Theodor J. Reisdorf Noch mehr Friesenmorde

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Noch mehr Friesenmorde“ von Theodor J. Reisdorf

Theodor J. Reisdorf, Jahrgang 1935, ist seit langem bekannt als Meister des Friesenkrimis. Mit seinen eigenwilligen Geschichten aus dem Land der Deiche und Dünen hat er sich eine begeisterte Lesergemeinde geschaffen, die von Jahr zu Jahr größer wird. Auch in diesem Sammelband sorgt Reisdorf für Nervenkitzel, und der Nordstrand wird dreimal zum Mordstrand - Dieser Band enthält die Krimis:Der Mord macht die MusikDu sollst nicht begehren! Die toten Mädchen von Jever

Stöbern in Krimi & Thriller

The Wife Between Us

Da hätte Alfred Hitchcock seine Freude dran. Mein wichtigster Rat zu diesem Krimi: Lesen sie bis zum Schluss!!

RubyKairo

Broken Memory

Für mich mal etwas neues und ich wurde nicht enttäuscht :)

Faltine

Das Ende

Langweilig und etwas zäh zu lesen - die letzten Seiten wurden aber wieder spannend!

Ninas_Buecherbasar

Wahrheit gegen Wahrheit

Dieses Buch hat einen wahnsinnig aufregenden Spannungsbogen, die Charaktere sind wahnsinnig authentisch und meine Nerven liegen blank!

wildeshuhn

Ich beobachte dich

Ruhiger, aber spannender Roman über eine schreckliche Vergangenheit!

Unzertrennlich

Der Kreidemann

Spannendes Buch für ein Wochenende auf der Couch, um es möglichst schnell zu verschlingen!!

Zikkke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Noch mehr Friesenmorde" von Theodor J. Reisdorf

    Noch mehr Friesenmorde

    melli.die.zahnfee

    07. October 2009 um 12:54

    Theodor J. Reisdorf ist seit langem bekannt als Meister des Friesenkrimis. Mit seinen eigenwilligen Geschichten aus dem Land der Deiche und Dünen hat er sich eine begeisterte Lesergemeinde geschaffen, die von Jahr zu Jahr größer wird. Auch in diesem Sammelband sorgt Reisdorf für Nervenkitzel, und der Nordstrand wird dreimal zum Mordstrand. Nun ja soweit der Klappentext. Der Schreibstil ist schrecklich abgehackt und zerfahren man kommt überhaupt nicht in die Geschichten hinein. Alle Protagonisten machen und tun nur, zu wenig Beschreibungen verstärken das gehetzte Lesegefühl.Auf Seite 29 heisst die Geigerin auf dem Poster Erika Vater auf Seite 145 heisst sie Almuth....grübel kopfkratz. Nun denn ich bleibe weiter bei Klaus Peter Wolf und Sandra Lüpkes .

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.