Theodor Fontane Sie hatte nur Liebe und Güte für mich

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sie hatte nur Liebe und Güte für mich“ von Theodor Fontane

Überliefert sind 230 Briefe Fontanes an Mathilde von Rohr, eine über dreißig Jahre währende Korrespondenz, die zum Schönsten des reichhaltigen Fontaneschen Briefwerks gehört. Den Romancier und das "gnädigste Fräulein" verbindet Sympathie und eine nicht zu erschütternde menschliche Zuneigung. Nicht nur daß sie ihn mit den Details zahlreicher märkischer Familiengeschichten versorgt, für seine Nöte ein stets offenes Ohr hat und seine Wünsche gern erfüllt. Vor allem ist sie ihm eine Partnerin, an die er sich stets ohne Zwang und Diplomatie wenden kann. Was ihm mit zunehmendem Alter immer wichtiger wird, Arbeit und ein "allerstillster Freundschafts- und Plauderverkehr", das findet er auf beglückende Weise im persönlichen und brieflichen Austausch mit Mathilde von Rohr in der Berliner Behrenstraße und im mecklenburgischen Dobbertin: ein Gegengewicht zur nivellierenden Oberflächlichkeit großstädtischen Lebens.

Stöbern in Biografie

Streetkid

Ein gutes Buch - doch ich habe mehr erwartet

PollyMaundrell

Gegen alle Regeln

grossartig geschrieben, wie ein spannender Roman

mgwerner

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Humorvoll und locker leicht geschrieben! Sehr sympathische Autorin und interessante Lektüre.

Bucheule

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen