Theodor Fontane Ein Sommer in London

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Sommer in London“ von Theodor Fontane

Theodor Fontane (1819-1898) war nicht nur Schriftsteller, Journalist und Theaterkritiker, sondern auch approbierter Apotheker. Dieser Reisebericht Fontanes beschreibt auf poetische Weise die Erlebnisse Fontanes mit der englischen Wesensart und ihren Eigentümlichkeiten. (Quelle:'Flexibler Einband/01.01.2015')

Stöbern in Biografie

Mein Date mit der Welt

Wenig Reisebericht, vor allem Erfahrungen mit Dating Apps

strickleserl

Die Magnolienfrau

Eine aussergewöhnliche Lebensgeschichte einer sehr starken Frau.

oberchaot

Heute hat die Welt Geburtstag

Rammstein hinter den kulissen, superwitzig geschrieben

TobiSchubert

Ich war mein größter Feind

Ehrlich erzählte und berührende Lebensgeschichte

Anna_Barbara

Schwarze Magnolie

Spannende Lebensgeschichte, erschütternde Einblicke in ein abgeschottetes Land

Anna_Barbara

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist wirklich ein sehr guter Beobachter. Ein abwechslungsreiches, unterhaltsames und bissiges Buch.

leolas

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein Sommer in London" von Theodor Fontane

    Ein Sommer in London

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. October 2012 um 19:38

    Das Werk wurde schon kurz nach der Erstveröffentlichung Mitte des 19. Jahrhunderts kritisiert - und auch in heutiger Zeit kann ich praktisch gar nichts damit anfangen. Und das, obwohl ich London, und alle Geschichten, die sich um diese Stadt drehen, eigentlich liebe. Im Nachwort heißt es, Fontane beschreibe nicht die Dinge, sondern die Wirkung der Dinge auf sich selbst. Das stimmt, und die Lektüre ist für einen Fontane-Fan, der mehr über das (Innen-)Leben des Autors erfahren möchte, wahrscheinlich höchst interessant, aber für mich war es hächstgradig einschläfernd. Bei kaum einem Buch bin ich so oft mit den Gedanken abgeschweift. Diese ewigen Reflektionen ohne wirkliche Handlung sind wirklich ermüdend. Da kann ich auch kein Mitleid mit Fontane entwickeln, der im Nachwort traurig über die negativen Kritiken ist.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks