Neuer Beitrag

theaperleth

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo Lesebegeisterte,

die epische Fantasyreihe Chroniken der Nebelländer geht in die zweite Runde.

Nach dem Auftakt von Sturm auf Amber „Väter und Söhne“, kann man im zweiten Teil „Die alte Welt zerbricht“ miterleben, wie die Saga sich fortsetzt.

Die erste Reihe, Sturm auf Amber, ist ein historischer Fantasyroman, dem als Grundlage die Wikingerüberfälle auf das England des 8. bis 11. Jahrhundert dienen. Marodierende Wikingerhorden plünderten dort die Klöster und reichen Städte und setzten sich schließlich in England fest, um es vollständig zu erobern.

Die Insel Amber und die Heimat der Nordmänner ist die fiktive Welt, die erschaffen wurde um dort exemplarisch den Widerstand der Menschen Englands zu verdeutlichen, die sich zusammenschlossen und sich gegen die Nordmänner rüsteten. Den Eroberungsturm der Nordleute auf die Insel versuchen die Menschen Ambers mit der Hilfe der magischen Nebelfürsten zu verhindern. Doch diese haben sich schon lange vor diesen Ereignissen aus der Welt der Menschen zurückgezogen. Sie leben in ihrer eigenen Welt und haben nur noch im sagenumwobenen Konbrogi, dem Land im Westen Ambers, mit den Menschen Umgang. Die Macht der Nebelfürsten ist praktisch unbegrenzt, wie auch ihre Arroganz und Ablehnung den niederen Menschen gegenüber. Einer der Ihren, der dunkle Fürst und sein Volk, wagt es gar die Menschen grausam zu vereinnahmen und zu hintergehen. Von den Fürsten für seine Übeltaten zwar einst verbannt, erhebt er sich wieder und drängt die freien Völker und die Nebelfürsten dazu, an zwei Fronten für die Freiheit ihrer Insel zu kämpfen. Doch werden sich die Nebelfürsten überhaupt mit den Menschen verbünden und ist selbst dann nicht ihr Kampf gegen die grausamen Invasoren aussichtslos?

Die alte Welt zerbricht“ ist nun der zweite Teil der Reihe und beschäftigt sich damit, welche Bündnisse die Menschen untereinander eingehen werden und ob sich die Fürsten der Nebelländer überhaupt mit ihnen einlassen um die Gefahren durch die Nordländer und dem dunklen Fürsten abzuwehren. Dabei müssen die Menschen Ambers zusehen, wie durch die Nordleute die Gefahr immer weiter in die Insel getragen wird. Darüber hinaus erhebt sich ein dunkler Feind der Menschen wieder, der auch für die Nebelfürsten zur Gefahr werden kann. Trotzdem zeigen ihnen die Fürsten aufgrund alter Vorkommnisse die kalte Schulter, nicht wissend wie sehr das Schicksal der Menschen und das der Fürsten ineinander verwoben ist.

Hier der Klappentext von „Die alte Welt zerbricht“

Die Nordleute rüsten sich für den großen Sturm auf die Insel Amber. Um diesen abzuwehren, arbeitet König Bornwulf von Dinora an einem Verteidigungsbündnis der Königreiche auf Amber, in das auch die Königin der Insel Bratana eingebunden werden soll. Doch die Menschen erkennen, dass sie ohne die Hilfe der Fürsten der Nebelländer den Angreifen wohl unterlegen sein werden. In einem gemeinsamen Rat im Königreich Konbrogi, das sich nie von der Fürsten abwandte, versuchen sie daher, die Hilfe der Fürsten für die Rettung der Insel zu erlangen. Doch die Vergangenheit macht ein Bündnis für beide Seiten schwierig. Prinzessin Leana gelingt es schließlich, eine neue Verbindung zu den Nebelfürsten herzustellen. Ilari und Oskar übernehmen noch vor dem Abschluss der schwierigen Verhandlungen neue Aufgaben auf Amber und auch Prinzessin Hrodwyn findet ihren Platz zur Verteidigung ihrer Heimat.

Wen das Buch interessiert, der kann sich über den ersten Band in der noch aktuell bestehenden LovelyBooks Leserunde zu Sturm auf Amber - Väter und Söhne informieren. Um mitlesen zu können, braucht man das erste Buch, das man als Ebook im Rahmen des Indie Lese-Festivals zwischen dem 15.2 und dem 22.2 um 70% reduziert für einen Euro kaufen kann.

Wenn das Interesse am Buch geweckt wurde, dann bewerbt euch doch einfach für eines der fünf Taschenbuchexemplare oder fünfzehn Ebooks im Epub oder Mobi Format.

Eure Aufgabe ist es nur, euch für das Buch zu begeistern und aktiv an der Leserunde teilzunehmen. Wer eines der zwanzig Buchexemplare gewonnen hat, erklärt sich bereit eine Rezension zu schreiben, die er innerhalb von sechs Wochen hochlädt.

Erklärt mir doch auch in eurer Bewerbung um die Bücher in kurzen Worten, warum ihr euch für Sturm auf Amber interessiert.

Die Bewerbungsfrist für die Leserunde endet am Sonntag, den 05. März 2017. Diskutiert wird ab dem 11. März. 2017.

Die Ebookgewinner sollten sich dann bei mir melden und angeben, in welchem Format sie das Buch lesen wollen.

Wer sich eingehender mit der epischen Fantasyreihe „Chroniken der Nebelländer“ beschäftigen will, kann dies auf der Homepage tun. http://nebellaender.de/

Wer mich persönlich erreichen möchte, kann dies unter folgender Emailadresse tun: thea.perleth@nebellaender.de

Ich freue mich auf eure Bewerbungen!

Liebe Grüße

Thea Perleth

Autor: Thea Perleth
Buch: Sturm auf Amber - Die alte Welt zerbricht

Vanessa-v8

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Weil mir bereits der erste Band der Reihe so gut gefallen hat, würde ich mich sehr freuen nun auch die Fortsetzung davon lesen zu dürfen.
Deswegen hüpfe ich gerne in den Lostopf für die Printexemplare.
Liebe Grüße, Vanessa :)

bea76

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Ohhh da würde ich gerne mit machen.

:-)

Beiträge danach
178 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

somnialee

vor 6 Monaten

2. Woche: bis einschließlich" Fürstin Kalia"

So, jetzt melde ich mich endlich zu Wort. Ich dachte eigentlich das hätte ich schon längst, aber wie ich sehe muss ich das komplett vergessen haben . . . :-(
Auch in diesem Abschnitt ging es spannend weiter.
Probleme mit den vielen Charakteren hatte ich - wie auch im ersten Band - nicht, aber irgendwie schon wieder diese Sache, dass ich mit ihnen nicht so richtig mitfühlen kann, dass sie mir nicht so nah kommen wie in anderen Büchern. Ich weiß nicht genau wie ich das beschreiben soll, und vielleicht liegt es auch einfach an der Art des Erzählens.
Was jetzt nicht heißen soll, ich finde den Schreibstil nicht gut. So ist es nicht, eher im Gegenteil.
Aber alles sind irgendwie nur Beobachtungen, und von der Gefühlswelt und den Gedanken der jeweiligen Charaktere kriegt man nicht so viel mit.
Das klingt jetzt vermutlich eher negativ, aber störend für mich ist es nicht, sobald man sich damit angefreundet hat, was aber auch eine Weile dauert. Es ist eben alles in allem eher eine Erzählung, ein Teil der Chronik halt.
Sonst finde ich die einzelnen Charaktere aber echt toll beschrieben - jeder ist unterschiedlich und besonders die unsympathischen Personen wie Alasdair geben der Geschichte einen besonderen Reiz.

somnialee

vor 6 Monaten

3. Woche: bis einschließlich "Im Moor"
Beitrag einblenden

Vanessa-v8 schreibt:
Ich freue mich sehr für ihn, dass er jetzt endlich seine große Liebe heiraten durfte. Ich frage mich was zu dieser Zeit wohl mit seiner ersten großen Liebe Unna passiert. Ob es ihr bei Bork halbwegs gut geht? Immerhin ist er auf der Flucht, wer weiß, ob sie mit ihm flüchtet oder zuhause bleiben durfte. Und ob sie noch oft an Ilari denkt...

Ja, das habe ich mich auch gefragt. Ich bin gespannt, ob sie noch mal auftaucht und wie die beiden dann zueinander stehen.

somnialee

vor 6 Monaten

3. Woche: bis einschließlich "Im Moor"

Die Entwicklung der jeweiligen Charaktere gefiel mir sehr - dazu gehören natürlich auch die Hochzeiten, auch wenn manches davon ziemlich schnell und übereilt schien. Aber schließlich spricht man immer wieder von "Liebe auf den ersten Blick", und wahrschienlich bin ich die einzige, die hierbei noch keine Erfahrungen gemacht hat; von daher möchte ich da auch gar nicht drüber urteilen.
Es blieb spannend, sodass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte. Die beschriebenen Orte konnte ich mir echt gut vorstellen.

somnialee

vor 6 Monaten

4. Woche: bis einschließlich" Elisa"
Beitrag einblenden

LiberteToujours schreibt:
Hier wirkt alles irgendwie viel stimmiger und greift ineinander. Außerdem mochte ich, dass wir Björns Familie kennenlernen und dazu seine ehemalige Heimat. Ich finde sowohl seine Frau als auch den Verwandten der Asgersons großartig.

Da muss ich dir zustimmen. Auch wenn ich den ersten Band noch gut fand - hier hat mich mein kleines Problemchen mit den Charakteren - dass sie alle irgendwie hinter einer Wand zu sein scheinen und dass sie mir nicht so richtig nahgehen - nicht so sehr gestört.
Also wenn, dann nur am Anfang, aber hinterher gar nicht mehr.

somnialee

vor 6 Monaten

4. Woche: bis einschließlich" Elisa"

Insgesamt eine tolle Fortsetzung, die mir sogar noch einen Ticken besser gefallen hat als der erste Teil. Mehr als "Ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht" bleibt mir nicht zu sagen, weil neue Fragen auftauchten, die es noch dringend zu beantworten gilt.
Ich bin schon unglaublich gespannt auf den nächsten Band!
(und nochmal entschuldigung, dass ich die Leserunde vergessen habe :-( )

grit0707

vor 6 Monaten

Fazit

Liebe Thea,

anbei nun auch meine Rezension, die etwas länger gedauert hat. Mir hat das Buch wieder viel Spaß gemacht und nun freue ich mich auf die beiden nächsten Bände. Die Rezi habe ich gleichlautend in Amazon und auf meinem Blog eingestellt.

https://www.lovelybooks.de/autor/Thea-Perleth/Sturm-auf-Amber-Die-alte-Welt-zerbricht-Nebell-nder-1361357984-w/rezension/1466088217/
https://www.amazon.de/review/R331YA4Q3TKVHH/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

Liebe Grüße
Grit

theaperleth

vor 6 Monaten

4. Woche: bis einschließlich" Elisa"

Hallo somnialee, ich habe die Leserunde auch ein wenig nach hinten verschoben, weil ich mit der Veröffentlichung des dritten Buches beschäftigt war. Aber das ist seit dem letzten Sonntag hochgeladen und ich bin wieder gesund. Es ist toll, dass du dich noch mal zu Wort gemeldet hast. Wie du bestimmt verstehen kannst, bin ich sehr an den Meinungen zu meinen Büchern interessiert:) Jetzt warte ich noch eine Weile ab wie sich das rote Buch im Kindlestoryteller schlägt und werde dann zeitnah über die nächste Leserunde nachdenken.
Liebe Grüße
Thea

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks