Tess Gerritsen Vanish

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(10)
(10)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vanish“ von Tess Gerritsen

The beautiful woman appears to be just another corpse in the morgue. But when medical examiner Maura Isles looks down at the body, she gets the fright of her life. The corpse opens its eyes. Now very much alive, the woman is rushed to the hospital, where she murders a security guard and seizes hostages.

Erschütternd. Spannend. »The die is cast« - ein Satz, der mir nach der Lektüre des Buches noch lange im Kopf herumgespukt ist.

— Jedida
Jedida

Stöbern in Krimi & Thriller

Totalausfall

Furioser Pageturner! Absolut lesenswert, großartig. Chapeau!

DreamingBooks

Die Verlassene

eine spannende Idee, phasenweise etwas langatmig

Kaffeetasse

Böse Seelen

Solider Thriller, konnte mich aber nicht richtig mitreißen.

JuLe_81

Der Totensucher

Spannender Krimi mit nicht zufriedenstellendem Ende

Langeweile

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Für alle, die spannende Lesestunden haben möchten, gebe ich eine klare Leseempfehlung. Wobei manche Passagen schon sehr extrem waren.

Ekcnew

Inspektor Takeda und der leise Tod

Japanischer Ermittler in Hamburg

Wuestentraum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine geniale Fortsetzung

    Vanish
    Corileinchen

    Corileinchen

    13. June 2014 um 07:05

    Inhalt: The beautiful woman appears to be just another corpse in the morgue. But when medical examiner Maura Isles looks down at the body, she gets the fright of her life. The corpse opens its eyes. Now very much alive, the woman is rushed to the hospital, where she murders a security guard and seizes hostages, one of whom is the heavily pregnant homicide detective Jane Rizzoli. But who is this woman, and what does she want? Only Jane can solve the mystery - if she survives the night. Meinung: Ein hochspannender Sachverhalt, in dem Jane mittendrin steckt, das Boston Police Departement von einer höheren Behörde ausgestochen wird, nicht mal Gabriel etwas tun kann und Maura schön langsam paranoid wird. Schlicht gesagt, ein geniales Buch. Man wird an jeder Ecke überrascht, erfährt so viel neues und kann nur mit Jane und Maura mitfiebern. Es wird zudem eine Nebengeschichte geschildert, die einem die Haare aufstellt und eindeutig nach einer Aufklärung und Gerechtigkeit verlangt. Die Entwicklung der Charaktere kommt gut voran und ist auch deutlich sichtbar, wobei das Boston PD in dieser Geschichte eher eine kleinere Rolle spielt. Die Dynamik der Charaktere ist gewohnt sensationell und in diesem Fall sieht man sie auch noch von einer anderen, ungewohnten Seite. Diese lässt sie nur noch lebendiger und realer wirken. Die Geschichte insgesamt harmoniert gut, die wichtigen Elemente sind stimmig und die Paranoia, welche die Autorin gezielt streut, ist absolut greifbar. Die Sprache ist angenehm, was das Lesen wirklich eine Freude macht und der Stil sicher und natürlich. Fazit: Eine absolut geniale und würdige Fortsetzung der Rizzoli & Isles Reihe, wenn nicht sogar eine noch bessere. Der Fall selbst ist vom Einfall her genial, der Streit um die Zuständigkeit amüsant und realistisch. Absolut empfehlens- und lesenswert für alle Krimifans und natürlich alle Rizzoli & Isles Fans.

    Mehr
  • Rezension zu "Vanish" von Tess Gerritsen

    Vanish
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. January 2012 um 21:01

    Ein hochaktuelles und brisantes Thema gekonnt zu einem spannenden Krimi gemacht... Tess Gerritsen, die für Ihr medizinisches Detailwissen bekannt ist und deren Bücher oftmals Ärzte oder Gerichtsmediziner als Protagonisten aufweisen, verlässt in diesem Buch ein wenig die gewohnten Pfade und erzählt eine Geschichte um Menschenhandel, Zwangsprostitution und den Wunsch, zu Überleben. Einfühlsam und drastisch zugleich, fesselt das Buch von der ersten Seite an. Von allen Ihren Büchern hat mich dieses hier am meisten berührt... unbedingte Weiterempfehlung!!

    Mehr
  • Rezension zu "Vanish" von Tess Gerritsen

    Vanish
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. May 2007 um 17:19

    Als Dr. Maura Isles eines Abends die Pathologie betritt, entdeckt sie, dass eine vermeintliche Leiche noch lebt. Sie ruft sofort die Ambulanz, und die junge Frau überlebt. Als sie im Krankenhaus wieder zu sich kommt, flieht sie und nimmt dort mehrere Geiseln. Unter ihnen ist auch die hochschwangere Detective Jane Rizzoli, die die kurz vor der Geburt ihres Kindes steht. Die Entführerin gibt über das Radio bekannt, dass die Würfel gefallen sind, und bekommt kurz darauf Unterstützung von einem bewaffneten Mann. Was bezwecken die beiden mit der Geiselnahme? Noch bevor sie ihre Botschaft Jane und ihrem Mann, FBI-Agent Dean erzählen können, wird das Krankenhaus gestürmt, die beiden Entführer werden getötet. Jane Rizzoli erinnert sich, dass die Entführerin ihr kurz vorher etwas zugeflüstert hat: „Mila knows.“ Wer ist Mila? Und was weiß sie? Der 5. Teil der Rizzoli/Isles- Reihe ist abermals ein spannender Thriller, der einen solchen Lesesog entwickelt, dass es schwer ist, ihn aus der Hand zu legen. Schritt für schritt wird ein grausames Verbrechen aufgedeckt. Unterbrochen wird die Handlung immer wieder durch Rückblicke, die aus der Sicht von Mila, der mysteriösen Frau, auf deren Suche sich Jane Rizzoli und ihre Kollegen begeben. Im Gegensatz zu dem Vorgängerroman „Schwesternmord“ steht diesmal wieder Jane Rizzoli im Mittelpunkt der Handlung. In diesem Zusammenhang fehlte mir ein wenig das Aufgreifen der Handlung aus „Schwesternmord“, da mit keinem Wort mehr die privaten Verwicklungen von Maura erwähnt wurden, die in dem vorangegangenen Roman eine zentrale Rolle gespielt haben. Alles in allem aber erneut ein spannender Roman, der gute Unterhaltung bietet, wenn auch teilweise ein wenig zu konstruiert, um vollends zu überzeugen.

    Mehr
  • Rezension zu "Vanish" von Tess Gerritsen

    Vanish
    webster

    webster

    28. April 2007 um 14:50

    This was the first novel by Tess Gerritsen, that I read, and I must say, it is quite an entertaining one. What is particular about it, is that the atmosphere the author creates, changes as the story moves on. At first I had the impression of a daily-soap and was quite disappointed. But after a few chapters the plot became more like a TV crime series. Throughout the second half of the book it reminded me rather of an espionage thriller in the style of Robert Ludlum. The topic of the book is quite serious and I think, it is apropriately dealt with, so I recommend this book to all thriller fans!

    Mehr