Theresa Pleitner Eingenommen die Trümmer

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eingenommen die Trümmer“ von Theresa Pleitner

Er hatte scharfgestellte Augen damals, wie die einer Eule nachts, immer in Bereitschaft anzugreifen, unbe-wegt und doch hochkonzentriert. Nun sabbert der Großvater und kann nicht mehr ohne Unterstützung auf Toilette, die ehemals stechenden Augen liegen tief, und ihre Netzhaut scheint von einem Schleier überzogen. Rostbraune Blutgerinnsel kräuseln sich auf der großporigen, fast hölzernen Haut, die von vereinzelten Bartstoppeln gespickt ist, aus den Augenbrauen ragt ein Teufelshaar empor, lang wie das Gelenk eines Fingers.

Stöbern in Romane

QualityLand

Eine grandios humorvolle erzählte Geschichte, deren zugrunde liegende Dystopie eingängig und mit viel Hingabe zum Detail erklärt wird.

DrWarthrop

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

Die Schule der Nacht

Atmosphärisch, düster und spannend...

Nepomurks

Zeit der Schwalben

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht.

Suse33

Drei Tage und ein Leben

Gut!

wandablue

Sonntags in Trondheim

Fortsetzung der "Lügenhaus"-Trilogie: Gut geschriebene, unterhaltsame Familiengeschichte, mit wenig Highlights.

AnTheia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen