Mystic City - Das gefangene Herz

von Theo Lawrence 
4,1 Sterne bei620 Bewertungen
Mystic City - Das gefangene Herz
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (490):
S

Interessante Handlung in einem New York der Zukunft voller Lügen und Intrigen

Kritisch (27):
S

Ich muss leider sagen, dass mir der Schreibstil viel zu einfach und ohne Emotionen war weshalb ich es auch recht schnell abbgebrochen habe:(

Alle 620 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mystic City - Das gefangene Herz"

Mystic City ist eine geteilte Stadt: Die Armen leben unten in den Ruinen überschwemmter Häuser, die Mächtigen hoch oben in Türmen aus Glas und Stahl. Als die Armen sich erheben, gerät Aria Rose, Tochter aus reichem Haus, zwischen die Fronten. Denn sie liebt Hunter, den Anführer der Rebellen ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783473584925
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Ravensburger Buchverlag
Erscheinungsdatum:16.02.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne251
  • 4 Sterne239
  • 3 Sterne103
  • 2 Sterne18
  • 1 Stern9
  • Sortieren:
    Lisa_lamps avatar
    Lisa_lampvor 3 Monaten
    Mystic City

    Das Cover ist wunderschön und der Klappentext macht neugierig. Leider hält das Buch nicht ganz, was es verspricht. Die handlungsstränge sind gut durchdacht, aber teilweise fehlen Erklärungen, die ich gebraucht hätte um die Geschichte besser zu verstehen. Es bleiben viele Fragen offen, die auch in den nächsten teilen nicht erklärt werden. Es ist einfach so-Ende. Das ist ein wenig traurig, weil das Buch ansonsten wirklich gut und die Geschichte originell ist.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sabrina93s avatar
    Sabrina93vor 6 Monaten
    Mystic City - Das gefangene Herz

    DAS BUCH

    Dieses Buch ist der erste Band einer Reihe names Mystic City. Insgesamt gibt es drei Bände und dieses sind auch schon erschienen. Hals Hardcover kann man sie leider nicht mehr neu kaufen, aber als E-book und Taschenbuch gibt es sie noch im Handel. Gebraucht liegt der erste Teil ca. bei 3 Euro und ist somit nicht wirklich teuer. 

    Das Cover finde ich wirklich schön gestaltet. es spiegelt die Stadt im Hintergrund wirklich gut wieder. Denn das Buch spielt in der Zukunft und ist leicht futuristisch. 

    KLAPPENTEXT

    Aria Rose hat mit einem Schlag ihr Gedächtnis verloren. Als sie dann auch noch den gut aussehenden Hunter trifft, ist ihre Verwirrung vollkommen. Auf mysteriöse Weise fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch diese Liebe darf nicht sein. Denn Hunter gehört zu den Mystikern, einer Rebellengruppe mit magischen Fähigkeiten. Sie werden von Arias Familie von jeher unterdrückt. Kaum gibt Aria sich ihren verbotenen Gefühlen hin, entbrennt ein erbitterter Machtkampf in der Stadt und eine dunkle Erinnerung kehrt zurück ...

    MEINUNG

    Aria ist die Tochter eines der bekanntesten Oberhäupter der Stadt. Sie lebt in Reichtum und soll Thomas heiraten. Dieser gehört zu einer verfeindeten Familie am anderen Ende der Stadt. Durch die Heirat soll die Fehde vergessen werden, damit sich beide Familien auf den Kampf gegen die Mystiker gemeinsam zusammen tuen können. Alles scheint perfekt zu sein, denn Aria mangelt es an nichts. Doch vor kurzem hatte sie die Droge Stic genommen und dadurch ihr Gedächtnis verloren. Sie kann sich an rein gar nichts mehr erinnern, nicht mal mehr an die gemeinsamen Stunden mit Thomas zusammen, in den sie so verliebt war. Nachdem sie ein Amulett in ihrer Handtasche mit einem Zettel auf dem "Erinnere dich" drauf steht, versucht sie heraus zu finden, was wirklich geschehen ist. Daraufhin stößt sie auf einen geheimnisvollen Jungen, names Hunter. Ein Mystiker und doch lebte sie noch, nach ihrem Treffen, obwohl alle Mystiker ihren Tod wollen.

     

    Ich muss es leider schon vorwegnehmen, denn dieses Buch bekommt von mir fünf Sterne. Es ist einfach so gut. Ich habe es regelrecht verschlungen und konnte es nicht mehr weglegen. Ich liebe die Geschichte und die Charaktere. Zum Glück habe ich die beiden weiteren Teile auch in meinem Regal und natürlichen kommen die jetzt direkt im Anschluss. Das Buch ist sowohl futuristisch als auch magisch und ich finde die Idee dieser Stadt atemberaubend. Elend und Reichtum. Die Armen und Verfolgten Mystiker wohnen in der Tiefe und die Reichen natürlichen darüber. Alles ist geregelt und festgelegt in dem System und niemand kann sich eigentlich dort bewegen, ohne das man nach vollziehen könnte, wo man sich hinbewegt. Außer man ist natürlich ein unregistrierte Mystiker. Ein absolutes Lesevergnügen und ein Muss für alle Fantasy und Jugendbuch Liebhabern.

    BEWERTUNG

    💗💗💗💗💗



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Mimabanos avatar
    Mimabanovor 7 Monaten
    Kurzmeinung: nichts Besonderes.Bleibt nicht lange im Gedächtnis
    Na ja...


    ACHTUNG ! Erster Teil der Mystic - City Reihe ( und für mich momentan auch der letzte )
    Was soll ich sagen? Also schlecht ist das Buch sicher nicht! Aber die Absturzparty's zum Beispiel fand ich extrem doof. Oder das TouchMe hätte man auch etwas fantasievoller benennen können. Man könnte jetzt auch sagen, dass dies ein Jugendbuch ist und sowas ganz normal ist. Aber ich habe schon viele Jugendbücher gelesen und die waren nicht ganz so kindisch. Irgendwie hatte ich auch das Gefühl, dass es von einigen Fantasybüchern und Filmen gewisse Dinge hatte in diesem Buch. Es war so eine Art Mix. Von allem etwas. Es gab schon auch Spannung, wo man wissen wollte warum sich Aria nicht erinnert u.s.w. Man merkte das irgendetwas nicht stimmte. Mir war einfach alles zu wenig tiefgründig. Für inhaltliche Informationen bitte weiterlesen. KLAPPENTEXT : Hunter küsst mich leidenschaftlich. Der Lärm  von Sirenen und Schüssen hallt von den Hauswänden wider. " Geha,Aria" bittet er mich. "Geh, bevor sie hier sind." Aber schon höre ich Schritte hinter mir. Finger krallen sich in meine Arme und zerren mich davon. "ich liebe dich", sagt er sanft. Und dann packen sie ihn. 

    Kommentare: 2
    109
    Teilen
    buecherfee_ellas avatar
    buecherfee_ellavor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Eine tolle Story mit einer tollen Heldin! Nur zu empfehlen!
    Magisch und mystisch!

    Diese Reihe ist so magisch und mystisch. Vor allem der erste Teil DAS GEFANGENE HERZ finde ich am besten. Die Idee mit dem Mystikern in der Stadt, die diese mit Energie versorgen. Aber gleichzeitig deren Unterdrückung durch die oberen.
    Aria ist eine wundervolle Heldin. Gleich von der ersten Seite an habe ich sie ins Herz geschlossen. Und Hunter – wild und gefährlich, in richtiger Bad Boy, aber mit dem Herz am richtigen Fleck.
    Die Geschichte selbst hatte so viele Wendungen, die ich nicht kommen gesehen habe, die aber das Ganze so spannend gemacht haben! Ich habe jede Seite verschlungen und das Buch sogar schon ge-rereadet :)

    Und darum geht’s:

    Aria Rose Leben verläuft ohne Probleme: Sie gehört zu den in den Horsten lebenden reichen Menschen, die in Saus und Braus leben, während unten in den gefluteten Straßen new Yorks die Armen leben. Unter ihnen die Mystiker, deren magische Energie die Stadt am leben hält. Doch als Aria auf den Mystiker-Rebellen Hunter trifft, hinterfragt sie ihr Leben. Vor allem, weil Hunter mehr über sie zu wissen scheint. Als ob sie sich kennen würden. Während Aria sich auf Hunter einlässt und mit ihm die Wahrheit hinter allem sieht, bemerkt sie nicht, in welcher Gefahr nicht nur sie beide sind, sondern alle Mystiker.

    ●●●●● 5 Feenpunkte

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    K
    kleinebuecherweltvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gelungener erster Teil, der jedoch etwas vorhersehbar ist.
    Etwas vorhersehbar, aber trotzdem unterhaltsam

    Die Idee zu diesem Buch fand ich mehr als gut und das Cover ist auch einfach nur wunderschön, so, dass ich schnell zu diesem Buch griff als ich es in der Bücherei entdeckte und schließlich auch mit hohen Erwartungen begann zu lesen. Zunächst einmal kann ich sagen, dass der Anfang des Buches sehr gut gelungen ist, da man gleich in die Geschichte findet und es auch spannend beginnt. Die Idee mit Arias Gedächtnisverlust ist gut gelungen und auch etwas neues. Auch der weitere Verlauf der Geschichte ist gut gestaltet, da Aria schrittweise herausfindet, dass nicht alles was ihre Eltern behaupten der Wahrheit entspricht und auch mit ihr und Thomas etwas nicht ganz stimmen kann. Der Autor findet immer wieder gute Ideen, wodurch die Geschichte am laufen gehalten wird und spannend bleibt. Die Charaktere werden auch vorstellbar beschrieben, wobei ich jedoch sagen muss, dass ich Kiki - Arias beste Freundin, nicht so sehr mochte, da ich diese zu oberflächlich fand. Dafür gab es aber andere Charaktere wie Davida, die ich gut ausstehen konnte und Aria war auch aushaltbar, auch wenn diese mehr aus sich raus hätte kommen können. Ein weiterer Pluspunkt für die Geschichte sind die ganzen Beschreibungen, vor allem zur Stadt. Dem Autor gelingt es die Atmosphäre der Geschichte dem Leser gut zu vermitteln und man merkt auch wie viel Mühe sich der Autor mit dem Ausdenken seiner Geschichte gab.Somit kann ich sagen, dass mir das Buch gut gefallen hat und es sehr unterhaltsam war.Leider gibt es jedoch auch kleine Dinge, die mich gestört haben. So habe ich bereits erwähnt, dass man merkt, dass sich der Autor viel Mühe mit dem ganzen Konzept der Story gab. Ich hatte das Gefühl, dass es fast zu viel war, da die Geschichte leider auch sehr vorhersehbar ist, zumindest im Punkt auf die Liebesgeschichte. Man merkt nämlich ziemlich schnell in wen Aria vor ihrem Erinnerungsverlust wirklich verliebt war und gleichzeitig wirkt die zu schnelle Entwicklung von Gefühlen zwischen Aria und Hunter etwas absurd. Das störte mich manchmal, da in solchen Momenten, in denen der Autor Aria als die Unwissende darstellt, die noch immer an Thomas hängt, sie einem etwas nervig erscheinen kann, da alles eigentlich klar ist. Der Autor wollte damit quasi eine geheimnisvolle Spannung erzeugen, die aber aufgesetzt wirkt, da das so vorhersehbar ist.Auch hätte ich mir gewünscht, dass man mehr zu den Mystikern und ihrer Geschichte erfahren hätte, da diese Idee toll ist, aber neben Arias Liebesdrama untergeht.Abschließend kann ich sagen, dass bei "Mystik City" im allgemeinen alles stimmt und das Buch unterhaltsam und spannend ist, aber Kleinigkeiten wie die ganzen vorhersehbaren Punkten etwas aufgesetzt wirken. Somit hätte man mehr an der Idee und Umsetzung arbeiten können, aber im Allgemeinen ist das Buch ganz gut.
    Fazit: Ein unterhaltsames Buch mit guten Ideen, das jedoch auch sehr vorhersehbar ist und dadurch manchmal aufgesetzt wirkt. Trotzdem macht "Mystic City" Lust auf den zweiten Teil, da man gerne wissen möchte wie es mit Aria weitergeht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Simone1976s avatar
    Simone1976vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ich kann das Buch sehr empfehlen, es ist mystisch, spannend und regt auch zum Nachdenken an
    Tolles Buch mit Gefühl- nicht nur verspielt, sondern auch tiefgründig.

    Das Buch hat mich von Anfang an mitgenommen, in die Welt von Aria, die in kürzester Zeit zusammenfällt und sie auf die andere, mystische und dunkle Seite verschlägt. Dort trifft sie nicht nur erstmals Liebe und Freundschaft, sondern muss sich auch Gedanken machen, wer sie selbst ist und welche Werte sie leben will. Das Buch ist mit vielen Details beschrieben, sodass ich mich total gut in die Welt von Mystic City versetzen konnte. Die Spannung bleibt durchgängig erhalten und verleitet zum weiterlesen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Marcys avatar
    Marcyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Das Buch war echt zäh zu lesen. Deswegen gibt es auch nur drei Sterne.
    Naja....


    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Also beginne ich bei den Charakteren. Kiki und Bennie mein Gott ich hab sie in dem Buch wirklich gehasst, dort geht es nur um Oberflächliches ihre Freundin ist denen doch eigentlich Total egal.


    Hunter find ich ist Super aber ich fand es einfach zu schnulzig das hat echt genervt.


    Die Protagonistin  war eigentlich ganz gut beschrieben aber irgendwie hat auch das nicht geklappt. Ich wurde mit der Geschichte einfach nicht warm.




    Was ich unbedingt noch los werden will ist das die Grammatik in diesem Buch echt grottenschlecht ist das nervt einen wirklich extrem.




    Dies Story an sich war eigentlich Ok. Mich nervt echt nur dass sich so vieles wiederholt.



    Fazit.


    Echt nicht meins. Hab Teil 2 und 3 auch noch zuhause und muss echt überlegen ob ich mir das noch antue.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Phoenicruxs avatar
    Phoenicruxvor einem Jahr
    Gut gemacht und unterhaltsam

    Cover:
    Hat mich gleich überzeugt und ist ins Auge gestochen. Man kann nicht daran vorbeigehen ohne es näher anzuschauen. Die junge Frau die beide Hände vor dem Herz verschränkt, wirkt nachdenklich und verletzlich.

    Zum Buch:
    Gleich zu Anfang steigt man an einer spannenden Stelle des Buchs ein. Der Prolog weckt die Neugierde und das erste Kapitel steigert sie. Die Geschichte ist in mehrere Abschnitte unterteilt, das ein Zitat am Anfang stehen hat. Es ist aus der Sicht von Aria geschrieben.

    Protagonisten:
    Wer bist du, wenn du dich nicht einmal daran erinnern kannst wen du liebst? Genau dieser Frage muss sich Aria stellen, denn ihr Bauchgefühl sagt etwas anderes als ihr Herz. Sie sucht Antworten und geht dabei einige Risiken ein. Schnell erkennt sie wem sie trauen kann und bei wem sie vorsichtig sein sollte.
    Thomas ist ein junger Mann, der einem etwas schmierig vorkommt. Mit ihm kann einfach etwas nicht stimmen, das merkt man schnell. Er wirkt oftmals zu bedacht und beherrscht, als würde er sich an ein bestimmtes Skript halten, das er zu spielen hat. 
    Hunter ist der gut aussehende, beschützerische Rebell denn ich sofort mochte. Er hat etwas an sich das aufrichtig wirkt und unvoreingenommen.

    Meine Meinung:
    Nach ein paar Kapiteln hatte ich schon das erste Überraschungsmoment, den ich so nicht erwartet hätte. Und das zog sich über das ganze Buch hinweg. Immer wieder ging ich dem Autor in die Falle indem ich dachte das es anders abläuft, nur um dann dazusitzen und verblüfft auf die Seiten zu starren. Man hat zwar ein paar Dinge geahnt, doch die Charaktere überraschen einen immer wieder. Die Geschichte gefällt mir gut und ich war gespannt was noch so passiert. Das Ende erreicht genau das was es soll, nämlich neugierig auf Band 2 zu machen. Ich fand die Geschichte, den Stil und den Verlauf richtig gut.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    L
    lea_liestvor einem Jahr
    Eine dystopische Version von Romeo und Julia

    Eine Liebe die nicht sein darf. Eine Stadt der Ungerechtigkeit. Eine skrupellose Familie. Ein Mädchen zwischen den Fronten: Aria.

    Aria stammt aus einer der mächtigsten Familien der Stadt. Sie hat ein Leben ohne Sorgen: Freundinnen, Geld, Klamotten und einen hinreißenden Verlobten. Eigentlich müsste sie glücklich sein, doch irgendetwas stimmt nicht. Ihr Kopf sagt ihr all das, doch ihr Herz weigert sich dies anzunehmen. Grund dafür, dass Aria ihre Erinnerungen an ihr vorheriges Leben verloren hat, ist das Stic, eine Droge, die sie genommen hat. Das sagen ihr zumindest ihre Eltern.  Aria zweifelt zunächst an sich, warum hat sie das bloß getan? Sie hatte noch nie Drogen genommen. Sie war sowieso schon immer anders als all die anderen Horstbewohner: sie behandelt die Menschen aus der Tiefe nicht wie etwas Minderwertiges, sie zeigt Mitgefühl und Dank. Aufgrund ihrer Zweifel stellt sie Nachforschungen an. Das was sie dann Stück für Stück herausfindet ist unglaublich: all das hat ihr ihre Familie angetan, weil sie mit Hunter, einen Mystiker zusammen war....

    Eine wirklich spannende Geschichte, da man als Leser zunächst, genau wie Aria, im Unwissen über ihre Vergangenheit ist. So begibt man sich gemeinsam mir ihr auf die Suche nach der Wahrheit und kommt dieser Stück für Stück näher. Dadurch kann man sich gut in sie hineinversetzen und fiebert mit, endlich hinter das Geheimnis zukommen.

    Hunter und Aria stellen eine dystopische Version von Romeo und Julia dar: eine Liebe, die nicht sein darf. Zwei Liebende aus völlig unterschiedlichen Welten. Eine Familie die all das zerstören will. Es geht um Macht, Geld, Verrat, Verlust und Ungerechtigkeit.

    Aria wirkt zunächst wie eine typische, verwöhnte Tochter. Doch schnell zeigt sich, dass sie das nicht ist. Sie ist anders als ihre Familie, hat keine Vorurteile, dafür aber Mitgefühl. Im Laufe der Geschichte zeigt sich wie mutig und stark sie ist: sie kämpft gegen alle Widrigkeiten für ihre Liebe, wechselt die Seiten und stellt sich gegen ihre Familie.

    Hunter, hat ebenso wie Aria, keine Vorurteile gegen sie, obwohl er weiß, wer sie ist. Er liebt sie so sehr, dass er sie nach ihrem Gedächtnisverlust in Ruhe lässt. Denn ohne ihn ist sie in Sicherheit, mit ihm in größter Gefahr. Ihm fällt es zwar schwer, sich bei dem Widersehen zurückzuhalten, aber er schafft es trotzdem, dass Aria sich ein zweites Mal in ihn verliebt.

    Turk sieht zwar aus wie ein verrückter Punker, doch das ist er nicht. Er ist ein wirklich guter Freund, auch er verurteilt Aria nicht. Er weiß zwar, dass Hunters und Arias Liebe unter keinem guten Stern steht, trotzdem unterstützt er die beiden so gut er kann.

    Insgesamt ein schöner Start der Reihe, daher bin ich gespannt wie es zwischen Hunter und Aria weitergeht und vor allem wer den Kampf um die Stadt gewinnen wird.

    Daher 3 1/2 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    LeseKaties avatar
    LeseKatievor 2 Jahren
    Mystic City: Mystic City, Band 1: Das gefangene Herz von Theo Lawrence

    Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
    Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 1 (1. Mai 2013)
    Sprache: Deutsch

    Als Aria Rose auf einen Schlag ihr Gedächtnis verliert steht ihre Welt Kopf.
    Sie soll mit Thomas verlobt sein, welcher der Sohn der verfeindeten Familie ist. Durch die Hochzeit, soll die Macht und Politische Stellung  beider Familien gestärkt werden.
    Aber warum kann sich Aria nicht erinnern wie die heimlichen Treffen abliefen und wie sie sich in Thomas verliebt hat. Und warum fühlt sie sich zu einem Jungen mit dem Namen Hunter der ein Mysticer ist hingezogen?
    Hunter ist ein Rebell und hat Fähigkeiten welcher er nicht haben dürfte. Die Wege der von Aria und Hunter kreuzen sich immer wieder. Als die Familien von Aria dies mitbekommt, versuchen sie den Kontakt zu unterbinden, denn durch die Begegnungen droht ihr Vorhaben die Familien durch eine Hochzeit zu verbinden zu scheitern.
    Als Aria sich ihren Gefühlen zu Hunter eingesteht kommen nach und nach Erinnerungsstücke zurück und ein Klassenkampf der Bewohner von Mystic City entbrennt.

    Fazit:
    Eine einzigartige Dystrophie, welche zum überlegen angeregt. Das Buch liest sich flüssig denn man fliegt nur so durch die Seiten. Ich bin gespannt wie es mit Aria und Hunter weiter geht.

    Kommentieren0
    50
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    dieDoreens avatar
    Herzlich Willkommen zur letzten Buchchallenge Woche 7 von 7.
    Heute geht es um das Thema "Coververrückt"

    Auch diesmal gibt es wieder etwas zu gewinnen. Verratet mir doch bitte bis zum 10.01.2016 welches Buch ihr euch allein wegen des schönen Covers kaufen würdet. Mystic City ist hier als Beispiel aufgeführt, kann aber wie jedes andere genannte Buch gewonnen werden.
    Unter allen Antworten lose ich eine aus und der Gewinner erhält eben jenes Buch NEU von mir geschenkt. Bitte unter dem Orginalbeitrag auf der Facebookseite der Kunterbunten Bücherkiste kommentieren oder direkt auf der Blogseite. Der Gewinner wird in einem extra Beitrag ausgelost.

    Zur Facebookseite gelangt ihr hier:

    https://www.facebook.com/kunterbunte.Buecherkiste/

    und hier direkt zum Blogbeitrag:

    http://bucheckle.blogspot.de/2015/12/buchchallenge-woche-7-von-7.html
    Zur Buchverlosung
    CasusAngeluss avatar
    Leider gibt es hier keine Bücher zu gewinnen, denn wir haben uns in der Gruppe Serien-Leserunden zusammengefunden und hatten das Buch zu Hause liegen.  Wer es also auch noch bei sich rum-subben hat, kann sich uns gerne anschließen:-)  Wir starten am 22. Oktober.
    Zur Gruppe Serien-Leserunden geht's hier http://www.lovelybooks.de/gruppe/1083663533/serien_leserunden/themen/
    Zur Leserunde
    Daniliesings avatar
    Habt ihr Lust auf eine spannende Mischung aus Dystopie und Fantasy? Bei Ravensburger ist gerade ein fesselndes Jugendbuch vom US-amerikanischen Autor Theo Lawrence erschienen. "Mystic City - Das gefangene Herz" ist der Auftakt zu einer tollen Reihe und ich verspreche euch, dass man das Buch - einmal begonnen - nicht mehr zur Seite legen kann.

    Mehr zum Inhalt:
    Mystic City ist eine geteilte Stadt: Die Armen leben unten, die Mächtigen in den Türmen. Als die Armen rebellieren, gerät Aria, Tochter aus reichem Haus, zwischen die Fronten. Denn sie liebt Hunter, den Rebellen.
    Aria Rose hat mit einem Schlag ihr Gedächtnis verloren. Als sie dann auch noch den gut aussehenden Hunter trifft, ist ihre Verwirrung vollkommen. Auf mysteriöse Weise fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch diese Liebe darf nicht sein. Denn Hunter gehört zu den Mystikern, einer Rebellengruppe mit magischen Fähigkeiten. Sie werden von Arias Familie von jeher unterdrückt. Kaum gibt Aria sich ihren verbotenen Gefühlen hin, entbrennt ein erbitterter Machtkampf in der Stadt und eine dunkle Erinnerung kehrt zurück ...


    Wir suchen zusammen mit dem Ravensburger Buchverlag 25 Testleser für diesen atemberaubenden Jugendroman. Lasst euch von Theo Lawrence nach Mystic City entführen und erlebt gemeinsam ein spannendes Abenteuer in dieser Leserunde. Im Gewinnfall beteiligt euch bitte zeitnah am Austausch in allen Leseabschnitten und schreibt abschließend eine Rezension zum Buch!

    Ihr könnt euch ab sofort und bis zum 16. Juni 2013 für "Mystic City - Das gefangene Herz" bewerben. Beantwortet dafür in einem Kommentar die folgende Frage:

    Wart ihr - wie Aria und Hunter - auch schon mal in jemanden verliebt, in den ihr euch eigentlich nicht hättet verlieben sollen? Was würdet ihr tun, wenn familiäre oder politische Vorgaben euch in eurer Entscheidung für einen ganz bestimmten Partner beschränken würden?
    Nova7s avatar
    Letzter Beitrag von  Nova7vor 5 Jahren
    Zur Leserunde

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Geliebter Feind

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks