Tharah Meester

 4.6 Sterne bei 254 Bewertungen

Lebenslauf von Tharah Meester

Tharah Meester - geboren 1989 - ist das Pseudonym einer österreichischen Schriftstellerin, die mit Leidenschaft und Geschick Romane und Kurzgeschichten in den Bereichen Romantik und Erotik verfasst. Zusammen mit ihrem Ehemann hat sie zudem unter dem gemeinsamen Pseudonym 'Temper R. Haring' im Jahr 2013 einen Fantasyroman veröffentlicht, dessen Nachfolger Mitte des Jahres 2014 erscheinen soll.

Alle Bücher von Tharah Meester

Sortieren:
Buchformat:
Der Liebreiz einer Hyazinthe

Der Liebreiz einer Hyazinthe

 (23)
Erschienen am 10.12.2015
Der Tischler und sein Stutzer

Der Tischler und sein Stutzer

 (18)
Erschienen am 14.09.2016
St. Garner: Eine undenkbare Affaire

St. Garner: Eine undenkbare Affaire

 (16)
Erschienen am 21.06.2018
Der Inbegriff von Biederkeit

Der Inbegriff von Biederkeit

 (14)
Erschienen am 14.03.2017
Marc Staten - Die Nacht seines Lebens

Marc Staten - Die Nacht seines Lebens

 (12)
Erschienen am 18.10.2013
Dieser gottverdammte Weihnachtsblues

Dieser gottverdammte Weihnachtsblues

 (11)
Erschienen am 13.12.2016
Der Anwalt des Don

Der Anwalt des Don

 (11)
Erschienen am 27.08.2015
Marc Staten - Eine heiße Spur

Marc Staten - Eine heiße Spur

 (10)
Erschienen am 25.10.2013

Neue Rezensionen zu Tharah Meester

Neu
Yuuras avatar

Rezension zu "Dieser gottverdammte Weihnachtsblues" von Tharah Meester

Weihnachtskuss statt Weihnachtsblues
Yuuravor 3 Tagen

Dies ist mal eine weihnachtliche und moderne Geschichte der Autorin, ich war gespannt, wie diese sein würde, da ich ja nur die Ascot und Farefyr Bücher kannte, die alle mehr einen historischen Kontext hatten. Ich bin positiv überrascht, was für eine süße sinnliche Weihnachtsgeschichte dabei rum gekommen ist.


Phil hat den Weihnachtsblues, für ihn ist Weihnachten nicht wirklich was. Dieses ständige „Kling Glöckchen klingeling“, so viele Lichter und Tannenbäume, das ist alles nicht für ihn. Bis ihm Chris in den Weg läuft und sein ganzes Leben auf den Kopf stellt.


Das ist wieder mal eine kürzere Geschichte der Autorin, die dennoch sehr viel Gefühl übermittelt und einen wirklich in Weihnachtsstimmung bringt. Wieder einmal sind wie bei den Meesterbüchern bekannt, die Charaktere keine Supermodels und haben alle ihre Macken und Kanten und genau das macht sie wieder so sympathisch. Neben auch düsteren Themen bringt das Buch auch einen zum Schmunzeln und die wunderbar weihnachtlichen Szenen bringen einen in festliche Stimmung. Es gibt rührende und emotionale Geschehnisse, die einem nahe gehen und wodurch einem die Charaktere ans Herz wachsen.

An dieser kleinen Geschichte habe ich gemerkt, dass es sich auch auf jeden Fall kürzere Bücher der Autorin definitiv lohnen diese in die Hand zu nehmen. Wer in der Weihnachtszeit eine besinnliche und schöne Geschichte lesen möchte, um sich in Stimmung zu bringen, sollte dieses Buch definitiv zur Hand nehmen.

Kommentieren0
1
Teilen
Yuuras avatar

Rezension zu "Der Schurke des Gentleman" von Tharah Meester

Remyblue Eyes
Yuuravor 20 Tagen

Erstmal vielen lieben Dank, ich hab das Buch als Rezensionsexemplar bekommen. Und ich war wieder total begeistert.


Lord George Strickland möchte auf eine Seminarwoche über Astrologie und wie jedes Mal bei diesen Tagungen holt er sich Gesellschaft aus einem Bordell. Doch seine übliche Begleitung ist dieses Mal nicht zu haben und so bekommt er den unliebsamen Remus Hunter, bei dem er Befürchtungen hat, ob dieser genauso höflich sein kann, wie seine vorige Begleitung. Doch der sonst so prüde Lord Strickland muss feststellen, dass ihm Remy mehr gefällt, als er gedacht hat. Was das wohl zwischen ihnen ist?


Mal wieder ein schönes Buch aus der Feder von Tharah Meester. Ich war wie immer total begeistert, wie viel Gefühl zwischen jeder Zeile hervorgebracht wurde.

Wer die Bücher der Autorin kennt, weiß im Grunde was ihn erwartet und obwohl man es ahnt, wird es einem nicht langweilig, zumindest wenn man selbstzweifelnde Charaktere mag, die ständig von ihrem Gegenüber alles falsch verstehen und sich immer wieder viel zu viele Gedanken machen, weil sie ihr Gegenüber so sehr lieben. Mich fesselt es immer wieder, wie viel Liebe zwischen den Zeilen transportiert wird.


Die Sicht wechselt immer mal wieder zwischen den beiden Charakteren, sodass man einen tieferen Einblick in die Gefühlswelt der beiden Charaktere bekommt. Dadurch lernen wir beide gut kennen, obwohl wir bei Remus mehr erfahren als bei George, was ich persönlich schade fand. Ich hätte gerne mehr von Georges Vergangenheit erfahren. Es hat sich für mich auch diesmal etwas unnötig gezogen. Aber beeinträchtigt nicht meine Meinung, dass es wieder eine sehr schöne Geschichte war, mit zwei dennoch liebevoll ausgearbeiteten Charakteren, auch wenn ein paar Kleinigkeiten fehlen.

Ich hatte mich aus Versehen ein bisschen gespoilert, dennoch habe ich sehr mitgefiebert als es darum ging, dass George etwas mit sich rum trägt, dass ihm beinahe das Leben kostet und bis zum Schluss bleibt es spannend ob er es bewältigen kann.


Von mir wieder eine klare Leseempfehlung, sowohl für Fans aber auch für andere, die einfach eine schöne Liebesgeschichte möchten, mit doch recht viel Drama, Missverständnissen und doch so viel Gefühl.

Kommentieren0
0
Teilen
K

Rezension zu "St. Garner: Eine undenkbare Affaire" von Tharah Meester

Sehr Empfehlenswert
Kassy_Kallevor einem Monat

Historische Bücher lese ich sehr selten, da muss mich der Klappentext schon ansprechen.
Was bei diesem Buch der Fall wahr.
Das Lang an der Autorin und ihrem angenehmen Schreibstil. Er ist vorallen an den zeitlichen Gegebenheit angepasst.

Mir sind die beiden Hauptprotagonisten "Liam und Galen" sehr Sympatisch . Vor allen Galen der in einer Unglücklichen Ehe ist. OB es dabei bleibt muss man selbst lesen. Aber man erfährt viel über die beiden.
Was mir auch gefällt ist , das sie sich nicht an einzelnen Abschnitten fest hält, und sich unnötig in die Länge zieht .
Sowas wäre dann nicht meins.

Nicht so gelungen fand ich mancher Liebesbeweis , wie z. B. die Kriegsteilnahme.
Das ist aber immer im Sinne des Betrachters.

Ansonsten habe ich mich Wunderbar Unterhalten gefühlt.
Kann das Buch, daher , nur Empfehlen. Daumen hoch !

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
TharahMeesters avatar
Ein verheirateter Colonel und ein Pläsierer ...
Eine undenkbare Affaire!

Der stadtbekannte Pläsierer Liam Young ist fassungslos, als ihm ein neuer Freier gegenübersteht. Denn Galen Sinclair wird für seine Kälte und Gesetzestreue gleichermaßen respektiert wie gefürchtet. Dass er darüber hinaus der Gemahl eines Kunden ist, bringt Liam in eine missliche Bedrängnis, die ihn zur Zurückweisung zwingt. Doch der Colonel mit den strengen Zügen und dem matten Blick stellt ihn vor eine Herausforderung, die der Meister der Erotik nicht ablehnen kann. Er gesteht dem verschlossenen Offizier zehn Nächte in seinem Bett zu, aber schon bald ist es nicht nur dessen prekäres Problem, das ihn reizt ...

Folgt mir in eine fiktive Welt mit historischem Flair und entdeckt die Geheimnisse zweier Männer, die in eine Romanze verstrickt werden, die nicht sein dürfte!

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde und genießt 530 Seiten romantisch-heiße Gay Romance in Venice! Erwartet wird eine aktive Teilnahme und eine Rezension (am liebsten auch auf Amazon :) )

Ich freue mich auf eure Bewerbungen! <3

Alles Liebe,
Tharah
winniehexs avatar
Letzter Beitrag von  winniehexvor 4 Monaten
Natürlich, bin wie immer begeistert gewesen. Gerne mehr
Zur Leserunde
TharahMeesters avatar
Hey ihr Lieben!

Wenn ihr Lust auf eine homoerotische Liebesgeschichte mit Spannung und viktorianischem Flair habt, dann seid ihr hier genau richtig! Dieses Mal möchte ich meine 668 Seiten starke Romanze "Der Inbegriff von Biederkeit" mit euch lesen. Sie spielt in derselben fiktiven Stadt wie "Der Liebreiz einer Hyazinthe" und "Der Tischler und sein Stutzer", sollte jedoch für sich allein gelesen werden können. Neue Interessierte dürfen sich gerne melden :)


Was euch erwartet:

Drystane Marshall, Ascots vorzüglichster und tollkühnster Zeitungsschreiber, lässt nichts zwischen sich und eine gute Story kommen. Als die Geliebte eines zwielichtigen Politikers ermordet wird, ist er wie stets der Erste am Tatort. Sein journalistischer Eifer stößt jedoch auf die verschränkten Arme des stummen Polizisten Donatien Giancovellis, der ihn in seiner gewohnt schroffen Art an der Ausübung seiner Pflichten hindert. Damit nicht genug, vermutet Drystane hinter dessen Verhalten noch viel durchtriebenere Motive. Ist der biedere Detective Sergeant etwa mit dem Geheimbund verbandelt und wartet nur darauf, ihn im richtigen Augenblick aus dem Weg zu schaffen?
Während er sich bemüht, die Wahrheit herauszufinden, muss er sich eingestehen, dass er sich der geheimnisvollen Ausstrahlung des stummen Polizisten nicht entziehen kann und es auch gar nicht will.



Ich verlose 15 digitale Exemplare und freue mich auf eure Teilnahme! Es wäre mir eine Ehre, euch in der Runde begrüßen zu dürfen und euch mit nach Ascot zu nehmen.

Beachtet bitte die Lovelybooks.de-Regeln für die Teilnahme an einer Leserunde. Auch eine Rezension auf Amazon ist sehr erwünscht. Vielen Dank!
ilovemalecs avatar
Letzter Beitrag von  ilovemalecvor 6 Monaten
Zur Leserunde
TharahMeesters avatar
Hey ihr Lieben!

Wenn ihr Lust auf eine homoerotische Liebesgeschichte mit Spannung und viktorianischem Flair habt, dann seid ihr hier genau richtig! Dieses Mal möchte ich meine Romanze "Der Tischler und sein Stutzer" mit euch gemeinsam lesen. Sie spielt in derselben fiktiven Stadt wie "Der Liebreiz einer Hyazinthe", doch kann für sich allein gelesen werden. Neue Interessierte dürfen sich also gerne melden :)


Was euch erwartet:

Der ehemalige Polizist und Waffenkenner Franco Deveraux unterstützt die Polizei Ascots bei der Ermittlung eines Mordfalles. Dabei gerät er selbst ins Visier des skrupellosen Täters. Ein Drohbrief weckt nicht nur alte Erinnerungen, sondern auch den ungezügelten Beschützerinstinkt eines Mannes, der in Francos Leben eigentlich nichts zu suchen hat – seines Strichers, der ihn mit seiner Ungezwungenheit um den Verstand zu bringen droht.

Um für sein Auskommen zu sorgen, ist der Tischler Corvin Chancey gezwungen, anstatt seiner Möbelstücke sich selbst zu verkaufen. Sein Elend wird jedoch schlagartig zur Nebensache, als Franco in Gefahr zu schweben scheint. Instinktiv setzt er alles daran, den Mann zu beschützen, und bringt mit seinem Verhalten ihre Geschäftsbeziehung empfindlich aus dem Gleichgewicht. Plötzlich müssen beide ihre Gefühle füreinander überdenken. Ist es mehr als leidenschaftliche Begierde, das sie miteinander teilen?



Ich verlose 10 digitale Exemplare von 'Der Tischler und sein Stutzer' und freue mich auf eure Teilnahme! Es wäre mir eine Ehre, euch in der Runde begrüßen zu dürfen und euch mit nach Ascot zu nehmen.

Beachtet bitte die Lovelybooks.de-Regeln für die Teilnahme an einer Leserunde. Vielen Dank!
Cookie02s avatar
Letzter Beitrag von  Cookie02vor 7 Monaten
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 94 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks