Theo Schuster Aber die Juden sind fort...

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aber die Juden sind fort...“ von Theo Schuster

Ernste, aber auch humorvolle Texte in Hoch- und Plattdeutsch. Auszüge aus Erzählungen und Romanen von Autoren wie Rudolf Bielefeld, Ludwig Deichmann, Carl Julius Hibben, Fritz Gerhard Lottmann, Joseph Mendelssohn, Enno Hektor, Ludwig Roentgen, Carl Theodor Saul, Wilhelmine Siefkes, Gernot de Vries, Christof Wehking u.a. Hinzu kommen wenige, bisher nur mündlich überlieferte Texte. Sie alle halten die Erinnerung lebendig an das einst selbstverständliche Zusammenleben von Christen und Juden und fügen sich zu einem faszinierenden Mosaik 'literarischer Stolpersteine'. Vierzehn einfühlsame Illustrationen nach Kaltnadel-Radierungen von Gerd Rokahr, Esens, setzen zudem grafische Akzente. Das Buch ist eine Ergänzung zu "Weet ji wall, wor Löbje wohnt. Spuren jüdischen Lebens in Sprache und Literatur Ostfrieslands".

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen