Thees Uhlmann

 4,1 Sterne bei 273 Bewertungen
Autor von Sophia, der Tod und ich, Wir könnten Freunde werden und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Thees Uhlmann

Der deutsche Musiker und Autor Thees Uhlmann wude 1974 in Hemmor, Niedersachsen, geboren. Er ist Leadsäger der Band Tomte. Aufgrund des großen Erfolgs der Band brach er sein Lehramtstudium ab. Heute ist er auch als Solokünstler unterwegs und veröffentlichte mit "Sophia, der Tod und ich", nach den Tourtagebüchern über Tocotronic, seinen ersten Roman.

Alle Bücher von Thees Uhlmann

Cover des Buches Sophia, der Tod und ich (ISBN: 9783462050615)

Sophia, der Tod und ich

 (180)
Erschienen am 07.09.2017
Cover des Buches Wir könnten Freunde werden (ISBN: 9783930559794)

Wir könnten Freunde werden

 (44)
Erschienen am 01.02.2000
Cover des Buches Thees Uhlmann über Die Toten Hosen (ISBN: 9783462053692)

Thees Uhlmann über Die Toten Hosen

 (20)
Erschienen am 10.10.2019
Cover des Buches Sophia, der Tod und Ich (ISBN: 4015698002126)

Sophia, der Tod und Ich

 (25)
Erschienen am 06.11.2015
Cover des Buches Born to Run (ISBN: 9783837136722)

Born to Run

 (4)
Erschienen am 27.09.2016

Neue Rezensionen zu Thees Uhlmann

Cover des Buches Sophia, der Tod und ich (ISBN: 9783462050615)
Fortis avatar

Rezension zu "Sophia, der Tod und ich" von Thees Uhlmann

Ungewöhnlich
Fortivor einem Jahr

Dieses Buch ist anders. Der Tod, ein Roadtrip, eine Liebesgeschichte und noch einiges mehr erwarten einen hier. Man muss sich auf diese ungewöhnliches Handlung und auf eine eigenwilligen Logik einlassen, aber dann wird man gut unterhalten. Zwischendurch auch durchaus witzig.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Sophia, der Tod und Ich (ISBN: 4015698002126)
Mirarims avatar

Rezension zu "Sophia, der Tod und Ich" von Thees Uhlmann

Viele Eigenheiten witzig verpackt
Mirarimvor einem Jahr

Handlung

Der Erzähler öffnet nur sehr ungern die Tür. Als er es aber doch tut, sthet der Tod davor und sagt ihm, dass er nur noch drei Minuten zu leben habe. 

Die beiden landen in einer Diskussion, die kein Ende nimmt. Als es ein weiters mal an der Tür klingelt, ist selbst der Tod verwirrt, weil das nicht geht. Vor der Tür steht die Exfreundin Sophia. 

Zur Verwunderung des Todes gelingt es ihm nicht, den Erzähler umzubringen und so landen Sophia, der Tod und der Erzähler auf einem Roadtrip, der sie nicht nur zu seiner Mutter, sondern auch zu seinem Sohn führt, den er sehr lange nicht gesehen hat, ihm dafür aber täglich Postkarten schickt, von denen er gar nicht weiß, ob sie ankommen.


Meinung

Mit meiner Familie habe ich das Buch im Auto angehört und muss sagen, dass die Fahrt dadurch sehr viel kurzweiliger wurde. Wir haben gelacht, uns gewundert und gefragt, wie viel Thees Uhlmann wohl von seinem eigenen Leben in dem Buch verarbeitet hat.

Gegen Ende hin wird das Buch ziemlich abgedreht, aber an sich ist es wirklich schön gemacht und wahnsinnig unterhaltsam. 

Zwischendurch war ich etwas verwirrt, ob Sophia und die Mutter des Kindes die gleiche Frau sind (nein), ansonsten war aber alles sehr gut nachvollziehbar. 

Witzig von so einem abgedrehten Typen zu hören. Sehr symphatisch war der Tod und auch die Kommunikation zwischen dem Erzähler und dem Tod.

Ein Buch, das vom Autor selbst vorgelesen wird. Es bleibt auf jeden Fall im Kopf und lohnt mal eine Hörprobe, wenn man nicht ganz überzeugt ist. Nochmal würde ich es aber nicht anhören.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Thees Uhlmann über Die Toten Hosen (ISBN: 9783462053692)
Fortis avatar

Rezension zu "Thees Uhlmann über Die Toten Hosen" von Thees Uhlmann

Thees Uhlmann über sich, Die Toten Hosen und Gott und die Welt
Fortivor 2 Jahren

Hab mich beim ersten Leseversuch kurz nach Erscheinen schwer mit diesem hübschen Büchlein getan. Damals abgebrochen, jetzt hat ausgerechnet dieses Buch mich aus einer Leseflaute geholt – erstaunlich. 

Es ist halt ganz anders als man erwarten könnte. Wer eine Biographie über Die Toten Hosen lesen möchte, greift deshalb lieber zu Philipp Oehmke. Hier bei Thees Uhlmann ist es ein persönlicher Blick auf die Band – daneben geht es sehr viel um Thees Uhlmann selbst. Immer sehr subjektiv, liebevoll, abschweifend, persönlich, witzig. Das muss man mögen bzw. sich darauf einlassen. Vermutlich hat man aber nur richtig Spaß an dem Buch, wenn man Die Toten Hosen (genauer: auch das Frühwerk) etwas kennt und/oder Thees Uhlmann sehr mag.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Thees Uhlmann wurde am 16. April 1974 in Hemmor (Deutschland) geboren.

Thees Uhlmann im Netz:

Community-Statistik

in 429 Bibliotheken

von 116 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks