Thea Roß Das abenteuerliche Leben der Säbelzahntiger

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das abenteuerliche Leben der Säbelzahntiger“ von Thea Roß

Mitten in Europa vor einer Million Jahren ... Ein Säbelzahntiger-Weibchen bringt zwei Junge zur Welt. Die Kleinen sind noch blind und hilflos, doch schon bald trauen sie sich aus ihrem Versteck und gehen mit ihrer Mutter auf die Jagd. Dann ist es so weit: Das junge Männchen verlässt die Familie und ist ganz auf sich allein gestellt. Der Kampf ums Überleben beginnt! Unter Berücksichtigung neuester Forschungsergebnisse erzählt Markus Paßlick eine spannende und informative Geschichte über das Leben der Säbelzahntiger, ihr Jagdverhalten, ihre Beutetiere und ihre größten Feinde in der Wildnis.

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Für kleine und große Fans vom Sams und/oder von Weihnachten

JeannieT

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das abenteuerliche Leben der Säbelzahntiger" von Thea Roß

    Das abenteuerliche Leben der Säbelzahntiger
    RoccosMom

    RoccosMom

    28. September 2010 um 11:17

    Die Geschichte beginnt damit, dass Paläontologen den Schädel eines Säbelzahntigers entdecken. Da stellt sich natürlich die Frage: „Wie sah das Leben der Säbelzahntiger damals wohl aus?“ Nachdem erst kurz die klimatischen Verhältnisse Deutschlands im Erdzeitalter des Altpleistozäns angerissen werden, begleiten wir einen Säbelzahntiger von seiner Geburt an bis zum Erwachsenenalter. Es werden Lebensgewohnheiten, Jagdgebiete, Beute und Feinde erklärt. Der Säbelzahntiger wird dabei nur von einem Impuls getrieben: Hunger. Auf seiner Reise begegnet er Wildpferden, Hyänen, Bisons, Nashörnern und anderen Tieren seines Zeitalters. Spannend und anschaulich erzählt Markus Paßlick in diesem Buch über das Leben der Säbelzahnkatzen. Dabei ist „Das abenteuerliche Leben der Säbelzahntiger“ weder ein Märchen, noch ein reines Sachbuch. Es liegt irgendwo dazwischen. Wobei die wissenschaftlichen Fakten so kindgerecht erzählt werden, dass es schon die Kleinsten verstehen und einfach nebenbei lernen. Besonders ansprechend sind die enthaltenen Panoramaseiten zum Ausklappen. Hier kann man richtig in das prähistorische Gewimmel eintauchen und so einiges entdecken. Die lebensechten Zeichnungen begleiten uns im ganzen Buch. Sie sind nicht verharmlost und wunderbar auf die geschriebenen Worte abgestimmt. Allerdings gab es zwei, drei Beschreibungen die selbst ich für Kinder etwas zu deftig fand, obwohl sie natürlich nur der Wahrheit entsprechen. „Als der Bison in Panik den Kopf dreht, durchtrennt der Säbelzahntiger mit einem gezielten Biss mit den Säbelzähnen die Halsschlagader und die Luftröhre seiner Beute.“ Ich kann mir vorstellen dass nicht jedes Kind mit diesen natürlichen, aber dennoch brutalen, Beschreibungen umgehen kann. Da sollten dann die Eltern entscheiden, ob das Buch schon geeignet ist. Im Anhang des Buches befindet sich noch eine Doppelseite mit Fakten über Säbelzahnkatzen. Wann, wo und wie sie lebten; wie groß und schwer sie wurden. Auf einer Seite ist sogar die Zeichnung eine imponierenden Säbelzahntigerzahns in Originalgröße abgebildet. Auf einer weiteren Doppelseite werden Tieres des Altpleistozäns in Kurzbiografien vorgestellt. Tiere, die vor einer Million Jahren bei uns lebten – z. B. das Etruskisches Nashorn, die Riesenhyäne und der Makake Bei „Das abenteuerliche Leben der Säbelzahntiger“ handelt es sich um eine große Hardcoverausgabe. Das Cover ist umlaufend, nur durch einen Steifen „Tigerfell“ auf dem Buchrücken kurz unterbrochen. Der Titel glänzt in einer bronzefarbenen Schrift. Und auch der Vorsatz ist passend zum Thema bedruckt: Mit Knochen, wie auf einer Ausgrabungsstätte. Was mir an diesem Buch vor allem gefallen hat, war, dass die Tiere und ihr Verhalten genau so dargestellt wurden, wie sie in der Natur tatsächlich vorkamen. Nichts wurde beschönigt oder verniedlicht. Dies vermittelt Kindern den richtigen Eindruck dieser prähistorischen Geschöpfe – und nicht das vermenschlichte Verhalten, wie es in Büchern und Fernsehserien oft der Fall ist. Wer seinen Kindern also ein informatives, lehrreiches Buch schenken will, der ist mit „Das abenteuerliche Leben der Säbelzahntiger“ auf jeden Fall gut beraten.

    Mehr