Thea Beckman Kreuzzug in Jeans

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kreuzzug in Jeans“ von Thea Beckman

Angeführt von falschen Mönchen und einem selbsternannten Führer ziehen achttausend Kinder von Köln nach Genua, mit dem Ziel, Jerusalem von den Sarazenen zu befreien. Rolf Wega, ein 14-jähriger Junge aus Amsterdam, erlebt das Mittelalter 'hautnah', als er durch eine Zeitmaschine mitten ins Jahr 1212 versetzt wird. Er zieht mit den Kindern, lernt ihr Leben zu teilen, erlebt, wie sie, den Unbilden der Witterung preisgegeben, Hunger und Durst leiden, von Krankheiten heimgesucht werden, Kämpfe mit wilden Tieren und Raubrittern bestehen, er lernt ihre Tapferkeit, Treue, ihr Gottvertrauen und auch ihre Grausamkeit kennen. Und er wird Zeuge, wie sie sich immer weiterschleppen, allen Schwierigkeiten zum Trotz, nur von einem Traum vorangetrieben: dem Bild der weißen Stadt, in der die Sonne nie untergeht und ewiger Friede herrscht …

Stöbern in Jugendbücher

Goldener Käfig

Tolles Buch mach mich wie immer fertig! Ich Freunde mich und hoffe band 4 kommt raus. Kann es nicht in Worte fassen.

Bookofsunshine

Snow

Trotz einiger Kritikpunkte bin ich begeistert.

SelectionBooks

Fangirl

Fangirl beinhaltet so viele Themen die wichtig sind, Familie, Freundschaft und Liebe. Ich kann es nicht oft genug sagen, aber ich habe diese

Soley-Laley

Der Sommer, als du wiederkamst

Süßer Roman mit Sommerfeeling

annasbuecherkiste

So was passiert nur Idioten. Wie uns.

Fesselnd und emotional wie der erste Band. Sabine Schoders Schreibstil ist einmalig. Hier ist jeder Satz ein Genuss. Highlight 2017!

Schassi

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Spannende und gute Unterhaltung am kaiserlichen Hof, auch wenn die Handlung ein bisschen vorhersehbar ist.

PrinzessinButterblume

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kreuzzug in Jeans" von Thea Beckmann

    Kreuzzug in Jeans
    Traeumerle_bln

    Traeumerle_bln

    07. November 2011 um 21:53

    Wie so oft war auch hier das Buch besser und ausführlicher als der Film.
    gerade deshalb kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der einen Fabel für Fantasy und und das Altertum hat. Die Erzählung aus der Sicht des Zeitreisenden trägt bedeutend zu dieser fesselnden Geschichte bei.