Neuer Beitrag

Magellan_Verlag

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Jannis hob die Augenbrauen, als er mich in voller Geländemontur herantraben sah. »Heute mal Programmänderung?«
Ich parierte Liv neben ihm und Dari durch und die Stuten begrüßten sich vorsichtig. Mein Gefühl war richtig gewesen: Die beiden schienen sich zu mögen.

»Genau«, beantwortete ich Jannis’ Frage. »Wir reiten aus.«

Er machte mit Dari kehrt und war nach ein paar Minuten startklar. Vielleicht tat es Dari wirklich ganz gut rauszukommen. In den letzten Tagen hatte sie sich ein paarmal seltsam verhalten, fast schon nervös. Sie sollte ja nächste Woche dieses Turnier gehen, und dafür musste Jannis wieder mehr mit ihr trainieren, also war heute einfach Entspannung nötig.

Für Annikas Springstunde war es noch zu früh, deswegen gelangten wir ohne Zwischenfälle auf den Feldweg, der uns Richtung Dorf führte. An der Abzweigung zum Wald hielt ich Liv an.

»Was ist?« Jannis wendete Dari und kam zu uns zurück. »Willst du nicht an den Strand?«

»Doch.« Ich drehte Liv von dem Grasbüschel weg, das sie interessiert betrachtete, und guckte ihn an. »Später. Aber wenn wir jetzt zum Klippenpfad reiten, sehen wir sie vielleicht. Um diese Zeit sind sie oft am Wasser.«

»Und wer noch mal?«

»Wart’s ab.« Ich grinste breit. »Du weißt ja, im Umgang mit Pferden ist Geduld die oberste Tugend.«

»Mhmhm, ist klar, Buddha«, antwortete Jannis. »Und jetzt mach hin.«

Ich lachte, während er Dari an uns vorbeilenkte und in den Pfad zum Wald abbog. Die Oktobersonne gab heute alles, sodass es noch mal richtig warm war. Nach diesem Schreckenstag fühlte es sich fast an wie Ferien.


Wind, Meer und Weite – für Frida gibt es nichts Schöneres, als mit ihrem Pony Liv durch die Wellen zu galoppieren. Sie kann einfach nicht verstehen, was Jannis daran findet, sein Pferd jedes Wochenende auf Turnieren über Hindernisse zu jagen.
Jannis belächelt Frida dafür, dass sie so gar keinen Ehrgeiz hat beim Reiten – er und seine Stute Dari sind ein Topteam auf dem Springplatz. Doch dann beginnt Dari, sich zu verändern, und Jannis stellt fest, dass ausgerechnet Frida einen echten Draht zu seiner Stute hat.
Gemeinsam versuchen sie, Dari zu helfen. Bis zu einem Turnier, nach dem nichts mehr ist, wie es war …

Schon als ganz kleines Mädchen ließ Theresa Czerny keine Gelegenheit aus, in die Nähe eines Pferdes zu kommen. Richtig reiten lernen durfte sie aber erst mit zwölf, also überbrückte sie die Zeit damit, jedes Pferdebuch zu lesen, das ihr in die Finger fiel. Inzwischen ist sie schon eine Weile erwachsen und kann in den Reitstall, wann immer sie will – und das Beste ist: Sie darf jetzt sogar Pferdebücher schreiben!

Hier könnt ihr 15 Leseexemplare des Reihenauftakts Die Pferde von Eldenau - Mähnen im Wind gewinnen und an der Leserunde teilnehmen. Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet uns einfach bis 2. August folgende Frage:

Springen, Western, Fahren, Voltigieren, Freizeitreiten ... die Pferdewelt ist mehr als vielseitig. Für welche Pferdesportdisziplin interessiert ihr euch am meisten?


Wir wünschen euch viel Spaß beim Mitmachen!

Euer Magellan-Team


Autor: Theresa Czerny
Buch: Die Pferde von Eldenau - Mähnen im Wind

Esther1507

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich mag das Springreiten, es ist enorm elegant und die Pferde stehen dabei besonders im Mittelpunkt

Celine835

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Fürs Springen interessiere ich mich am Meisten. ich lese Pferdebücher für mein leben gern und dieses Cover gefällt mir sehr und die Geschichte ist genau meins.

Beiträge danach
225 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

theresaczerny

vor 3 Wochen

Fazit: Wie hat euch das Buch gefallen?
@milapferd

Wow, vielen Dank für deine Rezi! Ich bin sehr froh, dass dir mein Buch gefallen hat.

theresaczerny

vor 3 Wochen

Fazit: Wie hat euch das Buch gefallen?
@Zeilenfluegel

Ich danke dir, dass du dabei warst, und für deine tolle Rezi!

theresaczerny

vor 3 Wochen

1. Leseabschnitt: S. 1-76
@uffi1994

Das macht gar nichts, dass du erst jetzt einsteigst, und vor allem kann man sich hier nicht blamieren! Schön, dass du dabei bist!

Wir haben uns schon am Anfang der Leserunde darüber unterhalten, dass es bei manchen Begriffen ganz gut gewesen wäre, ein erklärendes Glossar im Buch zu haben. Aber jetzt bin ich ja hier und kann was erklären ;-). Vereinfacht gesagt :

"L-Springen" bezeichnet eine Springprüfung der Klasse "Leicht" (wobei das auch schon ganz ordentliche Hindernisse sind, also nimm das "Leicht" nicht allzu wörtlich ;-)). Bei Springprüfungen geht es um Fehlerpunkte und die Zeit, in der ein Parcours überwunden wird. Das sind die Springen, die man meistens im Fernsehen sieht, wenn auch in höheren Leistungsklassen.

Bei "Springpferdeprüfungen" geht es um die Eignung von jungen Pferden für den Springsport, da wird dann mit Noten von 0 bis 10 bewertet.

Viel Spaß weiterhin!

milapferd

vor 2 Wochen

2. Leseeabschnitt: S. 77-153
@theresaczerny

Früher hießen auch Reitpferdeprüfungen "Materialprüfung". Bis ich gechecked hatte, das damit nicht der Sattel gemeint ist, sondern das Pferd, hat schon gedauert.

uffi1994

vor 2 Wochen

1. Leseabschnitt: S. 1-76
@theresaczerny

Vielen Dank für die Erklärung :-)

uffi1994

vor 2 Wochen

2. Leseeabschnitt: S. 77-153
Beitrag einblenden

Ich habe den zweiten Abschnitt noch nicht ganz durch, möchte aber schon mal meine Eindrücke mitteilen.

Ich finde Annika auch wirklich niedlich, aber hoffe doch sehr, dass sie vielleicht irgendwann mit Jannis zusammenkommt oder sie sich zumindest stärker anfreunden. Ich bin total gespannt, was es mit Jannis' Vater auf sich hat. Da muss ja echt eine ganze Menge vorgefallen sein.

Meiner Meinung nach kommen beide Protagonisten schon noch ein bisschen dickköpfig rüber, was die unterschiedlichen Reitstile betrifft, aber so langsam nähern sie sich einander an und sind bereit, Kompromisse einzugehen.

uffi1994

vor 1 Woche

3. Leseabschnitt: S. 154-227
Beitrag einblenden

Jannis und Annika sind also zusammen. Gefällt mir gar nicht... Eigentlich wären Frida und er aus meiner Sicht das perfekte Paar... Gut, dass Dari wieder wohlbehalten im Stal angekommen ist, aber mir ist ganz unwohl bei dem Gedanken daran, wer dafür verantwortlich sein könnte, dass das Pferd auf einmal so eine Panik hat. Ich mag es kaum schreiben, aber irgendwie denke ich, dass die Mutter dahintersteckt...

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.