Theodor Storm Theodor Storm - Drei ausgewählte Novellen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Theodor Storm - Drei ausgewählte Novellen“ von Theodor Storm

Immensee, Der Schimmelreiter, Viola Tricolor – Das wollten Sie schon immer mal lesen? Jetzt können Sie es hören! Klassische Texte als ungekürzte Lesungen, in 32 Jahren Hörbucherfahrung zusammengetragen, vereinen sich in der neuen Edition "Klassiker to go". Sehen – mitnehmen – Klassiker hören! Drei Novellen von Theodor Storm, einem der hervorragendsten Vertreter der realistischen Literatur. Theodor Storm erzählt in seinen Novellen von der Auseinandersetzung des Einzelnen mit scheinbar unüberwindlichen Aufgaben und beschreibt - gepaart mit einem psychologischen Realismus - das Leben und die Welt seiner Figuren auf einfühlsame Weise. Die Unmittelbarkeit des Gefühls und eine einzigartig musikalische Sprache durchziehen seine Werke. Diese Ausgabe vereint drei ausgewählte Novellen, fesselnd gelesen von Heinz Kilian, Wolfgang Büttner und Fred C. Siebeck.

Stöbern in Klassiker

1984

Ein Buch so wichtig und aktuell wie nie zuvor. Sollte jeder mal gelesen haben.

Antje_Haase

Das Fräulein von Scuderi

Sehr langweilig (ich musste es für die Schule lesen)

Dreamcatcher13

Stolz und Vorurteil

Ein viel gelesener Kult-Klassiker, der zu Recht von seinen Lesern bewundert wird!

FrauTinaMueller

Das Bildnis des Dorian Gray

Eines der Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben:)

Hutmacherin

Buddenbrooks

Literaturgeschichte made in Germany - leider heutzutage zur Schul(qual)lektüre verkommen

MackieMesser229

Ulysses

Ich bin froh, dass ich es bis ans Ende geschafft habe! Vielleicht in ein paar Jahren nochmals.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Immensee von Theodor Storm - Eine Novelle

    Theodor Storm - Drei ausgewählte Novellen
    Daphne1962

    Daphne1962

    24. July 2015 um 18:12

    Immensee - ein Hörbuch nach einer Novelle von Theodor Storm. Es handelt sich hier um eine Geschichte einer Jugendliebe. Elisabeth und Reinhard haben schon als Kinder ihr Leben gemeinsam verbracht. Sie schrieben sich Briefe, sie wanderten zusammen, sie waren sehr eng befreundet. Dann zieht er wegen seines Studiums fort und wie es kommen muss, er entfremdet sich ihr. Bei den Besuchen, die nach langer Zeit erfolgen bemerken beide das Schweigen, was sich zwischen sie legt.   Später erfährt Reinhard durch seine Mutter von Elisabeths Hochzeit mit seinem Schulfreund Erich. Erich hat lange um Elisabeth geworben. Nach vielen Jahren besucht er das Paar in Immensee, doch die Begegnung wird ihm unerträglich. Rastlos wandert er stundenlang um den See und er wendet sich für immer von Elisabeth ab.   Es war meine erste Geschichte Storms und ich fand die Sprache schon sehr altmodisch. An die Ausdrucksweise muss man sich erst gewöhnen und erst Recht an die Sitten der damaligen Zeit. Aber sonst ein nettes und kurzweiliges Hörbuch.

    Mehr