Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Klappentext zum Buch:



Seit ihrem vierzehnten Lebensjahr ist die Straße Jacquelines Zuhause. Einsam und allein kämpft sie sich durchs Leben, bis zu einem tragischen Unfall, der sehr bald alles ändern soll. Wird Jacqueline mit der Veränderung klarkommen oder zieht es sie zurück auf die Straße? Der Sanitäter Chester legt alles daran, sie wieder in ein normales Leben zu führen und ihr zu zeigen, was sie alles schaffen kann. Auch wenn Jacqueline erst nicht versteht, warum er all dies für sie tut.

Freiexemplare:

Für diese Leserunde werden 10 Freiexemplar als E-Book verteilt.

Wie man ein Freiexemplar erhalten kann:



Die Bewerber werden genau angesehen und dann per "Losverfahren" die Gewinner gezogen.

Autor: Tess McConnar
Buch: Rescue Love

BeaSurbeck

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ein tolles Cover, eine vielversprechende Inhaltsangabe.

Ich hüpfe jetzt mal spontan in den Lostopf rein, denn die Geschichte von Jaqueline interessiert mich und spricht mich an, auch weil ich selbst Mutter einer 14 jährigen bin. Mich interessiert brennend warum es dazu gekommen ist das Jaqueline auf der Straße leben muss und wie sich ihr Leben verändert als Chester in ihr Leben kommt.
Ich denke das es sich hier um ein sehr emotionalles Buch handelt, eines das einem auch zum Nachdenken bewegt.
Viele Fragen bewegen mich schon jetzt:
Was ist mit Jaquelines Familie, was für Gründe hat Chester das er sich für das Mädchen einsetzt, gibt es Paralellen zu den beiden.....................Ich würde mich total arg freuen wenn ich das Buch in der Leserunde lesen und diskutieren dürfte.
Von der Autorin habe ich noch kein Buch gelesen.




marcelloD

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ich würde ebenfalls gerne mitmachen. Für mich zieht vor allem das Cover, wunderschöne Farbkombination, ich bin wirklich verliebt! Dass mit Rescue auch Chesters Beruf aufgegriffen wird, finde ich ebenfalls sehr passend. Was mich ebenfalls reizt ist, dass Jacqueline aus schwierigen Verhältnissen kommt, die sie sicherlich abgehärtet haben und ich liebe starke weibliche Persönlichkeiten als Protagonistinnen.

Beiträge danach
45 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

vicky_1990

vor 1 Jahr

Fragen an die Autorin

Ich finde es total schade dass sich die Autorin nicht zu Wort meldet!

BeaSurbeck

vor 1 Jahr

Kapitel 9 - 12
Beitrag einblenden

Schnief, gerne würde ich jetzt schreiben "was für ein toller, bewegender Abschnitt" aber leider kann ich es nicht. Es passiert unglaublich viel - es kommt und geht :( Es sind so tolle Ansätze aber sie werden nicht weiter erörtert und das gefällt mir gar nicht.

So wird z.B. Jacky (im Auftrag von Cheesters Schwester) vom Nachbarn zusammengeschlagen - sie ist bewusstlos, kommt ins Krankenhaus und als sie wieder aufwacht hat sie das Gedächtnis verloren. Sie erkennt keinen mehr, hat aber das Gefühl sich bei Cheester wohl zu fühlen und geht mit ihm - kann ich irgendwo noch nachvollziehen, aber obwohl sie sich an nichts mehr erinnert habe ich das Gefühl das das Leben einfach so weiter geht............... als wäre nichts gewesen. Ich weiß nicht, aber wenn man sich an sein Vorleben nicht mehr erinnert - kann man da dann grad weitermachen als wäre nichts gewesen????

Ich erwische mich dabei (und das gibts bei mir so gut wie nie) das ich die Seiten nur noch überfliege. Die ausführlichen Sexerlebnisse finde ich ätzend - ich habe nichts gegen Bücher in denen es erotisch zu geht, aber irgendwie nimmt das im Buch die Überhand und das Wesentliche wird darüber hinaus vergessen.

Tolles Thema, tolle Ansätze wenn die mal so ausgearbeitet wären wie die Bettgeschichten dann wäre es ein Hammer-Buch, so aber bin ich einfach nur enttäuscht. Ist nicht das was ich erwartet habe und ich muss sagen der erste Abschnitt war für mich noch der Beste. Danach ging es immer weiter bergab.

Es gibt vieles das ich nicht verstehe und nachvollziehen kann. Menno -der Anfang war so toll, bin echt enttäuscht.

Nini77

vor 1 Jahr

Cover

Sehr schönes Cover

BeaSurbeck

vor 1 Jahr

Kapitel 13 - 16
Beitrag einblenden

So ich bin dann durch und ganz froh es bis zum Ende geschafft zu haben.

In dem Abschnitt gab es wieder arg viel "unreales", aber auch etwas das mir gefallen hat. Cheesters Vater hat sich von einer anderen Seite gezeigt und ging einen Schritt auf Cheester und Jacky zu. Seiner Frau hat das alles weniger gefallen und man merkte ihr an das sie die Entscheidung Jacky im Kreis der Familie aufzunehmen nicht gefallen hat.

Leider prägten, die vielen intimen Momente, auch diesen Abschnitt. Noch nicht mal beim Essen mit Cheesters Eltern konnten die beiden sich beherrschen.....

Jacky ist rehabilitiert und bekommt eine von Cheesters Chef eine anspruchsvolle Stelle. Hm - so ganz ohne Vorkenntnisse, ohne Einarbeitung und vor allem ohne Schulabschlüsse..................

Ach ja, ich schreib jetzt nicht mehr viel sondern hacke da ab - für mich hatte das Buch enorm viel Potential was leider nicht genutzt wurde. Ich bin total enttäuscht:(

BeaSurbeck

vor 1 Jahr

Kapitel 13 - 16
@Yoyomaus

Danke - du sprichst mir aus der Seele. Hätte ich nach den ersten drei Kapiteln nicht gedacht, aber du bringst es auf den Punkt - ich sehe es genauso. Leider, hätte gerne etwas anderes geschrieben. Von diesem Buch war ich masslos enttäuscht :(

BeaSurbeck

vor 1 Jahr

Epilog
Beitrag einblenden

Der Epilog hat mir jetzt wieder etwas besser gefallen, hier gab es Ansätze die mir gefallen haben.
Jacky zeigtedas sie sich Sorgen um Cheester macht und redet mit ihrem Vater (da bin ich mir jetzt nicht mehr sicher) darüber. Er rät ihr mit Chester zu sprechen und das macht sie dann auch. Das hat mir gefallen, weil da endlich mal über Gefühle und Ängste gesprochen wurden.

Tja was bleibt zu sagen????? Das ich enttäuscht bin hatte ich ja schon geschrieben. Die Geschichte selbst hätte man einfach anders schreiben müssen. Für mich war es definitiv zuviel Sex und über die Wiedereingliederung im "normalen" Leben. Ich hätte erwartet das es nach 8 Jahren auf der Straße viel aufzuarbeiten gibt, mit der Familie aber auch die eigenen Erfahrungen. Klar, es ist eine Geschichte aber vieles war wie im Märchen und einfach nicht real.

Es gab immer wieder Szenen wo ich dachte, so ab jetzt wirds besser aber dann landeten die beiden wieder im Bett und alles vorherige war wie ausgewischt. Schade, hätte lieber positives geschrieben. Leider wird dieses Buch die schelchteste Bewertung bekommen die ich ever geschrieben habe.

BeaSurbeck

vor 1 Jahr

Epilog

Hier nun meine Rezi. Das Buch konnte meine Erwartungen leider nicht erfüllen und ich rate zu einer Überarbeitung.

http://www.lovelybooks.de/autor/Tess-McConnar/Rescue-Love-1228834532-w/rezension/1235557241/

Neuer Beitrag