Thea Perleth Sturm auf Amber - Der Widerstand formiert sich

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sturm auf Amber - Der Widerstand formiert sich“ von Thea Perleth

Die Menschen auf Amber versuchen verzweifelt, den Nebelfürsten wieder den Zugang in ihre Welt zu ermöglichen, sonst können die Fürsten Amber im Kampf gegen die Nordleute nicht beistehen. Doch die Nordmänner beginnen schon ihren ersten großen Angriff auf die Insel. Dieser stellt Ilari und Oskar vor unerwartete Aufgaben. Als auch noch aus der Mitte der Nebelfürsten selbst eine alte Gefahr für die Menschen wie die Nebelfürsten erneut entsteht, wird das Bündnis der Welten auf die Probe gestellt. Denn die Nebelfürsten müssen nun um ihre eigenen Welten fürchten. Sollte diese vernichtet werden, so fiele auch Amber. Die Fürsten zweifeln, ob ihre Kraft noch ausreicht, um Amber im Kampf gegen die Nordleute zu unterstützen. Die Amberländer erkennen, dass sie sich ihrer eigenen Stärken bewusst werden müssen und die ganze Insel rüstet sich für die Schlacht um die Freiheit. Doch die Amberländer sind nicht allein, auch ein Heer aus Bratana kommt ihnen zu Hilfe.

Fantasy vom feinsten!

— bassoon
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Sturm auf Amber: Der Widerstand formiert sich (Nebelländer 3)" von Thea Perleth

    Sturm auf Amber - Der Widerstand formiert sich

    theaperleth

    Hallo Lesebegeisterte, die High Fantasyreihe Chroniken der Nebelländer geht in die dritte Runde. Nach dem Auftakt von Sturm auf Amber, dem Buch „Väter und Söhne“, konnte man im zweiten Teil, „Die alte Welt zerbricht“, miterleben, wie die Saga sich fortsetzt. Im dritten Teil, „Der Widerstand formiert sich“, erleben wir nun, wie sich die Welt Ambers unter der Bedrohung durch die Nordleuten verändert. Die erste Reihe der Nebelländer, Sturm auf Amber, ist ein historischer Fantasyroman, dem als Grundlage die Wikingerüberfälle auf das England des 8. bis 11. Jahrhundert dienen. Rückksichtslose Wikingerhorden, die sich schon im östlichen Teil der Insel angesiedelt hatten, nutzten ihren strategischen Vorteil und plünderten mit den Sommerheeren, die aus dem Norden eintrafen, die Klöster und reichen Städte. Ihr Ziel war die vollständige Eroberung Englands. Die Insel Amber und die Heimat der Nordmänner ist die fiktive Welt, die erschaffen wurde, um dort exemplarisch den Widerstand der Menschen Englands zu verdeutlichen, die sich zusammenschlossen und sich gegen die Nordmänner rüsteten. Den Eroberungsturm der Nordleute auf die Insel versuchen die Menschen Ambers mit der Hilfe der magischen Nebelfürsten zu verhindern. Doch diese haben sich schon lange vor diesen Ereignissen aus der Welt der Menschen zurückgezogen. Sie leben in ihrer eigenen Welt und haben nur noch im sagenumwobenen Konbrogi, dem Land im Westen Ambers, mit den Menschen Umgang. Die Macht der Nebelfürsten ist praktisch unbegrenzt, wie auch ihre Arroganz und Ablehnung den niederen Menschen gegenüber. Einer der Ihren, der dunkle Fürst und sein Volk, wagt es gar, die Menschen grausam zu vereinnahmen und zu hintergehen. Von den Fürsten für seine Übeltaten zwar einst verbannt, erhebt er sich wieder und drängt die freien Völker und die Nebelfürsten dazu, an zwei Fronten für die Freiheit ihrer Insel zu kämpfen. Doch werden sich die Nebelfürsten überhaupt mit den Menschen verbünden und ist selbst dann nicht ihr Kampf gegen die grausamen Invasoren aussichtslos? Der dritte Teil der Ambersaga, „Der Widerstand formiert sich“, zeigt Amber, das fast zerstört am Boden liegt. Die Fronten um Amber schließen sich. Die Nordmänner rüsten sich für ihren ersten Großangriff auf die ohnehin schon durch Naturkatastrophen geschwächte Insel. Ilari und Oskar müssen sich jedoch noch ganz anderen Gefahren stellen. Und eine weitere Macht, der dunkle Fürst Berrex, erhebt sich in den Nebelwelten. Ihm sind die Fürsten kaum gewachsen. Das Bündnis der Welten droht zu zerbrechen, als der erste Schlag auf Amber herniedergeht. Ohne die Hilfe der Fürsten, die in Kämpfe mit Berrex verwickelt sind, müssen sich die Menschenvölker Ambers alleine dem Feind stellen. Und doch steht viel mehr auf dem Spiel als zunächst gedacht. Fällt Amber, stürzt sein Untergang auch die Nebelländer unwiderruflich ins Verderben. Wenn das Interesse am Buch geweckt wurde, dann bewerbt euch doch einfach für eines der fünf Taschenbuchexemplare oder fünfzehn Ebooks im Epub oder Mobi Format. Eure Aufgabe ist es nur, euch für das Buch zu begeistern und aktiv an der Leserunde teilzunehmen. Wer eines der zwanzig Buchexemplare gewonnen hat, erklärt sich bereit, eine Rezension zu schreiben, die er innerhalb von sechs Wochen hochlädt. Erklärt mir doch auch in eurer Bewerbung um die Bücher in kurzen Worten, warum ihr euch für Sturm auf Amber interessiert. Die Bewerbungsfrist für die Leserunde endet am Mittwoch, dem 1. November 2017. Die Ebookgewinner sollten sich dann bei mir melden und angeben, in welchem Format sie das Buch lesen wollen. Wer sich eingehender mit der high Fantasyreihe „Chroniken der Nebelländer“ beschäftigen will, kann dies auf der Homepage tun. http://nebellaender.de/ Wer mich persönlich erreichen möchte, kann dies unter folgender Emailadresse tun: thea.perleth@nebellaender.de Ich freue mich auf eure Bewerbungen! Liebe Grüße Thea Perleth

    Mehr
    • 22
    • 01. November 2017 um 23:59
  • Grandiose Fortsetzung einer genialen Reihe!

    Sturm auf Amber - Der Widerstand formiert sich

    bassoon

    21. June 2017 um 14:50

    Am Sonntag bekam ich eine sehr angenehme Überraschung: auf der Suche nach neuem Lesestoff stolperte ich über den dritten Teil von Sturm auf Amber. Das besondere daran: offiziell sollte das Buch erst heute, am 21.6 erscheinen. Ich war absolut begeistert. Eine wirklich schöne Idee der Autorin, eine Fortsetzung, statt den Leser ewig auf die Folter zu spannen, zur Abwechslung ein paar Tage früher als geplant zu veröffentlichen. Danke dafür! Mit Sturm auf Amber – Der Widerstand formiert sich geht die Geschichte um Ilair und Oskar in die dritte Runde. Und oh mein Gott! dieses Buch ist toll! Sturm auf Amber ist eine von den Reihen, die von Buch zu Buch immer besser werden und im dritten Teil hat die Autorin nochmal eine ordentliche Schippe drauf gelegt. Die Geschichte ist immer noch sehr komplex, aber die einzelnen Teile sind raffiniert ineinander verwoben. Von Langeweile ist kein Spur, im Gegenteil. Man verfolgt atemlos das Schicksal all der Charaktere, die uns nun schon so lange begleiten. Dabei bleibt die Geschichte durchgehend absolut unvorhersehbar. Es ist eindeutig der ein oder andere Schockmoment drin, aber im positiven Sinn.Besonders hervorzuheben ist meiner Meinung nach indiesem Band die Rolle der Nebelfürsten. Sie sind absolut fantastisch und beenden den Band mehr als würdig. Die Sprache ist wie immer grandios, der Spannungsbogen wird von der ersten bis zur letzten Seite gehalten, die Welt um Amber ist plastisch und detailliert erzählt und es gibt mehr als genug Charaktere in die man sich als Leser verlieben kann. Fazit: Wer Sturm auf Amber noch nicht gelesen hat, sollte das schleunigst nachholen! Ich jedenfalls werde jetzt nägelkauend auf den abschließenden Band der Reihe warten :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks