Theresa Czerny

 4.7 Sterne bei 19 Bewertungen

Lebenslauf von Theresa Czerny

Die deutsche Autorin Theresa Czerny hat mit ihrem Jugendbuch eine wunderbare Geschichte für alle Pferdeliebhaber verfasst."Die Pferde von Eldenau- Mähnen im Wind", das erste Band einer gefühlvollen Reihe über die erste Liebe, Vertrauen und Freundschaft ist ein herrlicher Auftakt, der viele Herzen zum schmelzen bringen wird. Die zerbrechliche Bindung zu diesen prachtvollen Tieren ist nicht selbstverständlich und das Verständnis ihrer Taten ist für die Protagonistin Frida meistens ersichtlich. Doch Jannis Stute Dari, ist oft nervös und um ihm zu helfen muss Frida nicht nur das Vertrauen der Stute, sondern auch des sturen Turnierreiters gewinnen.

Alle Bücher von Theresa Czerny

Theresa CzernyDie Pferde von Eldenau - Mähnen im Wind
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Pferde von Eldenau - Mähnen im Wind
Die Pferde von Eldenau - Mähnen im Wind
 (19)
Erschienen am 17.07.2018

Neue Rezensionen zu Theresa Czerny

Neu
Zeilenfluegels avatar

Rezension zu "Die Pferde von Eldenau - Mähnen im Wind" von Theresa Czerny

Ein ganz wundervolles Buch!
Zeilenfluegelvor 2 Monaten

Für Jannis ist Frida ein Ponyhofmädchen. Wo sie mit ihrer Stute Liv Bodentraining macht oder stundenlang am Strand ausreiten könnte, ist er ein aufstrebender Springreiter, dem es auf den ersten Blick vor allem um Leistung und Erfolg geht.

Kein Wunder, dass zwischen den beiden schnell die Fetzen fliegen. Sie sind in ihren Ansichten zu verschieden, als dass sie länger als ein paar Minuten miteinander auskämen. Dennoch können sie sich nur schwer aus dem Weg gehen, da Jannis und seine Mutter den Nachbarhof vom Gut Eldenau gekauft haben. Vor allem Dari, Jannis Pferd, hat Frida sofort ins Herz geschlossen. Ihr ist klar: sie muss Dari helfen und sie vor den Turnieren beschützen. Und als Dari auf einmal anfängt sich immer panischer zu benehmen, scheint sie tatsächlich die einzige Chance für die sensible Stute zu sein...

Ich liebe die Atmosphäre, die in dem Buch herrscht. Das Leben in und auf Eldenau ist wild, lustig, anstrengend, aber auch wunderschön. Die Umgebung und die Höfe sind wundervoll und sehr lebensecht beschrieben, sodass man sich sofort anwesend und Zuhause fühlt. Man munkelt, dass auch wilde Pferde ganz in der Nähe sind...
 
Durch die verschiedenen Perspektiven von Frida und Jannis bekommt der Leser einen großen Einblick in das Leben als Turnierreiter und das einer "Pferdeflüsterin", der es vor allem um beidseitigen Spaß und die Beziehung zu ihren Pferden geht.

Frida ist unglaublich stur, hat ihren ganz eigenen Kopf und geht Jannis damit ziemlich auf die Nerven. Der hingegen ist zu Frida einfach nur arrogant und lässt sich von ihr nichts sagen. Er steht unter extremen Druck von seinem Vater, der ihm regelmäßig sein Leben, vor allem in Bezug auf seine Reitkarriere, erschwert. Und auch der neue Bereiter auf seinem Hof zeigt ihm deutlich, wer von ihnen die größere Erfahrung im Springreiten hat. Erst als sich Frida und Jannis näher kommen und sie sich ein wenig anfreunden, vermischen sich ihre jeweiligen extremen Ansichten etwas und geben ihnen ganz neue Perspektiven. Sie sind beide total tolle Protagonisten, die ich schnell liebgewonnen und sie unglaublich gerne auf ihrer Reise begleitet habe.

Auch die Nebencharaktere sind super ausgearbeitet und spielen wichtige Rollen in dem Leben von Frida und Jannis. Auch wenn ihre besten Freunde keine Pferdemenschen sind, können sie einander immer vertrauen und sich gegenseitig unterstützen. Und auch ihre tollen Familien haben einen wichtigen Anteil an der Geschichte.

Die Spannung bleibt ebenfalls nicht zu kurz, ich habe die ganze Zeit mit den Charakteren mitgefiebert. Vor allem gegen Ende hin müssen die Freunde zusammenhalten und gegen eine unbekannte dritte Partei ermitteln, die auf dem Hof von Jannis sein Unwesen treibt.

'Die Pferde von Eldenau' ist ein ganz besonderes Buch, in dem es um Freundschaft, Vertrauen und natürlich das Leben mit Pferden geht. Dass es in erster Linie um die Beziehung zwischen Pferd und Mensch und erst ganz zum Schluss um den Erfolg geht. Dass wir auch von den Pferden jede Menge lernen können. Es zeigt das wunderbare Leben von zwei Pferdemenschen.
Ich kann das Buch jedem Leser mit einem Herz für Pferde nur ans Herz legen. Lest es.



Fazit:

Eine tolle und spannende Pferdegeschichte ohne die typischen Klischees, mit tollen Charakteren und der richtigen Portion Pferdefeeling.

Ich gebe 'Die Pferde von Eldenau - Mähnen im Wind' 4,5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
7
Teilen
milapferds avatar

Rezension zu "Die Pferde von Eldenau - Mähnen im Wind" von Theresa Czerny

Horsemanship vs Turniersport - oder geht beides?
milapferdvor 2 Monaten


Jannis, ein begabter Nachwuchsspringreiter und Frida die Pferdeflüsterin werden Nachbarn. Bei der Ausbildung ihrer Pferde prallen Welten aufeinander, doch Jannis gibt Fridas Horsemanship Künsten eine Chance, als seine vielversprechende Stute plötzlich keinen Pacour mehr springen kann. Gemeinsam versuchen sie der Stute mehr vertrauen zu geben. Doch die Arbeit der Beiden wird auf eine harte Probe gestellt. 

Hachs, die Geschichte ist so schön. Genau richtig zwischen realistisch dargestelltem Reiterleben und Spannung. Zwischen den Gefühlen von Teenies und dem erwachsenen Umgang mit Problemen. Der Schreibstil läd sehr zum schnellen weiterlesen ein. Man will das Buch gar nicht aus der Hand legen. Besonders gut gefallen hat mir die wechselnde Sicht von Jannis und Frida. Da bekommt der Leser die wirklich unterschiedlichen Ansichten von Turnierreitern und Horsemanship Leuten mit. Auch die Gefühle der beiden Protagnisten lässt sich sehr schön miterleben.
Eine tolle Pferdegeschichte mit sympathischen Charakteren für die ich sehr gerne 5 Sterne vergebe.

Kommentieren0
4
Teilen
JosBuecherblogs avatar

Rezension zu "Die Pferde von Eldenau - Mähnen im Wind" von Theresa Czerny

Das Glück der Erde..
JosBuecherblogvor 2 Monaten

Da ich ja auch reiten gehe, bin ich ebenfalls ein großer Fan von Pferdebüchern.
Dieses Pferdebuch hat mir besonders gefallen, da es nicht nur um Pferde, sondern auch um Freundschaft und Vertrauen geht. Außerdem treffen Welten wie das Springreiten und das Freizeitreiten aufeinander, was ebenfalls zu Konflikten führt. Dabei konnte ich allerdings beide Seiten gut verstehen.
Der Schreibstil hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, da er sehr flüssig war und die Kapitel auch relativ kurz gehalten sind. So ließt sich das Buch sehr schnell, da man hier und da einfach ein kurzes Kapitel lesen konnte. Außerdem sind die Kapitel abwechselnd aus Jannis und Fridas Sicht geschrieben, was dazu führt, dass man beide Seiten besser verstehen kann und auch nachvollziehen kann, was in der jeweiligen Person so vorgeht.
Das Buch hat mich in seinem gesamten Verlauf mitreißen können, allerdings ist am Ende besondere Spannung aufgekommen. Ich habe wirklich mitgefiebert und ebenfalls probiert, das Rätsel zu lösen, was sich den Jugendlichen aufgetan hat.
Die Geschichte an sich wurde gut abgeschlossen, allerdings bleiben einige Stellen noch etwas offen. Zum Glück wird es ja auch eine Fortsetzung geben, so dass man erfahren kann, wie es mit den Pferden und den Personen weitergehen wird.  

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Magellan_Verlags avatar

Jannis hob die Augenbrauen, als er mich in voller Geländemontur herantraben sah. »Heute mal Programmänderung?«
Ich parierte Liv neben ihm und Dari durch und die Stuten begrüßten sich vorsichtig. Mein Gefühl war richtig gewesen: Die beiden schienen sich zu mögen.

»Genau«, beantwortete ich Jannis’ Frage. »Wir reiten aus.«

Er machte mit Dari kehrt und war nach ein paar Minuten startklar. Vielleicht tat es Dari wirklich ganz gut rauszukommen. In den letzten Tagen hatte sie sich ein paarmal seltsam verhalten, fast schon nervös. Sie sollte ja nächste Woche dieses Turnier gehen, und dafür musste Jannis wieder mehr mit ihr trainieren, also war heute einfach Entspannung nötig.

Für Annikas Springstunde war es noch zu früh, deswegen gelangten wir ohne Zwischenfälle auf den Feldweg, der uns Richtung Dorf führte. An der Abzweigung zum Wald hielt ich Liv an.

»Was ist?« Jannis wendete Dari und kam zu uns zurück. »Willst du nicht an den Strand?«

»Doch.« Ich drehte Liv von dem Grasbüschel weg, das sie interessiert betrachtete, und guckte ihn an. »Später. Aber wenn wir jetzt zum Klippenpfad reiten, sehen wir sie vielleicht. Um diese Zeit sind sie oft am Wasser.«

»Und wer noch mal?«

»Wart’s ab.« Ich grinste breit. »Du weißt ja, im Umgang mit Pferden ist Geduld die oberste Tugend.«

»Mhmhm, ist klar, Buddha«, antwortete Jannis. »Und jetzt mach hin.«

Ich lachte, während er Dari an uns vorbeilenkte und in den Pfad zum Wald abbog. Die Oktobersonne gab heute alles, sodass es noch mal richtig warm war. Nach diesem Schreckenstag fühlte es sich fast an wie Ferien.


Wind, Meer und Weite – für Frida gibt es nichts Schöneres, als mit ihrem Pony Liv durch die Wellen zu galoppieren. Sie kann einfach nicht verstehen, was Jannis daran findet, sein Pferd jedes Wochenende auf Turnieren über Hindernisse zu jagen.
Jannis belächelt Frida dafür, dass sie so gar keinen Ehrgeiz hat beim Reiten – er und seine Stute Dari sind ein Topteam auf dem Springplatz. Doch dann beginnt Dari, sich zu verändern, und Jannis stellt fest, dass ausgerechnet Frida einen echten Draht zu seiner Stute hat.
Gemeinsam versuchen sie, Dari zu helfen. Bis zu einem Turnier, nach dem nichts mehr ist, wie es war …

Schon als ganz kleines Mädchen ließ Theresa Czerny keine Gelegenheit aus, in die Nähe eines Pferdes zu kommen. Richtig reiten lernen durfte sie aber erst mit zwölf, also überbrückte sie die Zeit damit, jedes Pferdebuch zu lesen, das ihr in die Finger fiel. Inzwischen ist sie schon eine Weile erwachsen und kann in den Reitstall, wann immer sie will – und das Beste ist: Sie darf jetzt sogar Pferdebücher schreiben!

Hier könnt ihr 15 Leseexemplare des Reihenauftakts Die Pferde von Eldenau - Mähnen im Wind gewinnen und an der Leserunde teilnehmen. Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet uns einfach bis 2. August folgende Frage:

Springen, Western, Fahren, Voltigieren, Freizeitreiten ... die Pferdewelt ist mehr als vielseitig. Für welche Pferdesportdisziplin interessiert ihr euch am meisten?


Wir wünschen euch viel Spaß beim Mitmachen!

Euer Magellan-Team


uffi1994s avatar
Letzter Beitrag von  uffi1994vor einem Monat
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks