Thariot Genesis. Brennende Welten

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(9)
(11)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Genesis. Brennende Welten“ von Thariot

Elias' Welt ist sieben Tage alt. Sieben sehr schwierige Tage, in denen er Schreckliches erfahren hat. Sein bisheriges Leben ist eine Lüge und seine Zukunft ein Albtraum. Seitdem vergeht keine Stunde, in der er sich nicht auf den Kampf vorbereitet. Der Kampf für Anna, die sein Herz erobert hat, und das letzte Gefecht, um nicht vom Feuer vertilgt zu werden. Als er auf der Flucht entdeckt wird, realisiert Elias genau zwei Dinge: Er ist der letzte Mensch, der noch steht, und sein Gegner würde keine Sekunde zögern, ganze Welten zu verbrennen. Annas Seele hingegen ist verletzt, die Erinnerungen an den Krieg haben sie verändert. Verwirrt und fehlgeleitet, trifft sie eine folgenschwere Entscheidung. Um Elias ein Leben in Freiheit zu ermöglichen, ist sie bereit, jeden Preis zu zahlen. Jeden. Genesis – Brennende Welten Ein Sci-Fi Thriller, der die Geschichte einer Odyssee erzählt. Die Flucht der Horizon-Überlebenden, die 10.000 Lichtjahre von der Erde entfernt, um ihr Recht auf Leben kämpfen. (Quelle:'E-Buch Text/29.06.2014')

Stöbern in Fantasy

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Abgesehen von ein paar kleineren Schwächen, ist das Buch auf jeden Fall empfehlenswert!

Katharinahannover

Nevernight

Wirklich derbe Flüche, und lange Fußnoten, aber der Rest ist wirklich unfassbar cool.

Katharinahannover

Vier Farben der Magie

London gleich viermal, und doch so unterschiedlich, sehr interessante Welt, bin schon auf den zweiten Teil gespannt.

Katharinahannover

Empire of Ink - Die Macht der Tinte

atemberaubend und voller Fantasie

Sanny

Das Erwachen des Feuers

Geniale Fantasy!

Buchgespenst

Der Namenlose

Einfach eine unbeschreiblich tolle Fortsetzung. Ich habe es sehr genossen, dieses Buch zu lesen *_*

Vivi300

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Stets überraschend, irre komisch, nichts für zarte Gemüter

    Genesis. Brennende Welten
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    01. July 2014 um 09:43

    Im Vergleich zu "Genesis, brennende Welten" war der erste Teil (Die verlorene Schöpfung) geradezu beschaulich. Hier geht es rund. Die Überlebenden der Horizon haben ein Lerotin-Frachtschiff gekapert und suchen nach einem bewohnbaren Planeten. Dabei stranden sie auf dem Planeten Nemesis. Dort leben im Verborgenen Wesen, die sich Atair nennen und wie Menschen aussehen. Sind sie Menschen? Nemesis wird von Raumschiffen der SAORISE-Gruppe angegriffen, die inzwischen roboterähnliche Wesen sind, die von einer unbezwingbaren KI gesteuert werden. Ok, es sind 10 000 Jahre vergangen seit dem Start der Horizon. In dieser Zeit ist wohl einiges passiert. Die KI Vater sagt in seiner bissig ironischen Art zu dem Thema: "Die Definition des Menschsein ist in den letzten 10 000 Jahren wohl etwas breiter geworden." Und dieser Gedanke liegt nahe. Wir bekommen es jetzt mit Replikanten, Klonen, "Maschinenmenschen" und sonstigen Züchtungen zu tun. Da stand sogar noch ein Replikantenbaby aus Band 1 im Raum, und das hat unglaubliche Fähigkeiten. Thariot tischt uns hier die irrsten Theorien auf. Immer wieder denkt man: Also, das ist jetzt wirklich abwegig. Aber nach einer Weile kommt es einem plausibel vor. Unglaublich! Noch dazu wird man in diesem Buch ständig überrascht. Ab und an ändern sich Situationen drastisch und unerwartet. Nie weiß man genau, wer ist Freund und wer Feind. Es gibt Kämpfe jeder Art, Blut fließt, Helden sterben. Das ist nichts für zarte Gemüter. Der Schreibstil ist ganz Thariot. Wenn sich Elias mit Vater unterhält, lernt man was Sarkasmus ist. Irre komisch! Am Ende des Buches staunt man nur noch. Mit diesem Ende rechnet niemand. Und obwohl die Geschichte abgeschlossen ist, lässt sie noch Raum für eine Fortsetzung. Ich sehe es schon fast vor mir und freue mich drauf! Ein unglaubliches Buch, super spannend, abgefahren, überraschend auf ganzer Linie und witzig noch dazu.

    Mehr
  • Kindle-Buffet: Kostenlose E-Books bei Amazon

    Kindle Buffet
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    Nein, dies ist keine Leserunde, sondern der Thread für:   Kostenlose e-books   Viele fleißige Menschen posten für uns täglich jede Menge Links für kostenlose e-books. Da es sehr viel bequemer wäre, wenn die einzelnen Links nach Genres sortiert aufrufbar wären (und Lovelybooks uns da technische Grenzen setzt), ist dies hier der Versuch, das Thema praktischer zu gestalten. Hier könnt ihr Links einstellen, wenn ihr kostenlose e-books entdeckt habt, oder einfach stöbern. Viel Spaß!  

    Mehr
    • 11952