Tess Sharpe

 4.5 Sterne bei 26 Bewertungen

Alle Bücher von Tess Sharpe

Tess SharpeMein wildes Herz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein wildes Herz
Mein wildes Herz
 (24)
Erschienen am 10.03.2014
Tess SharpeToil & Trouble: 15 Tales of Women & Witchcraft
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Toil & Trouble: 15 Tales of Women & Witchcraft
Tess SharpeFar from You
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Far from You
Far from You
 (1)
Erschienen am 08.04.2014

Neue Rezensionen zu Tess Sharpe

Neu
Napallys avatar

Rezension zu "Far from You" von Tess Sharpe

Warum musste Mina sterben?
Napallyvor 8 Monaten

Auf Empfehlung hin habe ich mir diesen Roman in der englischen Originalfassung bestellt; ich wurde vorgewarnt, die deutsche Übersetzung sei stellenweise holprig bis komplett fehlerhaft. Inwieweit das zutrifft kann ich selbst nicht bestätigen, da ich nur die englische Version gelesen habe.


Zum Inhalt: Unsere Protagonistin Sophie hat trotz ihrer jungen Jahre schon einiges durchmachen müssen. Durch einen Autounfall leidet sie unter einem lähmenden Bein und chronischen Schmerzen, welche sie wiederum in eine Medikamentenabhängikeit treiben. Nach harter Arbeit und mit Unterstützung ihrer Familie schafft sie es endlich wieder clean zu werden. Mit sich selbst im Reinen kehrt sie in ihre Heimatstadt zurück, wo gleich der nächste Schicksalsschlag wartet: Mina, Sophies beste Freundin aus Kindertagen, wird direkt vor ihren Augen kaltblütig ermordet. Der unbekannte Mörder präpariert den Tatort so, dass alles nach den unglücklichen Folgen eines geplatzten Drogendeals aussieht. Dem Ex-Junkie Sophie will niemand glauben schenken. Somit macht sie sich selbst auf der Suche nach der Wahrheit um herauszufinden, warum Mina sterben musste und ihren Mörder hinter Gitter zu bringen.


Der Roman steigt gleich rasant in die Handlung ein und beginnt direkt mit Minas Mord. Leider kann in der ersten Hälfte des Buches dieser Spannungsbogen nicht gehalten werden. Auf jedes Kapitel, das in der Gegenwart spielt, folgt eines aus der Vergangenheit, gekennzeichnet durch eine andere Schriftart. Meist handelt es sich hierbei um Sophies Erinnerungen an Erlebnisse mit Mina, manchmal auch mit anderen Charakteren. In der ersten Hälfte des Buches reißen diese Rückblenden leider oft aus dem Lesefluss, lassen einen auch gern mit einem richtigen Cliffhanger in der Gegenwart zurück, was ganz schön frustrierend sein kann. Erst in der zweiten Hälfte des Buches blühen die Rückblenden dann richtig auf, wenn sich alle Puzzleteile langsam zu einem großen Ganzen zusammenfügen. Allgemein nimmt der Roman in der zweiten Hälfte noch einmal richtig Fahrt auf und lässt einen so richtig schön mitfiebern. Schade nur, dass der Weg bis zu diesem Punkt ein wenig holprig geraten ist.


Sophies Persönlichkeit wirkte anfangs sehr distanziert auf mich. Nachdem man sie allerdings besser kennenlernt und versteht, warum sie so handelt, wie sie es tut, wird sie ein recht sympathischer Charakter. Auch die Nebencharaktere bleiben nicht farblose Karikaturen, sondern bekommen ihre eigene Stimme und sind sehr lebhaft dargestellt.


Ein großer Bonus für mich: Die Darstellung von LGBT-Charakteren und Beziehungen. Oft nutzen Romane mit gleichgeschlechtlicher Beziehung diese als zentrale Hauptthematik, verbunden mit einem großen Coming-Out und Widerständen durch Homophobie. Es ist ohne Frage wichtig und richtig solche Geschichten zu schreiben. Aber ich vermisse eine gleichgeschlechtliche Beziehung, die zwar existiert, aber nicht zum kompletten Dreh- und Angelpunkt der Geschichte wird, insbesondere wenn nur die tragischen Folgen von homophobem Verhalten gezeigt werden. Die gleichgeschlechtliche Beziehung spielt in „Far From You“ eine wichtige Rolle – aber eben nicht die einzige. Das war für mich sehr erfrischend und ich würde mich freuen, mehr solcher Bücher lesen zu können.


Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Buch und würde es vor allem für lange Zugfahrten empfehlen.


Kommentieren0
19
Teilen
warumxdarums avatar

Rezension zu "Mein wildes Herz" von Tess Sharpe

Unglaublich spannendes Buch
warumxdarumvor 2 Jahren

Kurz Beschreibung: Sophie kommt nach einer Drogentherapie wieder in den Ort wo sie schon zweimal fast gestorben wäre, Sophie will den Mörder ihrer besten Freundin finden bei deren Tod sie dabei gewesen war. Doch auch für Sophie wird es gefährlich.

Ich fand das Buch unglaublich toll, eigentlich habe ich es nur wegen dem Titel gekauft, der wie ich finde, aber nicht zum Buch passt. Ich war von dem Buch extrem begeistert und konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen, obwohl das Buch an sich nicht unbedingt in mein normales Genre passt.

Sophie ist eine wahnsinnig spannende, wie auch interessante Protagonistin. Die durch ihre Zwischenkapitel in der Vergangenheit immer mehr ein Stück von sich selbst offenbart, sie hat unglaublich viele Facetten und ist auch nicht das typische, hilflose Mädchen. Auch ihre Beziehungen zu den anderen Figuren sind alles andere als freundschaftlich meistens. Sophie verkörpert für mich so viel Menschlichkeit, weswegen sie auch mein Lieblingscharakter in dem Buch ist.  Aber auch alle anderen Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet.

Ich kann das Buch nur empfehlen, auch weil es extrem spannend ist und auch die Handlung nicht vorhersehbar ist.

Kommentieren0
4
Teilen
Mika_Schulzes avatar

Rezension zu "Mein wildes Herz" von Tess Sharpe

Ich stand immer neben der Protagonistin
Mika_Schulzevor 3 Jahren

Sophie ist siebzehn und hat schon einiges hinter sich. Mit vierzehn hatte sie einen schweren Autounfall und ist danach tablettenabhängig geworden. Und vor einigen Monaten musste sie zusehen, wie ihre beste Freundin Mina erschossen wurde. Alle denken, Sophie sei dafür verantwortlich, weil sie angeblich mit unterwegs war, um sich Drogen zu beschaffen.
Aber Sophie ist clean. Und sie bleibt es, auch als man sie ungerechterweise zum Entzug schickt. Wieder zurück, ist sie fest entschlossen, den Mörder von Mina zu finden – und den Grund für diesen Mord, der auch ihr eigenes Leben zerstört hat. Hat es vielleicht mit der Story zu tun, an der Mina für eine Zeitung dran war? Sophie versucht, heimlich etwas herauszufinden – in einer Stadt, in der alle sie für eine drogensüchtige Lügnerin halten ...

Das Buch habe ich 2014 auf der Leipziger Buchmesse entdeckt. Das Cover und der Klappentext waren ansprechend. Eine Weile hatte es noch gedauert, bis ich es mir kaufte. Zwei Tage habe ich Sophie begleitet. Mit ihr gehofft, geweint und die Wahrheit gesucht.
Das Buch ist wundervoll geschrieben, es hat mich von Anfang an gefesselt. Obwohl ich schnell eine Vermutung hatte, wer der Täter ist, wurde der Lesespaß nicht gemindert.

Die Autorin springt immer wieder in der Zeit hin und her. Dies wird durch die Kapitelüberschrift erklärt. Es fällt nicht schwer der Geschichte zufolgen.
Ich kann dieses Buch jeden empfehlen! Es hat mein Herz sehr berührt.
Bisher ist es der einzige Roman von Tess Sharpe, doch ich hoffe auf mehr!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 72 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks