Mystic City - Tage des Verrats

von Theo Lawrence 
4,0 Sterne bei278 Bewertungen
Mystic City - Tage des Verrats
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (203):
B

Geniale Fortsetzung mit spannenden Entwicklungen!

Kritisch (16):
J

Schrecklicher zweiter Teil mit einer furchtbar nervigen Protagonistin.

Alle 278 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mystic City - Tage des Verrats"

Seit Hunter zum neuen Anführer der Mystiker geworden ist, lebt er nur noch für den Kampf gegen die verhasste Oberschicht. Aria, die sich aus Liebe zu ihm von ihrer Familie losgesagt hat, fühlt sich vernachlässigt und immer mehr zu Hunters Freund Turk hingezogen. Als sie erfährt, dass Hunter selbst vor unschuldigen Opfern nicht zurückschreckt, kann sie seiner Linie nicht länger folgen. Sie zettelt ihre eigene - friedliche - Rebellion an. Mit tragischem Ausgang ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783473584963
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:Ravensburger Buchverlag
Erscheinungsdatum:20.07.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne91
  • 4 Sterne112
  • 3 Sterne59
  • 2 Sterne13
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    B
    Buecherwurm4vor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Geniale Fortsetzung mit spannenden Entwicklungen!
    Die Spannung nimmt nicht ab und die Geschichte entwickelt sich sehr gut weiter

    Man wird direkt mit der aktuellen Lage und der Geschehnisse konfrontiert, sodass es sofort losgeht. Viele Änderungen haben sich in Arias Leben geschlichen und Hunter verändert sich zudem auch sehr. Ständig passieren unerwartete Wendungen, die Geschichte ist wieder sehr gut durchdacht. Ein wenig zu viele Entführungsaktionen fanden für meinen Geschmack statt. Nichtsdestotrotz ist es eine gelungene Fortsetzung, die eine standhafte Brücke in das Finale darstellt.  

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Simone1976s avatar
    Simone1976vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Spannender 2.Teil, bei dem es vor allem um Werte, Politik und Rollenkonflikte geht
    Spannende Fortsetzung mit politischem background

    Im 2.Teil geht es vor allem um die Rolle, die Aria in der Tiefe innehat. Aus dem reichen Mädchen wird eine Kämpferin, die mit aller Macht versucht eine friedliche Lösung zwischen ihrer Familie und den Rebellen  zu finden. Die zwiespältigen Gefühle für Hunter und Turk machen ihr genauso zu schaffen wie die Feindseligkeit ihrer neuen Gruppe ihr gegenüber.

    Mich hat auch der 2.Teil von der Spannung her nicht losgelassen, der Autor hat weiterhin mit der Liebe zum Detail meinen Geschmack getroffen, sodass ich mich gut in die Geschichte reinversetzen konnte. Etwas störend finde ich, dass Aria doch recht leicht mit der Situation klar kommt: Die Familie die sich von ihr abwendet, ihre große Liebe die auf dem Spiel steht und die neuen Gefühle für Turk könnten viel intensiver und umfassender formuliert werden. Trotzdem gefällt mir der Schreibstil und ich hatte keine Ambition das Buch wegzulegen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lesemietzes avatar
    Lesemietzevor einem Jahr
    Vertrauen und Verrat

    Hunter ist der neue Anführer der Mystiker. Aria ist endgültig fort von ihrer Familie und der Oberschicht. Hunter lebt nur noch für die Rebellen und nutzt selbst Aria für seine Zwecke aus, was ihrer Beziehung zu einander schadet. Da Hunter kaum Zeit hat verbringt Aria viel Zeit mit Turk, Hunters besten Freund. Den Weg den Hunter einschlägt kann nicht richtig sein und Aria versucht alles um eine bessere Lösung zu finden. Dabei begibt sie sich auf einen Weg, der ihr Leben riskiert.


    Band 2 knüpft direkt an Band 1 an. Auch hier hat man im Prolog eine Szene, die erst weiter hinten im Buch zur Auflösung kommt. Dadurch wird natürlich ein Teil der Spannung erzeugt für die Geschichte. Die Entwicklung der Beziehung von Hunter und Aria bewegt sich in eine Richtung, die für mich sehr realistisch ist. Beide stehen für das ein wo dran sie glauben. Allgemein spitzt sich die Lage in der Stadt sehr zu und man muss vorsichtig sein wem man vertraut. Allgemein ist die Entwicklung sehr interessant, man weiss noch nicht so recht wo die Reise hinführt und wer am Ende alles übrig bleibt. Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    LeseKaties avatar
    LeseKatievor einem Jahr
    Mystic City, Band 2: Tage des Verrats von Theo Lawrence

    Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
    Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 1 (1. Februar 2014)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-13: 978-3473401109

    Aria hat sich nach dem  großen Kampf für Hunter und die Rebellen entschieden.
    Doch bald merkt Aria, dass nichts mehr ist wie es war. Hunter distanziert sich und ist in Manhattan um für die Freiheit der Rebellen zu kämpfen.
    Denn Hunter hat nach dem Tod seiner Mutter den Platz als Anführer übernommen. Als Aria herausfindet, dass Hunter die Telefonate, die sie beide führen aufzeichnet und für seine Propaganda benutzt, ist Aria schwer enttäuscht und weiß nicht wie sie sich verhalten soll.
    Die einzige Konstante Person die sie vertrauen kann ist Hunters bester Freund Turk. Je mehr Hunter sich zurück zieht und Geheimnisse vor Aria hat, desto mehr fühlt sie sich zu Turk hingezogen. Nach einer Zeit bei den Rebellen bekommt Aria mit, dass auch Hunter wie ihr Bruder und Ex-Verlobter Thomas nicht vor unschuldigen Opfern zurückschreckt um sein Ziel zu erreichen.
    Zu diesem Zeitpunkt fällt Aria sie Entscheidung selbst einzugreifen und den ganzen Wahnsinn zu stoppen.

    Fazit:
    Das 2. Buch ist auf jeden Fall Actionreicher und hat einige Wandlungen mit denen man nicht rechnet.
    Es ist überraschend anders als ich erwartet habe. Mir hat es sehr gut gefallen und bin auf den finalen Band gespannt.

    Kommentieren0
    35
    Teilen
    L
    lea_liestvor 2 Jahren
    Ende der Romeo und Julia Geschichte

    Nach dem offenem Ende des ersten Teils war ich gespannt wie es weitergeht. Mit der Action des ersten Teils kann auch dieser Teil locker mithalten. Was dieses Mal aber eindeutig fehlt, ist die Liebe.

    Ich fand es schon ziemlich enttäuschend, dass die Liebesgeschichte zwischen Hunter und Aria so schnell endet, wie sie begonnen hat. Als wäre das Ganze nicht von Bedeutung gewesen, sondern nur der Auslöser vom Krieg.

    Dazu muss ich sagen, dass Hunter sich total verändert hat und das nicht zum Positiven. Er scheint nicht mehr er selbst zu sein, sondern sinnt nur noch nach Rache und Gerechtigkeit. Und das um jeden Preis. Aria verliert er dabei völlig aus den Augen, von seiner Liebe zu ihr ist kaum mehr etwas zu spüren. Diese Entwicklung gefällt mir gar nicht, da man nach dem ersten Teil doch hofft, dass dies einmal eine Romeo und Julia Geschichte ist, die gut endet. Doch die Hoffnungen sind vergebens.

    Aria hat sich, ebenso wie Hunter, auch verändert. Zwar nicht zum Negativen, aber ich würde auch nicht sagen, dass sie sich nur positiv entwickelt hat. Sie ist auf jeden Fall stärker und vor allem mutiger geworden, so steht sie jetzt offen zu ihrer Meinung. Trotzdem ist sie immer noch sehr naiv was ihre Entscheidungen und Ansichten angeht. Dadurch bringt sie immer wieder andere in Gefahr. Man könnte sagen, dass sie um ihre Ziele zu erreichen, schon etwas rücksichtlos wird, genau wie Hunter.

    Turk ist dieses Mal mein Lieblingscharakter. Er ist ein charmanter und mutiger Kerl, der alles für die tut, die er liebt. Er steht Aria immer zur Seite und das nicht nur, weil das seine Aufgabe ist. Man merkt, dass ihm mehr an Aria liegt. Er ist immer zur Stelle , wenn Aria mal wieder Mist gebaut hat und dennoch wirft er ihr nichts vor. Er kann ihr nicht wirklich böse sein, da mehr für sie empfindet als nur Freundschaft.

    Insgesamt gelungen, allerdings finde ich es wirklich schade, dass man nicht mehr aus der dystopischen Romeo und  Julia Geschichte zwischen Hunter und Aria gemacht hat. Daher knapp 3 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Libellchen007s avatar
    Libellchen007vor 2 Jahren
    Rezension

    Cover:
    Das Cover gefällt mir richtig gut, wie schon beim ersten Band finde ich dass es perfekt zu einer Dystopie passt, die Bände passen außerdem richtig gut zusammen.

    Inhalt:
    Die Geschichte hätte Potenzial, allerdings wurde dieses Potenzial meiner Meinung nach leider nicht gut ausgeschöpft. Viele Dinge sind für mich manchmal sehr schwer nachzuvollziehen, wie zum Beispiel das Ende dieses Bandes. Außerdem stört mich, dass Aria immer wieder aus diversen gefährlichen Situationen einfach durch Zufälle oder so rauskommt, manchmal ist es einfach ein bisschen zu viel des Guten, sie hat einfach zu oft Glück und kommt glimpflich davon. Es wirkt einfach alles sehr unausgereift und undurchdacht auf mich.

    Schreibstil:
    Der Schreibstil hat mir nur mäßig zugesagt, wie die Geschichte wirkt auch dieser eher unausgereift und holprig auf mich, alles wirkt ein bisschen gestelzt. An manchen weinigen Stellen konnte Spannung aufgebaut werden, allerdings viel zu wenig um einer guten Dystopie gerecht zu werden. Die Gefühle kommen meiner Meinung nach etwas gekünstelt rüber.

    Charaktere:
    Mein Liebling ist eindeutig Turk, da dieser mit ein bisschen mehr Charakter versehen ist als die anderen kommt mir vor. Ich könnte spontan nicht sagen was die Haupteigenschaften von Aria oder Hunter sind, ich hab einfach nicht so das Gefühl sie zu kennen wie das bei Protagonisten anderer Bücher der Fall ist. Sie sind einfach sehr eindimensional und werden einfach oft der Situation angepasst, zumindest wirkt es oft so.

    Fazit:
    Wenn man die Reihe nicht liest verpasst man nichts. Ich werde den dritten und damit finalen Band der Reihe nur lesen weil er bereits in meinem Regal steht. Optisch sind die Bücher allerdings ein Hingucker!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    L
    lenasupivor 2 Jahren
    Spannende Buchreihe

    Ich habe diese Buchreihe in der Bibliothek gesehen und einfach mal mitgenommen. Ich konnte die Bücher nicht mehr aus der Hand legen, weil sie so spannend waren. Gleich von der ersten Seite an war ich wie gebannt, und viele der Ereignisse haben mich überrascht oder mir Rätsel gegeben, bis am Ende alles einen Sinn ergeben hat.
    Für alle die Fantasybücher, mit Magie und Liebe, aber auch Kämpfen mögen, kann ich es nur empfehlen!!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Isabelle86s avatar
    Isabelle86vor 2 Jahren
    Rezension zu "Mystic City 2 - Tage des Verrats"

    Aufmachung des Buches

    Das Cover hält sich wieder sehr nah an den Vorgänger und stellt eine junge Frau dar die von Mystischer Energie umgeben ist. Im Hintergrund sieht man die Stadt New York und die Horste, die sich in Schwindelerregender Höhe befinden. In einer solchen Welt würde ich wohl niemals vor die Tür gehen, da ich unter Höhenangst leide und für solche Höhen nicht viel übrig habe.

     

    Meine Meinung

    Die Handlung setzt nur wenige Wochen nach dem Ende des ersten Buches ein. Aria ist inzwischen auf einem alten Bauernhof außerhalb der Stadt und versucht zu trainieren. Obwohl sie alles getan hat um den Mystikern zu helfen und alles aufgegeben hat, wird sie von den Mystikern nicht gerade herzlich aufgenommen. Sie scheinen sie sogar zu hassen. Ganz besonders gilt das aber für ihre Trainerin. Die Handlung geht deutlich rasanter voran als noch im ersten Teil. Es wird immer deutlicher das Aria alles verloren hat und kaum noch jemandem trauen kann. Nicht einmal Hunter, der heimlich ihre Gespräche aufgezeichnet hat um sie dann im Internet zu verbreiten. Nur Turk scheint noch für sie da zu sein. Nachdem der Bauernhof zerstört wurde, wir Aria gefangen und von Turk gerettet, noch bevor ihr Ex-Verlobter noch einmal ihr Gedächtnis löschen kann. Ihre Familie versucht nun ganz offen sie umzubringen, was Aria in ein großes Loch wirf. Sie steht immer deutlicher allein da, vor allem als ihr klar wird, dass sich Hunter immer mehr verändert und sie ihn nicht halten kann. Etwas das ganz besonders bitter ist, vor allem nachdem Aria gerade für Hunter alles aufgegeben hat, das ihr einmal etwas bedeutet hat. In dieser schweren Zeit, in der Aria immer mehr zum Gesicht der Rebellion wird, steht ihr ausgerechnet Turk bei und hilft ihr bei der Suche nach dem Herz einer toten Mystikerin und den Vorbereitungen für Friedensverhandlungen.

     

    Schlusswort

    Etwas verwirrt hat mich die neue Richtung die dieses Buch eingeschlagen hat. Hier wurde zum ersten Mal wirklich deutlich, das sich eine Heldin tatsächlich in einen anderen Jungen verliebt. Und das diese Liebe dann auch noch erwidert wird. Der Kampf in der Tiefe wird unterdessen immer heftiger. Geschrieben ist das Buch aus der Ich-Perspektive und bietet somit einen guten Eindruck in das Gefühlsleben der Heldin. Wir erfahren auch mehr über die Mystiker und ihre besondere Leistung in der Vergangenheit.

    An manchen Stellen hätte ich mir jedoch gewünscht das Aria mal so richtig wütend wird, denn schließlich hat sie für Hunter alles aufgegeben und er entfernt sich nun immer mehr von ihr. Da wird einem die ganze Illusion genommen, das Liebe alles überwinden kann. Allein das kann ich dem Autor nicht verzeihen.

    Dennoch ist dieses Buch empfehlenswert. Die Handlung ist so interessant und rasant geschrieben, dass man trotz der unerwarteten Wendung einfach weiterlesen muss. Ein echtes muss für alle Dystopiefans.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    dorothea84s avatar
    dorothea84vor 3 Jahren
    Spannung, Geheimnisse und Gefühlschaos

    Nach dem Hunter´s Mutter bei dem Kampf gestorben ist, ist er der neue Anführer der Mystiker. Doch jetzt können Aria und Hunter endlich zusammen sein, denkt sie. Doch Hunter zieht sich immer weiter zurück und Aria fühlt sich von Turk angezogen. Als sie Hunter wieder trifft und merkt das die Rebellen auch keinen halt vor unschuldigen Opfern macht. Kann sie Hunter nicht mehr unterstützen.

    Nach dem Ende von Band 1, denkt man endlich können die beiden zusammen sein. Nix da, irgendwie ist doch alles beim alten bloß auf der anderen Seite. Hunter scheint plötzlich Geheimnisse zu haben. Irgendwie tauchen plötzlich noch mehr Geheimnisse auf als in Band 1 und wieder bekommt man nur so viel erzählt das es spannend bleibt. Aber man einfach weiterlesen muss um herauszufinden was dahinter steckt bzw. wer. Das Ende war eine Totale Überraschung mit einer Wendung die ich nicht habe kommen sehen. Ich freue mich auf jeden Fall auf Band 3 und hoffe das es genauso geheimnisvoll, spannend und voller Gefühlschaos ist. In diesem Band spürt man das die Beziehung zwischen Aria und Hunter sich ändert sowie die beiden selbst, was alles noch etwas spannend mach

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    hexe2408s avatar
    hexe2408vor 3 Jahren
    klasse Fortsetzung mit viel Spannung und Überraschungen/4,5 Sterne

    „Tag des Verrats“ ist der zweite Band der Mystic City-Reihe, meine Rezension wird daher Spoiler in Bezug auf Band eins enthalten, da es sich für die Bewertung kaum vermeiden lässt, auf einige Sachen einzugehen, die man eventuell nicht weiß, wenn man den Auftakt nicht kennt.

    Ich würde daher empfehlen, meine Rezension nur komplett zu lesen, wenn man „Das gefangene Herz“ ebenfalls kennt.

    Als kurze Einschätzung: es geht spannend weiter, es gibt reichlich Überraschungen, der Stil ist weiterhin sehr angenehm und flüssig, mich haben nur ab und an die Rückblenden und Wiederholungen gestört, da sie mir manchmal etwas zu viel waren, was bestimmt aber daran liegt, dass ich den ersten Teil direkt davor gelesen habe. Aber wenn man die Reihe angefangen hat, will man auch unbedingt weiter lesen, was ich nur empfehlen kann!

     

    Es gibt im gesamten Buchverlauf immer wieder Rückblenden und Erinnerungen, die auf die Handlung aus Band eins hinweisen. Wenn man die Bücher weit auseinander liest, ist das sicherlich hilfreich, weil man sich dann wieder an viele Dinge erinnern kann, die wichtig sind um den Verlauf der Geschichte zu verstehen und die man in der Zwischenzeit vergessen hat. Da ich die Bücher direkt nacheinander gelesen habe, wurde es mir an manchen Stellen etwas viel. Ich finde die Hinweise zwar wichtig und an sich auch ansprechend dargestellt und eingebunden, jedoch wurde bei einigen der Personen mehrfach und immer wieder erwähnt, wie falsch oder gut sie waren und wie sehr sie sich getäuscht hatten. Das ist an sich jedoch auch mein einziger wirklicher Kritikpunkt an dem Buch.

     

    Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und flüssig. Man ist schon nach wenigen Seiten direkt wieder in der Handlung drin, da sie auch fast nahtlos an den Vorgängerband anschließt. Man hat in der Zwischenzeit nicht viel verpasst, was nacherzählt werden müsste. Es hat sich viel in der Stadt geändert, die Fronten haben sich verhärtet, viele mussten schon ihr Leben lassen und das anderer ist weiterhin bedroht. Besonders für Aria hat sich alles geändert. Ihr wohlbehütetes, glamouröses Leben hat sie hinter sich gelassen und lebt nun mit den Rebellen in den Tiefen, unter eher ärmlichen Bedingungen. Ich finde es gut, dass sie ihrer Einstellung treu bleibt und sich nicht durch die Unannehmlichkeiten aus der Bahn bringen lässt. Es wird ihr nicht besonders leicht gemacht, von einigen bekommt sie die Schuld für die schlimmen Ereignisse im ersten Buch, andere setzen große Hoffnungen in sie. Man kann auf jeden Fall sagen, dass sie eine der Schlüsselfiguren ist und man gespannt sein kann, was noch auf sie zukommen wird und wie sie das übersteht.

    Die Handlung schreitet deutlich rasanter voran, es gibt kaum Ruhepausen zum Durchatmen und Erholen. Viele Wendungen und Überraschungen führen dazu, dass man irgendwann nicht mehr so richtig weiß, wem man eigentlich noch glauben und vertrauen kann und worauf man hoffen darf. Es ist total spannend, da man nie so richtig weiß, was wohl als nächstes passieren wird.

    Auch die Ich-Perspektive von Aria wird beibehalten, wodurch man weiterhin einen intensiven Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt bekommt. Da sich die Handlung jedoch häufiger auf unterschiedliche Personen verteilt, hätte ich mir manchmal auch gewünscht, mehr von den anderen zu erfahren. Die wichtigen Dinge werden zwar im Verlauf dann mit aufgegriffen und berichtet, teilweise wäre ich aber zum Beispiel bei Hunters Verhandlungen und Planungen gern dabei gewesen, um nicht so lange neugierig warten zu müssen.

    Die Tiefen haben ein wenig von ihrem Glanz und Charme eingebüßt, durch die schlimmen Ereignisse ist es nicht mehr so lustig, bunt und fröhlich, wie Aria es zunächst kennen gelernt hatte. Die Folgen der Auseinandersetzungen sind deutlich. Und trotzdem bekommt man den Eindruck, dass die Menschen in den Gettos intensiver zusammen halten, als die in den Horsten, wo alle nur auf ihr eigenes Wohl, Geld, Macht und solche Dinge aus sind.

     

    Ein spannender zweiter Teil, in dem die Handlung schnell voran schreitet. Es passiert viel, es gibt Überraschungen und Wendungen und am Ende weiß man doch irgendwie noch gar nicht, in welche Richtung es im nächsten Band gehen wird. Ich freu mich auf den abschließenden Teil und bin neugierig, was noch passieren wird.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    CasusAngeluss avatar
    Leider gibt es hier keine Bücher zu gewinnen, denn wir haben uns in der Gruppe Serien-Leserunden zusammengefunden und hatten das Buch zu Hause liegen. Wer es also auch noch bei sich rum-subben hat, kann sich uns gerne anschließen:-) Wir starten am 9. November.
    Zur Gruppe Serien-Leserunden geht's hier http://www.lovelybooks.de/gruppe/1083663533/serien_leserunden/themen/
    Niobs avatar
    Letzter Beitrag von  Niobvor 4 Jahren
    Zur Leserunde
    Stephie2309s avatar

    Hallo,

    ich verlose zur Zeit auf meinem Blog zwei Exemplare von Mystic City - Tage des Verrats  von Theo Lawrence.

    Alles weitere erfahrt ihr dort: http://nobody-knows.eu    

    Viel Glück!    

    Stephie  

    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Wie Romeo und Julia

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks