Neuer Beitrag

TheresaPrammer

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Lotta Fiore tritt ihre neue Stelle bei der Polizei an. Ab jetzt ermittelt sie endlich nicht mehr undercover, sondern ganz offiziell. Doch ihr Traumjob ist anders als erwartet - Lotta schlägt von ihren Kollegen nur Neid und Missgunst entgegen. Wieso die Neue ohne eine Ausbildung bei der Wiener Polizei eingestellt wurde, vermag niemand zu verstehen. Gleich an ihrem ersten Tag wird Lotta auch noch zu einem Tatort gebeten, an dem sie eine Notiz mit ihrem eigenen Namen und einen Hinweis auf ihr gut gehütetes "Geheimnis" findet. Aber das ist unmöglich, darüber wissen doch nur sie und ihre "Schwester" Henriette Bescheid! Als diese verschwindet, beginnt für Lotta ein Wettlauf mit der Zeit, denn das Geheimnis der Schwestern birgt eine tödliche Gefahr …

Hallo Lovelybookers,

herzlich willkommen zur Leserunde von 

"Die unbekannte Schwester"

Über Carlotta Fiore: 

"Carlotta Fiore ist eine der ungewöhnlicheren Ermittlerinnen der Krimiszene." - Brigitte

"Eine hochspannende Geschichte rund um die schillerndste Ermittlerin Wiens - da bleiben keine Wünsche offen." - Ursula Poznanski

Zur Leseprobe geht es hier.

Mehr Infos, Fotos, Neuigkeiten, etc. auf Facebook und Instagram

Vom Ullstein-Verlag (List) werden 20 Exemplare von "Die unbekannte Schwester" verlost, beantworte bitte folgende Frage und du nimmst automatisch an der Verlosung teil: 

Was ist dein Traumjob? Übst du ihn aus, bzw. planst du ihn auszuüben? 

Ich freue mich auf eure Antworten! 

Autor: Theresa Prammer
Buch: Die unbekannte Schwester
1 Foto

Nik75

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Sehr geehrte Frau Prammer! Der Krimi hört sich sehr spannend und faszinierend an. Der Klappentext hat mir schon jetzt gefallen. Lotta scheint eine einmalige Ermittlerin zu sein und ich kann mir vorstellen, dass es wirklich ein Wettlauf mit der Zeit wird wenn die Schwester verschwindet. Ich würde den Krimi wirklich gerne lesen.
Jetzt aber zur Bewerbungsfrage. Mein Traumjob:
Mein Traumjob war schon als Kind Rezeptionistin. Um das zu werden bin ich dann auch in die Tourismusschule gegangen und habe dort maturiert. Tatsächlich habe ich 11 Jahre lang in meinem Traumjob gearbeitet. 9 wunderschöne Jahre davon in Salzburg im Schloss Leopoldskron. Es war toll Menschen der ganzen Welt kennenzulernen. Mir hat der Umgang mit meinen Gästen sehr viel Spaß gemacht und hatte wirklich Freude am Job.
Nachdem ich dann aber meinen Sohn bekommen habe, konnte ich mir nicht mehr vorstellen bis spät Abends zu arbeiten. Darum habe ich meinen Traumberuf auch aufgegeben und arbeite jetzt in einer Schule im Sekretariat. Dieser Job gefällt mir aber genausogut und bin auch hier glücklich.
Liebe Grüße
Nicole

solveig

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Wie schön, Carlotta Fiore ermittelt wieder! Nach "Wiener Totenlieder" und "Mörderische Wahrheiten" erfahren wir endlich mehr über ihre (geheimnisvolle) Vergangenheit. Und der "Blick ins Buch" zeigt mir, dass auch dieser Roman wieder spannend und voll Humor sein muss.
Zur Bewerbungsfrage: Nein, leider übe ich meinen Traumjob (Kinderärztin) nicht aus - mein schulischer Ehrgeiz hielt sich damals in Grenzen, und als Teenager waren für mich Freizeitaktivitäten viel wichtiger als Schule... So hätte ich bei dem Abi-Durchschnitt, den ich erreicht habe, eine längere Wartezeit einlegen müssen bis Studiumbeginn und hatte mich fürs Lehramt entschlossen. Der Beruf hat zumindest auch mit Kindern und Jugendlichen zu tun!

Beiträge danach
350 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

SusanneSH68

vor 3 Monaten

Eure Rezensionen
Beitrag einblenden

Vielen Dank, dass ich hier mitlesen durfte. Ich war schon lange darauf gespannt, Lotta Fiore kennenzulernen. Für mich etwas mehr Roman als Krimi, aber auf jeden Fall ein interessantes Buch.

https://www.lovelybooks.de/autor/Theresa-Prammer/Die-unbekannte-Schwester-1400908322-w/rezension/1458779710/

TheresaPrammer

vor 3 Monaten

Eure Rezensionen
@nellsche

Dankeschön. liebe Nellsche fürs Mitlesen und deine Rezension! Ja, bin auch froh, dass es noch mit dem Buch geklappt hat :-) Sehr liebe Grüße, Theresa

TheresaPrammer

vor 3 Monaten

Eure Rezensionen
@SusanneSH68

Danke fürs Mitlesen und deine Rezension! Sehr herzliche Grüße, Theresa

BettinaForstinger

vor 3 Monaten

Kapitel 26 - 32 (248 - 308)
Beitrag einblenden

Warum bringt Hannes Konny einfach zu seinen Eltern, und hinterlässt nur eine Nachricht? Sehr seltsam. Vor wem will Hannes Lotte beschützen?
Der Anschlag auf Konrad ist mir noch nicht ganz klar.
Steckt hinter alldem tatsächlich Henriette?
Maria wollte damals tatsächliche Lotta ermorden?!
Endlich gelingt es Lotta sich bei ihrer Therapeutin zu öffnen.

BettinaForstinger

vor 3 Monaten

Kapitel 33 - Finale (ab 309)
Beitrag einblenden

Der Schluss klärt nun die offen gebliebenen Fragen auf.
Auf Breck wäre ich nicht gekommen, vor allem da er sich bei der Ausübung der Morde als Frau verkleidet hat.
So richtig schlüssig ist mir dennoch nicht alles.
Schön finde ich es, dass Henriette und Martin sich gefunden haben, und Henriette nun auch ein bisschen Glück hat in Sachen Liebe :-)

BettinaForstinger

vor 3 Monaten

Eure Rezensionen

Vielen lieben Dank für das Exemplar und das ich bei dieser LR mitwirken durfte.
Hier meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Theresa-Prammer/Die-unbekannte-Schwester-1400908322-w/rezension/1460871877/

LG Bettina

TheresaPrammer

vor 2 Monaten

Eure Rezensionen
@BettinaForstinger

Liebe Bettina, huch, entschuldige, deine Rezension ist mir entgangen. Vielen Dank dafür und auch fürs Mitlesen :-)

Neuer Beitrag