Thea Dorn

(325)

Lovelybooks Bewertung

  • 477 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 7 Leser
  • 67 Rezensionen
(65)
(91)
(87)
(40)
(42)

Lebenslauf von Thea Dorn

Die 1970 bei Frankfurt am Main geborene Thea Dorn machte eine Ausbildung in klassischem Gesang und wandte sich dann dem Studium der Philosophie und Theaterwissenschaft in Frankfurt, Wien und an der Freien Universität Berlin zu, wo sie eine Zeitlang Dozentin für Philosophie war. Ihren ersten Roman ("Berliner Aufklärung"), für den sie den Raymond-Chandler-Preis erhielt, veröffentlichte sie schon als 24-jährige. Es folgten "Ringkampf" und "Marleni", ein Theaterstück über Marlene Dietrich und Leni Riefenstahl, und ihr dritter, mit dem "Deutschen Krimipreis" ausgezeichneter Roman "Die Hirnkönigin". Für die Reihe "Tatort" schrieb Thea Dorn ein Drehbuch, das 2002 von Radio Bremen verfilmt wurde. Ein weiteres Mal sorgte sie 2004 mit "Die Brut", einem Roman, der die Höllenfahrt einer modernen Karrieremutter beschreibt, für Furore. Zuletzt erschien von ihr "Die neue F-Klasse. Wie die Zukunft von Frauen gemacht wird". Seit Oktober 2004 moderiert sie den Bücher-Talk-Sendung "Literatur im Foyer" im SWR und seit Januar 2008 den ARTE-Kulturtalk "Paris-Berlin. Die Debatte". Thea Dorn lebt als freie Autorin in Berlin.

Bekannteste Bücher

Die deutsche Seele

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Unglückseligen

Bei diesen Partnern bestellen:

Berliner Aufklärung: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Unglückseligen

Bei diesen Partnern bestellen:

Sind wir ein Volk?

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Brut: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Mädchenmörder: Ein Liebesroman

Bei diesen Partnern bestellen:

Ach, Harmonistan

Bei diesen Partnern bestellen:

Die deutsche Seele

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Hirnkönigin

Bei diesen Partnern bestellen:

Mädchenmörder

Bei diesen Partnern bestellen:

Marleni

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Brut

Bei diesen Partnern bestellen:

Ultima Ratio

Bei diesen Partnern bestellen:

Die neue F-Klasse

Bei diesen Partnern bestellen:

Ringkampf

Bei diesen Partnern bestellen:

Berliner Aufklärung

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • [Kurzrezension] Die Unglückseligen von Thea Dorn

    Die Unglückseligen
    ZeilenSprung

    ZeilenSprung

    20. August 2017 um 12:48 Rezension zu "Die Unglückseligen" von Thea Dorn

    Diese Rezension wurde von Saskia auf ZeilenSprung - Literatur erleben verfasstPRODUKTDETAILS:Titel: Die UnglückseligenReihe: -Autor: Thea DornGelesene Sprache: DeutschGenre: RomanHerausgeber: Knaus (ein Verlag der Verlagsgruppe Random House)Erscheinungstermin: Februar 2016ISBN: 978-3-8135-0598-6Format: HardcoverPreis: EUR 24,99PRODUKTINFORMATIONEN:Kurzbeschreibung:Johanna Mawet ist Molekularbiologin und forscht an Zebrafischen zur Unsterblichkeit von Zellen. Während eines Forschungsaufenthalts in den USA gabelt sie einen ...

    Mehr
  • Künstliche Handlung ohne Tiefgang und bar jeglicher Spannung

    Berliner Aufklärung: Roman
    MartinaSchein

    MartinaSchein

    04. April 2017 um 10:56 Rezension zu "Berliner Aufklärung: Roman" von Thea Dorn

    Berliner Aufklärung habe ich nach 51 Seiten abgebrochen. Das philosophische Geschwalle ging mir so etwas von auf den Geist. Das ist absolut nicht meins.Zudem finde ich das Buch ungefähr so spannend wie die Wegbeschreibung von meinem Viertel in die Innenstadt.Die Protagonisten empfinde ich als leblose, klischeebehaftete, holzschnitzartige Figuren.Erzählerisch finde ich die Zeilen ebenfalls nicht so wirklich prickelnd, so dass ich absolut keine Lust mehr verspürte, dieses Buch weiterzulesen.

  • Kühne Forschung und düstere Romantik

    Die Unglückseligen
    Lariluna

    Lariluna

    25. March 2017 um 17:55 Rezension zu "Die Unglückseligen" von Thea Dorn

    Unsterbliche treffen Leser vor allem in Science-Fiction- und Fantasy-Romanen. Dass sie dort öfters mal auftauchen, hängt wohl mit unserer allgemeinen Faszination mit der Idee eines ewigen Lebens und unserer Abneigung gegenüber dem Tod zusammen. Dass sie in Gesellschafts- oder Liebesromanen eher selten einen Auftritt hinlegen, könnte damit zusammenhängen, dass es der Wissenschaft eben (noch) nicht gelungen ist, den Menschen (oder sonst irgendein Lebewesen) unsterblich zu machen oder zumindest den Alterungsprozess signifikant zu ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Durch Nacht und Wind" von Stefan Lehnberg

    Durch Nacht und Wind
    Klett-Cotta_Verlag

    Klett-Cotta_Verlag

    zu Buchtitel "Durch Nacht und Wind" von Stefan Lehnberg

    Tropen präsentiert in diesem Frühling das scurrilste Ermittlerduo seit Sherlock Holmes und Dr. Watson! Friedrich Schiller schrieb die criminialistischen Werke seines Freundes Johann Wolfgang von Goethe nieder und ihr bekommt die Möglichkeit diese lang unentdeckt gebliebenen Aufzeichnung in dieser Leserunde zu schmökern! HIER GEHT ES ZUR LESEPROBE Der verfluchte Smaragdring Der Großherzog von N. ist zutiefst beunruhigt. Er hat einen Brief erhalten, in dem behauptet wird, dass ein Smaragdring, der sich in seinem Besitz ...

    Mehr
    • 271
  • Rezension zu "Die Unglückseligen"

    Die Unglückseligen
    lisibooks

    lisibooks

    09. January 2017 um 19:21 Rezension zu "Die Unglückseligen" von Thea Dorn

    Johanna ist Molekularbiologin und forscht auf dem Gebiet der lebensverlängernden Genmanipulationen. Als sie Johann Ritter begegnet, der behauptet, unsterblich zu sein, denkt sie in ihrer logisch rationalen Art an einen üblen Scherz. Doch was sie mit eigenen Augen zu sehen bekommt, lässt sie nicht mehr los. Nach und nach taucht Johanna tiefer ein in die Geheimnisse Ritters.Dieses Buch hat mich wirklich wahnsinnig gemacht. Ich habe mindestens vier Monate gebraucht, um es durchzulesen, denn es ist echt harte Kost. Nach der Schulzeit ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2275
  • Der Tod und das Leben

    Die Unglückseligen
    FrauJott

    FrauJott

    09. November 2016 um 20:05 Rezension zu "Die Unglückseligen" von Thea Dorn

    Der Faustmythos neu erzählt. So wird dieser Roman beworben. Und tatsächlich ist dies eines des vorherrschenden Themen in diesem sprachlich anspruchsvollen Roman. Der Leser muss sich teils durchbeißen, wird dafür mit einer spannenden Geschichte belohnt. Ewiges Leben, Unsterblichkeit, Todessehnsucht und Liebe sind die Motive, um die sich alles dreht. Teils zieht sich die Handlung in Länge, aber trotzdem ist das Buch lesenswert. Nichts für Nebenbei, sondern Konzentration wird beim Lesen gefordert. Eine Inhaltsangabe spare ich mir, ...

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2016: Die Challenge mit Niveau

    aba

    aba

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2016 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2016 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 2951
  • Infausti Sumus

    Die Unglückseligen
    BluevanMeer

    BluevanMeer

    07. September 2016 um 14:15 Rezension zu "Die Unglückseligen" von Thea Dorn

    Wenn eine Molekularbiologin, die auf der Suche nach Unsterblichkeit ist, einem Physiker aus der Goethezeit über den Weg läuft und vermutlich noch der Teufel seine Finger im Spiel hat, kommt ein ziemlich wilder und gleichzeitig wunderbarer Wissenschaftsroman heraus – der mich anfänglich allerdings einige Nerven gekostet hat. Johanna Mawet steht mit beiden Beinen im Leben und hauptsächlich im Labor. Sie untersucht die Zellteilung von Zebrafischen und begibt sich dabei auf die Suche nach ihrem eigenen Stein der Weisen. Ihr Ziel ist ...

    Mehr
  • Mitten im Leben sind wir vom Tod umfangen

    Die Unglückseligen
    himbeerbel

    himbeerbel

    03. September 2016 um 18:13 Rezension zu "Die Unglückseligen" von Thea Dorn

    Ansprechend gestaltet und durch das Cover des Buches stilvoll in Szene gesetzt, führt die Umarmung einer jungen Frau und eines Skelettes bereits bildlich zu der Thematik Leben und Tod in dem Roman „Die Unglückseligen“ von Thea Dorn hin. Die deutsche Molekularbiologin Johanna Mawet will darin durch genetische Manipulationen den unsterblichen Menschen schaffen und trifft eher zufällig in Amerika auf den 1776 geborenen Physiker Johann Wilhelm Ritter. Während der 240jährige hofft, dass die Wissenschaftlerin ihn von seiner ...

    Mehr
  • weitere