Tessa Dare Ein verführerischer Tanz

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein verführerischer Tanz“ von Tessa Dare

Der hinreißende Auftakt der leidenschaftlichsten Trilogie seit Langem. Spencer Dumarque, der vierte Duke of Morland, ist in der Londoner Gesellschaft als 'Duke of Midnight' berüchtigt – der begehrteste Junggeselle der Stadt tanzt jeden Abend den Mitternachtswalzer mit einer anderen Dame. Doch keine berührt sein Herz. Bis die Wahl auf Lady Amelia d’Orsay fällt, die ihn im Sturm erobert. Doch der Duke hat ein dunkles Geheimnis, und Amelia muss zweifeln: Wird sie ihr Herz an einen rücksichtslosen Salonhelden verlieren oder am Ende doch die immerwährende Liebe finden?

Stöbern in Erotische Literatur

One Night - Das Geheimnis

Eine Achterbahn der Gefühle.

weinlachgummi

Love me now: Jetzt oder nie

unterhalsam ...leider nicht das was ich erwartet hab.

Buch_Versum

Scorched

….gefühlvoll, schmerzlich...therapierend...

Buch_Versum

Seven Nights - Paris

Tolles Buch. Ich liebe Liebesgeschichten, dennoch gab es in dem Buch auch Stellen, die ich nicht interessant fand.

colourful-letters

Hot Heroes

Wunderbares Kurzgeschichtentrio

Blackwoelfin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein unterhaltsamer und pfiffiger Regency mit einer schönen Love Story

    Ein verführerischer Tanz
    AusZeit-Mag

    AusZeit-Mag

    11. October 2013 um 22:56

    ~Inhalt~ Amelia d’Orsay hat es nicht unbedingt so mit rauschenden Ballnächten. Optisch keine strahlende Schönheit und auch eher dem verarmten Adel angehörend, stehen die Verehrer bei ihr nicht gerade Schlange. Als aber dann ihr Tunichtgut von Bruder ausgerechnet bei dem überaus attraktiven und vor allem vermögenden Spencer Dumarque, dem vierten Duke of Morland, in Schulden steht, sieht Amelia sich gezwungen, zu handeln. Bei einer seiner berühmt-berüchtigten nächtlichen Stippvisiten einer Tanzveranstaltung stellt sie ihn zu Rede, stiehlt sich den einzigen Tanz der Nacht und ehe sie sich versieht, trägt sie den rechtmäßigen Titel einer Herzogin… ~Einschätzung~ Zugegebenermaßen bin ich ja ausgewiesener Tessa Dare Fan seit ihrer „The Wanton Dairymaid“ Serie, bei der sie mich vor allem mit ihrem tollen und lebhaften Schreibstil überzeugen konnte, den sie wunderbar humorvoll und originell an die Frau bringt :) Dazu einige launige Romanfiguren und ich war als Fan fest gebucht :D Ähnliches habe ich mir mit diesem Schmöker auch erhofft und ja … größtenteils wurden meine Erwartungen erfüllt *freu* (Kleine Einschränkungen inklusive, dazu aber später etwas ausführlicher.) Mit „Ein verführerischer Tanz“ präsentiert uns Tessa Dare den ersten Teil ihrer insgesamt dreiteiligen „The Stud Club“ Reihe, bei der ein kleiner, aber feiner Herrenclub Dreh- und Angelpunkt ist und deren männliche Mitglieder gern mal um die Rechte eines Deckhengstes streiten. Den Anfang bestreitet Spencer Dumarque – auf den ersten Blick der typisch stinkreiche Adelige mit kleinen schrulligen Macken und der eben diesen Ruf in der Londoner Gesellschaft hegt und pflegt. Mit ihm hat Tessa Dare einen Romanhelden geschaffen, den man so oder so ähnlich sicherlich schon in einigen anderen Historicals getroffen hat – nichtsdestotrotz hat er mir persönlich aber ziemlich gut gefallen. Da tut er sich gern mal damit hervor, bei sich jeder bietenden Gelegenheit das Falsche zu sagen … ;) Mit Amelia schickt die Autorin eine weibliche Romanfigur an den Start, die man spontan nicht unbedingt als „Beauty“ beschreiben könnte und schon gar nicht als den Darling der Society. Da gibt sie schon eher ziemlich überzeugend die graue Maus, die obendrauf nicht mehr ganz taufrisch ist und auch noch etwas moppelig daherkommt. Verbal dagegen ist sie ganz hervorragend aufgestellt und liefert sich mit ihrem Göttergatten einige wirklich hitzige Diskussionen, die einen beim Lesen schon mal kräftig schmunzeln lassen. Die junge Frau kann hier aber auch noch mit ganz anderen Qualitäten überzeugen, die uns Leserinnen zunächst auch richtig viel Lesespaß bereiten und man sofort denkt: ganz patente und fähige Person. Aber ehrlich gesagt, ist mir diese uneingeschränkte Sympathie im Laufe des Geschehens ein bisschen abhandengekommen und gerade zum Ende hin hat die gute Amelia doch etwas in ihrer Persönlichkeit geschwächelt. Verhalten und Reaktionen ihrem Ehemann gegenüber waren für mich jetzt nicht immer ganz nachvollziehbar und da gab es schon einiges an Kopfschütteln meinerseits. Diese sonst so vernünftige und gescheite Person zeigt ein völlig unbekanntes Gesicht, was sich die Autorin zum Finale hin eigentlich hätte sparen können. Bei mir persönlich hat das doch ein bisschen einen schalen Beigeschmack hinterlassen. Die Nebenprotagonisten in Gestalt des gequälten Kriegshelden Rhys St. Maur und dem niedrig geborenen Julian Bellamy geben hier auch schon mal ihre Visitenkarte ab und haben reichlich Potenzial als zukünftige Hauptdarsteller. Da darf man echt gespannt sein, wie diese beiden sich noch entwickeln, denn Tessa Dare hat schon ganz geschickt einige Informationen einfließen lassen, die eindeutig Lust auf mehr machen. :) Was etwas ausgefallen im Klappentext um besagten „Stud Club“ beschrieben wird, entpuppt sich im Laufe des Geschehens als nicht ganz so interessant wie von mir erhofft. Da zeigt sich die Story rund um die Ermordung des Clubgründers und gemeinsamen Freundes Leo unseres Trios schon ganz anders, denn da heißt es für die Drei: Zusammenraufen um jeden Preis, wenn der Mörder gestellt werden soll und da haben die Kerle eindeutig noch Nachholbedarf. ;) Absolut erwähnenswert noch der Schreibstil der Autorin, der eigentlich recht modern und hipp für einen Historical daherkommt und sich ganz besonders in diesen spritzigen und vor allem treffsicheren Dialogen widerspiegelt. Da geht’s dann gern auch humorig und lakonisch zu, was ich bei diesem Schmöker zu meinem ganz persönlichen Lese-Highlight zähle. ~Fazit~ Ein unterhaltsamer und pfiffiger Regency mit einer schönen Love Story, bei der zwar die weibliche Hauptprotagonisten kurz vor dem Ziel ein bisschen schwächelt, aber insgesamt doch eine ziemlich gute Figur macht. Daher gibt’s von mir „nur“ 4 von 5 Punkten für unseren pferdeverrückten Herzog und seine Göttergattin! (AK) Reihenfolge der „The Stud Club“ Trilogie Ein verführerischer Tanz (Spencer Dumarque + Amelia d’Orsay) Zwei sündige Herzen (Rhys St. Maur + Meredith Maddox) erscheint im Dezember 2013 Three Nights with a Scoundrel (Julian Bellamy + Lily Chatwick)

    Mehr
  • Ein spannendes Buch mit einer Menge Spannung

    Ein verführerischer Tanz
    Swiftie922

    Swiftie922

    06. September 2013 um 20:46

    Inhalt : Spencer Dumarque, der vierte Duke of Morland, ist in der Londoner Gesellschaft als »Duke of Midnight« berüchtigt – der begehrteste Junggeselle der Stadt tanzt jeden Abend den Mitternachtswalzer mit einer anderen Dame. Doch keine berührt sein Herz. Bis die Wahl auf Lady Amelia d'Orsay fällt, die ihn im Sturm erobert. Doch der Duke hat ein dunkles Geheimnis, und Amelia muss zweifeln: Wird sie ihr Herz an einen rücksichtslosen Salonhelden verlieren oder am Ende doch die immerwährende Liebe finden? Die Charaktere : Spencer Dumarque , der vierte Duke of Morland ist einer der begehrtesten Junggesellen in der Stadt und jeden Abend ,tanzt er mit einer anderen um Mitternacht denn Mitternachtswalzer Doch bisher war aber noch keine Frau für ihn dabei , bis er eines Abends mit Lady Amelia d'Orsay tanzt ..... Lady Amelia d'Orsay war für mich eine starke Frau , die sich selbst etwas traut und nicht im Hintergrund bleiben will. Eines Abends auf dem Mitternachtsball versucht sie ihr Glück , bei Spencer Dumarque und irgendwie merkt der Duke dabei ,das ihn diese Frau verzaubert hat . Mein Meinung : Die Geschichte um Spencer Dumarque ,hat mich zu Anfang gleich in ihren Bann schlagen können, denn sie beginnt spannend. Spencer Dumarque ist Mitglied in einer sehr Exklusiven Organisation ,bei der es nur zehn Mitglieder gibt. Eines nachts auf den Ball wo Lady Amelia d'Orsay den Mut fasst um mit ihm zu Tanzen ,versucht sie ihn zu überreden ,dass er ihrem Bruder , seine Schulden erlässt ,die er bei einem Kartenspiel gemacht hat. Doch der Duke bleibt hartnäckig und plötzlich wird einer der Mitglieder der Organisation bei einem Überfall getötet und Amelia weiß nicht ob sie Spencer da noch trauen kann .. Durch diesen Mord gewinnt das Buch an Spannung und man kann es kaum aus der Hand legen. Aber auch durch die verschieden Charaktere ,wird das Buch so interessant ,denn die Liebesgeschichte die die beiden miteinander erleben ist keine einfache . Die beiden müssen eine Menge Hindernisse überwinden um am Ende doch ihr Glück finden zu können . Denn Spencer Dumarque hat einige Geheimnisse vor Amelia... Der Schreibstil von Tessa Dare war für mich sehr flüssig und angenehm . Ich liebe Historische Romane und deswegen hat mich diese Geschichte für sich begeistern können. Das Buch ist verschieden sichten dargestellt ,man bekommt von Lady Amelias Gefühlen und Eindrücken mit ,sowie von Spencer Dumarque. Der Schluss war für mich am Ende einfach perfekt und er wurde von Tessa Dare wunderbar geschrieben ,denn eine gewisse Dramatik gehört für mich auch etwas zu einem Historischen Roman. Ich bin sehr gespannt auf weitere Werke der Autorin , die ich gerne auch kennen lernen will. Mein Fazit : Ein spannender Historischer Roman der nicht nur Romantik beinhaltet sondern auch einen Mordfall beinhaltet ,den es zu lösen gilt .

    Mehr