Theresa Hannig

 4 Sterne bei 197 Bewertungen
Autorin von Die Optimierer, Die Unvollkommenen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Theresa Hannig (©Privat)

Lebenslauf von Theresa Hannig

Theresa Hannig wurde 1984 in München geboren. Sie studierte Politikwissenschaft, Philosophie und VWL an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie arbeitete als Softwareentwicklerin, SAP Beraterin, Projektmanagerin von Solaranlagen und Lichtdesignerin. Im Jahr 2016 gewann sie mit dem Manuskript zu ihrem Debütroman Die Optimierer den 1. Stefan-Lübbe-Preis. 2018 erhielt sie für den Roman "Die Optimierer" den Seraph für das beste Debüt. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der Nähe von München. Theresa Hannig schreibt in ihrem Blog https://theresahannig.de über das Schriftstellerinnendasein, die Tücken beim Schreiben und den Countdown zu ihrer ersten Buchveröffentlichung.

Neue Bücher

Cover des Buches Pantopia (ISBN: 9783596706402)

Pantopia

Erscheint am 23.02.2022 als Taschenbuch bei FISCHER Tor.
Cover des Buches Pantopia (ISBN: 9783732458592)

Pantopia

Erscheint am 04.03.2022 als Hörbuch bei Argon Digital.

Alle Bücher von Theresa Hannig

Cover des Buches Die Optimierer (ISBN: 9783404208876)

Die Optimierer

 (121)
Erschienen am 29.09.2017
Cover des Buches Die Unvollkommenen (ISBN: 9783404209477)

Die Unvollkommenen

 (49)
Erschienen am 28.06.2019
Cover des Buches König und Meister (ISBN: 9783968150147)

König und Meister

 (17)
Erschienen am 25.02.2021
Cover des Buches König und Meister (ISBN: B08VW3X8Z2)

König und Meister

 (4)
Erschienen am 25.02.2021
Cover des Buches Die Unvollkommenen: Roman (ISBN: B07K4CVX65)

Die Unvollkommenen: Roman

 (1)
Erschienen am 28.06.2019
Cover des Buches Pantopia (ISBN: 9783596706402)

Pantopia

 (0)
Erscheint am 23.02.2022
Cover des Buches Die Unvollkommenen (ISBN: B07RYKRWZ9)

Die Unvollkommenen

 (3)
Erschienen am 28.06.2019
Cover des Buches Die Optimierer (ISBN: B07C7SCQ9D)

Die Optimierer

 (2)
Erschienen am 17.05.2018

Neue Rezensionen zu Theresa Hannig

Cover des Buches Die Unvollkommenen (ISBN: 9783404209477)D

Rezension zu "Die Unvollkommenen" von Theresa Hannig

Rezension "Die Unvollkommenen"
Doschovor einem Monat

Die revolutionäre Lila sieht sich mit einer Optimalwohlökonomie konfrontiert, deren Anführer, Roboter Samson Freitag, von ihr gestürzt werden soll.

 

Nachdem mir „Die Optimierer“ von Theresa Hannig wirklich gut gefallen hat, habe ich mich natürlich auch dem Folgeband „Die Unvollkommenen“ gewidmet.

Dieses beginnt auch unmittelbar an das eigenwillige Ende des Vorgängerbandes anschließend und erzählt aus der Perspektive von Lila, die im ersten Band ein Nebencharakter war. Samson, der Protagonist des ersten Bandes ist hier ein gottgleich verehrter Roboter. Dies soll wohl Parallelen zur NS-Zeit wecken – eine Szene, in der ein ideologisch umgedichtetes Kirchenlied gesungen wird, ist da schon ein Wink mit dem Zaunpfahl – und Theresa Hannig schafft es auch eindrucksvoll, diese Analogie herzustellen.

Doch die Auflösung, bzw. der Wunsch der Zerstörung dieser vermeintlichen Optimalwohlökonomie artet im wahrsten Sinne des Wortes im Chaos aus. Neben Lila gibt es da auch noch andere Parteien und jeder versucht jeden auszubooten, so dass sich das Ganze immer mehr zuspitzt und derart verwirrend endet, dass man als LeserIn überhaupt nicht mehr mitkommt.

 

Somit ist „Die Unvollkommen“ trotz gutem Start zwar lesenswert, aber der deutlich schwächere der beiden Bände. Wem „Die Optimierer“ gefallen hat, der macht auch hier nichts falsch, ansonsten kommt das Buch nur auf einen guten Durchschnitt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Optimierer (ISBN: 9783404208876)D

Rezension zu "Die Optimierer" von Theresa Hannig

Rezension "Die Optimierer"
Doschovor 2 Monaten

„Jeder an seinem Platz!“. Das ist das Motto der Optimalwohlökonomie, bei dem Lebensberater festlegen, welchen Lebensweg jeder Mensch einschlägt. Samson Freitag ist ein solcher Lebensberater und treuer Systemanhänger – bis das Schicksal zuschlägt…

 

Bei „Die Optimierer“, dem Debütroman von Theresa Hannig, lässt sich in erschreckender Art und Weise sehen, wie sich eine Utopie zu einer Dystopie wandelt. Die Idee der Optimalwohlökonomie klingt dabei am Anfang des Romans noch wirklich gut und verdichtet sich dann während der knapp über 300 Seiten mehr und mehr zu einem grotesken Psychothriller und der Hauptcharakter Samson Freitag erlebt einen regelrechten Alptraum.

Alptraum ist im Zusammenhang mit Samson vielleicht etwas zu hart, aber dennoch wäre er mein einziger Kritikpunkt des Romans. Ja, man kann ein System, das man selbst vertritt, gut finden es wäre auch ratsam, das zu tun. Aber die Naivität, die Samson auch dann noch an den Tag legt, wenn er schon Ungereimtheiten merken sollte, ist fast schon provokativ. Oder, positiv formuliert: Samson ist ein Antiheld wie aus dem Bilderbuch.

Das Ende ist hingegen wirklich besonders und ungewöhnlich und man fragt sich, ob es ein Happy End, Worst Case-Szenario oder doch eher irgendetwas dazwischen ist.

 

Hätte man den Eindruck, es mit einem mitdenkenden Hauptcharakter zu tun zu haben, hätte ich hierfür wohl sogar die Höchstpunktzahl gezückt. So ist der Roman aber dennoch immer noch sehr lesenswert.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches König und Meister (ISBN: 9783968150147)T

Rezension zu "König und Meister" von Theresa Hannig

Entfernung trennt die Menschen nicht voneinander. Schweigen tut es.
thenerdybookbirdvor 5 Monaten

Ada Königs Leben wirkt geordnet, aber sie selbst ist mehr als verloren. Als sie ihr Vater zu einem Abendessen einlädt, weil er ihr unbedingt etwas Wichtiges sagen muss, sagt sie zu, aber ist nicht mit dem Herzen dabei. Sie streiten sich mehr, als sie einander zuhören und auf der Rückfahrt passiert es dann: Ein tragischer Unfall versetzt Adas Vater ins Koma und Ada bleibt mit mehr Fragen als Antworten zurück. Was war diese eine wichtige Sache, die ihr Vater ihr unbedingt sagen wollte und warum sieht sie nach diesem Unfall nun überall einen verbrannten Mann?

Ich fand die Geschichte der Ada König durchweg spannend. Am Anfang weiß man noch nicht recht, in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird, aber spätestens nach dem tragischen Unfall von Ada und ihrem Vater nimmt die Geschichte zunehmend an Fahrt auf. Dieses einschneidende Erlebnis ist der Dreh- und Angelpunkt der Geschichte, und schon bald merkt Ada, dass das Geheimnis ihres Vaters in ihrer Vergangenheit liegt. So deckt Ada nach und nach Vorkommnisse auf, die sich in ihrer Kindheit ereignet haben, die sie aber damals nicht als solche wahrgenommen hat und über allem steht die Frage „was ist damals wirklich passiert?“.

Auf der Suche nach der Wahrheit und was damals wirklich passiert ist, taucht auch ihre Mutter auf, die sich vor einigen Jahren von ihrem Vater getrennt und sich für ihre Karriere entschieden hat. Ada sehnt sich in der schweren Zeit ohne ihren Vater nach einer Mutter, die ihr wieder Mut zuspricht, aber ihre Mutter kann nicht über ihren Schatten springen. Sie selbst hat einige Probleme zu bewältigen und fühlt sich in ihrem alten Leben überhaupt nicht mehr wohl, sodass sie Ada einfach keine Mutter sein kann. Allerdings fand ich die auftauchenden Konflikte der beiden gut umgesetzt und nachvollziehbar. Man leidet in gewisser Weise mit den beiden, die verlernt haben, sich einander zuzuhören. Zudem werden innerhalb dieses Konflikts auch ernste Themen angesprochen wie z.B. die Krankheit Bulimie.

Allerdings steht Ada nicht gänzlich allein da, sondern wird nach kurzer Zeit vom Obdachlosen Elvis mehr oder weniger unterstützt. Er versteht Adas Gefühlswelt und verschafft ihr einen anderen Blickwinkel auf die Dinge. Manchmal ist eben nichts so, wie es auf den ersten Blick erscheint. Die Freundschaft der beiden empfand ich als schönen Lichtblick zwischen den ganzen dunklen Geheimnissen, die um Ada herumschwirren.

Ebenso fand ich die Atmosphäre des Buches großartig. Immer wieder tauchen beunruhigende Kapitel über einen mordenden Walnussbaum namens Meister auf oder Ada wird von einem verbrannten Mann verfolgt, der ihr Aufgaben stellt, um ihre Seele zu retten. Diese Kapitel haben mich stets motiviert weiterzulesen, da ich unbedingt wissen wollte, was hinter alldem steckt. Die Auflösung des ganzen Rätsels fand ich schön gelöst und wirkte auf mich sinnig.

Aus diesem Grund kann ich jedem dieses Buch empfehlen, der einfach nach einem guten Mystery-Thriller sucht über eine Frau, die ihr ganzes Leben vor der Wahrheit, die Augen verschlossen und sich selbst dabei verloren hat.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

„Komm nach Pantopia. Hier sind alle willkommen!“

Wer möchte bei der exklusiven Leserunde zu meinem neuen Roman PANTOPIA dabei sein? Ich verlose 10 E-Books. Die Runde beginnt 1 Woche vor dem offiziellen Release. Ich freu mich auf euch!

Liebe Lovelybooks Community,

mein neuer Roman PANTOPIA erscheint im Februar und ich freue mich sehr, dass ich endlich mit den Leser*innen darüber sprechen kann. Ich bin gespannt auf eure Kommentare, eure Fragen und kritischen Diskussionsbeiträge.

Viele Grüße

Theresa Hannig

PS.: Auch wenn das Portal es anders darstellt, werde ich für die Leserunde 10 E-BOOKS verlosen.

10x zu gewinnenendet in 2 Tagen
L
Letzter Beitrag von  Laurie8vor 2 Stunden

Ohhh, wo fange ich da an??? Ich denke ich würde zunächst alle illegalen Aktivitäten im Netz und Darknet aushebeln. Ich glaube da wäre die Welt schon mal ein gutes Stück besser, weil der Gewalt und Unterdrückung eine große Grundlage entzogen werden würde.

Dann würde ich Technologien entwickeln bzw ausbauen und verbessern, mit denen wir unserern Planeten wieder heilen können, von all der Verschmutzung und Ausbeutung.

Ich freue mich auf eine neue vorab Leserunde mit euch und meinem neuen Roman "König und Meister" - diesmal kein gesellschaftskritischer Science-Fiction-Roman, sondern ein Mysterythriller!

Wie immer in der Münchner Region. Es geht um Geheimnisse, Familienkonflikte und Schuld, die mit der Zeit über die Menschen hinauswächst.

Ich verlose 10 E-Books!

Hallo Leute,

ich freue mich sehr, dass es endlich wieder so weit ist! Endlich wieder ein neuer Roman und eine neue Leserunde. Ich bin so meeeega gespannt, was ihr zu meinem Mysterythriller "König und Meister" sagt.

Es gibt 10 E-Books vorab ...  wenn ihr Blogger*in oder Journalist*in seid, bei den ersten 10 E-Books nicht bedacht wurdet, aber sehr gerne mitmachen würdet, dann schreibt mir doch bitte eine E-Mail (kontakt@theresahannig.de) oder wendet euch direkt an den Verlag Edition Roter Drache.

Haltet die Ohren steif und bleibt gesund!

Theresa

71 BeiträgeVerlosung beendet
T
Letzter Beitrag von  Theresahannigvor 7 Monaten

Lieber Rittersternx,

ich freue mich sehr, dass dir das Buch so gut gefallen hat! Herzlichen Dank auch für deine Rezension :)

Viele Grüße und alles Gute

Theresa

Liebe Leute, nach zwei Jahren möchte ich wieder eine Leserunde zu meinem neuen Roman "Die Unvollkommenen" veranstalten. Alle, die dabei sein wollen, sind herzlich eingeladen! Der Verlag spendiert 15 Bücher (print oder E-Book). Es ist nicht notwendig, den vorherigen Roman "Die Optimierer" gelesen zu haben, nach den bisherigen Reaktionen würde ich es aber sehr empfehlen.

Liebe Leute,

ich freue mich sehr, dass ihr bei meiner neuen Leserunde mitmachen wollt! Vor zwei Jahren habe ich an dieser Stelle schon eine Leserunde zu meinem Debütroman "Die Optimierer" veranstaltet. Die dabei besprochenen Fragen und Diskussionen waren sehr interessant und hilfreich für mich! Es bringt mir (für die zukünftige) Arbeit sehr viel, mich intensiv mit den Lesenden austauschen zu können und auch für euch wird es - hoffentlich - aufschlussreich. Ich werde mich bemühen, all eure Fragen rasch und ausführlich zu beantworten!

Jetzt also "Die Unvollkommenen". Inhaltlich ist es die Fortsetzung von "Die Optimierer". Thematisch gibt es aber - wie ihr sehen werdet -  ganz andere Schwerpunkte. Wenn ihr mitmachen wollt, müsst ihr "Die Optimierer" nicht vorher gelesen haben - ich habe mir aber sagen lassen, dass es sinnvoll ist.

In diesem Sinne würde ich mich über zahlreiche Bewerbungen freuen. Ich kann 15 Bücher verlosen, würde mich aber freuen, wenn auch Leute mitmachen, die am Ende leider kein Rezensionsexemplar erhalten können.

Für alle, die erst einmal reinschnuppern wollen, gibt es hier eine Leseprobe: http://www.bic-media.com/mobile/mobileWidget-jqm1.4.html?buyButton=no&showExtraShopButton=false&fullscreen=yes&isbn=9783404209477

Und für alle, die ein bisschen mehr Drama wollen, gibt es (siehe Video) auch einen "Trailer" zum Buch. Es handelt sich dabei um einen kurzen Zusammenschnitt der szenischen Lesung, die wir anlässlich der Buchpremiere von "Die Unvollkommenen" veranstaltet haben:

Viel Spaß!

Und falls ihr Fragen habt, immer her damit. Ich freue mich auf euch!

Viele Grüße

Theresa Hannig



156 BeiträgeVerlosung beendet
T
Letzter Beitrag von  Theresahannigvor 2 Jahren

Vielen Dank für Deine Rezi!

Zusätzliche Informationen

Theresa Hannig wurde am 21. Juni 1984 in München (Deutschland) geboren.

Theresa Hannig im Netz:

Community-Statistik

in 249 Bibliotheken

von 107 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks