fischer baumler

Theodor Storm Das große Lesebuch

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das große Lesebuch“ von Theodor Storm

Zum 200. Geburtstag: Die besten Novellen und Gedichte von Theodor Storm

Er hat seine norddeutsche Heimat unvergleichlich gefeiert, die „graue Stadt am Meer“, die Heidelandschaft, die stürmische Nordsee, aber sein Blick reicht weiter, und so schildert er im Schimmelreiter Hauke Haien einen ungeduldigen, tragischen Visionär, wie er zu allen Zeiten und überall vorkommen könnte. „Er ist ein Meister, er bleibt“, so urteilte Thomas Mann schon 1930 über Storm, und während uns seither so viele Dichter des 19. Jahrhunderts fremd geworden sind, treffen uns Storms Liebesgedichte, seine freundlichen und seine finsteren Novellen noch immer mit großer Sicherheit ins Herz: Wir hören mit ihm am Meeresstrand „die Stimmen, die über der Tiefe sind“, wir schwärmen für die hübsche Lore Beauregard, die so hoch hinaus will, und bangen mit „Carsten Curator“ um den leichtlebigen Sohn. Denn aus dem Abstand von über hundert Jahren erzählt Storm ja von uns.

Tilman Spreckelsen, Autor der erfolgreichen Theodor-Storm Krimis und Träger des Theodor-Storm-Preises, hat diesen Band der schönsten und wichtigsten Gedichten und Novellen zusammengestellt.

Stöbern in Gedichte & Drama

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Quarter Life Poetry

Lustige Erzählungen und nette Unterhaltung! Tiefgründigkeit hat gefehlt.

Bambisusuu

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

Frühlingsregen

Eine psychedelische Reise in die Welt des Magischen. Aufgefangen durch die surreale Tradition.

Fritz_Nitzsch

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks