Diamantenherz: Küss die Diebin, wenn du kannst

von Tessa May 
4,4 Sterne bei10 Bewertungen
Diamantenherz: Küss die Diebin, wenn du kannst
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

AnnaKatharinaKathis avatar

Gelungenes Erstlingswerk, dass allerdings nicht um einige Schwächen herum kommt. Trotzdem sehr schön für Zwischendurch.

CarolinKippelss avatar

Ein tolles Erstlingswerk

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Diamantenherz: Küss die Diebin, wenn du kannst"

Diamond – gefürchtet von der High Society, die um ihre Diamanten bangt, gejagt von Ermittlern aus der ganzen Welt, machte sich die taffe Diebin durch ihre raffinierten Coups einen Namen.

Nach langjährigen Ermittlungen erhält Undercover-Agent Matt die Chance, Diamond die Stirn zu bieten, indem er sich als reicher Kunde ausgibt. Sehr bald muss er erkennen, dass die Zusammenarbeit mit dieser cleveren und charmanten Frau nicht nur seine Moral auf die Probe stellt. Sie wirbelt auch seine Gefühle mächtig durcheinander. Wird sie ihm sein Herz stehlen, ehe er es schafft, sie hinter Gitter zu bringen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783903130364
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:380 Seiten
Verlag:Romance Edition
Erscheinungsdatum:08.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Bibilottas avatar
    Bibilottavor 6 Monaten
    sehr unterhaltsam, spannend, gefühlvoll und vor allem lustig ;)

    Ich finde ja, dass Romance Edition mit seinen Werken immer was passendes für mich bisher hatte. So war ich gespannt und hab mich vorab schon gefreut, als das Buch „Küss die Diebin, wenn du kannst“ bei mir eingezogen ist.

    Das Ganze klang vorab schon sehr vielversprechend und unterhaltsam – und so kam es dann auch. Der Schreibstil von Tessa May konnte mich super schnell packen – sehr flüssig und leicht war es, da in die Geschichte hineinzukommen. Sehr erfrischend, erquickend und locker gestaltete sich das Ganze.

    Die Charaktere sind hier sehr klasse gewählt … den „Schüttelmodus“ den ich bei dem ein oder anderen irgendwie bekam, macht es sehr interessant. Ich mag es ja, wenn ich manchmal die Protagonisten einfach nur in den Hintern treten könnte oder sie einmal durchschütteln möchte. So kam es hier auch öfters vor, dass ich das Bedürfnis hatte. Ich hatte hier definitiv meinen Spaß mit den Protagonisten – da sie einfach nur sehr humorvoll, heiß und taff rüberkamen. Eben immer einen Schritt voraus – und das auf sehr charmante und liebevolle Art und Weise.

    Was die Spannung angeht – immerhin geht es hier um eine Diamantendiebin, so wird es hier sehr spannend – aber auch irrwitzig – so dass man manchmal den Kopf schütteln musste – überrascht war und ja – es einfach nur klasse geschrieben und umgesetzt ist. Herrlich erfrischend, wie hier das FBI immer wieder hinten ansteht – bei so einer gewieften und schlauen Diebin *lach*… man sollte das hier alles nicht so ernst und real ansehen – sondern einfach von der spritzigen, lustigen Seite sehen – dann ist es genau richtig.

    Die Handlung war aus meiner Sicht einfach nur  klasse …auch fehlte es hier nicht an Humor, Gefühl und Romantik. Es war spannend, interessant und einfach nur lockerleicht und herrlich frisch. Ein einfaches, unterhaltsames und sehr mitreißendes Lesevergnügen hatte ich hiermit und hab mich einfach nur bestens unterhalten gefühlt. Der ein oder andere laute Lacher blieb hier nicht aus – und die Liebe – ja, die kommt hier auf humorvolle, spannende und tolle Art und Weise natürlich auch nicht zu kurz.

    Fazit

    „Küss die Diebin, wenn du kannst“ ist ein Debütroman von Tessa May. Ich hab mich super unterhalten gefühlt, es war so erfrischend, humorvoll, spannend und auch romantisch. Es war mir ein großes Vergnügen hier in die Geschichte abzutauchen. Ich hoffe, dass wir noch mehr von Tessa May zu lesen bekommen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    AnnaKatharinaKathis avatar
    AnnaKatharinaKathivor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Gelungenes Erstlingswerk, dass allerdings nicht um einige Schwächen herum kommt. Trotzdem sehr schön für Zwischendurch.
    Küss die Diebin, wenn du kannst...

    Hallo zusammen!



    Ich habe heute wieder eine Rezension für euch und zwar zu einem Ebook, dass mich die letzte Zeit unterwegs gut unterhalten hat.

    Ihr habt ja bereits im Titel gesehen, um welches es sich handelt: "Küss die Diebin, wenn du kannst" von Tessa May.

    Soweit ich weiß, handelt es sich hier um das Erstlingswerk der Autorin (die im übrigen genauso alt ist wie ich ^^) und ist im Romance Edition Verlag erschienen, also sowohl als Taschenbuch, als auch als Ebook erhältlich. Allerdings sagte ich gleich dazu, dass ich mir das Buch als Ebook geholt habe, weil mir die 12,99€ für die Printausgabe ein wenig zu teuer waren, dafür dass das Buch nicht sonderlich viele Seiten hatte, ich die Autorin nicht kannte und es noch dazu ihr erstes veröffentlichtes Buch überhaupt ist. Ich bin tatsächlich auch ganz froh, dass ich mir "nur" das günstigere Ebook gekauft habe, auch wenn es natürlich lobenswerter gewesen wäre, die Autorin durch den Kauf der Printausgabe zu unterstützen.



    Jetzt aber erst mal zur eigentlichen Rezension:



    Grob gesagt geht es hier um die berühmt-berüchtigte Juwelendiebin Diamond, die auf der ganzen Welt wegen etlicher Delikte gesucht wird und den FBI-Agenten Matt, der sich seit Jahren mit dem Fall Diamond beschäftigt, aber bis heute keine heiße Spur bekommen hat.

    Eines Tages gelingt es dem Team allerdings, einen von Diamonds Mittelmännern aufzufinden und durch ihn Matt als Undercover-Agenten auf die Diebin anzusetzen. Dass sein Herz ihm dabei schnell im Weg stehen wird, war allerdings nicht geplant...



    Ich hatte eine leichte Lektüre für unterwegs gesucht, wenn ich Bahn fahre oder in der Uni oder auf der Arbeit Leerlauf habe. Also war die Geschichte eigentlich sehr perfekt dafür geeignet. Wie oben schon geschrieben, habe ich mich für das Ebook entschieden, weil mir die Printausgabe etwas teuer erschien, für eine neue Autorin von der ich noch nicht wirklich etwas gehört habe..

    Als ich anfing, die Gesichte zu lesen, war ich sehr schnell positiv überrascht, von dem lockeren Schreibstil, dem Humor und den Personen der Geschichte. Ich muss wirklich zugeben, dass ich anfangs nicht gedacht hätte, dass mir das Buch so zusagen würde.

    Ich schloss Matt schnell ins Herz und konnte auch Diamond sehr schnell lieb gewinnen, die trotz ihrer berechnenden Art und ihres "Berufs" keine kalte Killerin ist, sondern eine junge Frau, die viel erleiden musste und sich mit Mühe und Not durchs Leben geschlagen hat.

    Auch die Entwicklung zwischen ihr und Matt fand ich super. Es knisterte gewaltig zwischen den beiden, trotzdem schlichen sie immer wieder umeinander rum, was dem ganzen einen gewissen Reiz verliehen hat und die Geschichte nur noch sympatischer machte.



    Allerdings muss ich hier auch meinen ersten Kritikpunkt anführen: Diamond ist eine weltweit gesuchte Diebin, die nur ein Fehltritt lebenslänglich hinter Gitter bringen würde und trotzdem vertraut sie sich wahnsinnig schnell Matt an, der sich als ihr neuer Auftraggeber ausgibt, für den sie einen wertvollen pinken Diamanten stehlen soll und der sie gerne bei ihrer Arbeit begleiten würde. Zwar durchsucht sie ihn beim ersten Treffen nach verstecken Kameras und ähnlichem, aber erst nachdem sie ihn zu sich in ihr Büro eingeladen hatte, von wo aus sie alle Raubzüge akribisch plant.

    Was mir außerdem ein gewisses Rätsel war, war ihr Umgang mit Geld: Sie bekommt für jeden Auftrag Entlohnungen in Millionenhöhe und kommt trotzdem nicht mit dem Geld zurecht. Gut, dass sie ein Fluchtkonto braucht, von dem sie z.B. neue Identitäten und Ausrüstung und ähnliches bezahlt, sehe ich ein. Und dass sie Schweigegeld für ein paar habgierige alte Knacker bezahlen muss, deren Nichte sie bei sich aufgenommen hat, kann man auch nur schwer verhindern. Aber von jedem Auftrag zahlte sie mindestens eine Million in den College-Fond dieses Mädchens ein, der ja irgendwann auch einmal voll sein muss, oder nicht?! Zumal ich nicht glaube, dass man einen College-Fond von mehreren Millionen braucht, auch wenn die Studiengebühren in Amerika nicht ohne sind...Zu guter Letzt spendete sie noch einige Teile ihrer Einnahmen an wohltätige Zwecke. Was an sich ja wirklich löblich ist und auch ihr schlechtes Gewissen wegen den Diebstählen beruhigen soll...Aber wenn ich selber doch nicht genug Geld habe, um gut über die Runden zu kommen, dann spende ich eben ein bisschen weniger oder erst nach dem nächsten Auftrag wieder..

    Klar, dass ist nur eine Kleinigkeit, über die ich mich hier aufrege, aber dieser Punkt war mir eben ein ziemlicher Dorn im Auge beim lesen..



    Ein weiterer Kritikpunkt richtet sich leider an das Ende dieser Geschichte, dass mir viel zu knapp und voraussichtlich vorkam, als hätte die Autorin entweder keine Lust mehr gehabt oder Zeitdruck vom Verlag bekommen. Ich meine, wie diese Geschichte ausgehen wird, kann sich jeder denken und ich habe auch nichts anderes erwartet. Aber das eigentliche Ende hat sich auf knapp 10 Seiten abgespielt, wenn überhaupt und das fand ich um einiges zu kurz. Die Auflösung des Ganzen fand ich sehr einfach gewählt, der Weg des geringsten Widerstandes sozusagen, aber das hat mich nicht mal gestört. Gestört hat mich, wie plötzlich einfach das Ende da war...Kurz mal die Geschichte runter geleiert und schnell weg mit dem Manuskript zum Verlag...

    An dieser Stelle war ich auch wirklich froh, dass ich mir nicht das Taschenbuch für 13€ gekauft hatte, denn dann wäre ich ein wenig mehr enttäuscht gewesen, weil es einfach schade um das Geld gewesen wäre (zu mal ich das Cover auch nicht so unglaublich schön finde, dass ich es unbedingt im Bücherregal bräuchte..)



    Zusammenfassend möchte ich aber hier nicht nur meckern, denn das Buch war wirklich gut und hat mir genau das gegeben, was ich wollte. Eine lockere und leichte Lektüre zum abschalten, die man auch lesen kann, wenn man nicht ganz konzentriert ist und die einem einfach eine nette Zeit bereitet. Zwar gab es kleinere Ungereimtheiten, die im Großen und Ganzen aber verschwindend waren.

    Allerdings bleibt für mich als klarer Minuspunkt das schnelle Ende, von dem sich viel zu schnell abgemacht wurde..

    Deswegen meine Empfehlung an euch: Wenn ihr etwas nettes für Zwischendurch sucht, mit knisternden Szenen ohne in die Erotik abzudriften, mit tollen Charakteren, coolen Sprüchen, einer rasanten Handlung und super Humor, dann ist diese Geschichte wirklich das richtige für euch. Allerdings rate ich euch auch, spart euch das Geld für das Taschenbuch und lest die Geschichte als Ebook, wenn ihr einen Reader habt, dann kann ich euch garantieren, dass ihr eine nette Zeit mit Diamond und Matt haben werdet. 
    *** Hier kommt ihr zu meiner Rezension:https://kathis-buecherkrams.blogspot.de/

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    CarolinKippelss avatar
    CarolinKippelsvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein tolles Erstlingswerk
    Ein tolles Erstlingswerk

    Was für eine Story: Herz, Witz, Spannung.
    Hier haben wir einerseits eine charmante Diebin und den schnuckeligen Undercover-Agent, eine tolles Duett. So wechseln sich auch die Erzählungen der beiden Protagonisten ab, was sehr erfrischend zu lesen ist. Mit Matt konnte ich mich sehr identifizieren und es ist leicht Matt in sein Herz zu schließen, da er trotz seines spannenden Jobs eine sehr menschliche Seite besitzt. Diamond bereitet ihm den ein oder anderen Ärger und wer kennt dieses Gefühl nicht?
    Wie zu erwarten knistert es zwischen Diamond und Matt nach einer Weile, aber sie braucht eine Weile, bis sie es zulässt (Verständlicherweise dank der schwierigen Situation). Für mich war die weibliche Protagonistin zwar interessant, aber nicht sehr greifbar, das besserte sich aber nach einer Weile. Allerdings bleibt das Potenzial der Figur hier noch etwas ungenutzt für meinen Geschmack und es ist schade, dass nicht weiter in die Tiefe gegangen wird. Auch das Ende kam ein wenig kurz. Nichtsdestotrotz ist es ein tolles Buch, besonders für das Erstlingswerk :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Buechertraeumes avatar
    Buechertraeumevor einem Jahr
    Eine humorvoll-romantische Geschichte!

    Meine Meinung zum Buch:

    Tessa May's Schreibstil ist einfach super flüssig und wirkt sehr sicher. Sie schreibt in diesem Buch einfach super romantisch und auf eine humorvolle Art, was für mich erfrischend war. Auch Tessa's Wortwahl ist hier einfach super gelungen und passt wunderbar zum Genre und auch zu Buch. Jedenfalls war ich sehr begeistert davon.

    Die Charaktere von Tessa waren mir ziemlich sympathisch auch wenn ich Matt manchmal hätte schütteln können, denn er ist auf eine Art echt super heiß und zum anderen kam er mir dann wieder so unvorsichtig rüber, dass er mich echt in Fahrt gebracht hat. Und dann haben wir Diamond, die Diebin und Protagonistin im Buch. Sie ist eine Clevere und thougte Frau und sie war wunderbar gestaltet und super ausgebaut. Beide Charaktere waren erfrischend, humorvoll und entwickelten sich im Buch laufend fort.

    Die Geschichte rund um Diamond und Matt ist auf ihre Art und Weiße humorvoll, romantisch und gefühlvoll. Tessa May hat eine Story geschaffen, welche ich sehr toll fand und welche ich echt genossen habe. Es ist für mich ein Debüt, welches mit einer super tollen Geschichte glänzt und welches mir die Lesestunden mit der humorvollen-romantischen Stimmung verschönert hat und mich voll abtauchen lies in diese Story.

    Der Handlungsstrang war von der ersten Seiten an vollkommen nachvollziehbar und richtig toll sichtbar. Es ist mir leicht gefallen, diesem zu folgen und diesen zu verstehen, was mir nicht immer gelingt aber hier definitiv der Fall war. Auch das Setting rund um das Buch ist der Autorin gelungen und hat mich vollkommen umgehauen.

    Mein Fazit zum Buch:

    Als Fazit möchte ich sagen, dass mich Tessa May mit ihrem Debüt Roman "Diamantenherz: Küss die Diebin wenn du kannst" vollkommen überzeugt hat. Eine Handlung die mich mitfiebern lies, ein Setting welches erfrischend toll ist und ein Schreibstil der außergewöhnlich toll war setzten dieser Geschichte das Sahnehäubchen auf. Auch die Charaktere sind Tessa gelungen und haben mir so einige lustige und auch heiße Momente beschert. Da mich dieses Buch vollkommen überzeugen konnte, gibt es 5 von 5 Diamanten von mir.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Anni-chans avatar
    Anni-chanvor einem Jahr
    Rezension: Küss die Diebin, wenn du kannst

    Kurzbeschreibung

     

    Diamond – gefürchtet von der High Society, die um ihre Diamanten bangt, gejagt von Ermittlern aus der ganzen Welt, machte sich die taffe Diebin durch ihre raffinierten Coups einen Namen.

     

    Nach langjährigen Ermittlungen erhält Undercover-Agent Matt die Chance, Diamond die Stirn zu bieten, indem er sich als reicher Kunde ausgibt. Sehr bald muss er erkennen, dass die Zusammenarbeit mit dieser cleveren und charmanten Frau nicht nur seine Moral auf die Probe stellt. Sie wirbelt auch seine Gefühle mächtig durcheinander. Wird sie ihm sein Herz stehlen, ehe er es schafft, sie hinter Gitter zu bringen?

    (Quelle und Bildcopyright liegen bei Romance Edition)

     

    Äußere Erscheinung

     

    Ich gebe zu, es ist nicht das typische Romance-Edition-Cover, schließlich sind auf diesen sonst meist oberkörperfreie Männer, wahlweise mit aufreizend gekleideten Frauen drauf – trotzdem passt es großartig. Zu sehen ist eine Frau in einem schwarzen Kleid, Lederhandschuhen und einem schwarzen Hut mit breiter Krempe. Diamond sieht genauso aus, auch mit dem roten Lippenstift, wie ich sie mir vorgestellt habe. Neben ihr befindet sich Matt in einem Anzug und verbunden werden die beiden durch ein paar Handschellen, was den Kernkonflikt perfekt einfängt. An den unteren Ecken des Covers finden sich die Diamanten, hinter denen Diamond immer her ist und der Titel befindet sich in der Mitte.

     

    Meine Meinung

     

    Ich verfolge die Autorin schon seitdem sie die erste Idee zu diesem Roman hatte und war daher mehr als gespannt, wie der Roman letztendlich ist. Das Genre »Chick Lit Suspense« zeigt jedenfalls schon mal, dass es zu einem unterhaltsam und humorvoll und zum anderen spannend und prickelnd werden sollte … und in dieser Hinsicht wurde ich nicht enttäuscht.

     

    Tessa besitzt einen Schreibstil, der nur so von Humor strotzt, sich aber dennoch an die jeweilige Situation der Handlung anpasst. So baut sie in bestimmten Szenen schnell Spannung auf, kann auch mal romantisch oder beeindruckt mit Fachwissen über Juwelen und die Rechtlagen – aber natürlich so verpackt, dass es unterhaltsam und auch spannend ist. Abwechselnd werden die Kapitel aus der Sicht von Diamond und Matt geschildert, so dass man einen tiefen Einblick in die Leben der Beiden bekommt.

     

    Zum Inhalt will ich gar nicht viele Worte verlieren. Matt ist seit Jahren hinter Diamond her und erhält auf einmal die Möglichkeit, sich als Auftraggeber in ihr Leben zu schleichen, um die Diebin endlich dingfest zu machen. Dabei erfährt er eine ganze Menge über sie und tja, was zwischen den beiden noch so passiert, erfahrt ihr dann, wenn ihr das Buch lest.

     

    Ich für meinen Teil war über die Erkenntnisse sehr überrascht. Hinter Diamonds Karriere als Diebin steht so viel mehr, als ich am Anfang gedacht habe, so dass ich sie schnell mit ganz anderen Augen gesehen und ihr das Geld für ihre Diebestouren sogar richtig gegönnt habe. Beim Lesen merkt man förmlich, wie auch Matts Einstellung gegenüber Diamond sich verändert, wie die Gefühle zwischen beiden entschtehen und es zu einer richtig schönen, süßen, prickelnden Romanze wird.

     

    Diamond habe ich direkt ins Herz geschlossen. Einerseits ist sie die gewitzte Diebin, die dem FBI jederzeit einen Schritt voraus ist mit ihren 25 Tarnidentitäten, aber sie hat auch eine andere – eine normalere – Seite, ein normales Leben und – was ich als sehr wichtig erachte – sie hat wirklich gute Gründe für ihre Juwelendiebstähle. Natürlich will ich hier nicht sagen, dass ich Diebeszüge gut finde, aber in ihrem Fall kann ich es verstehen und nachvollziehen. Hier hat Tessa es wirklich geschafft, die Beweggründe ihrer Heldin rüberzubringen.

     

    Matt habe ich angeleckt, da gibt es gar nicht viel mehr zu sagen. Als FBI-Agent ist er natürlich sehr sportlich, manchmal habe ich mich aber wirklich gefragt, wie er es je dahin gebracht hat – aber das fragt er sich manchmal auch, also darf ich das so sehen. Matts Entwicklung vom FBI-Agenten, der Diamond einfach hinter Gittern sehen will, in den FBI-Agenten, der Diamond besser versteht und … hihi, das verrat ich nicht … fand ich sehr beeindruckend.

     

    Fazit

     

    »Küss die Diebin, wenn du kannst« ist ein Debütroman voller Humor, Spannung und definitiv jeder Menge Herz. Man merkt, wie viel der Autorin an der Geschichte und ihren Charakteren liegt und dieses Feeling geht direkt auf den Leser über.

     

    Bewertung

     

    5/5

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    winniehexs avatar
    winniehexvor einem Jahr
    Kurzmeinung: eine frische Story mit gutem Inhalt
    Eine frische Geschichte die lesenswert ist..

    Das Buch von Tessa Mae habe ich als Rezensionsexemplar vom Verlag gestellt bekommen und muss sagen ich war von der Story wirklich sehr überwältigt.

    In der Story geht es um Diamond, Sie ist beruflich gesehen eine Diebin. Aber Sie ist nicht irgendeine Diebin, Sie ist sowas wie Doris Payne. Eine Diebin die nur in der High Society agiert und auch nur dort ihr Diebesgut findet. Diamond ist nicht nur Frau und Diebin, sondern dazu auch noch eine Hübsche, was den Undercover Agent Matt leider missfällt. Er wurde auf Sie angesetzt, da bisher es keiner geschafft hat Sie zu schnappen. Leider kommen bei der ganzen Sache auch noch Gefühle mit ins Spiel.

    Die Geschichte wird von beiden Seiten abwechselnd erzählt, so kann man immer die Sicht der beiden Protagonisten miterleben.

    Die Geschichte finde ich wirklich toll, denn Sie ist frisch und auch anders. Nicht ein Millionär oder sonstiger reicher Snösel der sich in das unschuldige Mädchen verknallt. Ich hoffe sehr das Tessa Mae mehr in der Richtig heraus bringt.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Lila-Buecherweltens avatar
    Lila-Buecherweltenvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Auch wenn ich ein paar Kritikpunkte habe, haben wir es hier mit einem wirklich schönen Debütroman zu tun.
    Schönes Debüt

    Meine Meinung:
    Was mir richtig gut gefallen hat, war die Idee hinter dem Buch. Gerade anfangs wird Diamond als geheimnisvolle und starke Meisterdiebin dargestellt, die mich richtig beeindruckt hat. Aus der Sicht der Polizei ist sie ein Phänomen und eine absolut spannende Persönlichkeit.
    Allerdings widerlegt sich das recht schnell, sobald man ein Kapitel aus Diamonds Sicht liest. Denn sie ist eine ganz normale Frau, die eben einen etwas außergewöhnlichen Job hat. 😉

    Ich hätte mir gewünscht, Diamond mehr in Aktion zu erleben, muss ich sagen. Ja, wir begleiten sie bei der Recherchearbeit, aber das, um was es in ihrem Metier eigentlich geht, kommt ein wenig zu kurz, wie ich fand. So interessant ich den Kontrast zwischen ihr als Person und ihrem Bild in der Öffentlichkeit auch fand – eine Seite wird etwas zu wenig beleuchtet. Ich kann Diamond nicht als Meisterdiebin ernst nehmen, denn irgendwie scheint das so gar nicht zu dem Bild zu passen, das von ihr gezeichnet wird.
    Nicht falsch verstehen, sie ist eine klasse Protagonistin, nur eben diese räuberische Seite hätte ich gern ein wenig mehr im Fokus gehabt.

    Aufgefallen ist mir des weiteren, dass die Geschichte ruhig ein bisschen mehr Komplikationen vertragen hätte. Die allermeiste Zeit ging einfach alles zu leicht, zu schnell und ohne größere Probleme über die Bühne. Gerade am Ende, wo es dann doch mal so richtig spannend wird, hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Es wurde im Endeffekt leider zu schnell und zu abrupt beschrieben, sodass ich ein klein wenig enttäuscht zurückgeblieben bin. Das große Potenzial an Spannung und Action hätte man mehr ausschöpfen können, ebenso wie ein paar mehr Probleme miteinflechten, um die Handlung ein wenig zu würzen. 😉

    Fazit:
    Insgesamt ist „Küss die Diebin, wenn du kannst“ allerdings ein wirklich gut geschriebener Roman, der mich von Anfang bis Ende super unterhalten hat. Eine klasse Idee und eine tolle Umsetzung – abgesehen von ein paar Kleinigkeiten – machen das Buch definitiv zu einer Kaufempfehlung für alle, die gern Romance mit einem Schuss Crime lesen wollen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    xxxSunniyxxxs avatar
    xxxSunniyxxxvor einem Jahr
    tolle Liebesgeschichte!

    Diese Geschichte um Agent Matt und der Diebin Diamond hat mir wirklich gut gefallen, ich mochte diese taffe Diebin auf Anhieb. Das lag natürlich auch an ihrem männlichen Gegenstück Matt der einfach zum Schwärmen ist. Natürlich merkt sie das nicht so schnell weil sie dagegen ankämpft. Aber genau das machte gerade den Charme und Witz dieses Buch aus.

    " ... Hey! [...] Nichts hey!", wandte ich mich schließlich wieder meinem Klienten zu, der mich grimmig von seiner Position auf dem Boden aus anstarrte. "Ich sage das jetzt ganz im Ernst, Matt: Wenn du noch einmal in meiner Gegenwart isst, kriegst du eine verpasst. Ich habe wirklich noch nie jemanden getroffen, dessen Kauen sich anhört, als würde man eine Kettensäge auf einen Backstein loslassen!" (Im Buch S.64)

    Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig so das man gleich in die Geschichte  eintaucht, durch beide Sichten kann man sich gut in beide Protagonisten hineinversetzen. Zudem bekommt man genug Informationen wie Matt beim FBI arbeitet und wie Daimond für ihre Aufträge vorgeht das war recht interessant. Nach und nach kann man auch hinter Diamonds Fassade blicken und warum sie es tut. 

    Sie hat so viele Identitäten angenommen um sich abzusichern und ihre Schwester Emilia zu beschützen. Und ich konnte es sehr gut nachvollziehen, leider kam ihre Vergangenheit um ihren Mentor/Familie  zu kurz, da hätte ich gern mehr erfahren wie sie genau zu der besten Diebin der Welt wurde. Vielleicht gibt es da ja noch mal eine Kurzgeschichte zu?  Die Geschichte selbst ist wirklich spannend und steigert sich immer wieder, man fiebert regelrecht mit den beiden mit und dann dieses Ende? Es war zu schnell und dadurch hat mir da etwas gefehlt.


    Trotz allem ist es eine humorvolle und unterhaltsame Liebesgeschichte die alles hat was man möchte. Sie ist fesselnd, humorvoll sowie gefühlvoll, deswegen kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen. Ganz klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Bloom1402s avatar
    Bloom1402vor einem Jahr
    Tolles Buch =) Witzige Dialoge

    Inhalt:

    Diamond- gefürchtet von der High Society, die um ihre Diamanten bangt, gejagt von Ermittlern aus der ganzen Welt, machte sich die taffe Diebin durch ihre raffinierten Coups einen Namen.
    Nach langjährigen Ermittlungen erhält Undercover-Agent Matt die Chance, Diamond die Stirn zu bieten, indem er sich als reicher Kunde ausgibr. Sehr bald muss er jedoch erkennen, dass die Zusammenarbeit mit dieser cleveren und charmanten Frau nicht nur seine Moral auf die Probe stellt. Sie wirbelt auch seine Gefühle mächtig durcheinander. Wird sie ihm sein Herz stehlen, ehe er es schafft, sie hinter Ginter zu bringen ?


    Meine Meinung:

    Das Cover passt sehr gut zu der Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und durch neckische Dialoge aufgelockert. Erzählt wird das ganze abwechselnd aus der Sicht von Diamond und Matt.

    Am Anfang hatte ich einige Probleme mich in die Geschichte hineinzuversetzen bzw. Sie zu folgen. Vom Gefühl her, fehlte mir etwas. Erst als Matt und Diamond sich trafen, wusste ich was das fehlende Stück war- die neckischen Dialoge.
    Tessa May hat es geschafft, durch ihre witzigen Dialoge und der knisternden Spannung zwischen Diamond und Matt, mich zum weiterlesen zuverleiten. Und ich bin wirklich froh weitergelesen zu haben, denn die Geschichte wurde von Seite zu Seite immer besser. Man konnte förmilich sehen, wie sich Diamonds Gefühle zu Matt veränderten und wie sie sich langsam ihm gegenüber öffnete. Aber auch Matt hat sich im Laufe der Geschichte verändert und sein Herz gewinnen lassen.

    Trotz des holprigen Startes hat mir das Buch sehr gut gefallen und kann es nur empfehlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Gremlins2s avatar
    Gremlins2vor einem Jahr
    Ein wunderbares Lesevergnügen

    Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet und gefällt mir sehr gut.
    Der Schreibstil ist flüssig, flott, spritzig mit Herz und Humor.
    Sehr angenehm leicht zu lesen, so dass man förmlich durch die Seiten fliegt.
    Die beiden Hauptprotagonisten fand ich gleich sympathisch Diamond eine Diebin die mich sofort in ihren Bann gezogen hat und Matt der heisse Undercover Agent. Er will Diamond zur Strecke bringen jedoch bringt sie sowohl seine Moral wie auch sein Herz schwer ins wanken.
    Ob er sie in sein Leben oder ins Gefängnis bringt, sollte jeder Leser selbst herausfinden 
    Ich habe dieses Buch förmlich inhaliert, ein aus der Hand legen war schier unmöglich.
    Spannend, humorvoll und fesselnd mit einem genialen Plot kann ich es jedem Liebhaber dieses Genre nur wärmstens empfehlen.
    Ich dürfte das Buch Vorab lesen, dafür herzlichen Dank. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst und ich habe die Lesezeichen sehr genossen.
    Klare Kauf- und Leseempfehlung und verdiente fünf Sterne.

    Kommentieren0
    20
    Teilen

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks