Thariot Solarian - Tage der Asche

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Solarian - Tage der Asche“ von Thariot

A.D. 2232 Die Erde stirbt. Die Polkappen sind abgeschmolzen. Tiere und Pflanzen verendet. Flüsse vergiftet. Die Sonne verbrennt alles Leben. Energiekuppeln schützen die Städte für wenige, die Mehrzahl stirbt in der Ödnis. Die Hoffnung aller ist ein bewohnbarer Planet in einem benachbarten Sonnensystem. Ein Irrtum, den Tausende mit dem Leben bezahlen und Leonie eine Reise offenbart, die kein Mensch zuvor gemacht hat. Scott wartet auf seine Hinrichtung. Als er die Chance zu fliehen bekommt, trifft er eine Entscheidung. Taras Alptraum findet kein Ende. Der Kampf um die Vorherrschaft im All geht weiter. Bis ein Häftling eine Waffe auf sie richtet. Solarian - Tage der Asche Der Wettlauf mit der Sonne ist verloren. Nur einer weigert sich die Niederlage zu akzeptieren. Er will den Himmel verbrennen, um uns zu retten. Die Solarian-Saga 19.06.2015 Band 1: »Solarian. Tage des Aufbruchs« 09.10.2015 Band 2: »Solarian. Tage der Asche«

Spannend, witzig, actionreich und abgefahren. Von mir aus können es auch gerne sechs Bände werden.

— sursulapitschi
sursulapitschi

Stöbern in Science-Fiction

Zeitkurier

Eine wunderschönes Buch über eine fiktionale Zukunft

rosazeilen

Die drei Sonnen

Wirres Weltuntergangsscenario mit ein paar guten Ideen wie dem Computer aus 30 Mio. Menschen.

Alanda_Vera

Scythe – Die Hüter des Todes

Eine packende und spannende Geschichte über die Zukunft, die Menschenheit, das Leben und den Tod. Sehr emotional und regt zum Nachdenken an.

Buchfux

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

Ein faszinierendes und sehr gutes Buch, in dem man vielen interessanten Spezies begegnet. Etwas mehr Tempo hätte allerdings nicht geschadet.

Leseratt

Borne

Für mich ist dieses Buch eine der schönsten und glaubwürdigsten postapokalyptischen Erzählungen

JulesBarrois

Afterparty

Teils verwirrendes Buch, welches aber absolut außergewöhnlich einem riesigen Trip gleicht, genial verrückt!

Raven

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nichts ist unmöglich

    Solarian - Tage der Asche
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    Beim zweiten Band der Solarian Reihe hat sich Thariot wohl fett „Überraschungen“ auf die Fahnen geschrieben. Man kann sich drauf verlassen, dass etwa alle 50 Seiten die Welt Kopf steht, weil Unglaubliches passiert. Absolut irre, nichts ist unmöglich. Worum geht´s? Wie man mit vier kleinen Atombomben die Welt retten kann. Wie ein abgerissener Schmuggler versehentlich in die High Society aufsteigt, Begegnungen der dritten Art und verbotene Liebe: Rambo und die Eisprinzessin, Intrigen von Moskau bis Ganymed, Wunderwaffen und bibeltreue Freischärler. Spannend, witzig, actionreich und abgefahren. Der Leser ist ein bisschen gefordert. Satte sieben Handlungsstränge sind zu verkraften und die sind alle komplex. Im letzten Drittel treffen sie sich, da wird es dann einfacher, bis er ausholt zum großen Finale. Zum Schluss bekommt man noch einen absoluten Knaller um die Ohren, der ungeahnte Möglichkeiten für Band drei verspricht. Immer her damit! Von mir aus können es auch gerne sechs Bände werden.

    Mehr
    • 2