The Mindfulness Project

 4.3 Sterne bei 7 Bewertungen

Alle Bücher von The Mindfulness Project

The Mindfulness ProjectIch im Hier & Jetzt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ich im Hier & Jetzt
Ich im Hier & Jetzt
 (7)
Erschienen am 15.08.2016

Neue Rezensionen zu The Mindfulness Project

Neu
Sannys avatar

Rezension zu "Ich im Hier & Jetzt" von The Mindfulness Project

Das Mitmachbuch für Meditation
Sannyvor 2 Jahren

Das Cover wirkt erstmal sehr unscheinbar. Mit den vier Farben blau, gelb, weiß und schwarz ist es eher schlicht. Was mich hinter dem Cover erwartet hat aber meine Erwartungen mehr als Erfüllt.
Auf den ersten Seiten wird die Achtsamkeit erklärt. Es wird auf viele Sachen eingegangen, was mir wirklich gut gefällt. Daher ist es auch für Anfänger geeignet aber auch gut für Personen, die sich mit der Achtsamkeit schon ein wenig auskennen.
Am Anfang hatte ich doch etwas Angst, dass die meisten der Übungen viel zu aufwendig oder umständlich gemacht sind, aber nein - sie lassen sich prima in den Alltag integrieren und viele Übungen dauern wirklich nicht lange. Man findet also immer etwas Zeit dafür.
Besonders gut hat mir die Übungstabelle gefallen, wo man alle Übungen auf einem Blick sieht unterteilt in:
- Praktizieren
- Konzentrieren
- Beobachten/Ergründen
- Sinne
Man kann sich gewisse Übungen raussuchen und auch markieren.
Ich habe viel in dem Buch gemalt und notiert. Es hat mir richtig Spaß gemacht
Die Größe des Buches gefällt mir auch, dadurch dass es etwas kleiner als DIN A5 (also ca. 14 x 18,7 cm) ist, ist es sehr praktisch auch für unterwegs, Bahnreisen oder dem Urlaub. Man kann diese Aufgaben also wirklich überall machen. Durch das Softcover ist es sehr angenehm zu bedienen.

Kommentieren0
12
Teilen
Tialdas avatar

Rezension zu "Ich im Hier & Jetzt" von The Mindfulness Project

Stift schnappen, loslegen, achtsamer durchs Leben gehen
Tialdavor 2 Jahren

Achtsamkeit – dieses Wort ist mittlerweile in aller Munde, und das zu Recht. Wir leben in einer wahnsinnig schnelllebigen Zeit, bekommen nur noch die Hälfte von allem mit, verheizen unsere Kraft teils bei fragwürdigen Aktivitäten. Alexandra Frey und Autumn Totton, Gründerinnen von The Mindfulness Project, haben mit „Ich im Hier & Jetzt“ ein Achtsamkeitsbuch erschaffen, das zu Kreativität und zum Innehalten einlädt.

Ich finde schon allein den Aufbau des Buches klasse. Zu Anfang wird der Leser anhand eines sympathischen Vorworts darauf eingestellt, was ihn im Buch erwartet, gefolgt von einer Beschreibung, wie man mit dem Werk arbeitet: frei.

Wen man Neuling auf dem Gebiet der Achtsamkeit ist, stellt das absolut kein Problem dar, denn auf den ersten 19 Seiten gibt es eine spielerische und dennoch gut erklärte Einführung. Zwischen Suchbildern, dem Erstellen einer Zeitachse mit den wichtigsten Ereignissen des eigenen Lebens und einem Quiz lernt man schnell, worum es beim Thema Achtsamkeit geht, da man sie bei dieser ersten Arbeit mit dem Buch bereits praktiziert.

Was für mich bei dieser Einführung neu war, war das Thema Meditation, das anhand eines Schaubilds richtig gut erklärt wird. Ebenfalls sehr nützlich sind die Vorlagen für Meditationsnotizen am Ende des Buches, die einem helfen, zu reflektieren und Fortschritte nachverfolgen zu können. Einziger Minuspunkt: Der Link zu den geführten Meditationen führt auf die englischsprachige Webseite der Originalausgabe des Buches, womit die Audiodateien für Leser, die nicht gut Englisch sprechen, unbrauchbar sein dürften.

Der Großteil des Buches besteht aus Übungen, die sich über die Gebiete „Praktizieren“, „Konzentrieren“, „Beobachten/Ergründen“ und „Sinne“ erstrecken. So lernt man, auf welche Art und Weise Achtsamkeit möglich ist, und kann jeden Tag spontan entscheiden, wonach einem der Sinn steht – das Buch muss nicht der Reihe nach durchgearbeitet werden.

Besonders toll finde ich, dass man so gut wie jede Aufgabe direkt im Buch erledigen kann. Man kann „Ich im Hier & Jetzt“ mit „Mach dieses Buch fertig“ von Keri Smith vergleichen, nur dass der Fokus der interaktiven Aufgaben hier eben auf der Achtsamkeit liegt. So lautet z. B. eine Aufgabe, einen Eiswürfel in der Hand zu halten und zu dokumentieren, was sich dabei auf der Ebene der Gedanken, der Handlungsimpulse, der Emotionen und der Sinneswahrnehmungen tut. In einer anderen Aufgabe schreibt man in vorgedruckte Ballons, was man loslassen möchte, und bei wieder einer anderen soll man verschiedene Dinge zählen, während man draußen unterwegs ist.

Für mich ist dieses Buch bisher das Nützlichste aller Achtsamkeitsbücher, weil man quasi gezwungen ist, direkt in die Umsetzung zu gehen. Dieses Buch ist sehr praxisorientiert, statt nur theoretisch, und es macht richtig Spaß, damit zu arbeiten.

Fazit:

Ein Achtsamkeitsbuch für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen – Stift schnappen, loslegen, achtsamer durchs Leben gehen.

Kommentieren0
2
Teilen
Katzyjas avatar

Rezension zu "Ich im Hier & Jetzt" von The Mindfulness Project

Ich im Hier und Jetzt
Katzyjavor 2 Jahren

Bewertung

In diesem kleinen Buch geht es nicht nur darum etwas zu Lesen, hier soll man direkt mitmachen um sich selber genauer zu beobachten und die Umgebung stärker wahrzunehmen. Der Anfang ist schon sehr interessant, dort soll man sich selber zeichnen und das mit geschlossenen Augen. Dabei ist bei mir schon etwas witziges bei raus gekommen sodass man direkt am schmunzeln ist.
Im Alltag gerät die Achtsamkeit einfach immer mehr in den Hintergrund, man nimmt sich ja nicht mal mehr richtig Zeit zum Essen, geschweige denn Zeit anderen genauer zuzuhören. Ich denke gerade weil die Welt so unachtsam geworden ist, haben viele Menschen mit Angstzuständen und Depressionen zu kämpfen.
In diesem Buch kann man auch einfach mal Dampf ablassen, indem man ein paar Kritzeleien macht, ohne Sinn und verstand, und wenn man sich dann abreagiert hat, sieht man auch noch ein witziges Ergebnis (solange es nicht so weit ausartet, das das Buch zerfleddert wird) ;)
Es ist einfach sehr umfangreich, vom Händewaschen bis zum Weg zu Arbeit, Bäume zählen oder einfach mal lauschen. 
Für mich war das Buch einfach witzig und gab doch ab und an den "AHA" Effekt. Durch so Kleinigkeiten wie eine Tasse Tee bewusst genießen, oder einfach mal nichts tun, konnte man ein wenig den Alltag ziehen lassen.
Was aber absolut gar nichts für mich war, war das Meditieren, dem kann ich einfach nichts abgewinnen, aber das ist ja jedem selbst überlassen. Vielleicht habe ich auch einfach nicht genug "innere Ruhe" um das durch zuziehen ;)
Ob es mir nun wirklich geholfen hat? Hm, kann ich schwer sagen. Ich fühle mich wie immer und der Stress ist ja leider trotzdem immer da. Aber wenn man öfter mal auf den ein oder anderen Tipp in diesem Buch eingeht, denke ich schon das man etwas ausgeglichener werden könnte.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks