Skandal bei Hof

von Thea Leitner 
3,8 Sterne bei20 Bewertungen
Skandal bei Hof
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Skandal bei Hof"

Vor dem Hintergrund europäischer Politik eröffnen diese erschütternden Tragödien ein Gesellschaftsbild, das die Skandale heutiger gekrönter Häupter als harmlose Geschichten erscheinen lässt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492220095
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:01.06.1995

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Schneeflocke2013s avatar
    Schneeflocke2013vor 2 Jahren
    Als ein wenig Freiheit alles kostete

    Inhalt:

    Ein wahnsinniger Ehemann, lebenslanger Hausarrest oder seelische Qualen an einem intriganten Hofstaat. In diesem Buch zeigt uns die Autorin fünf Prinzessinnen aus dem Hause Windsor. Manche sind in Erinnerung geblieben, andere sind – mit Absicht – in Vergessenheit geraten.


    Meine Meinung:

    Ein Buch an dem ich wirklich Spaß hatte. Es geht um folgende Prinzessinnen:

    Sophie Dorothea von Braunschweig-Lüneburg, genannt von Zelle

    Elisabeth Charlotte von der Pfalz, genannt Liselotte

    Wilhelmine von Preußen, Schwester Friedrich des Großen

    Carolina Mathilda von Wales, Königin von Dänemark

    Karoline von Braunschweig, Königin von England


    Ich bin diesen Damen schon in einigen Büchern begegnet und habe mich um so mehr gefreut hier auf hinterlegte, handfeste Informationen zu stoßen.

    Für mich kann ich nicht sagen welche von ihnen das schlimmste Schicksal getroffen hat. Sophie Dorothea wäre Königin von England geworden, wenn sie sich nicht auf einen anderen Mann eingelassen hätte – ich kann ihr das allerdings nicht verübeln. Ihr Leben endete nach 32 Jahren Gefangenschaft auf Schloss Ahlen in Celle.

    Liselotte von der Pfalz, heiratete Philipp von Orleáns; den Bruder Ludwig XVI. Der wiederrum stand auf Männer und zeigte das auch offen. Wunderbare überlieferte Anekdote als die zwei sich das erste Mal trafen: „Oh Gott, mit so was soll ich schlafen?“ Zur Erklärung: Philipp war bei diesen Treffen stark geschminkt und eher weiblich gekleidet.

    Wilhelmine von Preußen war die Lieblingsschwester Friedrich des Großen, hasste ihren Vater und war auch in der Ehe nicht glücklich – doch das war keine der Prinzessinnen.

    Caroline Mathilda beging den Fehler sich als Königin mit dem Arzt ihres geisteskranken Mannes einzulassen, was diesen das Leben und sie ihre Freiheit kostete.

    Karoline von Braunschweig machte es auch nicht besser. Sie hat mit ihrem Mann Georg IV. eine Tochter, verabscheute ihn, reiste dann als Kronprinzessin durch Europa, hatte viele Affären und wunderte sich dann, dass ihr Mann ihr den Zugang zu seiner Krönung versagte.

    Genau wie Sophie Charlotte war sie nur de facto Königin. Mathilda verspielte es sich ebenfalls und die anderen zwei trafen es auch nicht besser.


    Hier sind zum ersten Mal die Parallelen deutlich zu sehen und wer sich bei der Verwandtschaft nicht ganz sicher ist kann einfach in den beigefügten Stammbäumen nachschauen.


    Da ich die Aufteilung des Buches gelungen finde, den Inhalt interessant fand, die Stammbäume genial finde und den Schreibstil mag gibt es von mir 4 Flocken.

    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    SitataTirulalas avatar
    SitataTirulalavor 8 Jahren
    Rezension zu "Skandal bei Hof" von Thea Leitner

    Als schon immer sehr geschichtsinteressierter Leser haben eine Freundin und ich dieses Buch auf einem Flohmarkt in die Hände bekommen und mitgenommen. Obwohl es sich um eine Art Zusammenstellung von Kurzbiographien von fünf adeligen Damen handelt, ist es mir alles andere als langweilig geworden. Natürlich wirft die Autorin mit vielen Namen um sich, doch sie ist stets bemüht, sie dem Leser möglichst verständlich zu erläutern. Zur Unterstützung finden sich ja auch Stammbäume vorne und hinten im Buch, anhand derer sich eigentlich die Verwandtschaftsverhältnisse recht gut nachvollziehen lassen. Die einzelnen Lebensgeschichten ließen sich für mich sehr flüssig lesen und wenn ich einmal mittendrin das Buch zur Seite legen musste, hat es mich gedrängt, es gleich wieder zur Hand zu nehmen. Alles in allem hat es mir sehr gut gefallen, aber ich kann auch nachvollziehen, dass diese Art von Buch nicht jedermanns Sache ist.

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    Amelie Windschuhs avatar
    Amelie Windschuhvor 8 Jahren
    Rezension zu "Skandal bei Hof" von Thea Leitner

    Von dem kurzen Inhaltsangabe dieses Buches war ich sehr begeistert da es von echten Liebesdramen in einer vergangenen Zeit erzählt doch als ich es gelesen habe war ich doch ziemlich enttäuscht. Es wird sich viel mit verschiedenen beschreibungen der jeweiligen familienhäuser aufgehalten wobei man sehr schnell durch die vielen namen verwirrt ist und es ist sehr nüchtern geschrieben und dehnt sich aus. Jedoch bringt es die jeweiligen Schicksale authetisch rüber und schokiert sowie fasziniert einen.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    C
    cafeallgaeuvor 10 Jahren
    Rezension zu "Skandal bei Hof" von Thea Leitner

    Die vielen Namen verwirren nicht so geschichtsfeste Leser wie mich etwas. Allerdings verblassen sogenannte "Skandale" heutiger Royals im Angesicht dessen was den Protagonisten in diesem Buch widerfährt.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    J
    Julx
    M
    muellermuh
    Coennchen79s avatar
    Coennchen79
    Schnaggs avatar
    Schnaggvor 4 Monaten
    Z
    zenaidevor einem Jahr
    barabooks avatar
    barabookvor 3 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks