Tess Gerritsen Verrat in Paris

(48)

Lovelybooks Bewertung

  • 75 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(10)
(14)
(13)
(10)
(1)

Inhaltsangabe zu „Verrat in Paris“ von Tess Gerritsen

All die Jahre hat Beryl Tavistock eine Lüge geglaubt: Ihre Eltern, die für den MI 6 arbeiteten, sind nicht bei einem Einsatz ums Leben gekommen. Stattdessen soll ihr Vater, zuvor als Doppelagent entlarvt, ihre Mutter erschossen haben, bevor er sich selbst richtete. Beryl beginnt in Paris eine gefährliche Suche nach der Wahrheit. Zusammen mit dem undurchsichtigen Amerikaner Richard Wolf verstrickt sie sich dabei immer tiefer in einem Netz aus Intrigen und längst überholt geglaubten Feindbildern.

„Tess Gerritsen ist eine der Besten in ihrem Metier“

USA Today

Stöbern in Krimi & Thriller

Deine Seele so schwarz

War nicht so ganz mein Ding

brauneye29

Flugangst 7A

Verstörend, beklemmend und mit einem Wahnsinnsplot!

Johanna_Torte

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Sehr schlechter Anfang, wurde dann aber etwas besser. Trotzdem nicht warm geworden

ReadAndTravel

Sturzflug (Ryder Creed 3)

Absoluter Kracher mit einem tollen Book-Boyfriend!

AmyJBrown

Solange du atmest

Ein seichter Thriller, der durch den leichten, absolut angenehmen Schreibstil und eine Familiengeschichte besticht, die man lesen will.

nessisbookchoice

Stille Wasser

spannender Thriller, Wahnvorstellung oder Realität?

janaka

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931

    kubine

    01. December 2016 um 18:13
  • Nicht der beste Thriller von Tess Gerritsen.

    Verrat in Paris

    Igela

    07. November 2016 um 19:42

    Die Geschwister Beryl und Jordan Tavistock sind bei ihrem Onkel aufgewachsen,denn ihre Eltern sind gestorben als sie 8 und 10 Jahre alt waren. Nun 15 Jahre später erfahren sie ,dass ihr Vater die Mutter in Paris umgebracht und danach Selbstmord begangen haben soll. Da beide Elternteile beim M16 als Agenten gearbeitet haben, war der offizielle Tötungsgrund: umgekommen bei einem Einsatz. Zusammen mit Richard Wolf, dem neuen Freund von Beryl ,fahren sie nach Paris um den Tod der Eltern aufzuklären. Als grosser Fan von Tess Gerritsen habe ich mich sehr auf diese neue Buch gefreut. Wobei das Buch mit 304 Seiten eher dünn geraten ist. Ebenso dünn ist die Spannung gesät....meiner Meinung ist die Geschichte zu Beginn zu sehr "Rosamunde Pilcher ". Ganz nach deren Vorbild : Reiches ,englisches Mädchen trifft durch einen Unfall, sie hoch zu Ross, er mit einem schnittigen Sportwagen ,einen Amerikaner und verliebt sich unsterblich in ihn. Zum Glück erwidert er die Liebe....und die Liebelei zieht sich durch das ganze Buch. Dadurch rückt die Hauptgeschichte in den Hintergrund, die Handlung plätschert dahin. Gegen Mitte des Buches haben wir es endlich und wie es zu einem Thriller gehört mit einer Leiche zu tun. Von da an gehts aufwärts mit der Spannung.Doch leider immer noch nicht so mitreissend , dass es mich vom Hocker gehauen hat. Kann man lesen...es gibt aber von der Autorin Besseres!

    Mehr
    • 2
  • Verrat in Paris

    Verrat in Paris

    Kleine8310

    23. August 2016 um 00:00

    "Verrat in Paris" ist ein Thriller der Autorin Tess Gerritsen. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Beryl Tavistock. Beryl ist geschockt als sie hinter eine Lebenslüge ihrer Eltern kommt. Jahrelang hat Beryl geglaubt, dass ihre Eltern bei einem Einsatz des MI6, für den sie angeblich tätig waren, getötet worden sind. Stattdessen stellt sich heraus, dass ihr Vater die Position eines Doppelagenten innehatte, ihre Mutter getötet, und sich anschließend selbst getötet haben soll.  Gemeinsam mit ihrem Bruder Jordan fährt Beryl schließlich nach Paris, um selbst Nachforschungen über den mysteriösen Tod ihrer Eltern anzustellen. In Paris bekommen sie unerwartete Unterstützung von dem ehemaligen CIA Agenten Richard Wolf, der völlig undurchschaubar scheint, aber Beryl's Gefühle ordentlich durcheinanderbringt. Das ist aber nicht das einzige Problem der Geschwister, denn ein paar Personen scheinen die Nachforschungen der beiden ein Dorn im Auge zu sein und sie sind entschlossen weitere Enthüllungen zu verhindern ... Der Einstieg in diesen Thriller ist mir gut gelungen, was vorwiegend an dem flüssigen und angenehmen Schreibstil von Tess Gerritsen gelegen hat. Der Plot ist recht gut ausgearbeitet, aber es gab in diesem Buch ein sehr großes Manko für mich und das bin ich von Tess Gerritsen gar nicht gewöhnt.    Ich liebe die "Rizzoli & Isles" Buchreihe der Autorin besonders weil die Bücher so spannend sind! Bei "Verrat in Paris" hat es leider genau daran gemangelt, an der Spannung. Die Geschichte plätscherte leider vorwiegend nur so vor sich hin und das Buch erinnerte mich häufig eher an einen Spannungsroman, aber nicht an einen Thriller.  Die Charaktere wurden von der Autorin sehr gut ausgearbeitet, was mich wiedermal sehr beeindruckt hat. Frau Gerritsen schafft Charaktere, die im Gedächtnis bleiben und die ich sehr gerne durch die Geschichte begleitet habe. Die Handlung ist interessant gestaltet, aber die richtige Spannung oder gar ein Nervenkitzel kamen leider nicht bei mir auf.    Positiv:  * angenehmer und flüssig zu lesender Schreibstil * super ausgearbeitete Charaktere * interessante Handlung Negativ:  * der Spannungsbogen ist leider konstant niedrig * mir fehlten die überraschenden und spannenden Wendungen, die ich sonst bei Frau     Gerritsen sehr mag "Verrat in Paris" ist eine solide, aber leider nicht sehr spannende Geschichte, die interessant zu lesen war, mich aber nicht komplett überzeugen konnte!

    Mehr
  • Der Tod lauert in der Stadt der Liebe

    Verrat in Paris

    CanisLibrum

    06. June 2016 um 06:20

    Handlung1973 - Bernard Tavistock findet seine Gattin Madeline erschossen in einem Pariser Apartment auf. Kurz darauf wird auch er durch eine Kugel niedergestreckt. Bernard und Madeline waren Agenten des MI6. Die beiden Kinder der Tavistocks Jordan und Beryl werden daraufhin von ihrem Onkel Hugh, ebenfalls ein ehemaliger Agent, auf seinem Anwesen in Buckinghamshire, England aufgenommen. Heute - Bei einem Empfang erfahren Beryl und Jordan, dass es sich bei dem Tod ihrer Eltern um Mord und Selbstmord gehandelt hatte. In dem damaligen Pariser Polizeibericht stand, dass Bernard zunächst seine Frau mit drei Schüssen tötete und daraufhin sich selbst mit einem Schuss in den Kopf  richtete. In der Aktentasche von Bernard fand man geheime NATO-Dokumente über Waffensysteme der alliierten Truppen. Da bereits monatelang zuvor, immer wieder geheime Dokumente auftauchten, war sich damals der französische Geheimdienst sicher, dass Bernard ein Verräter gewesen sei und aufgrund dessen sein Leben und das seiner Frau ausgelöscht hatte.Beryl und Jordan können und wollen diese Geschichte nicht glauben. In ihren Erinnerungen waren ihre Eltern ein sich liebendes Ehepaar. Ihr Vater hätte es nie übers Herz gebracht, ihre Mutter zu töten.Gemeinsam machen sie sich auf den Weg nach Paris um selbst Nachforschungen über den Tod ihrer Eltern anzustellen. Begleitet werden sie dabei von Richard Wolf, einem ehemaligen  CIA Agenten. Es dauert nicht lange, dass Beryl Gefühle für Richard entwickelt und sie sich gemeinsam ein gefährliches Katz- und Mausspiel mit ihren Verfolgern liefern.  Meinung Auf den ersten Seiten musste ich zwischendurch immer wieder das Cover von Verrat in Paris betrachten. Ich wollte mich vergewissern, dass das Buch tatsächlich von Tess Gerritsen geschrieben wurde und es sich wie angeführt um einen Thriller handelt. Beides steht zumindest klar leserlich auf dem Cover. Trotzdem war ich ungläubig, ich rätselte wie dieser Rosamund Pilcher Roman in diesen Buchumschlag gelangt ist. Ein Fehler bei der Produktion? Nein, es handelt sich tatsächlich um ein frühes Werk von Tess Gerritsen, auch wenn die zu Beginn des Buches verwendeten aristokratischen Dialoge, gespickt mit Kussszenen von Menschen, die sich gerade mal zwei Minuten kennen (ich bin mir jetzt gar nicht mehr sicher, ob sich die beiden überhaupt vorgestellt haben), auf andere Autoren schließen lassen. Die Beschreibung der herrschaftlichen englischen Landschaft tat ihr übriges, um mich eher an einen Liebesroman denken zu lassen.  Man könnte jetzt die Autorin in Schutz nehmen und meinen "sie war jung und brauchte das Geld", aber ich denke 1994 war sich Tess Gerritsen tatsächlich noch nicht sicher in welchem Genre sie künftig schreiben möchte.Es gibt drei Gründe warum man dieses Buch nicht mit den erfolgreichen Medizin-Thrillern vergleichen kann:- der Handlungsort Europa - der Schreibstil, der doch einfach, um nicht zu sagen groschenhaft, wirkt- die klischeehafte Liebesgeschichte zwischen Beryl und RichardWenn eine amerikanische Autorin Paris als Handlungsort wählt, hätte ich mir gewünscht, dass sie auch die Stadt aus ihrer Sichtweise mit in die Geschichte einbezieht. Die Story hätte überall auf der Welt stattfinden können, da man von der wunderbaren Weltstadt leider nicht viel erzählt bekommt. Ich würde das Buch besser als Das Geheimlabor einstufen, es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen, auch wenn ich Romane mit Liebesgeschichten sonst eher meide. FazitKlischeehafte Spionagegeschichte untermalt von Rosamund Pilcher Dialogen und Figuren.AutorTess Gerritsen studierte Medizin und arbeitete mehrere Jahre als Ärztin, bis sie für sich das Schreiben von Romantic- und Medical Thriller entdeckte. Canislibrum - Buchblog vom Lesedog

    Mehr
  • Agententhriller meets Groschenroman

    Verrat in Paris

    DerMichel

    29. April 2016 um 18:19

    Bei "Verrat in Paris" handelt es sich um ein älteres Buch von Tess Gerritsen, welches 2016 neu aufgelegt wurde. Leider fehlt auch diesem Buch noch "die Kraft" der Rizzoli&Isles-Reihe.Die Geschwister Beryl und Jordan haben immer geglaubt, ihre Eltern seien bei einer ihrer Aufträge für den Geheimdienst in Paris ermordet worden. Während einer Party auf dem Anwesen ihres Onkels erfahren sie jedoch, dass ihr Vater - laut des Polizeiberichts - erst ihre Mutter und dann sich selbst erschossen haben soll. Dies veranlasst die beiden, in Begleitung des ehemaligen CIA-Agenten Richard Wolf, nach Paris zu reisen. Was ist tatsächlich vor zwanzig Jahren geschehen? Sie beginnen ihre gefährliche Suche und werden sehr schnell ebenfalls zur Zielscheibe.Das Buch ist weder besonders gut noch abgrundtief schlecht. Die Agententhriller-Passagen (wenn auch eher unrealistisch) sind teilweise recht spannend und man möchte schon wissen, wie die Eltern tatsächlich umgekommen sind. Soweit konnte mich die Story dann doch fesseln. Die Groschen-Liebesroman-Passagen fand ich dagegen mal wieder überflüssig. Es ist nichts gegen die ein oder andere Beziehungsszene einzuwenden - die gibt es bei Rizzoli&Isles ja auch. Aber hier war es wieder einen Tick zu viel und zu schwulstig. Man hat den Eindruck, Tess Gerritsen hatte sich noch nicht wirklich entschieden, welche Art von Büchern sie schreiben möchte. Zielgruppe dürften in erster Linie Leser sein, die auch gerne was fürs Herz dabei haben. Für wirkliche Thrillerfans ist das Buch nichts. Von mir gibt es 2,75 Sterne, die ich auf 3 aufgerundet habe.

    Mehr
  • Rezension zu "Verrat in Paris" von Tess Gerritsen

    Verrat in Paris

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. May 2009 um 14:24

    mäßig spannendes Buch. Fällt deutlich gegen die Rizolli-Reihe und ihre Medizinthriller ab.

  • Rezension zu "Verrat in Paris" von Tess Gerritsen

    Verrat in Paris

    greteb

    02. December 2008 um 13:16

    Das muss ein Frühwerk von Tess Gerritsen sein, mässig spannend und eher eine Lovestory im "Agentenmilieu". Ich fand es eher kitschig.

  • Rezension zu "Verrat in Paris" von Tess Gerritsen

    Verrat in Paris

    mania

    24. March 2007 um 16:24

    Ein spannendes Buch von Tess Gerritsen. Mir gefallen die "Jane Rizzoli"-Bücher besser; jedoch haben all ihre Bücher etwas Besonderes. "Verrat in Paris. Ein atemberaubendes Verwirrspiel um eine internationale Spionageaffäre beginnt, als Beryl nach Paris kommt. Sie will Nachforschungen über den mysteriösen Tod ihrer Eltern anstellen, zwei Mitarbeiter des Geheimdienstes, die bei ungeklärten Umständen ums Leben kamen....." Romantic Crime vom Feinsten!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks