Neuer Beitrag

Agnes13

vor 3 Jahren

(38)

Nach 4-monatiger Drogentherapie kehrt Sophie zurück in ihre Heimatstadt. In die Stadt wo sie schon 2x schon fast gestorben ist. In die Stadt wo ihre beste Freundin Mina gestorben ist und alle glauben es wäre es wäre ein Drogenverbrechen gewesen und sie wäre daran schuld. Und mit dem Drang den Mörder zu finden und den Bruder von Mina von ihrer Unschuld zu überzeugen.

Ich finde es toll wie langsam das Verhältnis von Sophie, Mina und Trev immer klarer wird. Die Rückblenden waren zwar manchmal etwas störend aber helfen zu einen besseren Verständnis. Außerdem beschenkt uns die Autorin mit grandiosen Dialogen und Schlüsselszenen.

Aber besonders möchte ich den Anfang hervorheben
" Dies ist nicht der Anfang...
  Auch wenn man es so meinen könnte: zwei verängstigte Mädchen mitten im Nirgendwo, Zusammengekauert, die Augen entsetzt auf die Waffe in seiner Hand gerichtet.
  Aber dies ist nicht der Anfang.
  Es fängt da an, als ich das erste Mal fast gestorben wäre." (Zitat S. 7)

Alles im allem ein tolles Buch mit einen Mädchen das so vieles durchlebt hat und das ein besonderes Gefühlsleben hat . Außerdem einige interessanten Wendungen zum Verständnis des Buches. 

Autor: Tess Sharpe
Buch: Mein wildes Herz

Floh

vor 3 Jahren

wieder eine toller Lesetipp bei dir!

Neuer Beitrag