Theodore Gray

 4.8 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Die Elemente, Die Elemente - Kartenbox und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Moleküle

Erscheint am 18.01.2019 als Hardcover bei Delphin.

Reaktionen

Erscheint am 05.03.2019 als Hardcover bei Naumann & Göbel.

Alle Bücher von Theodore Gray

Die Elemente

Die Elemente

 (4)
Erschienen am 18.03.2010
Die Elemente - Kartenbox

Die Elemente - Kartenbox

 (1)
Erschienen am 11.09.2014
Moleküle

Moleküle

 (0)
Erschienen am 18.01.2019
Reaktionen

Reaktionen

 (0)
Erschienen am 05.03.2019
Moleküle

Moleküle

 (0)
Erschienen am 25.03.2015
The Elements

The Elements

 (0)
Erschienen am 27.03.2012

Neue Rezensionen zu Theodore Gray

Neu
Jeamis avatar

Rezension zu "Die Elemente" von Theodore Gray

Elemente wunderbar dargestellt!
Jeamivor 4 Jahren

Die Elemente ist eine Kombination aus Bildsprache und verständlicher Wissenschaft. Angeordnet nach der Reihenfolge des herkömmlichen Periodensystems wird jedes Element in einem doppelseitigen Schaufenster mit einer großflächigen Fotografie präsentiert, die den „Baustein unserer Welt“ in seinem Reinzustand zeigt.

……………………………………………………

Wunderschöne Bilder, informative Texte, z.T. witzige Zusatzinformationen, ich wusste gar nicht wie faszinierend und unterhaltsam unsere Periodensystem sein kann. Ich kann das Buch nur empfehlen. Es macht unheimlich Spaß darin zu blättern und zu schmökern. Hätten wir nur in der Schule solche eine Lektüre gehabt!

Kommentieren0
9
Teilen
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Die Elemente - Kartenbox" von Theodore Gray

Das ganze Universum in einer Box
sabatayn76vor 4 Jahren

Inhalt:
Die Kartenbox 'Die Elemente' enthält Karten zu allen 118 Elementen sowie einige Karten mit Informationen zum Periodensystem.

Die Karten zu den einzelnen Elementen enthalten ein Foto des Elements, verschiedene Angaben zu Kernladungszahl, Atommasse, Dichte, Schmelz- und Siedepunkt, Elektronegativität, Materiezustand, Atomradius, Position im Periodensystem, Prozentangaben zum Vorkommen im Universum, in der Erdkruste, in den Ozeanen sowie im menschlichen Körper und Informationen, wann das Element entdeckt wurde und was Besonderheiten sind.

Mein Eindruck:
Es ist schon eine Weile her, dass ich Chemie-Unterricht in der Schule hatte, aber in den letzten Jahren habe ich mehr und mehr die Motivation, Schulwissen wieder aufzufrischen. Die Kartenbox eignet sich hierzu ganz hervorragend, denn so kann ich immer wieder ein Element heraussuchen, es mir genauer anschauen und Infos hierzu lesen.

Die Kartenbox und die Karten selbst sind sehr stabil, so dass man sicherlich lange seine Freude daran haben kann. Die Idee, dass man die Elemente selbst in Form des Periodensystems legen kann und mit kompakten Infos einen kleinen Einblick in die Welt der Chemie bekommt, gefällt mir sehr gut.

Selbstverständlich bieten die Karten nur einen ersten und sehr oberflächlichen Einblick und vermitteln keine umfassenden Chemie-Kenntnisse - das sollen und das können sie auch nicht. Ich verstehe die Box als Möglichkeit, schnell Infos nachzuschlagen, oder als Einstieg, bevor man sich mit komplexeren Zusammenhängen beschäftigt.

Schön hätte ich es gefunden, wenn es mehr Karten gegeben hätte, die die Grundlagen und die Angaben auf den Karten näher erklären, denn als Chemie-Laie wird man hier schnell an seine Grenzen stoßen. Zumindest verstehe ich Kommentare wie 'geben Aufschluss über die Quantenmechanik der Elektronenorbitate' nicht.

Mein Resümee:
Ein toller Einblick in die Welt der Chemie. Nach dem Anschauen der Karten weiß ich, dass ich irgendwann das zugehörige Buch lesen möchte, das die Elemente in mehr Detail vorstellt.

Kommentieren0
5
Teilen
thursdaynexts avatar

Rezension zu "Die Elemente" von Theodore Gray

Chemie interessant und witzig
thursdaynextvor 5 Jahren

Bunt geht es zu in diesem Bildband.
Chemie fand ich in der Schule immer uninteressant.
Theodore Gray schaffte es dieses falsche Bild zu ändern.
Er ist ein Fan, mit Fachwissen und Liebe zur Materie. Das ist ansteckend, besonders dank der vielfältigen Hintergrundinformationen und Kommentaren zu den wirklich aussergewöhnlichen Bildern.
Vielleicht bleibt ja was hängen.
Sohnemann, der in der Schule gerade denselben Weg einschlug, ich kenne die Lehrerin, kann seinen Widerwillen also nachvollziehen, sorry, findet das Fach seit "Die Elemente" plötzlich auch spannend und interessant.
Optisch weit entfernt vom Bildzeitungsniveau, textlich ebenfalls, funktioniert aber die ähnliche Herangehensweise. Hier werden die Leute mit Bildern geködert und neugierig gemacht.
So kenne ich jetzt den Unterschied zwischen:
"Niedrigdruck-Natriumdampflampe, die Strom spartt und ein durchaus scheußliches Licht spendet." und
"Hochdruck- Natriumdampflampe, die Strom spart und ein durchaus erträgliches Licht spendet."

Das aus Arsen hergestellte Pariser Grün fand im 19. Jahrhundert zuerst Verwendung in englisch viktorianischen  Tapeten. In Kombination mit dem feuchten engl. Wintern und Schimmelbildung gaste das Arsen aus und machte die modebewussten Bewohner krank oder tötete sie.
Seitdem findet es, statt als Farbpigment, als Rattengift Verwendung.
Die Industrie ist erfindungsreich. Heutzutage  entsorgt sie Uran im Moosvernichter, erhältlich in jedem Baumarkt des Vertrauens.

Fazit:

Spannendes Wissenbuch mit Aha Effekt und ausgesucht guten Bildern.







Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks