sie ist aber nicht nur tough, sondern auch verletzlich und ängstlich. Eine gute und realistische Mischung. Auch Guy als zweite Hauptfigur fand ich gut. Er ergänzt Willy wunderbar und zusammen sind die beiden ein interessantes und schlagkräftiges Duo.

    Wieder mal ein spannender Roman von Tess Gerritsen. Ich freu mich auf den nächsten Schmöker!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MonesBlogWelts avatar
    MonesBlogWeltvor 6 Monaten
    Schwacher thriller

    Die Autorin hat mit diesem Buch einen Thriller raus gebracht, von dem ich mir definitiv mehr erwartet hatte.


    Inhaltsmäßig geht es darum, das 20 Jahre, nachdem der Pilot Bill Maitland mit seinem Flugzeug abgestürzt ist, seine Tochter sich auf die Suche nach ihm macht bzw. der Sache auf den Grund geht und dazu nach Vietnam reist.

    Doch da kommt ihre Suche gar nicht gut an und so begibt sie sich in Gefahr, denn irgendwas gab es damals zu vertuschen und es gibt anscheinend Leute, die mit aller Macht verhindern wollen, das sie Geheimnisse aufdeckt...


    Die Story an sich ist gut, die Charakteren ebenfalls. Das Ende ist aufschlussreich.

    Die Autorin schreibt gewohnt bildgewaltig, so das man sich gut die einzelnen Schauplätze vorstellen kann. Der Schreibstil ist mitreißend und die Wendungen passend eingebaut.

    Trotzdem mangelt es meiner Meinung nach an Spannung. Alles ganz solide, aber von einem Thriller erwarte ich mehr!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Gina1627s avatar
    Gina1627vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Spannender Thriller mit einem Showdown vom Feinsten.
    Im Visier der Geheimdienste. Wer ist schneller?

    Willy Jane Maitland möchte ihrer sterbenden Mutter noch einen letzten Wunsch erfüllen und reist für sie nach Vietnam um ihren seit zwanzig Jahren verschollenen Vater zu suchen. Bei seinem letzten Transporteinsatz stürzte sein Flugzeug über dem Dschungel des Vietcong ab und er verschwand spurlos. Seine Leiche konnte nie gefunden werden. Zweifel an seinem Tod blieben immer und Willys Mutter hat nie die Hoffnung aufgegeben, ihren Mann noch einmal wieder lebend sehen zu können. Doch warum werden sie auf einmal von dem Geheimdienst bedroht und wer legt ihnen die ganze Zeit Steine in den Weg? Ist es Zufall, dass Willy Guy Barnard kurz vor ihrer Abreise kennenlernt und sie das gleiche Reiseziel haben? Willys Suche gestaltet sich als allein reisende Frau schwieriger als gedacht und sie nimmt dankbar  die Hilfe von Guy an, als auf sie ein gewalttätiger Angriff verübt wird. Erste Spuren tauchen auf und ein Wettlauf mit der Zeit und unbekannten Verfolgern beginnt.

     

    „ Sag niemals stirb“ ist ein spannender Thriller, der einen mit auf eine abenteuerliche Reise nach Vietnam nimmt und einem das Gefühl gibt, in der Kulisse eines legendären Hollywoodfilms zu stecken. Tess Gerritsen ist eine Meisterin darin, eine spannende Atmosphäre aufzubauen und schafft es durch ihren fesselnden Schreibstil einen sofort in das Geschehen hinein zu ziehen. Schon alleine der Start ins Buch gibt einem Rätsel auf und  man fragt sich, was sich für eine geheimnisvolle Fracht in Wild Bills Flugzeug befindet und ob irgendeiner der Insassen überleben konnte. Ein toller Aufhänger für eine rasante, gefahrvolle und mysteriöse Suche von Willy, Guy und einer Gruppierung, deren Motive viele Fragen in einem erzeugen. Die furchtbaren Kriegsgeschehen und Erlebnisse von früher kommen immer mal wieder hoch, wenn Willy Zeitzeugen und Weggefährten ihres Vaters befragt, die kurze Zeit später auf seltsame und grausame Weise verschwinden. Bis auf einen kurzen Teil des Buches steigt die Spannung kontinuierlich und als die Ereignisse sich zu überschlagen beginnen kann man den Thriller nicht mehr aus der Hand legen.  

     

    Einen großen Anteil an der Faszination in dem Roman haben die beiden interessanten Hauptcharaktere. Willy ist eine zierliche junge Frau, die voll wilder Entschlossenheit steckt und ein forsches und selbstbewusstes Auftreten hat. Sie erweckt direkt den Beschützerinstinkt und das Interesse von Guy Barnard, einem Mitarbeiter des militärischen Erkennungsdienstes, der auf der Suche nach Friar Truck ist, einem käuflichen Piloten, der durch illegale Geschäfte zu immensem Reichtum gekommen ist. Könnte es vielleicht sogar Willys Vater sein? Nach einem anfänglichem Misstrauen und Unverständnis, das zwischen ihnen steht, entwickelt sich langsam eine reizvolle Partnerschaft, die auf noch mehr hoffen lässt.

     

    Zum Schluss erwartet den Leser nur noch ein Showdown vom Feinsten, der Herzklopfen, atemlose Spannung und ein schönes Ende bringt.

       

    Mein Fazit:

     

    „ Sag niemals stirb“ hat mir sehr gut gefallen. Nach einem zwischendurch etwas ruhigeren Teil hat die Geschichte Fahrt aufgenommen und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Fans von Tess Gerritsen kommen hier voll auf ihre Kosten.

    Verdient vergebe ich 4 Sterne.

    Kommentieren0
    214
    Teilen
    irismarias avatar
    irismariavor 6 Monaten
    Suche nach einem in Vietnam verschollenen Flieger

    "Sag niemals stirb" ist ein Thriller von Tess Gerritsen, der 1990 in Südostasien spielt. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Willy Maitland, die Tochter eines im Vietnamkrieg im Dschungel abgestürzten Piloten, die das Schicksal ihres Vaters aufklären will. Willy reist nach Südostasien und trifft dort auf verschiedene Personen, etwa Militärs, einen neugierigen Journalisten oder Guy Barnard, einen Paläontologen, der dort auch nach verschollenen Vietnam Veteranen sucht. Schon nach kurzer Zeit stellt sich heraus, dass es Personen gibt, die der Suche nach dem Flieger massiv entgegenstehen, denn es werden mehrere Anschläge auf die Pilotentochter verübt. Es entwickelt sich eine spannende Suche durch ganz Südostasien und neben der Thrillerhandlung rund um den damaligen Flugzeugabsturz erfährt man viel von Land und Leuten, erlebt eine Liebesgeschichte und die politischen Hintergründe in Thailand und Vietnam der 1990er Jahre. Das Buch ist in viele kurze Kapitel gegliedert und ein echter Page-Turner, das heißt Action und eine schnelle Entwicklung der Handlung steht vor tieferen Gesprächen oder Ermittlungen. Ich empfehle das Buch allen Fans von Tess Gerritsen und allen die einen spannenden Thriller mit politischem Hintergrund in exotischer Umgebung lieben.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks